Konferenz

Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen | VDI-Konferenz

Ob vor Ort oder digital – wir sind in jedem Fall für Sie da!

  • Tauschen Sie sich aus über die angestrebten Änderungen der europäischen und deutschen Gesetzgebung zur Quecksilbermessung und –minderung.
  • Diskutieren Sie mit Experten über Neuentwicklungen in der kontinuierlichen Messtechnik, den Sorbent Traps und den Schwierigkeiten bei der Messung von Quecksilber
  • Hören Sie Vorträge von Anlagenbetreiber und Komponentenhersteller über Betriebserfahrungen mit verschiedenen Minderungsmaßnahmen in unterschiedlichen Branchen
20. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

Die etablierte VDI-Fachkonferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“ gibt einen kompakten und aktuellen Überblick über die gesetzlichen Regelungen in der EU und in Deutschland. Informieren Sie sich auf der Konferenz über aktuelle technische Neuerungen in der Quecksilber-Messtechnik und über praxiserprobte Minderungsmaßnahmen für Quecksilber-Emissionen in Großkraftwerken, Abfallbehandlungsanlagen und anderen Industriebereichen.

Novellierung TA Luft, 13. Und 17. BImSchV und andere rechtliche Neuerungen

Das BVT Merkblatt Großfeuerungsanlagen legt den Stand der Technik u.a. zur Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen aus Großfeuerungsanlagen fest. Auswirkungen hat das BREF LCP (Large Combustion Plants) und das BREF WI (Waste Incineration) auf einige deutsche Regelungen. Änderungen wird es in der neuen TA Luft, der neuen 13. Und 17. BImSchV geben. Fest steht, dass die Betreiber von Großfeuerungsanlagen weitergehende Technik einsetzen müssen, um das vorhandene Quecksilber zu reduzieren.

Das aktuelle Konferenzprogramm der VDI-Quecksilberkonferenz

Die Veranstaltung behandelt im Einzelnen folgende Themen :

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 20. April 2021

08:30

Registrierung und Begrüßungskaffee

09:00

Begrüßung und Eröffnung

Dr.-Ing. Rico Kanefke, Geschäftsführer, SUEZ Sonderabfallgesellschaft mbH, Wesseling

Dr.-Ing. Thomas Riethmann, Betriebsleiter Feinchemikalienbetrieb, Evonik Operations GmbH, Marl

Forschungsvorhaben zum Verhalten von Quecksilber

09:10

Auf der Suche nach einer sicheren Senke für Quecksilber - das Flüssig-Feststoff Gleichgewicht von Quecksilber in der REA

  • Quecksilber Komplexchemie
  • Speziierung der Quecksilber-Verbindung in REA
  • Vermeidung von Quecksilber-Re-Emissionen aus dem Wäscher
  • Faktoren zur Stabilisierung von Hg aq
  • Quecksilberkonzentration im Gips

Isabelle Klöfer, wiss. Mitarbeiterin; Dr. Margot Bittig, wiss. Mitarbeiterin; Prof. Dr. Dieter Bathen, wiss. Leitung, IUTA -Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Duisburg

09:50

Forschungsentwicklung im Bereich Quecksilberoxidation

  • Einflussgrößen auf die Quecksilberoxidation
  • Untersuchungen an der 50 kW Staubfeuerungsanlage
  • Modellierung der Quecksilberoxidation

Dipl.-Ing. Anne-Christin Kropp, wiss. Mitarbeiterin; Prof. Dr.-Ing. Michael Beckmann, Inhaber Professur Energieverfahrenstechnik, Technische Universität Dresden

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:00

Kontinuierliche Messung von Sulfit in der nassen REA und Einfluss auf die Quecksilber-Re-Emissionen

  • Wechselwirkung von Sulfit mit Quecksilber
  • Bedarfsgerecht Oxidationsluftzugabe
  • Reduzierung von Quecksilber-Re-Emissionen
  • Vorrausschauende Regelung zur Quecksilber-Emissionsminderung

M.Sc. Marc Oliver Schmid, Abteilungsleitung; Ida Masoomi, wiss.Mitarbeiterin; Sophia Bruttel, wiss. Mitarbeiterin, Brennstoffe und Rauchgasreinigung, Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik, Universität Stuttgart

11:40

Comparable measurement results for mercury concentration in gas emission sources and the atmosphere

  • Working principle and characterisation of the primary mercury gas standard based on diffusion according to ISO 6145-8
  • Results of comparisons between the primary mercury gas standard and current calibration facilities
  • Measurement methods for metrological sound calibration of mercury analysers and mercury gas generators
  • Future steps to ensure the dissemination of metrological traceability from the primary mercury gas standard to working standards among calibration and testing laboratories and in the field

Iris de Krom, Scientist, Department of Chemistry, Viscosity, Pressure and Mass, VSL the Dutch Metrology Institute, Delft, The Netherlands

Erfahrungsberichte zur Minderung von Quecksilber

12:20

Emissionsminderung von Quecksilber im Steinkohlekraftwerk - Bericht aus der betrieblichen Praxis

  • Entwicklung eines Verfahrens zur Quecksilber-Emissionsminderung durch Additive in der REA
  • Dosierung von Herdofenkoks in den Absorber Block 9
  • Auswirkungen auf die Quecksilber-Emission
  • Auswirkungen auf die REA-Abwasseraufbereitungsanlage
  • Auswirkungen auf die Gipsqualität

Dr.-Ing. Joachim Fahlke, Leiter Betrieb Chemie; Dipl.-Ing. Andreas Geier, Betriebsingenieur Rauchgasreinigungsanlagen, Grosskraftwerk Mannheim AG, Mannheim

13:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

14:00

Quecksilberabtrennung im Wanderbett – der Weg von der Idee zur Großanlage

  • Technische Merkmale des Wanderbetts
  • Erfahrungen beim Betrieb der Testanlage
  • Herausforderungen beim Upscaling
  • Planungsbeispiele der Großanlage

Dr.-Ing. Dorian Rasche, Abteilungsleiter Process Technologies, Steinmüller Engineering, Gummersbach; Dr.-Ing. Jan Schütze, Leiter Mercury Emission Control, IEM FörderTechnik GmbH, Kastl

14:40

FIXING MERCURY - jetzt auch auf Gewebefilter mit neuen Adsorbens

  • Umwandlung von Quecksilber zu nicht flüchtigem HgS auf dem Gewebefilter
  • Weiterentwicklung eines Standard-Produktes mittels Additiv auf Quecksilber-Fixierung in der Rauchgasreinigung
  • Ergebnisse des neuen Adsorbens

Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Fritzsche, Marketing, Anwendungstechnik, Vertrieb, PAN Applied Chemistry GmbH, Kerpen

15:20

A critical review on the mercury emissions measurement and control in hazardous waste incineration

  • Mercury emissions
  • Measurement
  • Control techniques

Xavier Chaucherie, Direction Technique et Innovation, Sarp Industries, Limay, Frankreich

16:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:30

Alternatives Verfahren zur Reduzierung der gasförmigen und partikelgebundenen Quecksilberemissionen der Zementindustrie

  • Trennung von Gas- und Feststoffströmen
  • Thermische Nachbehandlung des abgetrennten, belasteten Filterstaubes
  • Vermeidung von Quecksilbereinträgen in den Zement
  • Reduzierung der Investitions- und Betriebskosten

Dr.-Ing. Rüdiger Heidrich, Lead Engineer Process Flue Gas Cleaning; Dr.-Ing. Stefan Binkowski, Department Manager Process Flue Gas Cleaning, Steinmüller Engineering GmbH, Gummersbach

17:10

Quecksilber-Abscheidung mit verschiedenen Adsorbenzien in Schlauchfiltern für industrielle Aufgabenstellungen

  • Abscheidemechanismen und Adsorbenzien
  • Verfahrenstechnische Lösungsansätze
  • Ausführungsbeispiele

Dipl.-Ing. Rüdiger Margraf, Geschäftsführer, LUEHR FILTER GmbH, Stadthagen

17:50

From Toxic to Non-toxic – praktischer Leitfaden für eine erfolgreiche Quecksilberentgiftung

  • Kobold Quecksilber- richtige Wahl der Behandlungsstrategie bedingt Wissen über unterschiedliche Zustände von Quecksilber
  • Überführen von Quecksilber in eine Senke
  • Kontrolle und Optimierung der Behandlungsstrategie und Menge durch begleitende, analytisch gestützte Quecksilber-Bilanzierung
  • Beispiele einer erfolgreichen Umsetzung bei aktuellen Nasswäschersystemen
  • Erfolgreiche Behandlungsstrategien in einer Trockensorbtion

Frank Scharrenbach, Geschäftsführer, New Environmental Technology GmbH, Mannheim

18:30

Ende des 1. Vortragstages

Get-together

ab 19:30 Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 21. April 2021

09:00

Quecksilberstrategievorschlag für Industrieanlagen in Deutschland

  • Studienergebnis eines Umweltbundesamt-Forschungsprojektes
  • Minderungspotenzial und Umsetzungsmöglichkeiten in den einzelnen Industriebranchen
  • Monitoringvorschläge für Luft, Wasser und Quecksilber-haltige Reststoffe

Dipl.-Ing. Christian Tebert, Leiter Industrieemissionen und BVT, Ökopol - Insitut für Ökologie und Politik GmbH, Hamburg

Podiumsdiskussion

09:40

Quecksilberabscheidung in Deutschland auf Weltniveau? - Welche Wirkungen hat die deutsche und europäische Quecksilber-Strategie

Dr. Hans-Joachim Hummel, Referatsleiter, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Bonn

Prof. Dr.-Ing. Alfons Kather, Institutsleiter, Institut für Energietechnik,Technische Universität Hamburg

Dipl.-Ing. Christian Tebert, Ökopol GmbH, Hamburg

Prof. Dr.-Ing. Bernhard Vosteen, Vosteen Consulting GmbH, Köln

Moderation:Dr.-Ing. Rico Kanefke und Dr.-Ing. Thomas Riethmann

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Neue gesetzliche Regelungen und ihre Umsetzung in der Praxis

11:30

Anforderungen an Abwasser aus der Abgasreinigung von Kraftwerken und Abfallverbrennungsanlagen mit Schwerpunkt Schwermetallminderung

  • Änderungen der Anwendungsbereiche im Anhang 47 und 33 zur Abwasserverordnung
  • Umgang mit Kondensat aus Abgaskondensation und wässrigen Rückständen bei der CO2-Abscheidung
  • Regelungen für direkte und indirekte Einleitungen hinsichtlich der Schwermetalle und anderen relevanten Parametern

Dipl.-Ing. Markus Gleis, Wissenschaftlicher Oberrat, Abfalltechnik und Abfalltechniktransfer, Umweltbundesamt, Dessau

12:10

Überwachung gesetzlich vorgeschriebener Grenzwerte der 13. BImSchV (2021?)

  • Konsistente Überwachung der in der novellierten 13. BImSchV begrenzten Emissionen
  • Kontinuierlich zu überwachende Halbstunden-, Tages- und Jahresgrenzwerte
  • Kontext zur bundeseinheitlichen Praxis bei der Überwachung von Emissionen (Stand 23.01.2017)
  • Überwachungspflichtige Betriebszeiten
  • QAL 1 Zulassung der Auswerterechner

Dipl.-Ing. Dipl.-Biol. Doris Menke, Umweltschutz & Gewässerschutzbeauftragte, Vattenfall HKW Moorburg GmbH, Hamburg; Dipl.-Ing. MBA Alina Mroz, selbstständige Beraterin, Oberhausen

12:50

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Neue Erkenntnisse zur Messtechnik von Quecksilber

13:50

Neuer kontinuierlicher Quecksilberanalysator zur Emissionsüberwachung im niedrigen Konzentrationsbereich von < 5 µg/Nm3

  • Absenkung der Grenzwerte für Quecksilber als Folgerung BVT-Merkblätter Großfeuerungs-/ Abfallverbrennungsanlagen
  • Neues kontinuierliches Messgerät zur effizienten Quecksilberüberwachung in Rauchgasen im niedrigsten Konzentrationsbereich
  • Beschreibung des Analyseverfahrens mittels Thermoreaktor und nachfolgendem Atomabsorptionsdetektor
  • Betriebserfahrung mit dem neuen Messgerät an einer MVA

Dr. Laurent Huet, Entwicklung; Dipl.-Phys. Jürgen Reinmann, Geschäftsführer, ENVEA GmbH Ndl. Rhein-Main, Bad Homburg

14:30

Fallstudie zur Quecksilberkontrolle an einer europäischen Abfallverbrennungsanlage

  • Quecksilberkontrolle an einer Abfallverbrennungsanlage mit klinischen Abfällen
  • Bestimmung von Quecksilbereintrag und –verbleib mithilfe speziierender Quecksilbermessung
  • Quantifizierung des Einflusses relevanter Betriebsparameter auf die Quecksilberminderung

M.Sc. Kerstin von Borries, Produktmanagerin, DURAG GmbH; Fabien Burato, Geschäftsführer, DURAG Sales & Service GmbH & Co. KG, Hamburg

15:10

Kontinuierliche Quecksilber-Messung zur Prozeßoptimierung

  • Überblick Applikationen in bestehenden Anlagen
  • Erfahrungsberichte aus den Anlagen
  • Betrachtung Betriebskosten / Wartungsaufwand

Frank Boettge, Vertriebsaußendienst, Key Account Manager, Prozessautomation, SICK Vertriebs-GmbH, Düsseldorf

15:50

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort

Dr.-Ing. Rico Kanefke und Dr.-Ing. Thomas Riethmann

16:00

Ende der Veranstaltung

Get-together zum Erfahrungsaustausch

Am 1. Abend laden wir Sie zu einem Get-together ein. Diskutieren Sie die gewonnen Erkenntnisse in entspannter Runde mit den Referenten, Teilnehmer und Ausstellern.


VDI-Spezialtag "Grundlagen der Quecksilberminderung"

Besuchen Sie im Vorfeld der Konferenz den VDI-Spezialtag "Grundlagen der Quecksilberminderung" und erlangen Sie ein vertieftes Verständnis für die Zusammenhänge zwischen der Quecksilberchemie und den technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Quecksilberminderung. Wir empfehlen Ihnen, beide Veranstaltungen zusammen zu buchen. Sie profitieren dann vom vergünstigten Kombipreis.

Zielgruppe

Die VDI-Konferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“ spricht folgende Zielgruppen an:

  • Technische Leiter, Betriebsleiter und verantwortliche Mitarbeiter für die Rauchgasreinigung aus Kraftwerken, Verbrennungsanlagen und Zementwerken
  • Mitarbeiter aus Ingenieurbüros und von Behörden
  • Fachkräfte aus den Bereichen Umweltplanung, Umwelttechnologien, Abfallwirtschaft, Luftreinhaltung, Forschung und Entwicklung
  • Anlagenbauer und Katalysatorhersteller
  • Mitarbeiter von Messinstituten
  • Produktmanager und Vertriebsmitarbeiter von Messgeräteherstellern
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter von Hochschulen und Forschungsinstituten

Fachlich wird die Konferenz von Dr. Rico Kanefke, SUEZ Deutschland GmbH und Dr. Thomas Riethmann, Evonik Operations GmbH geleitet.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO018

21. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

Düsseldorf,

Radisson Blu Scandinavia Hotel*

Karl-Arnold-Platz 5,
40474 Düsseldorf
+49 211/45530 zur Webseite

verfügbar

1.440,– € zzgl. USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 21. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.190,– € zzgl. USt.
    1.440,– €
Am Tag davor
  • Grundlagen der Quecksilberminderung
    Spezialtag am 19.04.2021 inDüsseldorf Details
  • 690,– € zzgl. USt.
    790,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.440,– € zzgl. USt.

Praxisvorträge

BMU | DURAG | Dutch Metrology Insitute | ENVEA | Grosskraftwerk Mannheim | IEM FörderTechnik | IUTA | LUEHR-FILTER | NET | Ökopol | PAN Applied Chemistry | Sarp Industries | SICK | Steinmüller Engineering | TU Dresden | TU Hamburg | Umweltbundesamt | Universität Duisburg-Essen | Universität Stuttgart | Vattenfall HKW Moorburg

Das könnte Sie interessieren...

Forum
© Blackosaka - fotolia.com
Emissionsmesstechnik in Verbrennungsanlagen

05.10. - 06.10.2021
Düsseldorf

Dieses Forum vermittelt die grundlegenden Kenntnisse der Emissionsmesstechnik, gibt Informationen zu Verordnungen, neuen Richtlinien & Normen.

Informieren & Buchen

Konferenz
© iStock - Schroptschop
Immissionsschutz aktuell: TA Luft, 13., 42. & 44. BImSchV

18.05. - 19.05.2021
Düsseldorf

Erfahren Sie auf der VDI Konferenz "Immissionsschutz aktuell" alles zu den neuesten rechtlichen und normativen Entwicklungen im Bereich Immissionsschutz.

Informieren & Buchen

Seminar
© S. Engels – fotolia.com
Praktische Umsetzung des Anzeige- und Genehmigungsverfahrens nach BImSchG
  • 25.03. - 26.03.2021 in in Form eines Online Seminars
  • 26.08. - 27.08.2021 in Frankfurt am Main
  • 30.11. - 01.12.2021 in Bonn

Seminar 'Praktische Umsetzung des Anzeige- und Genehmigungsverfahrens nach BImSchG': BImSchG-Genehmigungsverfahren erfolgreich absolvieren ✓ Jetzt buchen!

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO018

21. Konferenz Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • ESCH Engineering Service Center und Handel GmbH
  • New Environmental Technology GmbH (NET)

Teilnehmerstimmen

Uwe Schilling,
Vattenfall Europe Generation AG

„Gute Mischung zwischen Theorie und Praxis“

Verena Buchem,
DURAG GmbH

Eine gute Mischung aus Praxisbeispielen und theoretischen Grundlagen

Volker Schmid,
Clean Air Eng

Sehr gute Themenauswahl

Dr.-Ing. Jan Schütze,
IEM Fördertechnik GmbH

Guter Themenquerschnitt

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen