Seminar

Industrial Ethernet Security: Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze

Veranstaltungsnummer: 02SE345

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Grundlagen Ethernet basierter Kommunikation und deren Relevanz für industrielle Netzwerke
  • Planung robuster, ausfallsicherer industrieller Netzwerke mit ­Anwendungsbeispielen
  • Industrial Ethernet Security: Möglichkeiten zur Überwachung der Kommunikation im industriellen Netzwerk
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

02. – 03. März 2022
Stuttgart

Verfügbar

10. – 11. Mai 2022
Online

Verfügbar

18. – 19. Juli 2022
Düsseldorf

Verfügbar

28. – 29. September 2022
Online

Verfügbar

05. – 06. Dezember 2022
Hamburg

Verfügbar

13. – 14. Februar 2023
Frankfurt am Main

Verfügbar

25. – 26. April 2023
Online

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Lernen Sie die relevanten Grundlagen von Ethernet und die Einsatzmöglichkeiten im industriellen Umfeld kennen. Hierzu werden gemeinsam in praktischen Beispielen Anforderungen an Ethernet in der Automation herausgearbeitet (z.B. Echtzeit, Robustheit, Ausfallsicherheit) und konkrete Umsetzungs­strategien erstellt. Gezielte Übungen sollen Ihnen anschaulich die Funktionsweise von komplexen Themen darstellen (z.B. VLAN). Weiter lernen Sie, wie bei Vorfällen reagiert werden kann. Dies geht von IP-Konflikten bis zum Schutz vor Cyber-Angriffen.

Durch die Etablierung von Ethernetbasierten Protokollen und die steigende Konnektivität im industriellen Umfeld stehen sowohl Hersteller als auch Betreiber vernetzter Automatisierungssysteme vor Herausforderungen bei der Planung und Instandhaltung Ihrer Netzwerke.

Im Seminar werden diese Herausforderungen in unterschiedlichen Einsatzszenarien von Industrial Ethernet Security beleuchtet und der Umgang mit geeigneten Tools und Methoden erarbeitet. Somit soll ein thematischer Überblick über Ethernet in der Automation und die Absicherung von ­Industrial Ethernet den Teilnehmern neue Ideen und Erkenntnisse für die eigenen Applikationen vermitteln.

Top-Themen

  • Grundlagen Ethernet basierter Kommunikation und deren Relevanz für industrielle Netzwerke
  • Planung robuster, ausfallsicherer industrieller Netzwerke mit ­Anwendungsbeispielen
  • Industrial Ethernet Security: Möglichkeiten zur Überwachung der Kommunikation im industriellen Netzwerk
  • Organisatorische Herausforderungen bei der Implementierung der ­Sicherheitsstrategien meistern
  • Methoden und Tools zur Entstörung im Fehlerfall, um dadurch ­Ausfallzeiten zu minimieren
  • Best Practice zur Überprüfung der Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen

Ablauf des Seminars "Industrial Ethernet Security"

Erfahren Sie im Seminar "Industrial Ethernet Security" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

2. Tag 09:00 bis ca. 15:00 Uhr

Grundlagen Ethernet

  • Ethernet Basics: charakteristische Eigenschaften, ­Telegramm-Aufbau, MAC-Adresse
  • ISO/OSI-Modell vs. TCP/IP-Referenzmodell
  • Interaktionsmodelle und ihre Anwendung
  • Die wichtigsten „klassischen“ IT-Protokolle (IP, TCP, UDP)
  • Sichere Vernetzung von Geräten und die benötigte Hardware (Switch, Router, Firewall)

Industrielle Protokolle

  • Warum Industrial Ethernet in der Produktion so wichtig ist
  • Anforderungen an Automatisierungsprotokolle: Verfügbarkeit, Echtzeit, Robustheit
  • Vorstellung anwendungsspezifischer Protokolle
    (z.B. Profinet, OPC UA, MQTT)
  • Anforderungen und Umsetzung von Echtzeitverhalten mit ­Ethernet am Beispiel Time-Sensitive Networking (TSN)
  • Zusammenspiel mit Netzwerkinfrastruktur (z.B. Managed Switch)

