Seminar

Industrial Ethernet Security – Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze

mit Teilnahmebescheinigung

Industrial Ethernet Security

Das VDI-Seminar „Industrial Ethernet Security – Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze“ vermittelt Grundlagenwissen zum Thema Ethernet hinsichtlich der Anforderungen, Möglichkeiten und Umsetzungsstrategien im industriellen Umfeld. Insbesondere erfahren Sie, wie Sie Ihr Netzwerk robust gestalten, relevante Sicherheitsrichtlinien umsetzen und sich gegen Angriffsszenarien schützen. Zahlreiche praktische Übungen zeigen Ihnen, wie Sie das Erlernte im Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen umsetzen.

Sicherheit ist eine Frage der Planung

Der Ethernet-Standard wird zunehmend zur kabelgebundenen Vernetzung von Komponenten und Systemen in der produzierenden Industrie eingesetzt. Im Gegensatz zur klassischen IT, wo Ethernet-Protokolle bereits Standard bei der Vernetzung sind, stellen industrielle Produktionsumgebungen jedoch besondere Anforderungen an Robustheit, Störsicherheit und Zugriffsschutz. Das VDI-Seminar „Industrial Ethernet Security – Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze“ zeigt Ihnen, wie Sie diese Herausforderungen sicher meistern.

Während des 2-tägigen Seminars werden Sie den Umgang mit Methoden und Tools kennenlernen, die Sie bei der Planung und Instandhaltung Ihrer Ethernet-basierten Netzwerke unterstützen. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über Ethernet in der Automation und erfahren, mit welchen Strategien und Methoden Sie sich gegen interne und externe Gefahrenquellen schützen können. Das erworbene Wissen wird Ihnen dabei helfen, Automatisierungsnetze in Ihrem Unternehmen zu planen, abzusichern und für den jeweiligen Anwendungsfall das optimale Verfahren auszuwählen. U.a. lernen Sie in diesem VDI-Seminar:

•    die Grundlagen Ethernet-basierter Kommunikation im industriellen Umfeld
•    die wesentlichen Anforderungen an industrielle Protokolle
•    welche Punkte Sie bei der Netzwerkplanung beachten müssen
•    wie Sie Ihr eigenes Netzwerk möglichst robust gestalten
•    wie Sie ein effizientes Monitoring der Kommunikation implementieren
•    welche Methoden und Tools Sie bei der Entstörung unterstützen

Programm als PDF herunterladen

1. Tag 09:00 bis ca. 17:30 Uhr/ 2. Tag 09:00 bis ca. 15:00 Uhr

Grundlagen Ethernet

  • Ethernet Basics: charakteristische Eigenschaften,Telegramm-Aufbau, MAC-Adresse
  • ISO/OSI-Modell vs. TCP/IP-Referenzmodell
  • Interaktionsmodelle und ihre Anwendung
  • Die wichtigsten „klassischen“ IT-Protokolle (IP, TCP, UDP)
  • Sichere Vernetzung von Geräten und die benötigte Hardware (Switch, Router, Firewall)

Industrielle Protokolle

  • Warum Industrial Ethernet in der Produktion so wichtig ist
  • Anforderungen an Automatisierungsprotokolle: Verfügbarkeit, Echtzeit, Robustheit
  • Vorstellung anwendungsspezifischer Protokolle (z.B. Profinet, OPC UA, MQTT)
  • Anforderungen und Umsetzung von Echtzeitverhalten mit Ethernet am Beispiel Time-Sensitive Networking (TSN)
  • Zusammenspiel mit Netzwerkinfrastruktur (z.B. Managed Switch)

Planung und Maintenance industrieller Netzwerke

  • Konfiguration der Infrastrukturkomponenten (NAT, Routing, etc.)
  • Evaluation der Netzwerkkonfiguration mit Standard-Tools (ping, arp, route)
  • Netzwerksegmentierung mit Virtuelle LANs (VLANs)
  • Quality of Service (QoS) – Möglichkeiten der Priorisierung von Netzwerkverkehr
  • Implementierung redundanter Kommunikationsverbindungen
  • Troubleshooting im Fehlerfall – Welche Methoden und Tools gibt es?

+++ Durch praktische Übungen in den einzelnen Themenblöcken werden die theoretischen Inhalte anschaulich dargestellt

Schutzmaßnahmen für industrielle Netzwerke

  • Absicherung des Netzwerks durch physikalischen und logischen Zugriffsschutz
  • Projektierung der Sicherheitsfunktionen eines Managed Switch am Beispiel Profinet (z.B. zum Verhindern von ARP-Spoofing)
  • Monitoring und Datenanalyse (z.B. Intrusion Detection, SIEM)
  • Überwachung von Kommunikationsverbindungen mittels Port Mirroring
  • Analyse des Netzwerkverkehrs mit Wireshark inkl. industrieller Protokolle (z.B. Modbus/TCP)

Möglichkeiten im eigenen Unternehmen

  • Systemische Automation – Interaktion von Produktion und Geschäftsprozessen
  • Sichere und zuverlässige Kommunikationsinfrastruktur in der Produktion
  • Asset Management, Prozessoptimierung und Ressourcenmanagement
  • Evolution zu einer agilen, effizienteren Produktion
  • Ausblick: Industrie 4.0 – Cyber Physical System, Big Data und Co.

Strategien zur Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien

  • Organisatorische Herausforderungen der Sicherheitsstrategien und Qualitätskontrolle
  • Einbettung der Sicherheitsmaßnahmen in die Unternehmensprozesse („Security als Prozess“)
  • Disaster Recovery und Business Continuity
  • Tools und Metriken zur Erstellung von individuellen Implementierungsstrategien
  • Ausblick: Referenzarchitektur und Schlüsselfunktionen des Industrial Internet of Things

+++ Realistische Angriffsszenarien werden live demonstriert, um die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen zu untermauern

An wen richtet sich das VDI-Seminar „Industrial Ethernet Security – Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze"?

Das Seminar spricht Fach- und Führungskräfte an, zu deren Aufgaben die Planung, der Betrieb und die Sicherheit Ethernet-basierter industrieller Netzwerke gehören. Zur Zielgruppe gehören Mitarbeiter aus folgenden Bereichen:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Fertigungs- und Prozessindustrie
  • Kritische Infrastrukturen
  • Entwicklung und Projektierung
  • Netzwerkadministration

Ihr Seminarleiter ist Experte für den Einsatz von Ethernet im industriellen Umfeld

Karl Leidl, M.Sc. ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Elektrotechnik, Medientechnik und Informatik der Technischen Hochschule Deggendorf. Er arbeitet seit Jahren eng mit Industriepartnern an Sicherheitskonzepten im Bereich Netzwerkarchitekturen und IT-Sicherheit. Zu seinen Schwerpunkten zählen Anomalie-Erkennung in industriellen Netzwerken und Absicherung der eingesetzten Embedded Systems. Außerdem berät er freiberuflich Unternehmen, hält Seminare und Workshops zum Thema Industrial IT Security und führt Penetration-Tests durch.

Jetzt Seminarplatz sichern

Sie möchten Grundlagenwissen zum Einsatz von Ethernet-basierten Netzwerken in automatisierten Produktionsumgebungen aufbauen? Sie wollen in konkreten Übungen praxisnah lernen, wie Sie die Sicherheit Ihrer Netzwerke optimieren können? Dann buchen Sie jetzt das VDI-Seminar „Industrial Ethernet Security – Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE345

Industrial Ethernet Security: Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze

Stuttgart ,

Ibis Styles Stuttgart *

Teinacher Str. 20,
70372 Stuttgart
+49 711/9540-0 zur Webseite

verfügbar

Frankfurt am Main ,

Lindner Congress Hotel Frankfurt *

Bolongarostr. 100,
65929 Frankfurt
+49 69/33002-00 zur Webseite

verfügbar

Düsseldorf ,

Leonardo Hotel Düsseldorf City Center *

Ludwig-Erhard-Allee 3,
40227 Düsseldorf
+49 211/7771-0 zur Webseite

verfügbar

1.490 € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 02SE345

Industrial Ethernet Security: Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze


1.490 € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Als Inhouse-Seminar buchen: