Konferenz

6. VDI-Konferenz Anlagensicherheit

  • Diskutieren Sie mit Anlagenbetreibern, Behördenvertretern und Beratern aktuelle gesetzliche Entwicklungen, wie die Eckpunkte zur Erarbeitung der TA Abstand.
  • Profitieren Sie von Erfahrungsberichten von Anlagenbetreibern und erfahren Sie, wie Konkurrenz und Marktbegleiter mit dem Thema Anlagensicherheit umgehen.
  • Erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk und tauschen Sie sich aus.
Anlagensicherheit | VDI-Konferenz

Bereits zum 6. Mal treffen sich auf der Konferenz „Anlagensicherheit“ 2019 die Experten der Branche. Wie gewohnt informiert die Veranstaltung über die aktuelle Gesetzeslage sowie neue Vorschriften. Lernen Sie zudem die neuesten technischen Lösungen kennen und erfahren Sie anhand von Erfahrungsberichten, was im Ernstfall zu tun ist.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Risikomanagement für Chemieanlagen mit HAZOP und LOPA
Autor: Herr Dr. Jürgen Hofmann, Principal Consultant, DNV GL Oil & Gas Germany

Whitepaper anfordern

Wissens-Update zur Anlagensicherheit

Beim Umgang mit brennbaren, gefährlichen, ätzenden, umweltschädigenden oder explosiven Stoffen kann es jederzeit zu Unfällen, Bränden oder Explosionen kommen. Dies hat nicht zuletzt der größere BASF Unfall mit Todesopfer Ende 2016 gezeigt und dafür gesorgt, dass die Sicherheit von chemischen Anlagen aktueller denn je ist. Aus den Brand im Ludwigshafener Rheinhafen erfahren Sie, welche Lehren sich in Bezug auf Anlagensicherheit ziehen lassen. In der Gefahrenabwehr und im Umgang mit der Öffentlichkeit sind Kompetenzen gefragt, um den Schaden für das Unternehmen und das Umfeld zu begrenzen. Vor allem befasst sich die Anlagensicherheit allerdings mit der Frage, wie Risiken präventiv abgeschätzt und durch geeignete Maßnahmen vermieden werden können.

Die Konferenz „Anlagensicherheit“ hilft Ihnen, Antworten auf diese Fragen zu finden und präsentiert Ihnen Best-Practice-Beispiele. Hören Sie u. a. Expertenvorträge zu folgenden Themen:

  • Steigende Bedeutung von Anlagensicherheit in der Prozess und Fertigungsindustrie
  • Zehn Explosionen – fünf Ursachen – eine Maßnahme? Die Grenzen des Explosionsschutzdokuments
  • Cyber-Sicherheit & Safety: Die Grundlage sicherer Anlagen
  • Notfall- und Krisenmanagement am Beispiel des Industrieparks Höchst
  • Nachhaltiges Alarmmanagementsystem minimiert die Gefahren für Mensch, Maschine und Umwelt
  • Vom Trittbrettfahrer bis zum PTS: wie geht man mit Unfallbeteiligten um

Ablauf & Themen der Konferenz

Erfahren Sie auf der Konferenz „Anlagensicherheit“ 2019 mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

26.Juni 2019

08:30

Registrierung

09:30

Begrüßung und Eröffnung
Prof. Dr. Christian Jochum, Unternehmensberater, Bad Soden

Neue Vorschriften und Ihre Umsetzung

09:40

Umsetzung des Abstandsgebots der Seveso-III-RL in deutsches Recht

  •  Abstandsregelungen im EU- und im deutschen Recht
  •  Rechtsprechung von EuGH und BVerwG
  •  Vom Leitfaden KAS-18 zur TA Abstand

RA Hans Becher, Head of Environment, Health & Safety Site Management, Merck KGaA; Darmstadt

10:20

Immissionsschutz contra Arbeitsschutz - Wo liegen die Beurteilungspunkte im immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren?

  •  Das Verhältnis von Immissionsschutz und Arbeitsschutz im deutschen und im europäischen Recht
  •  Unterschiedliche Schutzniveaus gegenüber Nachbarn und Arbeitnehmern
  •  Folgen für die Genehmigungsfähigkeit von Vorhaben in Gewerbegebieten, Industrieparks und Häfen

Prof. Dr. Hans-Jürgen Müggenborg, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Kanzlei Prof. Müggenborg, Aachen

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:30

Umsetzung der technischen Regeln zur Anlagensicherheit (TRAS) - Schutz vor Naturgefahren in Betriebsbereichen

  •  Rechtliche Bewertung der TRASen
  •  Schutz vor Hochwasser und Starkregen (TRAS310)
  •  Schutz vor Wind und Schneelasten (TRAS320)
  •  Notwendige Umsetzung und behördliche Maßnahmen

Dipl.-Umweltwiss. Dipl.-Ing. Birgit Schmidt-Becker, Technische Dezernentin, Abteilung 5, Bezirksregierung Köln

Sichere Technik I

12:10

Augmented Reality – New Possibilities for Plant Safety and Service

  •  Current challenges in plant safety
  •  Why advanced technology is not enough
  •  Opportunities of utilizing the AR technology in industrial settings
  •  The solution rise

Martin Riedel, CEO, rise technologies GmbH, Köln

12:50

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Sichere Organisation

14:00

Erkenntnisse aus Vor-Ort-Besichtigungen nach StörfallV

  •  Rechtsgrundlage und Inspektionsumfang
  •  Erkenntnisse zum Stand der Sicherheitstechnik – positive Beispiele
  •  Lernen aus Fehlern Anderer

Dipl.-Ing. (FH) Jasmin Pervaz, Sachbearbeiterin, Dezernat 53 (Immissionsschutz), Anlagensicherheit (StörfallV), Bezirksregierung Arnsberg

14:40

Risikobasierte Instandhaltung in der Chemischen Industrie

  •  Instandhaltung und Risiko: Welchen Nutzen hat Instandhaltung?
  •  Verfügbarkeit und Risikomanagement
  •  Risikobasierte Instandhaltung: Eine Strategie zur Nutzenmaximierung
  •  Sicherheit oder Instandhaltung?

Dr. Jürgen Hofmann, DIE STÖRFALLEXPERTEN – DNV GL, Aachen - Hamburg

15:20

Sicherheitsbetrachtungen von Chemieanlagen in der BASF - Regeln und Umgang mit den offenen Punkten

  •  Sicherheitsbetrachtungen von allen Chemieanlagen der BASF in einem globalen System
  •  Beschreibung des Prozesses, Methode, Ergebnisse und offene Punkte
  •  Umgang mit offenen Punkten, Priorisierung, Abarbeitung und Aktualisieren der Sicherheitsbetrachtung
  •  Reports und Auswertungswerkzeuge
  •  Training der Anwender in den Geschäftsbereichen und den EHS-Einheiten

Dipl.-Ing. Frank Schinke, Global Support Process Safety, BASF SE, Ludwigshafen am Rhein

16:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

16:30

Einsatz von Beratern bei Gefahrenanalysen – ein Erfahrungsbericht

  •  Durchführung der Moderation der Gefahrenanalysen mit eigenen Mitarbeitern
  •  Leichtere und bessere Integration in die bestehenden Arbeitsprozesse
  •  Zielgerichtete Vorarbeit vor der Gefahrenanalyse (Dokumente, verfahrenstechnische Berechnungen usw.) für eine effiziente Durchführung
  •  Nacharbeit der Gefahrenanalyse zur sicherheitstechnischen Verbesserung im Feld
  •  Umsetzung von sicherheitstechnischen Verbesserungsmaßnahmen und die regelmäßige Prüfung von sicherheitsrelevanten Anlagenteilen

Dr.-Ing. Ron Stockfleth, Teamleiter Anlagensicherheit, Shell Deutschland Oil GmbH, Wesseling

Podiumsdiskussion

17:10

Wie viel Beratung soll es denn sein?

Moderator:

Prof. Dr. Christian Jochum

Teilnehmer:

Jasmin Pervaz
Dr. Jürgen Hofmann
Frank Schinke
Ron Stockfleth

17:50

Ende des ersten Veranstaltungstages

Get-together

ab 18:00

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

27. Juni 2019

Sichere Technik II

09:00

Zehn Explosionen – fünf Ursachen – eine Maßnahme? Über die Grenzen des Explosionsschutzdokuments

  •  „Explosion“: Ein Sammelbegriff für Ereignisse mit unterschiedlichen Ursachen
  •  „Explosionsfähige Gemische“: Wann ist das Explosionsschutzdokument gefordert?
  •  „Inertisierung“ als Explosionsschutzkonzept: Ein stets probates Mittel?
  •  Thermische und physikalische Explosionen: Warum man hierbei andere Konzepte braucht

Dr. Joachim Sommer, Referent Anlagen- und Prozesssicherheit bei der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BGRCI), Heidelberg

09:40

NotPetya, Stuxnet, Triton und Co. - Herausforderungen für die Sicherheit von Industrieanlagen

  •  Bedrohungslage der Anlagen durch Cyber-Angriffe
  •  Anforderungen an Anlagen zum Schutz vor Cyber-Angriffen
  •  Präventive Maßnahmen zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit von Seiten der Industrie

Klaus Jochem, IT Security Architecture, Bayer Business Services GmbH, Leverkusen Jens Mehrfeld, Cyber-Sicherheit in Industrieanlagen, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

10:40

Anlagensicherheit in der Prozess- und Fertigungsindustrie

  •  Steigende Bedeutung von Anlagensicherheit in der Prozess- und Fertigungsindustrie
  •  Steigendes Alarmaufkommen erhöht das Risiko wichtige Ereignisse zu übersehen
  •  Nachhaltiges Alarmmanagementsystem minimiert die Gefahren für Mensch, Maschine und Umwelt

Manuel Stahnke, Strategisches Marketing, iMes Solutions, Burghausen

11:20

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Unfälle und ihre Konsequenzen

11:50

Planung, Durchführung und Auswertung von Notfallübungen

  •  Zweck und Nutzen von Notfallübungen
  •  Planung und erforderliche Abstimmungen im Vorfeld einer Notfallübung
  •  Auswertung von Notfallübungen

Dipl.-Ing. (FH) Ronny Appelt, Leiter Werkfeuerwehr, PCK Raffinerie GmbH, Schwedt

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:30

Notfall- und Krisenmanagement am Beispiel des Industrieparks Höchst

  •  Anforderungen an das Notfall- und Krisenmanagement
  •  Alarm- und Gefahrenabwehrorganisation des Industrieparks Höchst
  •  Ziele des Notfallmangements
  •  Abläufe und Aufgaben an der Einsatzstelle und im Einsatzstab
  •  Kritische Erfolgsfaktoren

Dr. Martin Schnauber, Notfallmanager, Site Management, Operations Industriepark Höchst, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

14:10

Gaffer, Glotzer oder Betroffene?

  •  Psychologie der Schaulust
  •  Rolle der Medien
  •  Posttraumatische Belastungsstörung – Diagnose und Therapie

Dipl.-Psych. Peter C. Zimmermann, Institutsleiter, iskom-Institut, Neuss

14:50

Lessons Learned - Erfahrungen und Beispiele aus Betriebsstörungen und Störfallinspektionen

  •  Runaway bei einem Semi-Batch-Verfahren
  •  Stofffreisetzung aus einem Neutralisationsverfahren
  •  Ergebnisse einer Bachelorarbeit zur Auswertung von Störfallinspektionen mit Schwerpunkt PLT-Schutzeinrichtungen

Dipl.-Ing. (FH) Helmut Wolfanger, Sachbearbeiter, Regierungspräsidium Darmstadt

15:30

Abschlussdiskussion

15:40

Ende der Veranstaltung

Wer sollte teilnehmen?

Die Konferenz „Anlagensicherheit“ richtet sich an:

  • Störfall- und Immissionsschutzbeauftragte
  • Mitarbeiter aus Produktion, Technik sowie den Abteilungen Anlagensicherheit, Chemikaliensicherheit, Umweltschutz und Arbeitsschutz der Branchen: Chemie- und Petrochemie, Pharma, Lebensmittel, Energieerzeugung, Stahlerzeugung, Oberflächenbehandlung
  • Sachverständige für Anlagensicherheit
  • Berater aus Ingenieurbüros für Anlagensicherheit
  • Behördenvertreter

Exklusives Get-together

Am 1. Abend der Konferenz laden wir Sie ein, die gewonnenen Erkenntnisse mit den Referenten und Teilnehmern zu diskutieren. Im Rahmen eines gemütlichen Get-togethers lassen wir den Tag gemeinsam ausklingen.

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die Konferenz

Seien Sie beim Branchentreff dabei und tauschen Sie sich über Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen im Bereich Anlagensicherheit aus. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 05KO004

6. VDI-Konferenz Anlagensicherheit

Frankfurt am Main,

Fleming's Conference Hotel Frankfurt*

Elbinger Str. 1-3,
60487 Frankfurt
+49 69/506040-0 zur Webseite

verfügbar

1.490,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 6. VDI-Konferenz Anlagensicherheit
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.280,– € zzgl. 19% USt.
    1.490,– €
Am Tag davor
  • Schutz vor thermischen Explosionen
    Spezialtag am 25.06.2019 in Frankfurt am Main Details
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    890,– €
Am Tag danach
  • Optimierte Anlagensicherheit durch integriertes Alarmmanagement
    Spezialtag am 28.06.2019 in Frankfurt am Main Details
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    890,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.490,– € zzgl. 19% USt.

Veranstaltungsnummer: 05KO004

6. VDI-Konferenz Anlagensicherheit

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Konferenzleiter: Prof. Dr. Christian Jochum, stellvertretender Vorsitzender der Kommission für Anlagensicherheit (KAS), Bad Soden 

VDSI Punkte

Die Teilnahme an der VDI-Konferenz Anlagensicherheit wir als Fortbildung für Störfall- und Immissionsschutzbeauftragte nach § 9 der 5. BImSchV anerkannt.

VDSI Punkte

VDSI Punkte Umweltschutz

Aussteller

  • iMes Solutions GmbH
  • Protego Braunschweiger Flammenfilter GmbH
  • R. Stahl Schaltgeräte GmbH

Teilnehmerstimmen

Klaus Moeckel,
Shell Deutschland Oil GmbH

„Viele unterschiedliche Vortragende, die ein rundes Bild geliefert haben über aktuelle Themen in der Sicherheitstechnik“

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen