Konferenz

20. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

  • Angestrebte Änderungen der europäischen und deutschen Gesetzgebung zur Quecksilbermessung und –minderung kennenlernen
  • Mit Experten über Neuentwicklungen in der kontinuierlichen Messtechnik, den Sorbent Traps und die Schwierigkeiten bei der Messung von Quecksilber diskutieren
  • Vorträge von Anlagenbetreiber und Komponentenhersteller über Betriebserfahrungen mit verschiedenen Minderungsmaßnahmen
Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

Die etablierte VDI-Fachkonferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“ gibt einen kompakten und aktuellen Überblick über die gesetzlichen Regelungen in der EU und in Deutschland. Informieren Sie sich auf der Konferenz über aktuelle technische Neuerungen in der Quecksilber-Messtechnik und über praxiserprobte Minderungsmaßnahmen für Quecksilber-Emissionen aus Großkraftwerken.

Die Umsetzung des BVT Merkblattes Großfeuerungsanlagen in deutsches Recht

Das BVT Merkblatt Großfeuerungsanlagen legt den Stand der Technik u. a. zur Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen aus Großfeuerungsanlagen fest. Die Überlegungen zur Umsetzung dieser Anforderungen in deutsches Recht sind in vollem Gange. Auswirkungen hat das BREF LCP (Large Combustion Plants) und das BREF WI (Waste Incineration) auf einige deutsche Regelungen. So soll der neue Entwurf der TA Luft Ende 2019 im Bundeskabinett verabschiedet werden. Änderungen in der 13. und 17. BImSchV werden folgen. Fest steht, dass die Betreiber von Großfeuerungsanlagen weitergehende Technik einsetzen müssen, um das vorhandene Quecksilber zu reduzieren.

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 24. März 2020

08:45

Registrierung und Begrüßungskaffee

09:15

Begrüßung und Eröffnung

Dr.-Ing. Rico Kanefke, Geschäftsführer, SUEZ Sonderabfallgesellschaft mbH, Wesseling
Dr.-Ing. Thomas Riethmann, Kraftwerksleiter, Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Marl

Neues aus der Gesetzgebung und die Quecksilberstrategie in Deutschland

09:30

Neufassung der 13. BImSchV

  • Aufbau der künftigen Verordnung
  • Nationale Umsetzung der BVT-Schlussfolgerungen für Großfeuerungsanlagen
  • Minderung der Quecksilberemissionen

Dipl.-Ing. Rolf Beckers, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

10:15

Quecksilberemissionen aus industriellen Quellen – Status quo und Perspektiven

  • Betrachtung von Quecksilber-Eintrags- und Austragsmengen der Industriebranchen
  • Untersuchung von und Übertragbarkeit der Minderungstechniken
  • Kostenabschätzungen
  • Empfohlene Maßnahmen

Dipl.-Ing. Christian Tebert, Leiter Industrieemissionen und BVT, Ökopol GmbH, Hamburg; Dipl.-Ing. (FH) Peter Gebhardt, Geschäftsführer, Ingenieurbüro für Umweltschutztechnik, Lollar; Dipl.-Ing. (FH) Günter Dehoust, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Öko-Institut e.V., Berlin

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Forschungsvorhaben zum Verhalten von Quecksilber

11:30

Grundlagen zur Quecksilberminderung

  • Elementares Quecksilber und Quecksilberverbindungen
  • Phasengleichgewichte gas-flüssig-fest
  • Thermodynamische Eigenschaften
  • Stand der Technik und Stand der Forschung

Dr.-Ing. Margot Bittig, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) e.V., Duisburg

12:15

Analyse von Quecksilber-Spezies mittels TDS zur Interpretation der Reaktionswege von Quecksilber während der Gipsbildung in einer REA

  • Entwicklung eines Nachweisverfahrens für Quecksilberspezies mittels Thermodesorption
  • Verhalten von Quecksilber in einer REA Suspension
  • Nachweis anorganischer Quecksilberspezies in Gipsproben

M.Sc. Isabelle Klöfer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin; Dr.-Ing. Margot Bittig, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, beide Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) e.V., Duisburg; Prof. Dr.-Ing., Dieter Bathen, Inhaber Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik, Universität Duisburg-Essen

13:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

14:00

Adsorption von Hg(0) aus diskontinuierlichen Abluftströmen

  • Untersuchung der Adsorptionsmechanismen von Hg(0) durch Bestimmung von Adsorptionsisothermen und Enthalpien
  • Durchführung einer Kinetikstudie zur Quecksilberadsorption an nicht imprägnierter Aktivkohle
  • Mathematische Simulation der Adsorption von Hg(0) an Aktivkohlen aus diskontinuierlichen Abluftströmen am Beispiel eines Krematoriums

M.Sc. Jonas Moritz Ambrosy, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik; Prof. Dr.-Ing. Dieter Bathen, Inhaber Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik, Universität Duisburg-Essen; Dr.-Ing. Margot Bittig, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) e.V., Duisburg

14:45

Forschungsaktivitäten zur Optimierung der Quecksilberoxidation

  • Untersuchung der Bindungsformen von Quecksilber in der Kohle
  • Freisetzungsverhalten verschiedener Quecksilber-Verbindungen aus der Kohle
  • Untersuchung der Einflussgrößen auf die Quecksilber-Oxidation
  • Brennstoffvariable Optimierung der Quecksilber-Oxidation mithilfe der 50 kW Staubfeuerungsanlage

Dipl.-Ing. Anne-Christin Schwieger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin; Dr.-Ing. Andrea Ohle, Forschungsgebietsleiterin Gasreinigung; Prof. Dr.-Ing. Michael Beckmann, Inhaber der Professur für Energieverfahrenstechnik, Technische Universität Dresden

15:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:00

Untersuchungen zur Quecksilber-Abscheidung entlang der Rauchgasstrecke einer Feuerungsanlage im Technikumsmaßstab

  • Quecksilber-Oxidation entlang der Rauchgasstrecke
  • Einsatz verschiedener Quecksilber-Messtechniken in staubhaltigen Rauchgasen
  • Einfluss der Quecksilber-Abscheidung auf die Nebenprodukte

M.Sc. Marc Oliver Schmid, Abteilungsleitung Brennstoffe- und Rauchgasreinigung; M.Sc. Ida Masoomi, Wissenschaftliche Angestellte; M.Sc. Sophia Bruttel, Wissenschaftliche Angestellte, alle Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik, Universität Stuttgart

Erfahrungsberichte zur Minderung von Quecksilber

16:45

Aktivkohleeinsatz zur Quecksilberreduzierung – Verbesserte Techniken und innovative Ansätze

  • Überblick bestehender Techniken und Einsatzgebiete
  • Aktuelle Leistungsfähigkeit und zukünftige Herausforderungen
  • Weiterentwicklung und Optimierung des Aktivkohleeinsatzes
  • Innovative Ansätze für (zukünftige) ambitionierte Ziele

Dr.-Ing. Dorian Rasche, Chief Engineer Mercury Removal, Steinmüller Engineering GmbH IHI Group Company. Gummersbach; Dr.-Ing. Jan Schütze, Leiter Mercury Emission Control, IEM FörderTechnik GmbH, Kastl

17:30

Quecksilber-Fixierung aus dem Rauchgas – Der Wäscher ist ok - der Sprühabsorber ist besser - der Gewebefilter bringt Sicherheit

  • Wäscher, Sprühabsorber, Gewebefilter arbeiten in verschiedenen Bereichen der Rauchgasreinigung
  • Entfernung von Quecksilberspezies aus dem Rauchgas in Verbindung mit ausgewählten Additiven
  • Fixierung zu HgS - dem einzigen ungiftigen Mineral
  • Bei Auftreten von Spitzen Entfernung im Gewebefilter

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Fritzsche, Anwendungstechnik, NET GmbH, Mannheim

Get-together

ab 19:00

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 25. März 2020

Erfahrungsberichte zur Minderung von Quecksilber

09:00

Aktivkohledosierung zur Quecksilberabscheidung - Einhaltung derneuen Grenzwerte

  • Beispiel einer realisierten Aktivkohledosieranlage für ein Braunkohlekraftwerk
  • Kerndaten und Anlagenkonzept
  • Erfahrungen aus Inbetriebnahme und Betrieb

Dipl.-Ing. Gabriele Böhm, Senior Process Engineer, Hamon Enviroserv GmbH, Bochum

09:45

Möglichkeiten zur Minderung von Quecksilberemissionen aus Humankrematorien

  • Eintrag über Zahnamalgam
  • Stand der Technik zur Quecksilberabscheidung in Krematorien
  • Vorstellung einiger Messergebnisse aus einer umfangreichen UBA-Studie
  • Diskussion über mögliche Konsequenzen für die Kremationstechnik

Dr.-Ing. Gebhard Schetter, Geschäftsführer, Schetter GmbH & Co. KG, Köngen

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:00

Quecksilberminderung in einer Sonderabfallverbrennungsanlage

  • Quecksilberabscheidung beim Einsatz unterschiedlicher Adsorbentien
  • Einsatz Additive zur Quecksilberminderung
  • Rauchgasreinigung und Quecksilbersenke in der Sonderabfallverbrennung

Dr.-Ing. Florian Grote, Betriebsleiter AVG; Dr. rer. nat. Boris Ufer, Abteilungsleiter Nebenanlagen AVG; Dr.-Ing. Christoph Helling, Abteilungsleiter Infrastruktur AVG, alle Indaver Deutschland GmbH, Hamburg

Neue Erkenntnisse zur Messtechnik von Quecksilber

11:45

A critical review on the mercury emissions measurement and control in hazardous waste incineration

  • Mercury emissions
  • Measurement
  • Control techniques

Xavier Chaucherie, Direction Technique et Innovation, Sarp Industries, Limay, Frankreich

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:30

Quecksilber Rohgasmessungen – Erfahrungen mit unterschiedlichen Messorten und Entnahmesystemen

  • Übersicht über einige der bisher installierten Messgasentnahmesysteme
  • Auswahl der Messorte in Abhängigkeit von der Regelungsaufgabe
  • Risikominimierung durch Auswahl des optimalen Messpunkts und angepasster Messgasentnahme
  • Betriebskosten und Wartungsaufwand

Michael Klein, Market Product Management, Analyzers & Systems, Sick Vertriebs-GmbH, Düsseldorf; Dipl.-Wirt.-Ing.(FH) Florian Greiter, Strategic Product Management, Sick AG, Überlingen

14:15

Überprüfung und Justierung von Quecksilber-Messeinrichtungen

  • Aufbau einer typischen Quecksilber-Messeinrichtung
  • Probleme bei der Prüfung in der Praxis
  • Besonderheiten bei Quecksilberverbindungen
  • Prüfgasquellen
  • Strategie für eine erfolgreiche Überprüfung

Dr. Martin Schmäh, Geschäftsführer, IAS GmbH, Oberursel

15:00

Kontinuierliche Messung des Gesamt-Quecksilbergehaltes in der Emission mittels Kaltdampf-Fluoreszenz

  • Eigenschaften des Kaltdampf-Fluoreszenz-Verfahrens und Auswirkungen des Messprinzips auf die Performance im realen Einsatz
  • Besondere Bedeutung der Empfindlichkeit (Nachweisgrenze, Bestimmungsgrenze) im Hinblick auf die aktuell diskutierten Jahresgrenzwerte
  • Betriebs-Erfahrungen mit dem gasmet CMM

Dr.-Ing. Dipl. Chem. Klaus Kaltenmaier, Produktmanager Quecksilbermessung & probenahme, Gasmet Technologies GmbH, Karlsruhe

15:45

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort
Dr.-Ing. Rico Kanefke, Geschäftsführer, SUEZ Sonderabfallgesellschaft mbH, Wesseling
Dr.-Ing. Thomas Riethmann, Kraftwerksleiter, Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Marl

16:00

Ende der Veranstaltung

Wenn Sie vortragen möchten, können Sie gern Ihren Vortragsvorschlag an die Produktmanagerin der Veranstaltung, Frau Dipl. Chem. Ing. Manuela Schulz, schicken.

An wen richtet sich die Konferenz?

Die Konferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“ spricht folgende Zielgruppen an:

  • Technische Leiter, Betriebsleiter und verantwortliche Mitarbeiter für die Rauchgasreinigung aus Kraftwerken, Verbrennungsanlagen und Zementwerken
  • Mitarbeiter aus Ingenieurbüros und von Behörden
  • Fachkräfte aus den Bereichen Umweltplanung, Umwelttechnologien, Abfallwirtschaft, Luftreinhaltung, Forschung und Entwicklung
  • Anlagenbauer und Katalysatorhersteller
  • Mitarbeiter von Messinstituten
  • Produktmanager und Vertriebsmitarbeiter von Messgeräteherstellern
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter von Hochschulen und Forschungsinstituten

Fachlich wird die Konferenz von Dr. Rico Kanefke, SUEZ Deutschland  GmbH und Dr. Thomas Riethmann, Evonik Technology & Infrastructure GmbH geleitet.

Spezialtag "Grundlagen der Quecksilberminderung"

Besuchen Sie im Vorfeld der Konferenz den VDI-Spezialtag "Grundlagen der Quecksilberminderung" und erlangen Sie ein vertieftes Verständnis für die Zusammenhänge zwischen der Quecksilberchemie und den technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Quecksilberminderung. Wir empfehlen Ihnen, beide Veranstaltungen zusammen zu buchen. Sie profitieren dann vom vergünstigten Kombipreis.

Get-together zum Erfahrungsaustausch

Am 1. Abend laden wir Sie zu einem Get-together in ein traditionelles Würzburger Weinhaus ein. Diskutieren Sie die gewonnen Erkenntnisse in entspannter Runde mit den Referenten, Teilnehmer und Ausstellern.

Jetzt Ticket sichern

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket und kommen Sie zur 20. VDI-Fachkonferenz “Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen” nach Würzburg.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO018

20. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

Würzburg,

Maritim Hotel Würzburg*

Pleichertorstr. 5,
97070 Würzburg
+49 931/3053-0 zur Webseite

verfügbar

1.440,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 20. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.190,– € zzgl. 19% USt.
    1.440,– €
Am Tag davor
  • Grundlagen der Quecksilberminderung
    Spezialtag am 23.03.2020 in Würzburg Details
  • 690,– € zzgl. 19% USt.
    790,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.440,– € zzgl. 19% USt.

Das könnte Sie interessieren...

Forum
© Blackosaka - fotolia.com
Emissionsmesstechnik in Verbrennungsanlagen
  • 25.03. - 26.03.2020 in Freising bei München
  • 08.09. - 09.09.2020 in Düsseldorf

Emissionsmesstechnik in Verbrennungsanlagen - rechtliche und technische Aspekte der Emissionsüberwachung für Immissionsschutzbeauftragte u.v.m.

Informieren & Buchen

Konferenz
4. VDI-Konferenz Anpassung der TA Luft

05.02. - 06.02.2020
München

Erfahren Sie auf der Konferenz "Anpassung der TA Luft" alles über die anstehenden Neuerungen der Vorschrift. Mehr Informationen hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© S. Engels – fotolia.com
Praktische Umsetzung des Anzeige- und Genehmigungsverfahrens nach BImSchG
  • 27.02. - 28.02.2020 in Düsseldorf
  • 14.05. - 15.05.2020 in Bonn
  • 24.09. - 25.09.2020 in Frankfurt am Main

Seminar 'Praktische Umsetzung des Anzeige- und Genehmigungsverfahrens nach BImSchG': BImSchG-Genehmigungsverfahren erfolgreich absolvieren ✓ Jetzt buchen!

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO018

20. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • E.S.C.H. Engineering Service Center und Handel GmbH
  • Gasmet Technologies GmbH

Teilnehmerstimmen

Uwe Schilling,
Vattenfall Europe Generation AG

„Gute Mischung zwischen Theorie und Praxis“

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen