5. Internationaler Motorenkongress

Die Zukunft der E-Mobilität ist die Zukunft des Verbrennungsantriebs – ein Widerspruch!?

Der 4. Internationale Motorenkongress in Baden-Baden hat beispielhaft unterstrichen, wie wichtig die Entwicklung und Einführung neuer synthetischer Kraftstoffe für die Mobilität insgesamt ist. Die Klimaziele 2050 werden ohne ein Umdenken in dieser Sache klar verfehlt werden. Die Zukunft der Elektrifizierung geht in den kommenden Jahrzehnten Hand in Hand mit effizienten und sauberen Verbrennungsmotoren. Nur so kann Mobilität sichergestellt werden. Auch in der Politik beginnt sich die Erkenntnis durchzusetzen, dass die E-Mobilität einer Well-to-Wheel-Betrachtung unterliegen muss – synthetische Kraftstoffe sind ein notwendiger Baustein hierfür. Vor diesem Hintergrund ist die Zukunft der E-Mobilität die Zukunft des Verbrennungsantriebs! 

Der 5. Internationale Motorenkongress am 27. und 28. Februar 2018 in Baden-Baden basiert erneut auf drei gleichwertigen thematischen Säulen: Betrachtung des Gesamtsystems von Pkw- und Nfz-Motoren und Kraftstoffen. Hierdurch entsteht eine fachliche und thematische Tiefe, die diesen Kongress klar von anderen Veranstaltungen unterscheidet. Ziel ist, die Synergien hinsichtlich Kraftstoffen, deren Eigenschaften und den davon ausgehenden neuen Ansätzen bei der Antriebsentwicklung gezielt zu nutzen. Mit der engen Verzahnung zwischen Pkw- und Nutzfahrzeug-Motorentwicklern sowie Kraftstoffexperten möchten wir weiterhin innerhalb des mehrzügigen Kongresses den Erfahrungsaustausch fördern. Daher bietet der Kongress erneut drei Programme unter einem Dach an. Ein Wechsel zwischen allen Vorträgen des Kongresses ist jederzeit möglich. Simultanübersetzung Deutsch - Englisch wird angeboten.

Der richtige Kraftstoff macht´s

Die Frage, wie sich unsere individuelle Mobilität weiter entwickeln wird, ist nicht allein durch die Antriebsart zu beantworten.

Der Internationale Motorenkongress in Baden-Baden, gemeinsam von ATZlive und VDI Wissensforum ins Leben gerufen, hat in 2017 gezeigt, dass nicht nur Elektromotoren durch regenerativ erzeugten Strom weitgehend CO₂-neutral betrieben werden können, sondern auch Verbrennungsmotoren, wenn synthetische Kraftstoffe auf Wasserstoffbasis eingesetzt werden. Schlüsselfaktor für die Weiterentwicklung des Otto- und Dieselmotors bleibt, ihn emissionsärmer und effizienter zu machen. Denn die hohe Energiedichte flüssiger Kraftstoffe wird wesentlich dazu beitragen, die heute gewohnte Langstreckentauglichkeit von Pkws wie Nutzfahrzeugen auch morgen noch sicher zu stellen.

 

 

Automobilindustrie im Umbruch - 5. Internationaler Motorenkongress 2018 verspricht spannende Diskussionen und kompetente Antworten am Puls der Zeit!

Die Meldungen überschlagen sich aktuell nahezu täglich. Von "Automobilkrise - Alarmstufe rot" ist die Rede.

  • Was ist dran an den Vorwürfen?
  • Ist der Verbrenner böse, wie allgemein die Meinung zunehmend vertreten wird? Lässt er sich optimieren? Muss er einfach vom Markt genommen werden?
  • Wie sind die Automobilbranche und insbesondere die Antriebstechnik zu retten?
  • Ist die E-Mobilität wirklich die Lösung und wenn ja, wie dahin kommen?

Darüber und über zahlreiche weitere brandaktuelle Themen wollen wir mit Ihnen diskutieren! ATZlive und VDI laden gemeinsam Antriebsexperten aus der ganzen Welt ein, um offen und kritisch über die Zukunft des Verbrennungsmotors nachzudenken.

Wir wollen Ihnen ein ehrliches Forum hierfür bieten. Denn: Es geht nicht nur um Technik, sondern auch darum, welchen Mehrwert Technik für den Verbraucher bietet und um hunderttausende an Arbeitsplätzen. Aber auch um den Industriestandort Deutschland. Zahlreiche Experten aus dem In- und Ausland stehen für Ihre Fragen bereit. Das Panel zum Thema „Schaffen wir den Verbrennungsmotor ab!?“ verspricht spannende Diskussionen. Eine umfangreiche Fachausstellung ergänzt das Vortragsprogramm. Wissenschaftlicher Leiter des Internationalen Motorenkongresses ist Dr. Johannes Liebl, Herausgeber ATZ | MTZ | ATZelektronik.

Prof. Dr. Christian Beidl, TU Darmstadt ist fachlicher Leiter des Programms Nutzfahrzeugmotorentechnologie. Wolfgang Maus, langjähriger Geschäftsführer von Emitec hat die fachliche Leitung für das Programm Kraftstoffe übernommen.

Melden Sie sich heute schon an und sichern Sie sich Ihren Platz auf dem 5. Internationalen Motorenkongress 2018 in Baden-Baden.

Das vollständige Programm ist ab ca. Mitte Oktober online erhältlich.

Warum teilnehmen?

Internationales Netzwerktreffen für Pkw-, Nfz-Motoren- und Kraftstoffexperten

Buchen Sie 1 Veranstaltung und erhalten Sie 3

Trends der Motorentechnologie von heute und morgen

Fachlicher und tiefgründiger Austausch auf höchstem Niveau 

Einzigartige ganzheitliche Diskussionen zum Verbrennungsmotor 

Aussteller / Sponsor werden

Treffen Sie auf der Tagung Ihre Zielgruppe und machen Sie diese auf Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam. Werden Sie Sponsor oder Aussteller auf dem Motorenkongress.

Mehr erfahren

Veranstaltung buchen
27.02 - 28.02.2018 Baden-Baden verfügbar 1450 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.