Planung und Maintenance industrieller Netzwerke

  • Konfiguration der Infrastrukturkomponenten (NAT, Routing, etc.)
  • Evaluation der Netzwerkkonfiguration mit Standard-Tools (ping, arp, route)
  • Netzwerksegmentierung mit Virtuelle LANs (VLANs)
  • Quality of Service (QoS) – Möglichkeiten der Priorisierung von Netzwerkverkehr
  • Implementierung redundanter Kommunikationsverbindungen
  • Troubleshooting im Fehlerfall – Welche Methoden und Tools
    gibt es?
Durch praktische Übungen in den einzelnen Themen­blöcken werden die theoretischen Inhalte anschaulich dargestellt

Schutzmaßnahmen für industrielle Netzwerke

  • Absicherung des Netzwerks durch physikalischen und logischen Zugriffsschutz
  • Projektierung der Sicherheitsfunktionen eines Managed Switch am Beispiel Profinet (z.B. zum Verhindern von ARP-Spoofing)
  • Monitoring und Datenanalyse (z.B. Intrusion Detection, SIEM)
  • Überwachung von Kommunikationsverbindungen mittels Port Mirroring
  • Analyse des Netzwerkverkehrs mit Wireshark inkl. industrieller Protokolle (z.B. Modbus/TCP)

Möglichkeiten im eigenen Unternehmen

  • Systemische Automation – Interaktion von Produktion und Geschäftsprozessen
  • Sichere und zuverlässige Kommunikationsinfrastruktur in der Produktion
  • Asset Management, Prozessoptimierung und Ressourcen­management
  • Evolution zu einer agilen, effizienteren Produktion
  • Ausblick: Industrie 4.0 – Cyber Physical System, Big Data und Co.

Strategien zur Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien

  • Organisatorische Herausforderungen der Sicherheitsstrategien und Qualitätskontrolle
  • Einbettung der Sicherheitsmaßnahmen in die
    Unternehmensprozesse („Security als Prozess“)
  • Disaster Recovery und Business Continuity
  • Tools und Metriken zur Erstellung von individuellen ­Implementierungsstrategien
  • Ausblick: Referenzarchitektur und Schlüsselfunktionen des Industrial Internet of Things
Realistische Angriffsszenarien werden live ­demonstriert, um die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen zu untermauern

Zielgruppe

Das Seminar "Industrial Ethernet Security" richtet sich an Fachkräfte aus

  • Automation und Produktion
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Fertigungs- und Prozessindustrie
  • dem Bereich kritische Infrastrukturen
  • Entwicklung und Projektierung
  • Netzwerkadministratoren

Ihr Referent für das Seminar "Industrial Ethernet Security":

Karl Leidl, M.Sc., Karl Leidl, Operativer Leiter Technologie Campus Teisnach Sensorik, Technische Hochschule Deggendorf

Karl Leidl ist Operativer Leiter des Technologie Campus Teisnach Sensorik der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Hier werden in enger Kooperation mit Industriepartnern neue Lösungen im Bereich Netzwerkarchitekturen, eingebettete Systeme und IT-Sicherheit für die digitale Transformation entwickelt. Ein wesentlicher Teil ist dabei die Anomalieerkennung in industriellen Netzwerken. Zusätzlich ist er freiberuflich tätig. Hier sind seine Schwerpunkten Beratung, Penetration Tests sowie Seminare und Workshops rund um das Thema sichere Digitalisierung.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE345

Industrial Ethernet Security: Robuste Automatisierungs- und Produktionsnetze

Stuttgart, Ibis Styles Stuttgart **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Teinacher Str. 20
70372 Stuttgart
Deutschland

+49 711/9540-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Düsseldorf, NH Düsseldorf City Nord **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Münsterstr. 232-238
40470 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/239486-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Hamburg, Radisson Blu Hotel Hamburg Airport **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Flughafenstr. 1-3
22335 Hamburg
Deutschland

+49 40/300-3000 zur Website

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS