ELIV Marketplace

ELIV MarketPlace

  • 13.-14. Oktober 2020

    Baden-Baden

Auf Grund der anhaltenden Pandemie und der damit verbundenen Folgen wird der ELIV-MarketPlace im Jahr 2020 nicht stattfinden. Der große Elektronikkongress "ELIV" wird seine Türen im nächsten Jahr wieder in Bonn öffnen (20.-21. Oktober 2021). Das Call for Papers wird Ende des Jahres verfügbar sein.

ELIV-MarketPlace

Der ELIV-MarketPlace (lange als „Baden-Baden Spezial“ bekannt) findet seit 2004 alle 2 Jahre im Wechsel mit dem internationalen VDI-Kongress ELIV statt. Hier treffen sich über 450 Experten, die sich über Trends und Entwicklungen rund um Elektronik in Pkw, mobilen Arbeitsmaschinen und Nutzfahrzeugen informieren möchten.

Der ELIV-MarketPlace bietet Teilnehmern eine optimale Kommunikationsplattform, um praxis- und lösungsorientiert über aktuelle Fragestellungen und innovative Lösungsansätze in der Fahrzeugelektronik zu diskutieren.

Auf Grund der anhaltenden Pandemie und der damit verbundenen Folgen fand der ELIV-MarketPlace im Jahr 2020 nicht statt. Die nächste Veranstaltung dieser Reihe ist für Oktober 2022 geplant.

Gute Gründe für den ELIV-MarketPlace

Weltweit einzigartiger branchenübergreifender Kongress

Der ELIV-MarketPlace vereint 3 hochkarätige Veranstaltungen unter einem Dach: „E/E im Pkw“, „EE im Nutzfahrzeug“ und „E/E in mobilen Arbeitsmaschinen“. Nur hier profitieren Sie von hochkarätigen Plenarvorträgen und Parallelsessions mit qualitativ hochwertigen Fachvorträgen zum Thema Fahrzeugelektronik aus gleich 3 Branchen. Ein Wechsel zwischen den Vorträgen ist jederzeit möglich.

Technische Inhalte – von hoher Qualität und fokussiert

Der ELIV-MarketPlace versteht sich als Plattform, auf der Methoden und Techniken der aktuellen Trends und Top-Themen vertiefend präsentiert werden. Damit die Veranstaltung diesem Anspruch gerecht werden kann, evaluieren die 3 engagierten Fachausschüsse sorgfältig Themen und Vortragende. So sichern wir für Sie ein Fachprogramm mit echtem Mehrwert.

Umfassend und an einem Ort – Fachausstellung zu Fokusthemen

Die begleitende Fachausstellung des ELIV-MarketPlace ist eines der Highlights der Veranstaltung. Über 40 Aussteller stellen auf 2 Etagen ihre innovativen Produkte und Services aus und informieren über die neuestens Trends und Entwicklungen ihrer Häuser.

Networking mit Flair

Erweitern Sie Ihr Netzwerk branchenübergreifend während der Pausen im Kongresshaus Baden-Baden oder am 1. Veranstaltungstag in Deutschlands größtem Opern- und Konzerthaus, dem Festspielhaus Baden-Baden. Genießen Sie dabei gutes Essen und badischen Wein.

Programmausschuss

Der Marktplatz für Fahrzeugelektronik gibt alle 2 Jahre technisch tiefgreifende Einblicke in die Top-Themen in den Bereichen PKW, Nutzfahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen. Neben einer Fachausstellung gibt vor allem das Vortragsprogramm eine Übersicht über aktuelle Fragestellungen und Lösungsansätze.   

Damit dieses Fachprogramm so aufgesetzt werden kann, setzen sich engagierte Vertreter aus der Wirtschaft zusammen, um praxisnahe Vorträge für Sie zu einem spannenden Programm zusammenzufügen. Die hochrangigen Vertreter von OEMs und den wichtigsten Zulieferern spüren zielsicher die brennendsten Fragestellungen der Megatrends auf.

Für ihre zumeist langjährige und engagierte ehrenamtliche Tätigkeit im Programmausschuss ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder. 

Dipl.-Ing. Reinhold Beck
Daimler AG / Sindelfingen

Dr. Alexander Flaig
Bosch Rexroth AG / Elchingen

Simon Fürst
BMW AG / Unterschleißheim

Joakim Gimholt
TRATON AB / Södertälje

Steffen Glemser
NXP Semiconductors Germany GmbH / Böblingen

Dr.-Ing. Klaus Harms
Robert Bosch GmbH / Schwieberdingen

Dr. Falk Hecker
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH / Schwieberdingen

Dipl.-Ing. Peter Hieronymus
Claas E-Systems GmbH / Dissen

Roman Hofmann
Liebherr-International Deutschland GmbH / Lindau

Dipl.-Ing. Jürgen H. Hollstein
John Deere GmbH & Co. KG John Deere Werk Mannheim / Mannheim

Dr.-Ing. Franz Krauss
ZF Friedrichshafen AG / Friedrichshafen

Prof. Dr. Leon Laine
Volvo Group Trucks Technology CAMP-X / Göteborg

Dipl.-Ing. Ralf Leinenbach
Hydac Electronic GmbH / Saarbrücken

Dipl.-Ing. Gilles Mabire
Continental Automotive GmbH / Villingen-Schwenningen

Dr. Rainer Müller-Finkeldei
Daimler AG / Stuttgart

Dr. Michael Ruf
KraussMaffei Technologies GmbH / München

Dipl.-Inf. Martin Schleicher
Elektrobit Automotive GmbH / Erlangen

Dipl.-Ing. Stefan Teuchert
MAN Truck & Bus SE / München

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Matthias Thiemann
HELLA KGaA Hueck & Co. / Lippstadt

Dr. Hans Welfers
Wegberg

Partner

VDI-FVT

Mit rund 28.000 Mitgliedern, die sich mindestens einem ihrer 8 Fachbereiche zugeordnet haben, ist die VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik die zweitgrößte Fachgesellschaft des VDI e.V. und bildet die fachliche Heimat insbesondere der Ingenieure der Fahrzeugindustrie, aber auch aller mit Verkehr und Mobilität befassten Ingenieure außerhalb der Industrie.

Traditionell ist die Zahl der Automobilingenieure in der VDI-FVT besonders groß. Als deutsche Mitgliedsgesellschaft im Welt-Dachverband der Autoingenieursgesellschaften, FISITA, und als fachliche Trägerin zahlreicher großer wissenschaftlicher Tagungen der Automobiltechnik ist die VDI-FVT beim fachlichen Austausch und Wissenstransfer national und international aktiv. Sie trägt und unterstützt die Formula Student Germany, deren deutsche Teilnehmer alle Mitglieder im VDI sind, und fördert weitere Nachwuchswettbewerbe. Mit ihren neu konstituierten Fachbereichen für Bahntechnik, Schifftechnik und Luft- und Raumfahrt wendet sich die FVT auch zunehmend an die Experten anderer Verkehrsträger und legt einen Schwerpunkt auf Mobilität und Verkehr allgemein mit dem Ziel, zwischen Technik und Gesellschaft zu vermitteln.

Weitere Informationen unter www.vdi.de/fvt