Forum

Kostentreiber Bau- und Abbruchabfälle

Kosten für Bau- und Abbruchabfälle reduzieren | VDI-Forum

Die Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen wird durch eine steigende Anzahl an Gesetzen zunehmend komplexer. Jährlich werden von der deutschen Bauwirtschaft über 190 Millionen Tonnen mineralische Abfälle bewegt. Diese werden teilweise aufbereitet, wiederverwertet oder auch deponiert. Der finanzielle und bürokratische Aufwand hierbei hat sich in den letzten Jahren extrem erhöht und zu einem relevanten Einflussfaktor bei der Kalkulation entwickelt. Die einzelnen Ländervorschriften erschweren hierbei das Recycling und die Kalkulation.

Genau hier setzt das Forum an. Den verantwortlichen Personen bei den ausschreibenden Stellen und auch den Kalkulatoren bei den Bau­unternehmen soll ein praxisgerechter Zugang zum Thema Bauabfall­entsorgung und der Kostenreduzierung gegeben werden.

Die Phasen des Umgangs mit den Bau- und Abbruchabfällen werden in der Weiterbildung durch Referenten praxisnah erläutert und mit Beispielen dargestellt. Im ersten Teil werden die aktuellen, rechtlichen Rahmen­bedingungen erläutert. Nach dieser Einführung werden die Heraus­forderungen beim Umgang mit Abfällen sowohl auf Seite der Auftrag­geber als auch auf Seiten der Entsorger praxisnah beleuchtet. Im dritten Teil des Forums werden dann die Anfor­derungen auf der Baustelle beim Umgang mit gefährlichen Abfällen diskutiert, während sich zum Schluss das Thema Nachtragsmanagement bei Bau- und Abbruchabfällen anschließt.

Top Themen

  • Chancen und Visionen von BIM in der Bauabfallentsorgung
  • Rechtliche Vorgaben beim Erfassen und Bereitstellen, beim Umgang und bei der Beförderung von Abfällen
  • Umgang mit gefährlichen Abfällen
  • Besonderheiten bei Ausschreibungen und beim Nachtragsmanagement
  • Herausforderungen bei der Annahme und der Entsorgung von Abfällen
  • Aktuelles zur Gesetzgebung aus Sicht des Umweltministeriums Baden-Württemberg

Ablauf des Forums "Kostentreiber für Bau- und Abbruchabfälle"

Erfahren Sie im Forum "Kostentreiber für Bau- und Abbruchabfälle" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Impulsvortrag: Was gibt es Neues in der Gesetzgebung?

Peter Dihlmann, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

Aufgaben und Pflichten des Bauherrn / Investors bei der Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen

  • Darstellung der abfallrechtlichen und abfalltechnischen Grundlagen
  • Unterschiedliche Rechtsvorschriften (z.B. Anschluß- und Benutzungszwang, LAGA M20, Deponieverordnung, wichtige Landesregelungen)
  • Raus aus dem Produkt mit Gewährleistung, rein in die Welt des Abfallregimes
  • Was ist der Entsorgungsnachweis, wann ist er zwingend notwendig
  • Was ist die Abfalldeklaration, wer muss die erstellen, was sind die Unterlagen

Dipl. Geogr. Stephan Haupenthal, SH-Management, Kaiserslautern

Recycling in Gefahr - zur Notwendigkeit einer qualifizierten Entsorgungsplanung

  • Schadstoffe in Abbruchmaterialien
  • Schadstoffkataster
  • Erkundungspflicht
  • Anforderungen an die Qualität von Recyclingmaterialien

Dipl.-Ing. Martin Kessel, Senior Projektmanager, Beratung/ Consulting, Arcadis Germany GmbH, Karlsruhe

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV), Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) und Mantelverordnung (MantelV)

  • Auswirkungen der Verordnungen auf die Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen
  • Ausgestaltung von Oberflächenbefestigungen und Entwässerungsanlagen
  • Konzeption von Vorbehandlungsanlagen
  • Umlenkung von Stoffströmen

N.N.

Ausschreibung von Abfallpositionen

  • Ausschreibung vollständig und lückenlos
  • Faire Risikozuweisung
  • Transparente Vertragsgestaltung

Dr. Rainer Kohlhammer, Rechtsanwalt, Partner, LUTZ | ABEL RechtsanwaltsGmbH, München

Nachtragsmanagement bei Behinderungen, Leistungsänderungen und Mehrmengen

  • Dokumentation von Bauablaufstörungen
  • Anspruchsdarlegung dem Grunde nach
  • Terminplanfortschreibung
  • Mehrkostenermittlung

Dr.-Ing. Thomas Sindermann, ö.b.u.v. Sachverständiger für Baupreis­ermittlung, Abrechnung Hoch- und Ingenieurbau, Bau­ablaufstörungen, Prof. Schiffers BauConsult GmbH & Co. KG, Köln

Nachhaltige Kreislaufwirtschaft durch ortsnahe Aufbereitung mineralistischer Abfälle

  • Qualitäts-RC-Baustoffe - es geht viel mehr
  • Herstellung von Zuschlagstoffen für R-Beton
  • Bodenwaschanlage (Nassklassierung), dem Sand und Kies ein 2. Leben geben

Walter Feeß, Heinrich Feeß GmbH & Co. KG, Kirchheim/Teck

(nur beim Februar-Termin)

Einsatz von Betonen mit recycelten Baustoffen

  • Was ist heute schon möglich?
  • Randbedingungen TB-Werk Einsatzbereiche und mögliche Einsatzmengen
  • Forschung Recycling-Beton
  • Was kann zukünftig möglich werden?

Dipl.-Ing. Raymund Böing, Teamleiter Produktentwicklung & Anwendung Beton, HeidelbergerCement AG, Leimen

Auswirkungen der abfallrechtlichen Notwendigkeiten auf den Baubetrieb

  • Wie kann durch Nutzung der zulässigen Spielräume bei den abfallrechtlichen Notwendigkeiten der Baubetrieb optimiert werden.
  • Welche Fehler sollte man vermeiden

Dipl. Geogr. Stephan Haupenthal

Nachhaltiges Bodenaushubmanagement im Rahmen einer gesamtstädtischen Kooperation am Beispiel des Karlsruher Kriegsstraßentunnels

  • Gängige Praxis
  • Chancen und Risiken
  • Entsorgungs- und Verwertungsplanung am Beispiel des Kriegsstraßentunnels

Dipl.-Ing. Lothar Lorenz, Projektleiter, KASIG - Karlsruher Schieneninfrastruktur Gesellschaft mbH, Karlsruhe

(nur beim Februar-Termin)

Chancen und Visionen der BIM-Abwicklungswerkzeuge in der Bauabfallentsorgung

  • 3D, 4D, 5D - aktuelle BIM-Einsatzmöglichkeiten in Planung, Steuerung und Ausführung
  • Warum & Wie; Mögliche BIM-Ansätze zum Rückbauen und Entsorgen
  • BIM-Visionen und Träumereien

Dipl.-Ing. Thomas Sontag, Geschäftsführer, Codema International GmbH, Offenbach

Auftraggeberseitige Herausforderungen bei der Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen aus der Nachtragssicht

  • Vermeidung von Nachträgen
  • Prüfung von Nachträgen
  • Fallbeispiele

Dipl.-Ing. (FH) Marius Kamgang, M.Eng., LL.M. (Baurecht), Vertrags- und Nachtragsmanager, EnBW AG, Karlsruhe

Möglichkeiten des Bauherrn, die Entsorgungskosten zu senken.

  • Beispiele aus der Praxis

Dipl. Geogr. Stephan Haupenthal

Abschlussdiskussion

Prof. Dr.-Ing. Sascha Gentes

Zielgruppe

Das Forum "Kostentreiber Bau- und Abbruchabfälle" richtet sich an:

  • Bauleiter, Kalkulatoren von Bauunternehmen
  • Planer und Architekten
  • Mitarbeiter von Entsorgungsunternehmen, Bauschuttdeponien
  • Behördenvertreter
  • Projektleiter von Bauabteilungen

Ihre Leiter für das Forum "Kostentreiber Bau- und Abbruchabfälle":

Prof. Dr.-Ing. Sascha Gentes

Prof. Gentes studierte Bauingenieurwesen an der Universität Karlsruhe und promovierte im Graduiertenkolleg Naturkatastrophen. Ab 2008 war er Professor für Rückbau kerntechnischer Anlagen und Projektleiter bei der Sat. Kerntechnik GmbH. Seit 2014 ist er als W3-Universitätsprofessor für Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke am KIT beschäftigt.

Dipl. Geogr. Stephan Haupenthal

Herr Haupenthal studierte Landschaftsökologie an der Universität Münster. Ab 1997 war er als Geschäftführer eines Abruch- und Entsorgungsunternehmens und ab 2007 als Geschäftsführer bei Gesellschaften der REMONDIS tätig. Ab dem Jahr 2013 ist er Lehrbeauftragter am KIT. Seit 2016 ist er als Unternehmensberater für viele in- und ausländische Partner im Bereich der Abfallwirtschaft tätig.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 06FO007

Kostentreiber Bau- und Abbruchabfälle

Karlsruhe,

Leonardo Hotel Karlsruhe*

Ettlinger Str. 23,
76137 Karlsruhe
+49 721/3727-0 zur Webseite

verfügbar

München,

Holiday Inn München Süd*

Kistlerhofstr. 142,
81379 München
+49 89/78002-0 zur Webseite

verfügbar

1.040,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 06FO007

Kostentreiber Bau- und Abbruchabfälle

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Forum bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben