Spezialtag

Instandhaltungsverträge für die chemische Industrie

Instandhaltungsverträge chemische Industrie - Spezialtag

Im Spezialtag „Instandhaltungsverträge für die chemische Industrie“ vermittelt Ihnen die Rechtsexpertin Bettina Geisseler, wie Sie Instandhaltungsverträge durchdacht und rechtssicher gestalten. Lernen Sie, die kritischen Erfolgsfaktoren entsprechender Verträge kennen, welche Rechte und Pflichten den Vertragsparteien zukommen und wie Sie diese im Vertrag festhalten. Erfahren Sie zudem, wie Sie mit Störungen bei der Abwicklung und Haftungsfragen umgehen.

Instandhaltungsverträge richtig gestalten

Viele Unternehmen der chemischen Verfahrenstechnik vergeben die Instandhaltung Ihrer Anlagen an externe Dienstleister. In solchen Fällen sollten die Aufgaben und Pflichten der beteiligten Parteien in einem Instandhaltungsvertrag verbindlich festgeschrieben werden. Dies ist umso wichtiger, als dass die Instandhaltung eine zentrale Rolle für die Sicherheit und den wirtschaftlichen Betrieb von Anlagen spielt.

Im Spezialtag „Instandhaltungsverträge für die chemische Industrie“ erfahren Sie, wie entsprechende Verträge aufgebaut sein und welche Inhalte sie umfassen sollten. Sie lernen wie Sie Gefahren bei der Abwicklung von Instandhaltungsmaßnahmen verringern oder vermeiden, indem Sie Verträge durchdacht und angemessen gestalten und konsequent anwenden.

Der Spezialtag findet am Vortag der Konferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ statt. Buchen Sie den Spezialtag mit der Konferenz und erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Inhalte des Spezialtages

Im Einzelnen beschäftigen Sie sich im Spezialtag mit folgenden Themen:

05.10.2016

Instandhaltungsstrategien der Zukunft und Vertragsmodelle

  • Anlassbezogener Einzelvertrag
  • Rahmenvertrag mit Einzelabruf
  • Longterm Service Agreement
  • Turnkey Vertrag versus losweise Vergabe bei komplexen Instandhaltungsmaβnahmen
  • Das anwendbare Rechte und Streitschlichtungsmodelle

Die 3 kritischen Erfolgsfaktoren eines Instandhaltungsvertrages

  • Das A & Ω des Vertrages: eine exakte Leistungsbeschreibung
  • Eine klare Definition der Schnittstellen sowie die eindeutige Zuweisung von Verantwortlichkeiten im Zusammenhang mit dem Schnittstellenmanagement
  • Die Beteiligten einer Instandhaltungsmaβnahme und eine angemessene Risikoverteilung /-zuordnung zwischen Auftraggeber und Dienstleister

Die wesentlichen Pflichten und Rechte der Vertragsparteien

  • Vergütungsmodelle
  • Die Einhaltung von Fristen und Rechte des Auftraggebers bei Verzug
  • Qualitätsanforderungen, technische Garantien und Mängelhaftung
  • Die „ reporting“ Pflichten des Auftragnehmers
  • Beistell- und Mitwirkungspflichten des Auftraggebers
  • Informationspflichten des Auftraggebers („rely upon information“)
  • Umfang und Ausübung von Weisungs- und Inspektionsrechten des Auftraggebers
  • Thema Ersatzteile / Ersatzteilvorratshaltung
  • Weitere Nebenpflichten des Dienstleisters
  • Schutz des geistigen Eigentums des OEM

Störungen in der Abwicklungsphase und Haftungsfragen

  • Die Gretchenfrage: wann hat der Dienstleister Anspruch auf Zeitverlängerung und Mehrkostenersatz?
  • (ausserordentliche) Kündigungsrechte der Vertragsparteien
  • „Variations“: Änderungswünsche des Auftraggebers während der Durchführung der Instandhaltungsmaβnahme
  • Force Majeure und Unterbrechung
  • Weitere Haftungssituationen und die Gesamthaftungsbegrenzung

Wer sollte an dem Spezialtag teilnehmen?

Der Spezialtag wendet sich an die für Instandhaltungsmaßnahmen verantwortlichen Fach- und Führungskräfte. Dabei sind sowohl Mitarbeiter auf Seiten der Betreiber als auch der Instandhaltungsdienstleister angesprochen.

Leiterin des Spezialtages: Rechtanwältin Bettina Geisseler

Der Spezialtag „Instandhaltungsverträge für die chemische Industrie“ wird von der Rechtsanwältin Bettina Geisseler geleitet. Frau Geisseler hat viele Jahre als Juristin in verschiedenen Unternehmen im Bereich Kraftwerksanlagen- sowie Hoch- und Tiefbau gearbeitet, bevor sie sich mit der Kanzlei GEISSELER LAW selbstständig machte. Die Spezialgebiete von Frau Geissler sind Anlagenbau- und Instandhaltungsverträge.

Buchen Sie jetzt den Spezialtag

Sichern Sie sich jetzt einen Platz für den Spezialtag „Instandhaltungsverträge für die chemische Industrie“. Buchen Sie den Spezialtag zusammen mit der anschließend stattfindenden Konferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ und profitieren Sie vom Kombipreis.