Konferenz

2. VDI-Fachkonferenz Betrieb und Optimierung von Biomasseverbrennungsanlagen

Ihre Vorteile

  • Erfahren Sie, wie Sie Kosteneinsparpotenziale bei Biomasseverbrennungsanlagen erschließen.
  • Lernen Sie anhand von Best-Practice-Beispielen Lösungsansätze kennen, die sich in der Praxis bewährt haben.
  • Treffen Sie andere Experten und erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk.
Betrieb und Optimierung von Biomasseverbrennungsanlagen

Die 2. VDI-Konferenz „Betrieb und Optimierung von Biomasseverbrennungsanlagen“ gibt Ihnen einen Überblick über Verfahren und Maßnahmen, mit denen Sie den Betrieb von Kraftwerken auf der Basis von Biomasse unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten verbessern können. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen zudem aktuelle gesetzliche Neuerungen wie zum Beispiel die Novelle der TA-Luft. Best-Practice-Beispiele sorgen für einen hohen Praxisbezug.

Herausforderungen meistern, neue gesetzliche Vorgaben einhalten

Biomasseverbrennungsanlagen gehören zu den umweltfreundlichen Energieerzeugungsanlagen, da sie mit Biomasse nachwachsende Rohstoffe einsetzen. Durch die immer stetig steigenden Ansprüche wie zum Beispiel im Bereich der Emissionsgrenzwerte, werden hohe Anforderungen an die Betreiber der Anlagen gestellt. Die 2. VDI Konferenz „Betrieb und Optimierung von Biomasseverbrennungsanlagen“ gibt Antworten auf Fragen wie: Wie sieht die aktuelle Gesetzeslage zum Thema Biomasse in Kraftwerken aus? Mit welchen technischen Optimierungsmaßnahmen lassen sich die aktuellen Herausforderungen bewältigen? Wie können Sie Effizienz und Verfügbarkeit von Biomasseverbrennungsanlagen erhöhen?

Themen der 2. VDI-Konferenz „Betrieb und Optimierung von Biomasseverbrennungsanlagen“

Hören Sie Vorträge namhafter Experten zu diesen Schwerpunktthemen:

  • Aktuelle und geplante gesetzliche Regelungen – Auswirkungen der neuen TA-Luft auf Kraftwerke und die holzverarbeitende Industrie
  • Projektierung von Holz-Heizkraftwerken für die Zeit nach dem EEG
  • Genossenschaft als Wärmeversorger: Energie zum Selbstkostenpreis und regionale Wertschöpfung
  • Korrosion im Kessel und Schäden in Feuerfestauskleidungen
  • Optimierungsmaßnahmen an Anlagenkomponenten (Rauchgasreinigung, Kessel, Roststabkonstruktion)

+ Round Table Session: Intensive Diskussionsrunden zu aktuellen Themen der Biomasseverbrennung unter Leitung von fachspezifischen Experten

Am 1. Konferenztag haben Sie die Gelegenheit, das Biomassekraftwerk der Fernwärme Ulm GmbH zu besichtigen.

Wer sollte an dieser Konferenz teilnehmen?

Die Konferenz richtet sich an alle, die Biomasseverbrennungsanlagen planen, betreiben, überwachen oder Anlagenkomponenten herstellen. Insbesondere sind dies:

  • Technische Geschäftsführer und Leiter von Biomasseverbrennungsanlagen
  • Leiter Anlagentechnik, Betriebsleiter und Technische Leiter
  • Mitarbeiter aus der Instandhaltung
  • Projektleiter und Projektingenieure aus Planungs- und Ingenieurbüros
  • Hersteller von Anlagenkomponenten wie z. B. Roststäbe, Kesselteile oder Rauchgasreinigung
  • Mitarbeiter aus Umweltämtern und Umweltministerien
  • Wissenschaftler aus Forschungsinstituten und Universitäten

Exklusives Get-together

Am 1. Abend der Konferenz laden wir Sie ein, die gewonnenen Erkenntnisse mit den Referenten und Teilnehmern zu diskutieren. Im Rahmen eines gemütlichen Get-togethers lassen wir den Tag gemeinsam ausklingen.

Jetzt Konferenzplatz sichern

Sie wollen praxisnahes Wissen zur Optimierung von Biomasseverbrennungsanlagen aufbauen oder vorhandenes Wissen erweitern und aktualisieren? Dann buchen Sie jetzt diese Konferenz.

Veranstaltung buchen
21.03 - 22.03.2018 Ulm verfügbar 1090 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.