Konferenz

7. VDI Konferenz Optimierung industrieller Kläranlagen

Veranstaltungsnummer: 06KO009

  • Diskutieren Sie mit Fachkräften aus der Industrie, Behörden, von Betreibern und Komponentenherstellern die rechtlichen Anforderungen und…
  • Erweitern Sie beim Erfahrungsaustausch mit den Fachkräften Ihr Netzwerk.
  • Hören Sie Vorträge von Anlagenbetreibern, Anlagenplanern und Komponentenherstellern über ihre konkreten Betriebserfahrungen bei der…

Kommende Termine:

02. – 03. März 2022
Online

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Die VDI-Konferenz „Optimierung industrieller Kläranlagen“ vermittelt Ihnen einen umfassenden Überblick über die aktuellen technischen und rechtlichen Neuerungen im Bereich industrieller Kläranlagen. Mit diesem Wissen sind Sie in der Lage, Optimierungspotenziale von Kläranlagen hinsichtlich Energieeinsatz und Betriebsmitteln zu erkennen und zu nutzen. Durch effizientere Prozesse und Verfahrensabläufe können Sie die Kosten für Instandhaltung, Wartung und Betrieb senken.

Optimierungspotenziale identifizieren und nutzen

Die Anforderungen an industrielle Kläranlagen steigen hinsichtlich Energieeffizienz, Betriebssicherheit, Einhaltung der Ablaufwerte, Abscheide- und Rückhaltevermögen für bestimmte Inhaltsstoffe sowie den Emissionen. Schwankungen der Schadstofffrachten und -stoffe sowie der Eintrag von Fremdwasser erfordern zielgerichtete Lösungen für den Betrieb. Verbesserungen der MSR-Technik und neue Verfahren können Ansätze für optimierte Prozesse sein.

Vorteile

  • Diskutieren Sie mit Fachkräften aus der Industrie, Behörden, von Betreibern und Komponentenherstellern die rechtlichen Anforderungen und technischen Neuerungen beim Betrieb von industriellen Kläranlagen.
  • Erweitern Sie beim Erfahrungsaustausch mit den Fachkräften Ihr Netzwerk.
  • Hören Sie Vorträge von Anlagenbetreibern, Anlagenplanern und Komponentenherstellern über ihre konkreten Betriebserfahrungen bei der Optimierung von Abwasserreinigungsanlagen.

Das Programm der VDI-Fachkonferenz "Optimierung industrieller Kläranlagen"

08:30

Registrierung

09:30

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Markus Grömping, Fachhochschule Aachen

Die aktuellen Vorgaben zur Abwasserbehandlung

09:40

Die aktuelle Abwasserverordnung und ihre Anhänge

  • Geschichte und Aufbau der Abwasserverordnung
  • Umsetzung der europäischen Besten Verfügbaren Techniken (BVT) führt zu einer Novellierung der Anhänge
  • Aktuellen Veränderungen für verschiedene Industriesektoren werden behandelt

Regierungsbaudirektorin Claudia Wiedenhöft, Referentin im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Referat IV-7 Abwasserbeseitigung, Düsseldorf

Herausforderung durch Spurenstoff und Mikroplastik

10:20

Stoffeinträge aus Industrie und Gewerbe in Gewässer - Übersicht über laufende Aktivitäten in der Schweiz

  • Schweizweite Situationsanalyse zu «Stoffeinträgen aus Industrie und Gewerbe in Gewässer»
  • Priorisierung der Branchen
  • Messkampagnen bei produzierenden sowie verarbeitenden pharmazeutischen Betrieben
  • Charakterisierung von Industrieabwasser mittels Kombination aus Abbau- und Biotests (ABIscreen)
  • Beurteilung von Mikroverunreinigungen anhand ihrer
    Registrierungsdaten

Dr. Rebekka Gulde, VSA Plattform Verfahrenstechnik Mikro-
verunreinigungen, Glattbrugg, Schweiz

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:30

Spurenstoffemissionen aus Industrieabwässern

  • Was sind Spurenstoffe?
  • Spurenstoffemissionen am Beispiel von CP-Anlagen
  • Indirekteinleiter, Selbstüberwachung und amtliche Überwachung
  • Strategien und Technologien zur Spurenstoffelimination aus Industrieabwasser

apl. Prof. Dr. Volker Linnemann, Laborleiter Umweltanalytisches Laboratorium ISA, RWTH Aachen

12:10

Aus klein mach groß: Mikroplastik einfach und kostengünstig aus Prozess- und Abwasser entfernen

  • Mittels Kombination von high-tech Materialien, low-tech Verfahren und systemischer Perspektive zu neuen Möglichkeiten in der (Ab-)Wasserreinigung
  • Innovative Strategie meistert die zunehmende Komplexität und Diversität der Wasserbelastungen mit Mikroplastik
  • detect | remove | reuse Strategie ermöglicht es Anlagenbetreibern Kosten zu sparen
  • Kontinuierliches Monitoring von Abwasserbehandlungs- und Wasseraufbereitungsprozessen hinsichtlich Mikroplastik ist möglich
  • Zero Waste und Circular Economy in der Wasserwirtschaft

Dr. Katrin Schuhen, Erfinderin und Geschäftsführerin; Dennis Schober, Innovationstransfer und Pilotanlagen; Michael Sturm, Forschung und Entwicklung, alle Wasser 3.0 gGmbH, Karlsruhe

12:50

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:50

Vorkommen und Risiken von Pathogenen in Industrieabwässern - Legionellen und Sars-CoV-2 Coronavirus

  • Industrielle Kläranlagen mit bestehender Gefahr einer Besiedlung mit Legionella pneumophila. Welche Parameter sollten überwacht werden?
  • Wiederverwendung von gereinigtem Abwasser und damit
    verbundene Risiken durch Krankheitserreger
  • Aktueller Stand der Kenntnisse über die SARS-CoV-2-Infektiosität in Wasser und Abwasser

Prof. Dr.-Ing. Regina Nogueira, Professorin für Wasser- und
Abwasser Biologie, Leibniz Universität Hannover

Digitalisierung als Instrument zur Abwasserreinigung

14:30

Schlüssel-Technologie und Verfahren für eine optimierte Kläranlage

  • CFD Verfahren und dynamische Prozess Simulation
  • Online-alpha-Wert Messung
  • Optimierung von alpha-Werten und des Sauerstoffeintrages in Abwasser
  • Belebtschlamm mit verbesserten Absetzeigenschaften (z.B.: AGS)

Dr. Peter Huber, Global Process Expert, INVENT Umwelt- und
Verfahrenstechnik AG, Erlangen

15:10

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Vorstellung und Besichtigung der zentralen
Abwasserbehandlungsanlage Currenta Krefeld

15:40

Digitalisierungsprojekte und Vorstellung der ZABA des CHEMPARK Uerdingen

  • Vorstellung der Zentralen Abwasserbehandlungsanlage des Chempark Uerdingen
  • Datensee als Quelle für Prognosen
  • Abwasserüberwachung in Echtzeit
  • Augmented reality basierte Unterstützung von Anlagenwartung und Instandhaltungsprozessen mittels eines digitalen Zwillings

Dr. Ulf Schulze-Hennings, Leitung Abwassermanagement;
Olaf Sakowski, Leitung Infrastrukturplanung, Vermessung und
Dokumentation, beide Currenta GmbH & Co. OHG, Krefeld-Uerdingen; Jannick Kappelmann, Data Steward, Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen,

16:30

Abfahrt zur Besichtigung (Bustransfer)

17:00

Besichtigung der Abwasserbehandlungsanlage CHEMPARK Krefeld-Uerdingen

18:30

Rückfahrt zum Konferenzhotel (Bustransfer)

 ab 19:00 Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

08:30

Systematische Bauzustandsanalyse von Kläranlagen zur
Erarbeitung eines wirtschaftlichen Instandsetzungskonzeptes

  • Vorgehen bei der systematischen Bauzustandsanalyse
  • Erforderliche Bauwerksuntersuchungen
  • Schwierigkeiten und Herausforderungen bei der Bauwerks-
    erkundung auf Kläranlagen
  • Erarbeiten eines Instandsetzungskonzeptes
  • Besonderheiten bei der Ausführung von Instandsetzungs-
    maßnahmen auf Kläranlagen anhand eines Beispiels

Dipl.-Ing. (FH) Laura Ruhwald, Kompetenzfeld Bauwerksinstandhaltung, UNGER ingenieure Ingenieurgesellschaft mbH, Darmstadt

Zukunftsweisende biologische Verfahren

09:10

Water Reuse in der Lebensmittelindustrie – Grundlagen und
Praxisbeispiele

  • (Ab-)Wasser als vielfältige Ressource in der
    Lebensmittelindustrie
  • Ressourcenoptimierter Betrieb durch Abwasseraufbereitung & Wiederverwendung bis zur Trinkwasserqualität
  • Praxisbeispiele aus der Lebensmittelindustrie zur Aufbereitung von Abwasser und Brüdenkondensat

Niclas Pörtner, M.Sc., Projektingenieur Projektierung & Vertrieb,
EnviroChemie GmbH, Rossdorf

09:50

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

10:20

SBR-Technologie zur Direkteinleitung von Brauereiabwasser -
Fallbeispiel Schlossbrauerei Fuchsberg

  • Durchführung der Machbarkeitsstudie: Aerobe Vs Anaerobe Verfahren, Risiken & Chancen
  • Ergebnisse nach einem Jahr Betrieb der SBR-Kläranlage
  • Auswirkung des Betriebs der SBR-Anlage auf die Umwelt und die Bewohner der benachbarten Häuser
  • Erweiterungsmöglichkeiten bezüglich Wasserrecycling

Dr.-Ing. Konstantinos Athanasiadis, Geschäftsführer/Leitung Verfahrenstechnik; M.Sc. Maria Egeler, Leitung Verfahrenstechnik, beide Dr.-Ing. Steinle Ingenieurgesellschaft für Abwassertechnik mbH, Weyarn; Franz Vogl, Inhaber, Schlossbrauerei Fuchsberg
GmbH & Co. KG, Teunz/Fuchsberg

11:00

Automatisierte Nährstoffdosierung in der biologischen ARA

  • Kurzvorstellung der Verfahrenstechnik und Besonderheiten der ARA der MEG Leißling GmbH (Getränkeindustrie)
  • Darstellung des Optimierungskonzeptes für die Automatisierung der Nährstoffdosierung
  • Resultat und Bewertung der Automatisierung
  • Weitere Praxisbeispiele für automatisierte Steuer/Regelprozesse aus verschiedenen Branchen

Dipl.-Ing. Martin Temme, Claros Application Development Manager EU, Hach Lange GmbH, Düsseldorf; Mario Rabenhold, Leiter Technik, Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG., Weißenfels

11:40

Simultane Nitrifikation/Denitrifikation und erhöhte biologische Phosphorelimination im zyklischen Belebtschlammverfahren

  • Kombination aus zyklischer Abwasserbehandlung, anaerober Selektor und simultane N/DN
  • Auslegung eines strömungsoptimierten anaerober Selektors für erhöhte Bio-P und niedrigen SVI
  • Prozessführung bei simultaner Nitrifikation/Denitrifikation und niedrigem Rücklaufverhältnis
  • Optimierter Stromverbrauch für die Belüftung des Bioreaktors durch Messung der Sauerstoffzehrung
  • Verminderte Feststofffracht im Ablauf durch optimierten
    Klarwasserabzug mit einem Dekanter

DI(FH) Dr. Simon Jabornig, Prokurist und Leiter Verfahrenstechnik SFC Umwelttechnik GmbH, Salzburg, Österreich

12:20

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Abwasserreinigung unter ökologischen Aspekten

13:20

Erkenntnisse aus dem Betrieb einer Teilstrombehandlung zum Abbau von Pyrazol

  • Betrieb einer Ozonanlage mit vorgeschalteter biologischer Reinigung
  • Einflussgrößen auf den biologischen Pyrazolabbau
  • Auswirkungen der Abwassermatrix auf den Betrieb der
    Ozonanlage

M.Sc. Leonard Lattenkamp, Betriebsassistent Energie-Wasser;
Dr. Thiemo Dunkel, Betriebsleiter Energie-Wasser,
beide INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln

14:00

Industriekläranlagen: Anpassungen an den Klimawandel

  • Starkregenmanagement zur Vermeidung von lokalen
    Überflutungen und Beeinflussung der Produktion // Sensorik
  • Anpassung einer Industriekläranlage an Überflutungsereignisse
  • Wasserrecycling aufgrund Lage im water-stress Gebiet
  • Zero Liquid Discharge und Aquatic Mining®/Rohstoff-
    rückgewinnung

Michael Mirgartz, Projektmanagement Industrie, REMONDIS Aqua Industrie GmbH & Co. KG, Hannover

14:40

Klimaschutz durch eine Energieeffiziente Abwasserbehandlung

  • Einsparpotential in Kläranlagen – Wo wird der Strom verbraucht?
  • Optimierung der Maschinentechnik – Gebläse – Unterschied Permanentmagnet- zum Asynchronmotor
  • Optimierung der Maschinentechnik – Das Getriebe im Vergleich zum Keilriemen
  • Richtige Auswahl des Gebläses – Drehkolben-/ Schrauben- oder Turbogebläse?
  • Einsparpotenzial visualisieren – Wieviel kann ich mit der richtigen Technik sparen?

Sascha Berent, Teamleiter Niederdruck, Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH, Essen

15:20

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort

15:30

Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

  • Technische Leitung und Betriebspersonal von industriellen und kommunalen Abwasserreinigungsanlagen
  • Mitarbeitende von Beratungs-, Planungs- und Bauingenieurbüros für Abwasser- und Prozesswasserreinigungsanlagen
  • Mitarbeitende aus Entwicklung und Vertrieb von Messtechnikherstellern
  • Vertretungen von Behörden
  • Mitarbeitende aus Hochschulen und Forschungsinstituten

Aussteller

Aussteller oder Sponsor werden!

Praxiserfahrene Experten referieren auf der Konferenz zu folgenden Themen:

  • Die aktuelle Abwasserverordnung und ihre Anhänge
  • Mikroplastik einfach und kostengünstig aus Prozess- und Abwasser entfernen
  • Vorkommen und Risiken von Pathogenen in Industrieabwässern
  • Schlüssel-Technologie und Verfahren für eine optimierte Kläranlage
  • SBR-Technologie zur Direkteinleitung von Brauereiabwasser
  • Automatisierte Nährstoffdosierung in der biologischen Abwasserreinigungsanlage

Erweitern Sie Ihr Netzwerk auf der Konferenz „Optimierung industrieller Kläranlagen“

Neben zahlreichen Fachvorträgen, in denen Sie Ihr Know-how vertiefen können, bietet Ihnen die Konferenz die Gelegenheit, mit anderen Fachkräften ins Gespräch zu kommen und Ihr Netzwerk zu erweitern. Nutzen Sie dazu insbesondere die Abendveranstaltung, zu der das VDI Wissensforum Sie am ersten Veranstaltungstag einlädt.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO009

7. VDI Konferenz Optimierung industrieller Kläranlagen

online

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
Das könnte Sie interessieren…
Seminar

Druckgetriebene Membranverfahren zur Wasser- und Abwasser-Aufbereitung

Das Seminar vermittelt praktische Grundlagen und Wirkprinzipien druckgetriebener Membranverfahren zur Wasser- und Abwasseraufbereitung.

02. – 03.03.2022Freising bei München
31.08. – 01.09.2022Düsseldorf
10. – 11.01.2023Hamburg
Auch Inhouse buchbar
Seminar

Grundlagen der Abwasserreinigung

Grundlagen der Abwasserreinigung ✔ Seminar für technische Fach- und Führungskräfte ✔ Mit Praxisbeispielen.

07. – 08.03.2022Hamburg
12. – 13.05.2022Online
14. – 15.07.2022Frankfurt am Main
06. – 07.10.2022Freising bei München
15. – 16.12.2022Online
Seminar

Praktische Umsetzung der Bundesanlagenverordnung (AwSV)

Erfahren Sie in diesem AwSV Seminar mehr über die praktische Umsetzung der Bundesanlagenverordnung (AwSV) für Anlagen.

14. – 15.03.2022Ettlingen bei Karlsruhe
04. – 05.07.2022Düsseldorf
05. – 06.09.2022Online
15. – 16.12.2022Hamburg
Auch Inhouse buchbar