Tagung

Automotive Security 2019

  • Tauschen Sie sich mit Datenschutzexperten aus.
  • Lernen Sie neue Technologien kennen.
  • Klären Sie für sich die rechtliche Lage der Branche.
Automotive Security 2019 – Call for Papers - VDI Tagung

Die Tagung „Automotive Security 2019“ thematisiert die aktuellen gesetzgeberischen Anforderungen und wie Betreiber und Hersteller diese umsetzen. Durch zahlreiche Praxisberichte von Herstellern und OEMs erhalten Sie direkte Informationen aus der beruflichen Praxis.

IT-Sicherheit und Datenschutz im Zeitalter des vernetzten Automobils

Mögliche Hackerangriffe auf Steuergeräte oder Fahrzeugnetze beschäftigen die Automobilhersteller massiv. Zahlreicher Live-Hacks auf IT-Security Kongressen haben gezeigt, wie verwundbar vernetze Fahrzeuge sind und bereits die Gründung spezialisierter Security-Firmen nach sich gezogen. Zumindest aus Kundensicht birgt allerdings das Themenfeld Datenschutz und Privacy momentan das weitaus größere Bedrohungspotenzial. Die meisten Bürger sind sich der von ihnen hinterlassenen Datenspur mittlerweile durchaus bewusst. Dem vernetzten Fahrzeug kommt dabei eine besondere Rolle zu, da es im Gegensatz zum Smartphone kein optionales Mobilgerät ist, sondern uns tagtäglich begleitet.

Die Tagung „Automotive Security 2019“ widmet sich den aktuellen Anforderungen an Datenschutz und IT-Sicherheit im Fahrzeug. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie Automobilhersteller unter Beachtung der gesetzlichen und technischen Lage Kundenwünsche realisieren können.

Programm als PDF herunterladen

1. Tag: Dienstag, 22. Oktober 2019

09:00

Registrierung

09:30

Begrüßung und Eröffnung

Dr. Elmar Schoch, Automotive Security, BMW Group, München

09:45

Trusting the Networked Vehicle: Secure Cloud Functions

  • Architecture: Rising complexity requests an adapted E/E Architecture with a server-based approach
  • Cloud: Distributes SW functions, SW Updates (OTA) and Services
  • Cyber Security: Prerequisite for trusted functionality and implementation of roadmap

Werner Köstler, Senior Vice President, Interior Strategy, Continental Automotive GmbH, Regensburg

Nutzungskontrolle für digitale Dienste

10:30

AUTOSAR Security – A holistic approach

  • What are the security needs of modern ECUs?
  • Addressing the security needs using Classic & Adaptive AUTOSAR
  • Holistic security methodology applied within Classic and Adaptive AUTOSAR world
  • Limitations of the AUTOSAR security toolbox

Dr. Michael Schneider, Project Manager, ECT (engineering, consulting and testing services), Co-Autor: Dr. Alexandre Berthold, beide ESCRYPT GmbH, Berlin

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:45

You can’t fix the unknown – Incident Response and Vulnerability Management in Automotive

  • Herausforderungen der Schwachstellenanalyse in der Automobilbranche
  • Herausforderungen eines effektiven Incident Managements in der Automobilbranche
  • Best Practices und normative Anforderungen
  • Einbindung in den Entwicklungs- und Lebenszyklus eines Fahrzeuges

Michael Pernpeintner, MBA, Senior Security Development Engineer, Technical Security Development, AVL Software and Functions GmbH, Regensburg

12:15

Datensouveränität in Digitalen Ökosystemen – Fahrzeugdaten teilen, Kontrolle behalten!

  • Datensouveränität
  • Datenökonomie
  • Digitale Ökosysteme
  • Privacy Preserving Technology (PET)
  • Datennutzungskontrolle

Dipl.-Technoinform. Christian Jung, Abteilungsleiter, Security Engineering, Fraunhofer IESE, Kaiserslautern

12:45

Mittagessen mit Besuch der Fachausstellung

Krypto-Agility

14:15

Secure Hardware

  • Post EVITA Semiconductor Security Quo Vadis?

Harman Hunjan, Director, Renesas Electronics Limited, Slough, Großbritannien

14:45

Quo vadias SHE: Security Subsysteme aus heutiger Sicht

  • Die Aufgaben des Security Subsystems
  • Die Geschichte und Entwicklung der Security Subsysteme
  • Moderne Security Subsysteme: Erweiterungen, Änderungen und Konflikte im Bezug zu SHE & EVITA
  • Jenseits des Microcontrollers: Sichere CAN Transceiver

Sören Heisrath, M. Sc., System Security Architect, NXP Semiconductors Germany GmbH, Hamburg

15:15

Post EVITA Semiconductor Security Quo Vadis?

  • The role of hardware-assisted security in conjunction of vehicle automation and connectivity
  • Current hardware protection status achieved and next generation requirements
  • New attack scenarios and necessary mitigation measures
  • Hardware partitioning proposal connected gateway (incl. belonging security use cases)

Dipl.-Ing. Björn Steurich, Senior Project Manager, Co-authors: Michael Machold, M. Sc., Martin Brunner, M. Sc., all of Infineon Technologies AG, Neubiberg

15:45

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:30

World Cafés: Zukünftige Herausforderungen für automotive Cyber Security

In diesem interaktiven Workshop diskutieren Sie selbst mit. In kleinen Gruppen führt ein Moderator in unterschiedliche Themengebiete ein. Anschließend folgt eine moderierte Diskussionsrunde. Diskutieren gemeinsam mit uns Themen wie:

  • Supply Chain Security
  • Security Governance
  • Cyber Security Management Systeme
17:45

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 18:00

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

2. Tag: Mittwoch, 23. Oktober 2019

Künstliche Intelligenz

09:00

Ergebnisse der World-Cafés

09:30

Dangerous Intelligence: Sicherheitslücken in der künstlichen Intelligenz

  • Sicherheit von Algorithmen der Künstlichen Intelligenz
  • Evasion-, Poisoning-, und Model-Stealing-Angriffe
  • Stand der Forschung und Ausblick auf Verteidigungen

Prof. Dr. Konrad Rieck, Institut für Systemsicherheit, Technische Universität Braunschweig

10:15

Agile Secure Product Development from an OEM Perspective

  • Important Challenges of Security Engineering
  • Discussion of overall Approaches to Security Engineering for agile development

Prof. Joern Eichler, Volkswagen AG, Wolfsburg, Dr. Jens-Dietrich Bauch, Carmeq GmbH, Berlin

10:45

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Cybersecurity development

11:15

Threat Analysis and Risk Assessment of Autonomous Driving Systems

  • Connectivity is a major enabler for autonomous driving
  • Wireless connectivity opens up a wide range of external attack surfaces
  • Security attacks have safety relevant consequences for victim vehicles
  • Security should be considered right from concept phase

Dr.-Ing. Obaid Ur-Rehman, Project Engineer, Intelligent Mobility & Software, Co-Autoren: Dr.-Ing. Günter Keßler, Dr.-Ing. Marco Jentges, alle FEV Europe GmbH, Aachen

11:45

Implementation of (new) cybersecurity standards – samples & experiences

  • Überblick über Inhalte und Zwecke existenter und kommender (Cyber-) Security-Standards
  • Anwendungsbeispiele aus der Praxis: Security-Methoden, Entwicklungsprozesse, Zielkonflikte
  • Abgrenzung zu Safety und Privacy: wo gibt es Konflikte?

Dr. Thomas Liedtke, Principal, EA Security, Kugler Maag Cie GmbH, Kornwestheim

12:15

Mittagessen mit Besuch der Fachausstellung

13:15

Probleme und Lösungen bei der Emulation von Netzwerken eingebetteter Systeme

Dr. Ralf-Philipp Weinmann, Comsecuris UG, Duisburg

13:45

Was hindert uns daran die gesamte Software im Fahrzeug‚ auf der Straße upzudaten?

  • Behandeln aktuelle Lösungen effektiv sowohl Cyber SecurityKompromisse als auch qualitätsgesteuerte SoftwareFehlfunktionen?
  • Wissen wir wirklich, welche Software zu welcher Zeit im Fahrzeug läuft?
  • Gibt es Technologien, die die Homologationsanforderungen des OEM unterstützen (z. B. UNECE WP29)?

Rudolf von Stokar, Bereichsleiter, Co.-Autoren: Roger Ordman, Zohar Fox, Aurora Labs GmbH, Unterschleißheim

14:15

Nachhaltige Konzepte für Connected Services

  • Zentrale Herausforderungen von Connected Services
  • Adaptive AUTOSAR als Grundlage für sichere drahtlose Software-Updates
  • Paradigmenwechsel für die Entwicklung neuer Lösungen entwickeln auf globaler Ebene

Maike Voigt, Produktmanager Connected Services, Co.-Autor: Lea Weidl, beide Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen

14:45

Abschlussdiskussion

15:00

Preisverleihung des Best Paper-Awards

15:15

Ende der Veranstaltung

Wer teilnehmen sollte

Die Tagung wendet sich an Fach- und Führungskräfte der folgenden Berufsgruppen:

  • OEMs
  • Betreiber von Mobilfunknetzen
  • Datenschutzexperten
  • Planer
  • Anwender
  • Hersteller mobiler Endgeräte
  • Zulieferer
  • Rechtsexperten auf dem Gebiet Datenschutz
  • Händler

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket

Sie möchten die Tagung „Automotive Security 2019“ als Teilnehmer besuchen und sich zu den Themen Datenschutz und IT-Sicherheit im Fahrzeug austauschen? Dann melden Sie sich jetzt als Teilnehmer an.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01TA102

Automotive Security 2019

Berlin,

Novotel Berlin am Tiergarten*

Straße des 17. Juni 106 /108,
10623 Berlin
+49 30/60035-0 zur Webseite

verfügbar

1.040,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Wael Adi Technische Universität Braunschweig / Braunschweig

Dr. Jörn Eichler Volkswagen Aktiengesellschaft / Wolfsburg

Dr. Thomas Eymann Denso Automotive Deutschland GmbH / Wegberg

Prof. Dr. rer. nat. Frank Kargl Universität Ulm / Ulm

Dr.-Ing. Hubert B. Keller Karlsruher Institut für Technologie / Eggenstein-Leopoldshafen

Prof. Dr.-Ing. Reiner Kriesten Hochschule für Technik und Wirtschaft Karlsruhe / Karlsruhe

Dr. Dirk Meyer Daimler AG / Sindelfingen

Dipl.-Ing. Stefan Römmele Continental Teves AG & Co. oHG / Frankfurt

Dr. Elmar Schoch BMW Group / München

Veranstaltungsnummer: 01TA102

Automotive Security 2019

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Teilnehmerstimmen

Christine Reuter,
Carmeq GmbH

Ein vielseitiger Einblick in aktuelle Aktivitäten.

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Tagung bei HRS buchen