Konferenz

2. VDI- Konferenz Künstliche Intelligenz 2019

Künstliche Intelligenz | VDI-Konferenz

Die VDI-Konferenz „Künstliche Intelligenz“ führt Sie in die Grundlagen der Künstlichen Intelligenz (KI) ein und gibt Ihnen einen Überblick über den Status-quo der Entwicklungen in den verschiedenen Bereichen der Industrie. Außerdem erfahren Sie von renommierten KI-Experten aus Industrie und Wissenschaft, welche Zukunftsperspektiven die Künstliche Intelligenz hat. Zahlreiche Vorträge zu realen Anwendungsfällen aus der Praxis helfen Ihnen zu beurteilen, wie Sie KI für Ihr Unternehmen nutzbar machen können.

Von anderen lernen: funktionierende Business Cases und handfeste Praxisbeispiele

Künstliche Intelligenz hat längst den „Hype-Status“ abgelegt und die ersten Bewährungsproben in der industriellen Praxis erfolgreich bestanden. KI-Lösungen sind essenzieller Bestandteil vieler Industrie-4.0-Strategien und ein zentraler Lösungsbaustein z. B. für das autonome Fahren. Noch stecken KI-Lösungen allerdings in vielen anderen Industriezweigen in den Kinderschuhen. Die Verbreitung von KI-Technologien weitet sich jedoch in fast allen Branchen rasant aus.

Die VDI-Konferenz „Künstliche Intelligenz“ sorgt dafür, dass Sie und Ihr Unternehmen auf dem Gebiet der KI nicht den Anschluss verpassen. Sichern Sie sich konkrete Wettbewerbsvorteile, indem Sie von den Erfahrungen anderer Unternehmen lernen. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis und Berichte zu erfolgreich umgesetzten Business Cases geben Ihnen wertvolle Orientierungspunkte, die Ihnen bei der Planung und Umsetzung eigener KI-Projekte helfen.

Schwerpunktthemen der VDI-Konferenz „Künstliche Intelligenz“

Auf der Konferenz hören Sie Vorträge u. a. zu diesen Themengebieten:

  • Grundlagen, Status quo und Zukunft der Künstlichen Intelligenz
  • Künstliche Intelligenz im Einsatz – Echte Business Cases zu aktuellen KI-Anwendungen in Unternehmen
  • Der Weg zum intelligenten Endprodukt

Programm als PDF herunterladen

1. Konferenztag Mittwoch, 23. Oktober 2019

09:00

Registrierung der Teilnehmer

09:45

Begrüßung und Eröffnung durch den Konferenzleiter

Prof. Dr. Hans Uszkoreit, Wissenschaftlicher Direktor, DFKI, Berlin

Keynote

10:00

 Künstliche Intelligenz im Produktionssystem

  • Technologische Enabler für Künstliche Intelligenz
  • Verfahren der Künstlichen Intelligenz
  • Funktionsweise von Deep Learning
  • Künstliche Intelligenz im Produktionssystem der BMW Group
  • Use Case: Deep Learning zur Verkürzung der Qualitäts-Regelkreise

Matthias Schindler, Product Owner Künstliche Intelligenz in der Produktion, BMW Group, München

KI in der Produktion und Montage

10:30

Intelligente Fertigungsassistenten – vom Sehen, Hören, Fühlen, Sprechen zum harten wirtschaftlichen Vorteil

  • Einsatz von KI am Beispiel SmartFactoryKL
  • Ein Beispiel aus der Instandhaltung – Eliminierung der Suche mit Hilfe eines intelligenten Fertigungsassistenten
  • KI-Potenzial und die Vision autonome Produktion

Plamen Kiradjiev, Global CTO Industrie 4.0, IBM, Frankfurt am Main

11:00

Kaffeepause

11:30

Angewandte KI - von der Idee zur Skalierung

  • Vorgehen bei KI-Projekten am Beispiel einer Sound Analytics Lösung für die Produktion
  • Bewertung & Katogerisierung von KI-Anwendungen
  • Skalierungsoptionen
  • Lessons Learnded

Felix Malzahn, Technology Consulting, Accenture GmbH, Kronberg im Taunus

12:00

Artificial Intelligence in Manufacturing: what’s the hype and what’s the reality?

  • AI Hype Cycle
  • AI in Manufacturing: possible application fields
  • Concrete AI use cases
  • AI on edge devices

Dr. Helmut Figalist, Head of Advanced Technology, Siemens AG, Digital Industry, Nürnberg

12:30

KI im Herstellungsprozess

  • Wie sieht die Fabrik der Zukunft aus?
  • Einbindung von KI in der Fabrik der Zukunft
  • Beispiel mit einem Schraubwerkzeug
  • Zusammenfassung und Ausblick

Dipl.-Ing. Harald Lukosz, Leiter Entwicklung Verbindungstechnologie, Bosch Rexroth AG, Murrhardt

13:00

Mittagspause

14:15

Visual Analytics und KI als Enabler wertschöpfungsorientierter  Datenanalyse

  • Herausforderungen innerhalb der Bereiche Lean Production und Data Analytics
  • Vermeidung von Verschwendung als Basis zur Steigerung von Prozess- und Datenqualität
  • Use-Case: Visualisierung zur Self-Service Analtytics unmittelbar am Ort der Wertschöpfung
  • Künstliche Intelligenz zur individualisierten Datenanalyse

Frederik Schmihing, Innovationen, Digitalisierung, Data Anaytics, BMW Group, München

14:45

Gleich beim ersten Mal richtig - mit Künstlicher Intelligenz die Nacharbeit an Autotüren reduzieren

  • Warum Türmontage schwierig einzustellen ist und viel Nacharbeit erzeugt
  • Wie der Workflow in der Türmontage durch ein geeignetes KI-System verbessert werden kann
  • Wieso Messdaten allein nicht ausreichen, sondern Modellwissen hinzugezogen werden muss
  • Wie Daten und Modellwissen mit Bayesschen Netzen verknüpft werden
  • Wie die Türmontage durch Bayessche Netze verbessert wird

Dr. rer. nat. Maksim Greiner, CTO, Erium GmbH, Garching bei München

KI in der Robotik

15:15

KI und digitale Twins

  • Relevanz von KI heute und in Zukunft
  • Herausforderungen und Anwendungsfehler, Chancen, Grenzen
  • KI: Methoden & Technniken
  • Beispiele für profitable Use Cases

Dr. Alexander Lorz, KI Beratung Lorz, RöttenbachK

15:45

Kaffeepause

16:15

KI in der mobilen Robotik für die Industrie 4.0

  • Der Use Case: Transport von Bodenrollern in der Produktion
  • Vom Prototyp zur sicheren Lösung
  • Der Einsatz von Simulation zur Absicherung der Entwicklung

Dr. Christian Becker-Asano, Product Owner, Grow platform GmbH, Ludwigsburg

16:45

Künstliche Intelligenz in der Produktion und Robotik

  • KI/-ML-Methoden zum Einsatz in der Produktion und Robotik
  • Robotik-Entwicklungen des Fraunhofer IPA am Beispiel deep grasping
  • Lessons learned aus 40 Machine Learning Quick Checks
  • Ausblick auf zukünftige Entwicklungen

Dr. Werner Kraus , Abteilungsleiter Roboter- und Assistenzsysteme, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

KI in Endprodukten

17:15

Voice As The New User Interface

  • Voice Technology Today
  • Applying Conversation AI Assistants in Enterprise
  • The future of Voice Assistants

Dr. Catherine Breslin, Director Speech Technologies, Jascha Stein, CEO, OmniBot GmbH, Oldenburg

17:45

Zusammenfassung durch Prof. Hans Uszkoreit

Get-together


ab 18:30 Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem exklusiven Get-together in die Arminiusmarkthalle ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen arminiusmarkthalle.com

2. Konferenztag Donnerstag, 24. Oktober 2019

 KI in Endprodukten

09:00

Mit eingebetteter KI zur verstärkten Produktführerschaft

  • Deutsch-Europäischer Führungsanspruch im Bereich B2B KI
  • Weltweite Führungsposition im Bereich Konsumenten-KI
  • Embedded-KI-Lösungen direkt in der Produktionsanlage bzw. an der Maschine
  • Integrierte KI in Maschinen der europäischen Maschinenhersteller
  • Stärkung der Produktführerschaft und Unterstützung des Deutsch-Europäischen Führungsanspruchs im Bereich B2B-KI

Peter Seeberg, Unternehmensinhaber, asimovero.AI, Neubiberg

Podiumsdiskussion

09:30

Podiumsdiskussion zum Thema: Aus- /Weiterbildung -  Wie gelingt die Einführung der KI in unsere Gesellschaft?

10:00

Kaffeepause

Status Quo und Ausblick in die Zukunft

10:30

On the way to AI Empowered Company: how AI is changing the future of mobility and work

  • Becoming an AI Empowered Company
  • Technologies for AI Empowered Mobility
  • Technologies for AI Empowered Employee

Igor Neiva Camargo, Head of Machine Learning, Demetrio Aiello; Head of Artificial Intelligence and Robotics, Continental Automotive GmbH, Regensburg

11:00

Machine Learning: Grundlagen, Potentiale und Anwendungsmöglichkeiten in der Industrie

  • Grundlagen von Machine Learning
  • Paradigmenwechsel zur klassischen Softwareentwicklung
  • Automatisierung von Prozessen mit Machine Learning
  • Optimierung von Fertigungsprozessen mit Machine Learning
  • Machine Learning im Kontext Produktionsplanung mit Virtual Reality

Dr. rer. nat. Nils Haldenwang, Business Manager Machine Learning, SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG, Osnabrück

KI für Überwachung, Wartung und Instandhaltung

11:30

Analyse von Anlagenprozessdaten als Grundlage für eine zustands-orientiere Instandhaltung im Sondermaschinenbau

  • Erfahrungsbericht von der Datenerhebung bis zur Datenanalyse
  • Schnittstelle und Interaktion mit Instandhalter
  • Ausblick über Künstliche Intelligenz im Produktionssystem

Konstantin Wree, M.Sc., Projektleiter Technologiemanagement / Digitale Montage, AUDI AG, Ingolstadt

12:00

Mittagspause

13.15

Lernende optische Inspektion

  • Machine Learning für die automatische optische Inspektion in der industriellen Fertigung
  • Rahmenbedingungen, Hürden und Verbesserungspotentiale anhand von Beispielen
  • Ausblick: Sensorik abseits von RGB-Kameras und Aufdecken versteckter Objekteigenschaften

Dr.-Ing. Matthias Richter, Machine Learning Engineer, inovex GmBH, Karlsruhe

13:45

Smarte Steuerung von Produktions- und Wartungsprozessen durch KI-basierte Auftragsdatenanalyse

  • Selbstjustierende Prozesssteuerung durch Lernen von qualitativen Datenmustern
  • Autopilotfähigkeit durch Zielkonfliktanalyse anhand von Prozess-KPIs
  • Use Cases aus der Automobilbranche und aus der Elektrizitätswirtschaft
  • Übertragbarkeit der Lösungen auf andere Anwendungsgebiete
  •  Geschäftsprozessübergreifende KI-Software

Dr. Rudolf Felix, Geschäftsührer, PSI FLS Fuzzy Logik & Neuro Systeme GmbH, Dortmund

14:15

Schlusswort durch Prof. Hans Uszkoreit

14:30

Ende der Veranstaltung

Wer sollte die Konferenz besuchen?

Die VDI-Konferenz „Künstliche Intelligenz“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus allen Branchen, die nach einer fundierten Einführung in das Themengebiet Künstliche Intelligenz suchen. Angesprochen sind insbesondere Mitarbeiter aus den Bereichen:

  • R&D
  • Business Development
  • AI Lab
  • Innovation
  • Digital Solutions

Ihr Leiter der Konferenz

Prof. Dr. Hans Uszkoreit leitet die VDI-Konferenz „Künstliche Intelligenz“. Er ist Scientific Director beim German Center for Artificial Intelligence in Berlin.

Abendveranstaltung in der Berliner Arminiusmarkthalle

Die Abendveranstaltung am ersten Konferenztag findet in einem der architektonisch reizvollsten Gebäuden Berlins statt – der im Jahr 1891 eröffneten denkmalgeschützten Arminiusmarkthalle in Moabit. Genießen Sie die außergewöhnliche Atmosphäre dieses bereits zweifach mit dem Location Award ausgezeichneten Veranstaltungsorts und nutzen Sie das abendliche Get-together, um Ihr berufliches Netzwerk zu pflegen und auszubauen.

Jetzt Konferenzticket sichern

Sie möchten wissen, welche Möglichkeiten Künstliche Intelligenz im industriellen Einsatz bietet? Sie möchten aus realen Anwendungsfällen lernen und so Ihrem Unternehmen Vorteile gegenüber dem Wettbewerb verschaffen? Dann buchen Sie jetzt die VDI-Konferenz „Künstliche Intelligenz“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02KO509

2. VDI- Konferenz Künstliche Intelligenz 2019

Berlin,

MERCURE Hotel MOA Berlin*

Stephanstr. 41,
10559 Berlin
+49 30/394043-0 zur Webseite

verfügbar

1.390,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer: 02KO509

2. VDI- Konferenz Künstliche Intelligenz 2019

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen