Konferenz

5. VDI-Konferenz Anpassung der TA Luft

Veranstaltungsnummer: 06KO019

  • Unser Digital-Event bietet Ihnen die Möglichkeit, sich von dort weiterzubilden, wo es für Sie passt: Von zu Hause, aus dem Büro oder…
  • Informieren Sie sich aktuell über Inhalte und Neuerungen der im Mai 2021 verabschiedeten TA Luft
  • Diskutieren Sie mit Vertretern des BMU und anderen Fachexperten über die Umsetzung der TA Luft und anderen Neuerungen im…
Mehr Vorteile entdecken

Kommende Termine:

04. – 05. November 2021
Online

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Hinweis

Die Konferenz findet am 04. und 05. November 2021 digital statt.

Die VDI-Fachkonferenz „Anpassung der TA Luft“ informiert über die im Mai 2021 verabschiedete Technischen Anleitung (TA) Luft, die vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) erarbeitet wurde. Die neue TA Luft tritt drei Monate nach ihrer Veröffentlichung in Kraft, voraussichtlich wird dies im Herbst 2021 der Fall sein. Im Fokus der Konferenz stehen dabei der Umgang mit Grenzwerten bei der Überwachung, die Beurteilung von Messwerten bzw. Messmethoden, aber auch die Einbindung von Themenbereichen wie die die Berücksichtigung des Naturschutzes oder die Aufnahme der Geruchsimmissions-Richtlinie als Anhang 7 der TA Luft. Die Konferenz wird vom BMU sowie der Kommission Reinhaltung der Luft von VDI und DIN (KRdL) unterstützt.

Herausforderung Emissionsminderung - Neufassung der TA Luft nach fast 20 Jahren

Bei der Technischen Anleitung (TA) Luft handelt es sich um eine Verwaltungsvorschrift, die das Bundesimmissionsschutzgesetz (BlmSchG) präzisiert und konkretisiert. Sie enthält im Hinblick auf die in Deutschland derzeit 50.000 genehmigungsbedürftige Anlagen Emissionsanforderungen und legt zugleich den Stand der Technik fest, die zur Bestimmung dieser Anforderungen geeignet sind. Seit 2014 arbeitet das BMU an der Novellierung der Vorschrift, um zahlreiche EU-Vorschriften umzusetzen. Der neuen Verbindlichkeit der aus den BVT-Merkblättern angeleiteten BVT-Schlussfolgerungen wird dabei Rechnung getragen.

Die Definition neuer und gleichzeitig zumeist geringerer Grenzwerte für Emissionen aus BlmSchG-Anlagen, die Aufnahme neuer Anlagenarten, wie z.B. Biogasanlagen, Holzpellets- und Shredderanlagen sowie die Aufnahme der Geruchsimmissionsschutzrichtlinie sind einige der Neuerungen der TA Luft. Für die Industrie ergibt sich daraus die Notwendigkeit in den nächsten Jahren weitere Minderungsmaßnahmen umzusetzen. Die Konferenz „Anpassung der TA Luft“ stellt die Änderungen der Vorschrift gegenüber der letzte TA Luft 2002 vor, thematisiert die sich daraus ergebenden Herausforderungen und diskutiert Lösungsansätze.

Diese Themen behandelt die Konferenz „Anpassung der TA Luft“ im Einzelnen:

  • Aktuelle Entwicklungen in der anlagenbezogenen Luftreinhaltung
  • Die Inhalte der neuen TA Luft
  • Vorsorgeanforderungen in der TA Luft
  • Anforderungen an die Mitteilung der Betriebsorganisation
  • Aufnahme der Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL)
  • Bewertung von Biotopen, Critical Loads und die FFH- Richtlinie
  • Potenziale bei der Beschleunigung von Genehmigungsverfahren

Die Konferenz wird von Dr. Helmar Hentschke, Rechtsanwalt, HSA Rechtsanwälte Hentschke & Partner Part mbB, Potsdam geleitet.

Die Konferenz wird als Fortbildung für Beauftragte gemäß §9 der 5. BImSchV anerkannt (-noch in Klärung-).

Vorteile

  • Unser Digital-Event bietet Ihnen die Möglichkeit, sich von dort weiterzubilden, wo es für Sie passt: Von zu Hause, aus dem Büro oder unterwegs
  • Informieren Sie sich aktuell über Inhalte und Neuerungen der im Mai 2021 verabschiedeten TA Luft
  • Diskutieren Sie mit Vertretern des BMU und anderen Fachexperten über die Umsetzung der TA Luft und anderen Neuerungen im Immissionschutzrecht
  • Tauschen Sie sich mit den führenden Immissionsschutzexperten und Kollegen von Herstellern, Anwendern, Behörden und Prüfinstituten aus
  • Freuen Sie sich neben zahlreichen interessanten Vorträgen auf eine spannende Diskussion mit unseren Experten

Programm

10:00

Registrierung

10:30

Begrüßung und Technikeinführung

Dipl. Chem. Ing. Manuela Schulz, Produktmanagerin, VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf

10:35

Begrüßung, Einführung und Moderation durch den Konferenzleiter

Dr. Helmar Hentschke, HSA Rechtsanwälte Hentschke & Partner Part mbB, Postdam

10:45

Die überarbeitete TA Luft

  • Historie
  • Neue Regelungsansätze
  • Inhaltliche Neuerungen
  • Ausblick

Dr. Hans-J. Hummel, Arbeitsgruppenleiter Anlagen- und Gebietsbezogener Immissionsschutz, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Berlin

11:45

Fragerunde und Diskussion des Vortrags von Herrn Dr. Hummel

12:00

Vorsorgeanforderungen in der TA Luft

  • Nationale Umsetzung der BVT-Schlussfolgerungen
  • Erläuterungen zu den Regelungen des §12 Abs. 1 a, b BImSchG
  • Unmittelbare Anwendbarkeit der BVT-Schlussfolgerungen

Dr. Helmar Hentschke

13:00

Mittagspause mit Möglichkeiten zum Netzwerken

14:00

Die Anforderungen an die Mitteilung der Betriebsorganisation

  • Umfang der mitzuteilenden Betreiberpflichten
  • Teilnahme am Umweltmanagementsystem
  • Straf- und verwaltungsrechtliche Folgen fehlerhafter oder unterlassener Betriebsorganisation

Dr. Daniela Schäfrich, HSA Rechtsanwälte Hentschke & Partner Part mbB, Potsdam

15:00

Kaffeepause mit Möglichkeit zum Netzwerken

15:30

Der Anhang 7 der TA Luft - die ehemalige Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL)

  • Umsetzung der GIRL in der TA Luft
  • Neuerungen bei der Bewertung von Geruchsimmissionen
  • Erwartete Auswirkungen der Umsetzung

Dr. Ralf Both, Fachbereich Immissionswirkungen, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), Essen

17:00

Abschlussdiskussion des 1. Veranstaltungstages

17:20

Ende des 1. Veranstaltungstages

09:00

Potenziale bei der Beschleunigung von Genehmigungsverfahren

Dr. Ulrich Stock, Abteilungsleiter Technischer Umweltschutz, derzeit Koordinator der Tesla-Ansiedlung, Landesamt für Umwelt Brandenburg, Potsdam - angefragt

10:00

Rechtliche Rahmenbedingungen naturschutzrechtlicher Prüfungen bei Industrieprojekten

  • Bagatellschwellen
  • Verbesserung der Immissionssituation bei Änderung bestehender Anlagen
  • Verträglichkeitsprüfung: Erfordernisse und Prüfschritte

Dr. Helmar Hentschke

11:00

Kaffeepause mit Möglichkeit zum Netzwerken

11:30

Die Bedeutung ökologischer Belastbarkeitsgrenzen (Critical Loads) für Luftschadstoffeinträge in NATURA 2000-Gebieten in Genehmigungsverfahren von Anlagen

  • Wie werden Critical Loads für Luftschadstoffeinträge in NATURA 2000-Gebieten ermittelt?
  • Wie wird die Erheblichkeit der Auswirkungen von zu erwartenden zusätzlichen Emissionen aus Planvorhaben bewertet?
  • Welche Konsequenzen im Genehmigungsverfahren sind möglich und wie kann der Antragssteller einer Versagung vorbeugen?

PD Dr.-Ing. habil. Angela Schlutow, IBE - Ingenieurbüro Dr. Eckhof GmbH / ÖKO-DATA, Ahrensfelde

12:30

Die Bewertung von Biotopen und empfindlichen Ökosystemen durch Stoffeinträge

  • Stickstoff und Säure als Belastungsfaktor der Umwelt
  • Critical Loads/ Levels als Beurteilungsmaßstab für empfindliche Ökosysteme
  • Methodik zur Beurteilung von Stoffeinträgen anhand von Critical Loads

Dr.-Ing. Stefan Balla, Bosch & Partner GmbH, Herne

13:30

Abschlussdiskussion und Schlusswort

Dr. Helmar Hentschke

13:45

Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an:

· Betreiber von BlmSchG-Anlagen z. B. Müllverbrennungsanlagen, Kraftwerke, Lebensmittelindustrie, (Kfz)-Lackieranlagen, Stahlherstellung u. v. m.

· Immissionsschutzbeauftragte

· Ingenieurinnen und Ingenieure aus Beratungs- und Planungsbüros

· Mitarbeitende von Messinstituten

· Behördenvertreter/-innen

Aussteller

Aussteller oder Sponsor werden!

Verpassen Sie nicht die Chance sich aktuell über die neue TA Luft 2021 zu informieren - Buchen Sie jetzt ihr Ticket

Sie möchten sich umfassend über die aktuellen rechtlichen Änderungen der TA Luft informieren? Sie suchen nach einer Veranstaltung, auf der sich Anlagenbetreiber und Praktiker direkt mit den Entscheidern aus den Behörden austauschen können? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die VDI-Konferenz „Anpassung der TA Luft“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO019

5. VDI-Konferenz Anpassung der TA Luft

online

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.