Seminar

Gewerbeabfallverordnung kompakt

Veranstaltungsnummer: 06SE124

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Die neuen Regelungen der Gewerbeabfallverordnung 2017
  • Bezug zum Chemikalien- und Gefahrstoffrecht
  • Möglichkeiten der Getrennthaltung und hochwertigen Verwertung
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

21. – 22. Oktober 2021
Nürnberg

Verfügbar

02. – 03. Dezember 2021
Form eines Online-Seminars

Verfügbar

22. – 23. Februar 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Am 01. August 2017 ist die neue Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) in Kraft getreten. Für gewerbliche Abfallerzeuger sind neben der Verpflichtung zur Getrenntsammlung auch bestimmte Dokumentationspflichten einzuhalten. Ziel des Gesetzgebers ist es, die stoffliche Verwertung im Sinne der fünfstufigen Abfallhierarchie zu fördern und den Anteil der energetischen Verwertung zu reduzieren.

Dazu müssen Abfallerzeuger ihre anfallenden gewerblichen Siedlungsabfälle (Papier, Pappe, Karton, Glas, Kunststoffe, Metalle, Holz, Textilien und Bioabfälle) sowie Bau- und Abbruchabfälle getrennt sammeln. Nicht getrennt gehaltene Abfälle müssen einer Vorbehandlungsanlage zugeführt werden. Dies ist entsprechend zu dokumentieren und auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen. Welche Inhalte die Gewerbeabfallverordnung hat und welche gesetzlichen Regelungen noch Einfluss auf die Gewerbeabfälle haben, lernen Sie in diesem Seminar.

Top-Themen

  • Die neuen Regelungen der Gewerbeabfallverordnung 2017
  • Bezug zum Chemikalien- und Gefahrstoffrecht
  • Möglichkeiten der Getrennthaltung und hochwertigen Verwertung
  • Erarbeitung anforderungsgerechter Dokumentationen
  • Anforderungen an Sachverständige für Testate im Sinne der GewAbfallV

Ablauf des Seminars "Gewerbeabfallverordnung kompakt"

Erfahren Sie im Seminar "Gewerbeabfallverordnung kompakt" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 09:00 bis 12:00 Uhr

Die neuen Regelungen der Gewerbeabfallverordnung 2017

  • Einführung und Anwendungsbereich
  • Getrenntsammlungspflicht und Ausnahmeregelungen
  • Vorbehandlungspflichten
  • Anforderungen an Vorbehandlungsanlagen
  • Dokumentationspflichten
  • Sonstige Neuerungen, z.B. zur Pflichtrestmülltonne

Bezug der Gewerbeabfallverordnung zum
Chemikalien-/ Gefahrstoffrecht

  • POP-Verordnung 850/2004 und daraus resultierende ­Änderungen
  • Neue POP-Abfall-Überwachungsverordnung
    (POP-Abfall-ÜberwV) und deren Inhalte
  • Abfallverzeichnis-Verordnung und Abfalldeklaration

Abfallmanagement im Sinne der Ressourcenpolitik

  • Gesamtabfallaufkommen in Deutschland
  • Abfallbeseitigung vs. Abfallverwertung
  • Verwertungswege der wichtigsten Stoffströme
  • Eigenständiges Abfallmanagement als Instrument für
    Rechts- und Prozesssicherheit

Kreislaufwirtschaftsrecht

  • Abfallhierarchie
  • Marktakteure und deren Stellung im KrWG
  • Abgrenzung der Abfallerzeugereigenschaft im Industriepark
  • Verantwortlichkeit des Abfallerzeugers
  • Pflichtendelegation zur Servicegesellschaft
  • Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV)

Novelle der Gewerbeabfallverordnung

  • Zielsetzung der Gewerbeabfallverordnung 2003
  • Zielsetzung der Gewerbeabfallverordnung 2017
  • Abgrenzung gemischte Siedlungsabfälle –
    Bau- und Abbruchabfälle
  • Getrennterfassung und Ausnahmetatbestände
  • Getrenntsammlung
  • Anforderungen an Vorbehandlungen
  • Anforderungen an Behandlungsanlagen
  • Pflichtrestmülltonne
  • Fristen
Erarbeitung anforderungsgerechter
Dokumentationen mit Beispielvorlagen

Sachverständige für Testate im Sinne der ­Gewerbeabfallverordnung

  • Was muss testiert werden?
  • Welche Anforderungen sind an Sachverständige gestellt?

Abschlussdiskussion

Zielgruppe

Das Seminar "Gewerbeabfallverordnung kompakt" richtet sich an:

  • Mitarbeiter von privaten und kommunalen ­Entsorgungsunternehmen
  • Abfallbeauftragte, Mitarbeiter aus Umweltabteilungen
  • Verantwortliche Personen für die Abfallentsorgung
  • Behördenvertreter
  • Betreiber und Mitarbeiter von Sortieranlagen

HINWEIS: Dieses Seminar ist als Fortbildung nach § 9 Abs. 2 der Abfallbeauftragtenverordnung anerkannt.

Ihr Referent für das Seminar "Gewerbeabfallverordnung kompakt":

Dipl.-Betriebsw. VWA Karsten Meiß, Geschäftsführer, SmartRecycling, Sprockhövel

Karsten Meiß ist Gründer und Inhaber der SmartRecycling Unternehmensberatung für Abfallmanagement. Der diplomierte Betriebswirt verfügt mit mehr als 13 Jahren Erfahrung in der industriellen Produktionslogistik und anschließend langjähriger Leitungsfunktion in der Entsorgungswirtschaft über eine Expertise mit hohem Praxisbezug. Seit 2007 ist Karsten Meiß mit SmartRecycling als unabhängiger Unternehmensberater für Abfallmanagement tätig. Daneben referiert er zu abfallwirtschaftlichen Themen vor Berufsverbänden und -kammern. Inzwischen haben mehr als 200 namhafte Unternehmen seine Beratung in Anspruch genommen oder seine Seminare besucht.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 06SE124

Gewerbeabfallverordnung kompakt

Nürnberg, Seminaris Hotel Nürnberg ex Hilton Nuremberg **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Valznerweiherstr. 200
90480 Nürnberg
Deutschland

+49 911/4029-0 zur Website

online **

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt Relexa Hotel GmbH **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS