Seminar

Mechanische Verfahrenstechnik für Lebensmittelindustrie und Pharmazie

Mechanische Verfahrenstechnik für Lebensmittelindustrie und Pharmazie Seminar

Das Seminar „Mechanische Verfahrenstechnik für Lebensmittelindustrie und Pharmazie“ bietet Ihnen eine Einführung in die Grundoperationen der Mechanischen Verfahrenstechnik. Erfahren Sie, wo deren Einsatzmöglichkeiten aber auch deren Grenzen liegen. Nach dem Seminar sind Sie dank der erworbenen Kenntnisse in der Lage, die optimale Lösung für Ihre prozesstechnische Aufgabe zu finden und Ihre Verfahren zu optimieren.

Grundoperationen der Mechanischen Verfahrenstechnik aufgabenorientiert einsetzen

Die Methoden der mechanischen Verfahrenstechnik spielen in den Herstellungsprozessen der Pharmazie und Lebensmittelindustrie eine wichtige Rolle. Der erfolgreiche Einsatz mechanischer Stoffumwandlungsprozess erfordert allerdings umfassendes Know-how. Neben Kenntnissen der Grundoperationen und der chemisch-physikalischen Eigenschaften der zu verarbeitenden Produkte gewährleistet insbesondere die Auswahl geeigneter Aggregate eine erfolgreiche und störungsfreie Produktion.

Das Seminar „Mechanische Verfahrenstechnik für Lebensmittelindustrie und Pharmazie“ vermittelt Ihnen einen Überblick über die Grundoperationen der mechanischen Verfahrenstechnik. Sie lernen wie Sie das für Ihre Aufgabe passende Verfahren, verfahrenstechnische Maschinen und Apparate auswählen und effizient einsetzen. Nach dem Seminar:

  • sind Sie in der Lage, Produkte hinsichtlich ihrer Eigenschaften zu charakterisieren
  • kennen Sie die verschiedenen Arten von Zerkleinerungsmaschinen und deren Ergebnisse
  • können Sie mittels Klassierprozessen eine Zielfraktion herstellen
  • wissen Sie, wann Rühren eine mögliche Alternative bei der Verarbeitung von Feststoffen darstellt
  • sind Sie in der Lage, hygienische Aspekte bei der Produktion umzusetzen
  • können Sie die Qualität Ihrer Prozesse gewährleisten
  • wissen Sie, wie Sie ein Produktdesign verfahrenstechnisch umsetzen

Darüber hinaus bekommen Sie zahlreiche Tipps und Tricks zum Mischen von Feststoffen an die Hand. Alle Teilnehmer erhalten zudem ein Handbuch mit sämtlichen Inhalten des Seminars zum Nachlesen.

Inhalte des Seminars

Das Seminar „Mechanische Verfahrenstechnik für Lebensmittelindustrie und Pharmazie“ beschäftigt sich im Einzelnen mit folgenden Themen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag: Von 09:00 bis 17.30 Uhr
2. Tag: Von 09.00 bis 17.30 Uhr

Charakterisierung von Partikeln

  • Wie werden Partikelkollektive beschrieben?
  • Welche Produkteigenschaften sind relevant?
  • Wie kann ich diese erfassen?
  • Wie sind Proben zu nehmen und was ist dabei zu beachten?
  • Wie viel Statistik benötige ich dazu?

Prof. Dr. Ralf Habermann

Grundlagen der Zerkleinerung und Zerkleinerungsmaschinen

  • Warum kann ich meine Produkte zerkleinern und wo liegen deren Grenzen?
  • Wie kann ich erfolgreich einen Zerkleinerungsprozess gestalten?
  • Wie unterscheiden sich die am Markt existierenden Zerkleinerungsmaschinen?
  • Was benötige ich tatsächlich?

Prof. Dr. Ralf Habermann

Kennzeichnung von Klassierprozessen und Einsatz von Klassiermaschinen 

  • Welche Möglichkeiten zum Klassieren von Produkten gibt es?
  • Wie kann ich eine Fraktion herstellen?
  • Wie beschreibt man das Ergebnis eines Klassiervorgangs?
  • Welche Klassiermaschinen gibt es und wie sind diese in der Anwendung limitiert?

Prof. Dr. Ralf Habermann

Mischen von Feststoffen

  • Was ist Feststoffmischen?
  • Warum erscheint dieses als schwierig?
  • Was muss ich beim Feststoffmischen beachten?
  • Welche Feststoffmischer sind am Markt verfügbar und wodurch unterscheiden sich diese?

Prof- Dr.-Ing. Harald Schuchmann

Rühren

  • Wo liegen die Unterschiede zum Feststoffmischen?
  • Was ist dabei zu beachten?
  • Wie kann ich den Rührprozess effektiv gestalten?
  • Welche Rührsysteme eignen sich für meine Aufgabenstellung?

Prof- Dr.-Ing. Harald Schuchmann

Produktgestaltung

  • Welche Möglichkeiten zur Gestaltung von Produkt durch mechanische Verfahrens-technik gibt es?
  • Was bringt mir die Agglomeration bzw. Granulation?
  • Wie sehen die Produkte der Wirbelschicht-Granulation aus
  • Was ermöglicht Kompaktieren/Tablettieren?
  • Welche Option stellt die Extrusion dar?
  • Wie werden amorphe Produkte erzeugt und gelagert oder bewusst kristallisiert?
  • Wie können Instanteigenschaften erzeugt und beurteilt werden?

Prof- Dr.-Ing. Harald Schuchmann

Qualitätssicherung in der Produktion

  • Wie sind Proben zu ziehen und aufzubereiten?
  • Welche Fehler können bei der Probenanalyse auftreten?
  • Welche statistischen Methoden werden verwendet?
  • Wie kann ich diese für meinen Bedarfsfall anwenden?

Prof. Dr. Ralf Habermann

Hygienische Aspekte und deren Umsetzung

  • Was ist bei der Beschaffung einer Maschine oder eines Apparats zu beachten?
  • Welche Grundsätze der Hygiene gilt es, unbedingt zu berücksichtigen?
  • Wie kann ich dieses im Betrieb umsetzen?
  • Welche Gesetze betreffen mich?
  • Wie ist der Faktor „Menschen“ zu berücksichtigen?

Prof. Dr. Ralf Habermann

Abschlussdiskussion

Wer teilnehmen sollte

Das Seminar „Mechanische Verfahrenstechnik für Lebensmittelindustrie und Pharmazie“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Chemischen Industrie, der Pharmazeutischen Industrie, der Kosmetikindustrie und der Lebensmittelindustrie. Angesprochen sind hier insbesondere:

  • Produktions- und Betriebsleiter bzw. Produktions- und Betriebsingenieure
  • Ingenieure, Techniker und Laboranten, die in Laboren und der Qualitätssicherung tätig sind
  • Entwicklungsingenieure
  • Projektingenieure

Ihre Seminarleitung – Experten der Verfahrenstechnik

Prof. Dr. Ralf Habermann ist Experte auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik mit über 20 Jahren Erfahrung. Sein besonderes Interesse gilt der Partikelverfahrenstechnik, Mechanochemie und Chemischen Reaktionstechnik. Seit September 2016 ist er als Professor für Verfahrenstechnik mit dem Schwerpunkt Aufreinigung an der Hochschule Emden/Leer tätig.

Prof. Dr.-Ing. Harald Schuchmann verfügt ebenfalls über langjährige Erfahrung im Bereich der Verfahrenstechnik, die er u. a. als Gruppenleiter in der Produkt- und Verfahrensentwicklung im Getränkepulverbereich der Firma Nestlé erwarb. Sein Fokus liegt im Bereich Trocknungstechnik, Agglomeration, Lagerstabilität und Partikelmesstechnik. Seit Oktober 2015 hat er die Professur für Verfahrenstechnik an der Wilhelm Büchner Hochschule inne.

Sichern Sie sich Ihren Platz im Seminar

Sie wollen sich Kenntnisse über die Grundoperationen der mechanischen Verfahrenstechnik aneignen? Sie möchten Ihre Verfahren optimieren? Dann sichern Sie sich jetzt einen Platz im Seminar „Mechanische Verfahrenstechnik für Lebensmittelindustrie und Pharmazie“.

Veranstaltung buchen
14.12 - 15.12.2016 Stuttgart verfügbar 1470 €
16.05 - 17.05.2017 Düsseldorf verfügbar 1470 €
05.09 - 06.09.2017 Mannheim verfügbar 1470 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.