Seminar

Trocknung in der Prozessindustrie: Apparate, Anlagen und Verfahren

Trocknung in der Prozessindustrie

In dem Seminar „Trocknung in der Prozessindustrie“ lernen Sie diverse Apparate, Anlagen und Verfahren kennen, die vor allem in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie Nahrungsmittelindustrie zur Trocknung genutzt werden. Sie erfahren, welche Trockner Sie für Ihr Trocknungsgut einsetzen können und welche Merkmale und Anwendungsgebiete verschiedene Trockner haben. Durch Kenntnisse der unterschiedlichen Verfahren können Sie nach dem Seminar die optimale Trocknerauswahl treffen. Sie erhalten ein Seminar-Skript mit ausgearbeiteten Berechnungsbeispielen und Literaturverweisen.

Energiekosten sparen dank des Seminars „Trocknung in der Prozessindustrie“

In vielen Industriezweigen ist die Trocknung ein unverzichtbarer Prozess, um Wasser aus Produkten zu entfernen. Das geschieht durch verdunsten oder verdampfen. Dabei gibt es eine Vielzahl an Trocknungsanlagen mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Im Seminar „Trocknung in der Prozessindustrie“ lernen Sie Kriterien kennen, um das richtige System für Ihre Anforderungen auszuwählen. Zudem thematisiert die Weiterbildung die Auslegung der wichtigsten Trocknertypen.

Nach Abschluss des Seminars „Trocknung in der Prozessindustrie“ haben Sie Folgendes gelernt:

  • Sie wissen, welcher Trockner für welche Produkte geeignet ist.
  • Sie kennen die Merkmale und Eigenschaften verschiedener Trockner, wie des Wirbelschichttrockners oder des Stromtrockners.
  • Sie sind in der Lage, die Hauptabmessungen von Trocknern zu bestimmen.
  • Sie wissen, worauf Sie achten müssen, um die Qualität der Produkte zu erhalten und die Prozesssicherheit zu gewährleisten.
  • Ihre neuen Kenntnisse helfen Ihnen dabei, Investitionskosten zu sparen und den Energieverbrauch zu senken.

Wie sieht das Programm des Seminars „Trocknung in der Prozessindustrie“ im Einzelnen aus?

Bei dieser 2-tägigen Weiterbildung lernen Sie alles Wissenswerte zu den gängigen Trocknungssystemen. So sieht das Programm im Detail aus:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 09:00 Uhr – 18:30 Uhr

Auswahl von Trocknern

  • Welche Kriterien (Arbeitsdruck, Trocknungsgas, Heizmittel, Arbeitsweise) sind wichtig für die Auswahl von Trocknern
  • Wie erfolgt die Auswahl eines Nassgutchargentrockners (Besprechung eines Auswahlschemas)
  • Wie erfolgt die Auswahl eines kontinuierlichen Trockners für Nassgut (Besprechung eines Auswahlschemas)
  • Welche Arten von Trocknern für Lösungen, Suspensionen und Pasten (kontinuierlich oder diskontinuierlich) gibt es
  • Welche Sonderverfahren gibt es – Strahlungstrocknung, Gefriertrocknung, Dampftrocknung
  • Welche Unterschiede gibt es zwischen Kontakttrockner und Konvektivtrockner (Leistungsfähigkeit, Staubabtrennung, Temperatur etc.)
  • Einige Beispiele für die Auswahl von Trocknern

Allgemeines zur Konvektivtrocknung

  • Merkmale und Einteilung der Konvektivtrockner (u.a. Wirbelschicht-, Strom-, Sprüh- und Trommeltrockner)
  • Definition und Gleichung der Feuchtthermometertemperatur
  • Definition und Gleichung der Kühlgrenztemperatur
  • Besprechen des Mollier-Diagramms (Bestimmung von Zustandsänderungen feuchter Luft durch Erwärmung, Befeuchtung und Abkühlung)
  • Welche Wärmeverluste entstehen bei Normalbetrieb? Welche zusätzlichen Verluste gibt es?
  • Stromverbrauch bei Gebläsen und Antrieben
  • Wärmebilanz der Trockner

Kontinuierliche Wirbelschichttrocknung

  • Gleichung zur Berechnung der minimalen Aufwirbelungsgeschwindigkeit
  • Wie sieht eine Trocknungsverlaufskurve aus
  • Wie verfahre ich mit wasserunlöslichen und wasserlöslichen Materialien (Hygroskopizität)
  • Beschreibung der Absorptionsisotherme
  • Was kann ich bei Aufwärmen und Abkühlen im Querstrom berechnen
  • Definition der gebundenen Feuchte

