Konferenz

18. VDI-Fachkonferenz “Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen”

  • Diskutieren Sie mit Vertretern aus Behörden über die angestrebten Änderungen der europäischen und deutschen Gesetzgebung zur Quecksilbermessung und –minderung.
  • Tauschen Sie sich mit Experten von Messgeräteherstellern und Messinstituten über die Neuentwicklungen in der Messtechnik und die Schwierigkeiten bei der Messung von Quecksilber aus.
  • Hören Sie Vorträge von Anlagenbetreiber und Komponentenhersteller über Betriebserfahrungen mit verschiedenen Minderungsmaßnahmen.
Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

Die VDI-Fachkonferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“ gibt einen Überblick über die neuen gesetzlichen Regelungen in der EU und in Deutschland. Informieren Sie sich auf der Konferenz über aktuelle technische Neuerungen in der Quecksilber-Messtechnik und über praxiserprobte Minderungsmaßnahmen für Quecksilber-Emissionen aus Großkraftwerken.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Untersuchungen zur Quecksilberabscheidung in einer Müllverwertungsanlage
Autor : Dr.-Ing. Martin Mineur, MVB Müllverwertung Borsigstraße GmbH, Hamburg

Whitepaper anfordern

Die Umsetzung des BVT Merkblattes Großfeuerungsanlagen in deutsches Recht

Das neue BVT Merkblatt Großfeuerungsanlagen legt den Stand der Technik u.a. zur Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen aus Großfeuerungsanlagen neu fest. Die Überlegungen zur Umsetzung dieser Anforderungen in deutsches Recht sind in vollem Gange. Auswirkungen hat das BREF LCP, sowie das derzeit in Diskussion stehende BREF Waste Incineration auf einige deutsche Regelungen, wie z.B. die TA Luft, die 13. und 17. BlmSchV. Fest steht, dass die Betreiber von Großfeuerungsanlagen weitergehende Technik einsetzen müssen, um das vorhandene Quecksilber weiter zu mindern.

    Programm als PDF herunterladen

    Programmablauf der Konferenz

    Dienstag, 24. April 2018

    09:15

    Dr.-Ing. Rico Kanefke, SUEZ Sonder abfallgesellschaft mbH, Schkopau & Köln

    Dr.-Ing. Thomas Riethmann, Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Marl 

    Quellen von Quecksilber und Umgang mit Quecksilbereinträgen

    09:30

    Industrielle Quellen von Quecksilber – eine systematische Übersicht für Deutschland

    • Erste Ergebnisse aus einem Forschungsvorhaben des Umweltbundesamtes zu industriellen Quellen von Quecksilber in Deutschland
    • Überblick über Entstehungs- und Verbreitungspfade einzelner Branchen
    • Ausblick auf Minderungsmöglichkeiten – gibt es echte Senken?
    • Neuerungen bei der Umsetzung von gesetzlichen Anforderungen

    Dipl.-Krist. Katja Kraus, Fachgebiet III 2.1 - Übergreifende Angelegenheiten Luftreinhaltung, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

    10:15

    Umgang mit Quecksilbereinträgen in Abfallverbrennungsanlagen

    • Relevanz von Quecksilbereinträgen und Quecksilberemissionen bei Abfallverbrennungsanlagen
    • Technische und rechtliche Randbedingungen zur Minderung von Quecksilberemissionen in Abfallverbrennungsanlagen
    • Betriebliche Quecksilber-Minderungsmaßnahmen bei erhöhten Einträgen und deren Beschreibung im BVT-Merkblatt Abfallverbrennung
    • Ausblick: Forderungen an eine sachgerechte Berücksichtigung der Abfallverbrennung im Rahmen der Quecksilber-Minderungsstrategien

    Dipl.-Ing. Carsten Spohn, Geschäftsführer, ITAD e.V., Düsseldorf 

    11:00

    Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

    Grundlegendes zur Quecksilberab- und adsorption  

    11:30

    Grundlegende Betrachtungen zur Absorption von Quecksilber in Abgaswäschern

    • Gas-Flüssig-Fest-Gleichgewichte
    • Ligandenaustauschreaktionen
    • Einfluss pH-Wert und Redoxpotenzial

    Dr.-Ing. Margot Bittig, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bereich Luftreinigung & Prozessaerosole, Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V., (IUTA) Duisburg

    12:15

    Grundlagen der Adsorption/Chemisorption von Quecksilber an Aktivkohle und mineralischen Sorbentien

    • Quecksilberabscheidung in trockener Abgasreinigung
    • Quecksilberadsorption/Chemisorption und Mechanismen und Reaktionskinetik
    • VDI 3928 Abgasreinigung mit Chemisorption
    • Auslegungskriterien für großtechnische Prozesse

    Dr.-Ing. Wolfgang Esser-Schmittmann, Leiter Umweltschutzanwendungen Adsorption, Carbon Service & Consulting GmbH & Co. KG, Vettweiß 

    13:00

    Mittagsessen mit Besuch der Fachausstellung

    Erfahrungen mit der Messtechnik mittels Sorbent Traps

    14:00

    Sorbent Traps - Quecksilberanalytik in Rauchgasen

    • Anwendungsgebiete
    • Feldversuche
    • Nachweisgrenzen
    • Vergleichsmessungen

    Dr. Johannes Kasajanow, Technischer Vertrieb, M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen

    14:45

    Bestimmung von Hg0 und Hgox im Rauchgas vor und nach der REA mittels Sorbent Traps - Beispiele aus der Praxis

    • Bestimmung von Quecksilber im Rauchgas
    • Quecksilberspezifizierung im Rauchgas
    • Sorbent Traps
    • Quecksilberanalyse mittels Pyrolyse und AAS mit Zeeman Korrektur

    Dr. rer. nat. Georg Debus, Vertriebsleiter, Lumex Analytics GmbH, Wakendorf

    15:30

    Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

    Minderungstechniken in verschiedenen Industriebereichen

    16:00

    Quecksilberentfernung aus dem Rauchgas – Der Wäscher ist schon gut, der Sprühabsorber ist noch besser!

    • Quecksilberentfernung aus Rauchgas der Müllverbrennungsanlagen und Kraftwerke
    • Quecksilberfixierung in Rauchgaswäschen der MVA und KW
    • Quecksilberentfernung direkt aus dem Rauchgas
    • Quecksilber und Schwermetallfällung aus Abwasserströmen

    Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Fritzsche, Marketing & Sales, NET New Environmental Technology GmbH, Mannheim

    16:45

    Simultane SO2- und Quecksilberabscheidung aus Abgasen mit stationären Sorptionsmodulen

    • Chemisorption von Quecksilber aus Abgasen mit stationären Sorptionsmodulen
    • Katalytische SO2-Umwandlung
    • Betriebserfahrungen aus Kohlekraftwerken, Zementwerken und Klärschlammverbrennungsanlagen
    • Demonstrationsanlagen in Europäischen Braunkohlekraftwerken

    Dr. Ole Petzoldt, Business Development Manager, GORE Mercury and SO2 Control Systems, W.L. Gore & Associates GmbH, Putzbrunn

    ab 18:30

    Get-together

    Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

    Mittwoch, 25. April 2018

    09:00

    Messung und Minderung von Quecksilberemissionen in der Zementindustrie

    • Messung von Quecksilberemissionen
    • Prozessspezifische Minderung
    • Ergänzende Minderungsverfahren

    Dr.-Ing. Martin Oerter, Geschäftsführer, Forschungsinstitut der Zementindustrie GmbH, Düsseldorf

    09:45

    Untersuchung der Quecksilberabscheidung in der nassen Kalkstein- REA an einer Laborfeuerung

    • Quecksilber in der REA
    • Betriebsparameter REA
    • Quecksilbergehalt im Gips

    Marc Oliver Schmid, M.Sc., Abteilungsleiter, Brennstoffe und Rauchgasreinigung (BuR), Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik – IFK, Universität Stuttgart 

    10:30

    Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

    11:00

    Ein alternatives Konzept zur Auslegung und zum Betrieb eines Festbettadsorbers zur Rückhaltung von Quecksilber für kleine und diskontinuierlich anfallende Abluftströme

    • Abgas aus Krematorien
    • Auslegung von Mehrschichtadsorbern
    • Signalgebung aus Quecksilberreaktionen
    • Direktüberwachung des Festbetts

    Isabelle Klöfer, M.Sc., wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA), Duisburg

    Neue Entwicklungen in der Quecksilbermesstechnik

    11:45

    BVT-Schlussfolgerungen mit neuen, niedrigen Quecksilbergrenzwerten – wo steht die diskontinuierliche und kontinuierliche Quecksilberemissionsmesstechnik?

    • Diskontinuierliche Messtechnik: Stand der Messung und Normung
    • Diskontinuierliche Messtechnik: Weiterentwicklung, Bestimmungsgrenzen bestehender Verfahren
    • Kontinuierliche Messtechnik: Stand der Messtechnik aus Sicht einer Messstelle zur Kalibrierung kontinuierlicher Messgeräte

    Dipl.-Chem. Michael Robert, ANECO Institut für Umweltschutz GmbH & Co., Mönchengladbach 

    12:30

    Mittagsessen mit Besuch der Fachausstellung

    13:30

    Kontinuierliche Quecksilberanalyse zur Vorbereitung und Überwachung von Minderungsmaßnahmen

    • Vorteile der kontinuierlichen Quecksilberanalyse im Vergleich zur manuellen Messung und zur Langzeitprobenahme
    • Optimierung von Minderungsmaßnahmen mit kontinuierlich messenden Quecksilberanalysatoren
    • Praxisbeispiele zum Einsatz einer Quecksilber-AMS zur Rohgasmessung und Quecksilber-Spezifizierung

    Dipl.-Phys. Sarah Lühmann, Leiterin Produktmanagement, DURAG GmbH, Hamburg

    14:15

    Cold Vapor Atomic Fluorescence (DVAF)

    • Darstellung des Fluoreszenzverfahrens und der Unterschiede zur bisherigen Quecksilbermesstechnik
    • Auswirkungen auf analytische Kenngrößen (Nachweisgrenzen, Querempfindlichkeiten, Drift etc.)
    • Bewährung des Verfahrens in der Feldmessung

    Dr.-Ing. Dipl.-Chem. Klaus Kaltenmaier, Produktmanager Quecksilbermessung & Massenspektrometrie, ANSYCO analytische Systeme und Componenten GmbH, Karlsruhe

    15:00

    Abschlussdiskussion

    15:15

    Ende der Veranstaltung

    An wen richtet sich die Konferenz

    Die Konferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“ spricht folgende Zielgruppen an:

    • Technische Leiter, Betriebsleiter und verantwortliche Mitarbeiter für die Rauchgasreinigung aus Kraftwerken, Verbrennungsanlagen und Zementwerken
    • Mitarbeiter aus Ingenieurbüros und von Behörden
    • Fachkräfte aus den Bereichen Umweltplanung, Umwelttechnologien, Abfallwirtschaft, Luftreinhaltung, Forschung und Entwicklung
    • Anlagenbauer und Katalysatorhersteller
    • Mitarbeiter von Messinstituten
    • Produktmanager und Vertriebsmitarbeiter von Messgeräteherstellern
    • Wissenschaftliche Mitarbeiter von Hochschulen und Forschungsinstituten

    Fachlich wird die Konferenz von Herrn Dr. Rico Kanefke, SUEZ Deutschland GmbH und Herrn Dr. Thomas Riethmann, Evonik Technology & Infrastructure GmbH geleitet.

    Get-together zum Erfahrungsaustausch

    Am 1. Abend laden wir Sie zu einem Get-together in ein typisches Kölner Brauhaus ein. Diskutieren Sie in entspannter Runde die gewonnen Erkenntnisse mit den Referenten und Teilnehmer.

    Jetzt Ticket sichern

    Buchen Sie jetzt Ihr Ticket und kommen Sie zur 18. VDI-Fachkonferenz “Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen” nach Köln.

    Veranstaltungsnummer : 06KO018

    18. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

    Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

    Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

    Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

    Sie erreichen uns unter:

    +49(0)2116214-201
    +49(0)2116214-154
    wissensforum@vdi.de

    Werden Sie Aussteller oder Sponsor

    Informationen anfordern

    Aussteller

    • AGT-PSG GmbH & Co. KG
    • Albemarle Europe SPRL
    • Andritz Air Pollution Control
    • Ansyco GmbH
    • Environnement S.A Deutschland
    • Färber & Schmid GmbH
    • IEM Fördertechnik GmbH
    • Lumex Analytics GmbH
    • M&C TechGroup

    Teilnehmerstimmen

    Uwe Schilling,
    Umweltschutz/Genehmigungen (CG-GTE), Fachgebiet Immissionsschutz/Störfall, Vattenfall Europe Generation AG

    „Gute Mischung zwischen Theorie und Praxis“