Forum

Grundlagen und praktischen Anwendungen des Staubexplosionsschutzes

Staubexplosionsschutz – Grundlagen und Anwendungen

Sie erfahren in diesem Technikforum, wie Sie Anlagen und Mitarbeiter wirksam vor Staubexplosionen schützen können. Sie lernen dazu praxisnah die erforderlichen Grundlagen des Staub-explosionsschutzes kennen. Erfahrene Referenten vermitteln, mit welchen vorbeugenden und konstruktiven Schutzmaßnahmen Sie einen optimalen Explosionsschutz erzielen können. Nach dem Seminar können Sie Regelwerke und Schutzmaßnahmen für den Staubexplosionsschutz richtig einsetzen.

Staubexplosionen durch geeignete Schutzmaßnahmen erfolgreich verhindern

Staub – unabhängig ob Nutz- oder Abfallstaub – ist in der Industrie eine Gefahrenquelle, da er bei einer Aufwirbelung Explosionen verursachen kann. Sie lernen in diesem 2-tägigen Technikforum, wie Staub entsteht und welche Explosionsgefahren von brennbaren Feststoffen und Stäuben ausgehen. Sie erfahren, welche Anlagen und Prozesse durch zündfähigen Staub gefährdet sind und wie Sie die Einteilung in explosionsgefährdete Zonen vornehmen.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, durch geeignete organisatorische und konstruktive Schutzmaßnahmen einen wirksamen Explosionsschutz umzusetzen. Dazu stellen die Referenten Schutzkonzepte für Packungsmittel, Entstaubungsanlagen, Sprühtrockner, Elevatoren und Mahlanlagen vor, die sich in der Praxis bewährt haben.

Dieses Technikforum behandelt speziell das Thema Staubexplosionsschutz. Wenn Sie allgemeineres Wissen zum Thema Explosionsschutz – auch bei Gasen und brennbaren Flüssigkeiten – benötigen, empfehlen wir Ihnen das 2-tägige Seminar „Praktische Umsetzung des Explosionsschutzes im Betrieb“ zu buchen.

Welche Inhalte vermittelt das Technikforum?

Während des Technikforums „Staubexplosionsschutz“ lernen Sie die folgenden Inhalte kennen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: Von 09:00 bis ca. 17:45 Uhr

Begrüßung und Einführung in den ersten Tag

Dr.-Ing. Uli Barth, Bergische Universität Wuppertal

Beurteilung der Explosionsgefährdung

  • Rechtliche Pflichten und Aufgaben
  • Systematik, Durchführung und Dokumentation
  • Arbeitshilfen

Dr.-Ing. Uli Barth

Sicherheitstechnische Kenngrößen und deren Anwendung bei der Beurteilung

  • Arten von Kenngrößen des abgelagerten und des aufgewirbelten Staubes
  • Ermittlung der Kenngrößen und wichtige Einflussgrößen
  • Kenngrößen und Gefährdungsbeurteilung
  • Kenngrößen und Explosionsschutzmaßnahmen
  • Spezialfall: Hybride Gemische

Dipl.-Ing. Joachim Lucas, Abt. Nichtelektrischer Explosionsschutz, IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH, Freiberg

Maßnahmen zum Vermeiden explosionsfähiger Atmosphäre

  • Konzentrationsbegrenzung
  • Inertisierung

Dr.-Ing. Uli Barth

Zoneneinteilung mit Beispielen

  • Vorgehen bei der Zonierung, Besonderheiten bei Staub
  • Betriebssituationen, die zu berücksichtigen sind
  • Einteilung für ausgewählte Arbeitsmittel

Dipl.-Ing. Joachim Lucas

Maßnahmen zum Vermeiden wirksamer Zündquellen

  • Zündwirksamkeit relevanter Zündquellen
  • Zündquellenvermeidung in Abhängigkeit der Zoneneinteilung/Gerätekategorie
    • Heiße Oberflächen
    • Flammen und heiße Gase
    • Mechanisch erzeugte Funken
    • Exotherme Reaktionen/Selbstentzündung

Dipl.-Ing. Joachim Lucas

Europäisches und nationales Recht

  • Rechtliche Rahmenbedingungen des Explosionsschutzes
  • Pflichten von Anlagenbetreibern und Herstellern
  • Inverkehrbringen nach RL 2014/34/EU (RL 94/9/EG)
  • Explosionsschutzdokument
  • Prüfen von überwachungsbedürftigen Anlagen

Dr.-Ing. Ute Hesener, Prokuristin, Explosionsschutz/Anlagensicherheit, DEKRA EXAM GmbH, Bochum

Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes

  • Explosionsfeste Bauweise
  • Explosionsdruckentlastung
  • Explosionsunterdrückung
  • Explosionstechnische Entkopplung

Dr.-Ing. Albrecht Vogl, Abteilungsleiter Explosionsschutz, Berufgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten, Mannheim

Im Anschluss lädt sie das VDI Wissensforum zu einem Erfahrungsaustausch bei Bier und einem kleinen Imbiss ein.

2. Tag: Von 09:00 bis ca. 15:30 Uhr

Begrüßung und Einführung in den zweiten Tag

Dr.-Ing. Ute Hesener

Statische Elektrizität als Zündquelle in der Prozessindustrie

  • Aufladungsmechanismen in der Praxis
  • Grundschema Elektrostatik
  • Einflußgrößen
  • Entladungsformen
  • Maßnahmen

Dr. Martin Glor, Geschäftsführer, Swiss Process Safety Consulting GmbH, CH-Allschwil

Handhabung lösemittelhaltige Schüttgüter

  • Befüllen und Entleeren
  • Polare und apolare Lösemittel
  • Trocknung von lösemittelfeuchten Schüttgütern
  • Grenzwerte für Restlösemittelgehalt
  • Hybride Gemische
  • Entzündung durch elektrostatische Aufladungen

Dr. Martin Glor

Praxisbeispiele für Schutzkonzepte – Packmittel

  • Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen bei Packmitteln
  • Kunststoffsäcke
  • Fässer
  • Container
  • Schüttgutbehälter (FIBC, Big Bag)

Dr. Martin Glor

Praxisbeispiele – Mahlanlagen und Mischer

  • Explosions- und Brandgefährdung
  • Zonierung
  • Schutzkonzept

Dr.-Ing. Ute Hesener

Praxisbeispiele – Förderanlagen und Silos

  • Explosions- und Brandgefährdung
  • Zonierung
  • Schutzkonzept

Dr.-Ing. Albrecht Vogl

Praxisbeispiele – Trockner und Abscheider

  • Explosions- und Brandgefährdung
  • Zonierung
  • Schutzkonzept

Dr.-Ing. Ute Hesener

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

Dr.-Ing. Ute Hesener

An wen richtet sich das Forum?

Das Seminar ist für Techniker und Fachkräfte geeignet, die für Ihre Arbeit im Unternehmen einen schnellen, umfassenden Einstieg in das Thema Staubexplosionsschutz benötigen. Angesprochen sind auch Mitarbeiter, die ihr Wissen erweitern und den neueste Stand der Technik kennen lernen möchten. Zur Zielgruppe zählen:

  • Planer, Hersteller und Betreiber von staubexplosionsgefährdeten Anlagen
  • Sicherheitsfachkräfte entsprechender Betriebe
  • Sachverständige von Aufsichtsbehörden
  • Berufsgenossenschaften und Technische Überwachungsvereine
  • Technische Begutachter der Sachversicherer

Ihre Leiter des Technikforums – Verfasser der VDI-Richtlinienreihe 2263

Das Technikforum leiten Prof. Dr.-Ing. Uli Barth und Dr.-Ing. Ute Hesener. Frau Hesener ist bei der DEKRA EXAM GmbH in Bochum für den Bereich Explosionsschutz / Anlagensicherheit zuständig. Prof. Barth leitet das Lehr- und Forschungsgebiet „Methoden der Sicherheitstechnik / Unfallforschung“ an der Bergischen Universität Wuppertal. Er hat unter anderem an der Erstellung der VDI-Richtlinienreihe 2263 „Staubbrände und Staubexplosionen / Gefahren – Beurteilung – Schutzmaßnahmen“ mitgewirkt.

Melden Sie sich jetzt für das an

Sie möchten wissen, wie Sie Staubexplosionen durch geeignete Schutzmaßnahmen wirkungsvoll verhindern können? Und möchten dazu leicht übertragbare Konzepte zum Staubexplosionsschutz aus der betrieblichen Praxis kennenlernen? Dann buchen Sie jetzt dieses Fachforum.

Medienpartner

Logo Schüttgut Portal
Schüttgut Portal
Logo Recycling Portal
Recycling Portal