Verschiedene kontinuierliche konvektive Trockner

  • Trommeltrockner
  • Bandtrockner
  • Wyssmont Tellertrockner
  • Hazemag Schnelltrockner
  • Nara Media Slurry Dryer
  • Anhydro Spin Flash Dryer
  • Kombiniertes Mahlen und Trocknen

Stromtrocknung

  • Wärme- und Stoffübertragung in einer Sekunde möglich
  • Besprechung der Gleichung von Frössling (Wärmeübertragung von Luft auf eine fallende Kugel)
  • Beispielrechnungen zur Auslegung von Stromtrocknern

Sprühtrocknung

  • Wann wird die Sprühtrocknung angewandt
  • Welche Sprüharten gibt es (Einstoffdüse, Scheibe, Zweistoffdüse)
  • Tropfengröße bei Scheibenversprühung
  • Schüttgewicht als wichtige Eigenschaft bestimmt durch diverse Einflussgrößen, wie z.B. Heisslufttemperatur, Gleichstrom/Gegenstrom, Belüftung, etc.
  • Berechnung der Trocknerabmessungen

Konvektive Chargentrockner

  • Anwendungsgebiete, Vorteile und Berechnung des Wirbelschichttrockners
  • Welche Vor- und Nachteile bietet der Kammertrockner

2. Tag 08:30 Uhr – 18:30 Uhr

+ Übung

  • Beispiel Sprühtrocknung eines Milchkonzentrates
  • Berechnungen anhand des Mollier-Diagramms, Ermittlung der Ablufttemperatur, Bestimmung des kW-Wertes der Aufheizung, Abschätzung der Hauptabmessungen des Trockners

Vakuumchargentrockner

  • Abschätzungsmethoden für Wärmeaustauscher nach VDIWärmeatlas
  • Auslegung eines Trockners durch Maßstabsvergrößerung
  • Halbierung der Trocknungszeit durch Inertgasverwendung

Kontinuierliche Kontakttrockner

  • Beschreibung und Berechnung von
    • Tellertrocknern
    • langsamlaufenden Schaufeltrocknern
    • schnelllaufenden Schaufeltrocknern

+ Übung

  • Beispiel Kontakttrocknung eines Filterkuchens
  • Berechnung der Abmessungen eines GMF Paddle Dryers

Produktqualität und Anlagensicherheit

  • Wie wird die Produktqualität durch die Trocknung beeinflusst – Beispiele
  • Wie können Brände entstehen und wie kann man sie vermeiden
  • Staubexplosionen: Merkmale, Druckentlastung, Unterdrückung
  • Praxisfälle

Abschlussdiskussion

Zur Veranstaltung erhalten Sie ein Skript mit allen relevanten Informationen. Neben zahlreichen Abbildungen enthält es Berechnungsbeispiele und Literaturverweise.

Für wen ist diese Weiterbildung über Trocknungsprozesse gedacht?

Das Seminar „Trocknung in der Prozessindustrie“ wurde für Ingenieure und Techniker entwickelt, die in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Projektierung und Betrieb in folgenden Branchen tätig sind:

  • chemische Industrie
  • pharmazeutische Industrie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Anlagen- und Apparatebau

Ihr Seminarleiter C. M. van 't Land: Fachbuchautor und Experte für Trocknungsprozesse

C. M. van 't Land ist seit 15 Jahren als selbstständiger, beratender Ingenieur tätig und hat sich zudem als Autor des Fachbuches „Drying in the Process Industry“ einen Namen gemacht. Vor seiner Selbstständigkeit war er bei Akzo Nobel im Bereich Forschung beschäftigt. Hier betreute er unter anderem mehrere Projekte zur Trocknung von Produkten der chemischen Industrie.

Jetzt anmelden für das 2-tägige Seminar „Trocknung in der Prozessindustrie“

In Ihrem Berufsalltag stehen Sie vor der Aufgabe, Trocknungsprozesse umzusetzen? Oder Sie planen, dieses Tätigkeitsfeld künftig abzudecken? Sie wollen daher die verschiedenen Trocknertypen kennenlernen und nach ihren Eigenschaften beurteilen können? Sie möchten in der Lage sein, Trocknungsanlagen optimal auszuwählen? Dann buchen Sie jetzt diese Weiterbildung!

Veranstaltung buchen
18.01 - 19.01.2017 Mannheim verfügbar 1490 €
17.05 - 18.05.2017 Düsseldorf verfügbar 1490 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Medienpartner

Logo Schüttgut Portal
Schüttgut Portal