Lehrgang

Fachingenieur Elektrokonstruktion Modul 3: Gute Konstruktionspraxis: Planung und Projektierung elektrischer Maschinen und Anlagen

Veranstaltungsnummer: 02LE093

  • Von der Aufgabenstellung zur fertigen Elektrokonstruktion
  • Aufbau eines Schaltplans
  • Schaltplan lesen und verstehen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

02. – 03. Juli 2024
Frankfurt am Main
de

Verfügbar

04. – 05. Februar 2025
Düsseldorf
de

Verfügbar

Unsere Zertifikatslehrgänge sind nicht online buchbar. Senden Sie uns jetzt eine Buchungsanfrage und wir beraten Sie gerne zu individuellen Buchungsmöglichkeiten. Nach Ihrer Anfrage melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Lehrgang anfragen

Die Elektrokonstruktion ist in verschiedenen Branchen gefragt, darunter im Energiesektor, der Fertigung und der Automatisierung. Nachdem Sie in der ersten zwei Modulen zum einen die elektrotechnischen Grundlagen sowie relevante Normen, Standards und Richtlinien kennengelernt haben, steigen Sie im 3. Pflichtmodul „Gute Konstruktionspraxis: Planung und Projektierung elektrischer Maschinen und Anlagen“ nun in die konkrete Planung elektrischer Anlagen und die Erstellung von Stromlaufplänen ein. Sie lernen den Weg von der Aufgaben- und Problemstellung bis hin zur fertigen Elektrokonstruktion systematisch und praxisnah zu verstehen und auf Ihren Arbeitsalltag anzuwenden.

Das Modul „Gute Konstruktionspraxis“ ist das 3. von 4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodulen des Zertifikatslehrgangs „Fachingenieur Elektrokonstruktion VDI“. Dieses Modul vermittelt praxisnahes Wissen eines Elektrokonstrukteurs aus 20 Jahren Berufserfahrung. Wir empfehlen Ihnen, die Pflichtmodule in der vorgesehenen Reihenfolge zu besuchen. Nach erfolgreichem Abschluss aller 7 Module und bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie dann das anerkannte VDI-Zertifikat „Fachingenieur Elektrokonstruktion VDI“.

Top-Themen

  • Von der Aufgabenstellung zur fertigen Elektrokonstruktion
  • Aufbau eines Schaltplans
  • Schaltplan lesen und verstehen
  • Normen und Vorschriften für elektrische Anlagen
  • Planung elektrischer Anlagen

Inhalte des Moduls:

Von der Aufgabenstellung zur fertigen Elektrokonstruktion

  • Wie geht man eine Aufgabe strategisch sinnvoll an?
  • Wie finde ich den besten Lösungsansatz in der Praxis?
  • Konzeption, Design und Analyse von Elektrokonstruktion
     

Schaltpläne lesen und verstehen

  • Verschiedene Grundschaltungen
    ⇒ Verriegelungsschaltung, Selbsthaltung, Motoransteuerung, 2-kanaliger Not-Aus
  • Welche Arten von Schaltplänen gibt es?
    ⇒ Einpolige Darstellung, Allpolige Darstellung, Installationsplan
  • Wie ist ein Schaltplan aufgebaut?
    ⇒ Struktur nach IEC81346, Dokumentenart nach EN61355
  • Normen zur Schaltplanerstellung und Konstruktion von Anlagen und Maschinen, EN 61802-1, EN 60204, IEC61439
     

Erstellen von Schaltplänen

  • Festlegen der Struktur
  • Auswahl von Komponenten
  • Normgerechtes bezeichnen und darstellen der Komponenten
  • Fehler finden
     

Klimaberechnung von Schaltschränken   

          ⇒ Physikalische Grundlagen

          ⇒ Schaltschrankklimatisierung

  • IP Schutzart, was ist das?
     

Planung elektrischer Anlagen

  • Anforderungen des Kunden
  • Standort: Umgebungstemperatur, Netzform, Spannung, Frequenz)
  • Normenrecherche für deine Maschine
  • Sammeln der notwendigen Information für die Konstruktion
  • Maschine in Funktionen aufteilen
  • Auswahl von Komponenten

 ++ Praxisteil: Am Beispiel eines Förderbandes und den Angaben aus der mechanischen Konstruktion werden die benötigten Bauteile für die Elektrokonstruktion ermittelt. Hierbei sollen Kundenvorgaben und die Aufstellungsumgebung des Kunden berücksichtigt werden.
 

Erstellung von Stromlaufplänen

  • Projekt anlegen
  • Struktur festlegen
  • Kundendaten
  • Geräteorientiert vs. Symbol orientiert arbeiten
  • Bezeichnung von Geräten und Symbolen nach Norm
  • Automatische Auswertungen wie
    ⇒ Inhaltsverzeichnis, Klemmenplan, Kabelübersicht  
     

Auslegung und Dimensionierung von Komponenten

  • Kabel und Leitung
  • Schütze und Motorschutzschalter
  • Schienensysteme
  • Hauptschalter

++ Praxisteil: Planung einer elektrischen Anlage mittels EPLAN: Die Teilnehmenden erleben, wie eine Elektrokonstruktion in EPLAN umgesetzt wird und profitieren von zahlreichen „Livehacks“ sowie nützlichen Tipps des Referenten.

Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Fachingenieur Elektrokonstruktion VDI“ wurde für folgende Zielgruppen konzipiert:

  • Maschinenbauingenieur*innen
  • (Elektro-)Techniker*innen
  • Maschinentechniker*innen mit Elektroaffinität
  • Elektrotechnische Fachkräfte ohne ingenieurswissenschaftliches Studium
  • Elektromeister*innen
  • Mechatroniktechniker*innen
  • Technische Zeichner*innen
  • Quereinsteiger*innen mit entsprechender Berufserfahrung

     

Von der Teilnahme profitieren insbesondere, Fach- und Führungskräfte, Ingenieur*innen und Mitarbeitende aus den folgenden Bereichen:

  • Maschinenbau
  • Anlagenbau
  • Ingenieurbüros
  • Elektrotechnik / Automatisierungstechnik
  • Elektronik / Mess- und Regeltechnik / Halbleiter
  • Technische Dienstleistungen
  • Getriebe- und Antriebstechnik / Lager

Nicht nur Neu- und Quereinsteiger*innen profitieren von der Teilnahme am Zertifikatslehrgang, sondern auch alle technischen Fach- und Führungskräfte, die ihre Kenntnisse ausbauen und ein aussagekräftiges Zertifikat im Bereich der Elektrokonstruktion erwerben möchten.

Ihr Referent

Kai Hennings, Automation & Electrial Engineer, Siemag Tecberg GmbH, Haiger

Kai Hennings ist staatlich geprüfter Techniker für Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energietechnik und Prozessautomation. Zudem arbeitet er seit 20 Jahren in dem Bereich Elektrokonstruktion, u.a. als Projektleiter, und aktuell als Automatisierungs- und Elektroingenieur bei der SIEMAG TECBERG group. Während seiner beruflichen Laufbahn war er in verschiedenen Branchen im Anlagen- und Maschinenbau tätig.

Seine YouTube Kanäle gehören außerdem zu den größten Kanälen weltweit in dem Bereich Elektrokonstruktion mit EPLAN.