Seminar

Vergabe von Entsorgungsleistungen

Vergabe von Entsorgungsleistungen - VDI-Seminar

Das Seminar „Vergabe von Entsorgungsleistungen“ vermittelt Auftraggebern und Bietern, wie Sie das Vergabeverfahren für Entsorgungsleistungen gestalten und rechtssicher durchführen bzw. wie sie ein Angebot erarbeiten. Die Weiterbildung geht dabei auch auf Besonderheiten bei der Vergabe sowie Ausnahmen vom Vergaberecht ein. Auftraggeber und Bieter erhalten zahlreiche praktische Tipps und wenden das neu erworbene Wissen direkt in Übungen an. Alle Teilnehmer erhalten eine VDI-Teilnahmebescheinigung.

Vergabeverfahren von Anfang bis Ende sicher umsetzen

Das Seminar wendet sich an Auftraggeber sowie Bieter und macht Sie umfassend mit dem Ablauf von Vergabeverfahren zur Vergabe von Entsorgungsleistungen vertraut. Sie erhalten Antworten auf Fragen wie: Worauf müssen Sie bei der Konzipierung entsprechender Vergabeverfahren achten? Welche rechtlichen Vorgaben müssen Sie bei der Vergabe von Aufträgen unter- und oberhalb der EU-Schwellenwerte berücksichtigen? Wie führen Sie das Verfahren rechtssicher durch? Worauf müssen Sie bei der Durchsicht der Vergabeunterlagen achten und wie erstellen Sie ein Angebot? Welche Rechte haben Sie als Bieter und wie wahren Sie diese gegenüber dem Auftraggeber?

Folgende Themen stehen im Mittelpunkt des Seminars „Vergabe von Entsorgungsleistungen“:

  • Besonderheiten bei Entsorgungsleistungen (z. B. Abfallrecht und geeignete Kriterien)
  • Taktisches Vorgehen im Vergabeverfahren
  • Praxisrelevante Ausnahmen vom Vergaberecht
  • Erste Erfahrungen mit dem modernisierten Vergaberecht
  • Die 10 häufigsten Vergabefehler

Die Inhalte des Seminars „Vergabe von Entsorgungsleistungen“

Folgende Aspekte behandelt die Weiterbildung im Einzelnen:

1. Tag: 09:30 Uhr bis 16.30 Uhr / 2. Tag: 08.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Wer muss welche Regeln beachten?

  • Wer ist vergabepflichtig?
  • Teilung des Vergaberechts nach Schwellenwert
  • Regeln oberhalb der EU-Schwellenwerte: GWB, VgV, SektVO, KonzVgV…
  • Regeln unterhalb der EU-Schwellenwerte: Haushaltsrecht, Landesvergabegesetze, VOL/A, Unterschwellenvergabeordnung…
  • Kernpunkte der Vergaberechtsmodernisierung 2016

Weichenstellung europaweite oder nationale Ausschreibung?

  • Richtige Auftragswertberechnung
  • Typische Beispiele bei Entsorgungsleistungen

Besonderheiten bei Vergaben unterhalb der Schwellenwerte

  • Landesrechtliche Regelungen: Haushaltsrecht, Landesvergabegesetze, Erlasse..
  • Europarechtliche Anforderungen („Vergaberecht light“ bei Binnenmarktrelevanz) 
  • Rechtsschutz

Das Vergabekonzept

  • Verfahrensart
  • Losteilung
  • Eignungskriterien und -nachweise
  • Zuschlagskriterien
  • Besondere Anforderungen an die Leistung?

Praktische Übung: Teilnehmer von Auftraggebern konzeptionieren ihre Vergabe, Teilnehmer von Bietern gehen auf Fehlersuche

Die Bekanntmachung

  • Bedeutung, Folgen und Risiken 
  • Pflichtinhalt
  • Art der Bekanntmachung (Medium)
  • Typische Fehlerfallen

Praktische Übungen: Erstellung einer Bekanntmachung, Rüge durch Bieter, Fehlersuche

Die Vergabeunterlagen

  • Bestandteile
  • Aufforderung
  • Bewerbungsbedingungen
  • Leistungsbeschreibung
    • eindeutig, erschöpfend
    • Wettbewerbsgrundsatz, Chancengleichheit
    • Leistungsbeschreibung und Abfallrecht
    • Umgang mit Mengenunsicherheiten
    • Varianten, Optionen…
  • Vertragsbedingungen

Praktische Übung: Fehlersuche in Auszügen von Beispiel-Unterlagen

Die korrekte Angebotswertung

  • Angebotseingang, -eröffnung
  • Ablauf der Wertung und Wertungsstufen
  • Ausschlussgründe
    • unvollständiges Angebot
    • Änderungen an den Vergabeunterlagen
    • fehlende Preise
    • Mischkalkulation
    • wettbewerbsbeschränkende Absprache
  • Bewertung der Eignung
  • Angemessenheit der Preise 
  • Auswahl des wirtschaftlichsten Angebots

Praktische Übung: Teilnehmer lösen „Fälle“, finden Ausschlussgründe

Taktik im Vergabeverfahren

  • Bedeutung der Dokumentation
  • Rügen und Anfragen
  • Vorabinformation/Direktvergaben

Ausschreibung von Rahmenvereinbarungen

  • Wann sind Rahmenvereinbarungen sinnvoll?
  • Besonderheiten, richtige Vergabe

Aufhebung des Vergabeverfahrens

  • Anwendungsfälle
  • Fehlerfolgen

Ausnahme vom Vergaberecht?

  • Vertragsänderungen, -verlängerungen
  • Kaufverträge
  • Inhouse-Geschäfte
  • öffentlich-öffentliche Zusammenarbeit

Nicht offenes Verfahren/ beschränkte Ausschreibung

  • Ausnahmegründe
  • Durchführung

Verhandlungsverfahren/ freihändige Vergabe

  • Ausnahmegründe
  • Durchführung

Top Ten der typischen Vergabefehler und deren Folgen

Die Inhalte des Seminars erhalten Sie in Form eines Handbuchs zusammengefasst.

Wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren, sind die nachstehenden Weiterbildungen des VDI Wissensforums ebenfalls interessant für Sie:

Für wen eignet sich das Seminar?

Die Veranstaltung wendet sich an:

  • Vergabestellen
  • öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger
  • Juristen (öffentliche Hand, Unternehmen)
  • Krankenhäuser, Flughäfen, Bahnhöfe, öffentliche Unternehmen
  • Mitarbeiter aus Planungs- und Ingenieurbüros
  • Vertreter der Entsorgungswirtschaft (Vorstände, Geschäftsführer, Vertrieb)

Ihre Seminarleiterin – Natalie Hildebrandt

Die Leitung des Seminars übernimmt die Rechtsanwältin Dr. Natalie Hildebrandt. Sie ist Partnerin der Kanzlei WMRC Rechtsanwälte, die auf Vergabe-, Infrastruktur-, Umwelt- und Baurecht spezialisiert ist. Sie begleitet seit über 15 Jahre Vergabeverfahren und gibt regelmäßig Schulungen in diesem Bereich.

Buchen Sie jetzt Ihren Platz

Sie möchten einen umfassenden Überblick über das Vergabeverfahren bei Entsorgungsleistungen und praktische Tipps zu dessen Umsetzung erhalten? Dann melden Sie sich jetzt zum Seminar „Vergabe von Entsorgungsleistungen“ an.

Veranstaltung buchen
28.03 - 29.03.2017 Köln verfügbar 1290 €
12.07 - 13.07.2017 Berlin verfügbar 1290 €
21.11 - 22.11.2017 München verfügbar 1290 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.