Tagung

VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019“

  • Diskutieren Sie neueste Entwicklungen und Erkenntnisse mit renommierten Fachkräften aus Industrie und Forschung.
  • Profitieren Sie von moderiertem Networking: Sie fragen – Experten antworten.
  • Informieren Sie sich über aktuelle Forschungsthemen zum Tiefbohren und allgemein im Bereich Zerspanungstechnik bei der Besichtigung des ISF-Versuchsfelds.
  • Sie erhalten die überarbeitete Richtlinie VDI 3209 Blatt 1 - Tiefbohren mit äußerer Zuführung des Kühlschmierstoffes (BTA- und ähnliche Verfahren).
  • Freuen Sie sich auf eine exklusive Abendveranstaltung im Signal Iduna Park und genießen Sie ein unvergessliches Networking-Event in der einmaligen Atmosphäre des BVB-Stadions.
Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019 | VDI-Fachtagung

Die VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019“ ist der etablierte Branchentreffpunkt, auf dem Sie sich mit führenden Experten aus Industrie und Wissenschaft zu den neuesten Entwicklungen austauschen können. Hier erhalten Sie qualifizierte Antworten auf konkrete Fragestellungen aus Ihrem Unternehmen – z. B. von Mitgliedern des VDI-Fachausschusses 106 „Präzisions- und Tiefbohren“.

Im Fokus der diesjährigen Tagung stehen folgende Themen:

  • Einsatz neuer Methoden zur Werkzeug- und Prozessentwicklung
  • Herausforderungen und Entwicklungen bei der Bohrungsbearbeitung in der Luftfahrtindustrie und im Fokus der Elektromobilität
  • Messung thermischer und mechanischer Prozessgrößen
  • Effizientes Bohren durch Abstimmung von Schneidstoff und Werkzeugkonzept
  • Innovative Werkzeug- und Maschinenkonzepte für produktives Tiefbohren
  • Einsatzbereiche, Randbedingungen und Grenzen des Einsatzes von Bohrölzuführapparaten

Der Branchentreffpunkt für Hersteller, Anwender und Forschungsinstitute

Das Präzisions- und Tiefbohren zählt zu den anspruchsvollen spanenden Fertigungsverfahren zur Herstellung und Bearbeitung von Bohrungen. Das Bohrverfahren ist nicht einfach zu beherrschen, insbesondere bei hohen Anforderungen an die Präzision. Daher ist ein regelmäßiger, intensiver Erfahrungsaustausch zwischen Anwendern, Werkzeugherstellern und Kühlschmierstoffanbietern wichtig. Das VDI Wissensforum hat die VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019“ als Branchentreffpunkt speziell für diese Zielgruppen konzipiert.

Die Tagung hat einen hohen Praxisbezug und will konkrete Lösungsmöglichkeiten für die Aufgabenstellungen der Teilnehmer liefern. Beim moderierten Networking können Fragen, sowohl persönlich als auch anonym, über ein Interaktionstool oder auch direkt im Plenum gestellt werden. Antworten geben u. a. die Experten des VDI-Fachausschusses 106 „Präzisions- und Tiefbohren“ und ggf. die Experten im Plenum. Diskutieren Sie offen und gewinnen Sie kompetente Partner für Ihre Fragestellungen.

Die VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019“ findet mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Spanende Fertigung (ISF) der Technischen Universität Dortmund und des Instituts für Werkzeugmaschinen (IfW) der Universität Stuttgart statt.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Tagung

27. März 2019

11:00

Registrierung der Teilnehmer und Mittagsimbiss

12:00

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Dirk Biermann, ISF, TU Dortmund und Dr.-Ing. Hans Fuß, BGTB GmbH und VDI-FA106 „Präzisions- und Tiefbohren“

12:15

Eröffnungsvortrag: Einsatz neuer Methoden zur Werkzeug- und Prozessentwicklung

  • Steigerung der Schwingfestigkeit durch Einlippentiefbohren
  • Detaillierte Werkzeugoptimierung durch lokales Polierschleifen
  • Wechselwirkung: Spanbildung und Strömung des Tiefbohröls

Prof. Dr.-Ing. Dirk Biermann, Leiter Institut für Spanende Fertigung (ISF), Technische Universität Dortmund

Trends

Moderation:
Dr.-Ing. Hans Fuß

12:45

Zerspanungsinnovationen im Fokus der Elektromobilität – Herausforderungen und Chancen für die Präzisionszerspanung

  • Antriebstechnologien im Vergleich
  • Zukunftsszenarien der Antriebe
  • Komplexität vs. Quantität
  • Praxisbeispiele

Andree Fees M.Ed., Entwicklungsleiter, Forschung und Entwicklung, HPM Technologie GmbH, Dettingen/Erms

13:15

Herausforderungen und Entwicklungen bei der Bohrbearbeitung von Verbundwerkstoffen in der Luftfahrtindustrie

  • Bohrprozesse im Flugzeugbau
  • Automatisierungsgrade in der Rumpfmontage
  • Problemstellungen beim Bohren von Materialmischverbunden
  • Anforderungen an die Bohrungsqualität im Mehrschichtverbund

Dipl.-Ing. Jan Stuhrmann, Manufacturing Engineering Expert – Drilling Technology, Airbus Operations GmbH, Hamburg

13:45

Kaffeepause

Forschung

Moderation:
Dr.-Ing. Thomas Bruchhaus

14:15

Charakterisierung von Tiefbohrprozessen beim Einsatz von Einlippenwerkzeugen mit wechselbarer Schneidplatte

  • Vision der Oberflächenkonditionierung beim Einlippentiefbohren
  • Ansätze zur Messung und Vorausberechnung von thermischen und mechanischen Prozesskenngrößen
  • Dynamische Eigenschaften von Werkzeugen mit wechselbarer Schneidplatte
  • Erfassung der Prozessdynamik mittels Acoustic Emission

Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Möhring, Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen (IfW), Universität Stuttgart

14:45

Straightness deviation in deep hole drilling of Inconel 718

  • Novel tool design
  • In-situ correction
  • Straightness model

Dr. Anantharajan Senthil Kumar, Associate Professor, Department of Mechanical Engineering, National University of Singapore

Spanende und walzende Bearbeitung innenkonturierter Grundbohrungen

  • Bohrungskonturierung
  • Bohrungsgrundbearbeitung
  • Bohrungsnachbearbeitung durch Walzen

Maximilian Metzger M.Sc., Wissenschaftlicher Angestellter, Institut für Spanende Fertigung (ISF), Technische Universität Dortmund

15:45

Kaffeepause

Moderiertes Networking: Sie fragen – Experten antworten

16:15

Stellen Sie Ihre konkreten Fragen zum Tief- und Präzisionsbohren:

  • Senden Sie Ihre Fragen live über unser Interaktionstool – persönlich oder auch anonym.
    Ihre konkreten Fragen und Aufgabenstellungen können Sie auch schon im Vorfeld an Stefanie Busch (busch_s@vdi.de) senden.
  • Experten des VDI-Fachausschusses stehen Ihnen Rede und Antwort und beziehen Experten aus dem Plenum ein
  • Diskutieren Sie offen und gewinnen Sie kompetente Partner für Ihre Fragestellungen

Besichtigung des ISF-Versuchsfelds

17:15

Praktische Vorführungen:

  • Hochgeschwindigkeitsanalysen beim Tiefbohren
  • Einsatz von Auskammerwerkzeugsystemen
  • Minimalmengenschmierung beim Tiefbohren
18:45

Bustransfer zum Get-together

Get-together im Signal Iduna Park
Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together in den Signal Iduna Park, das Heimstadion des BVB, ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit den Teilnehmern der Tagung vertiefende Gespräche zu führen.

Dinner Speech: Eine Sternstunde des Tiefbohrens

Prof. Dr.-Ing. Dirk Biermann

23:00

Rücktransfer zum ISF und weiter zum Hotel Ardey in Witten

28. März 2019

Werkzeuge

Moderation:
Prof. Dr.-Ing. Dirk Biermann

08:45

Innovative Werkzeugkonzepte für die neuen Herausforderungen der Bohrungsfeinbearbeitung

  • Wandel der Produktionssysteme
  • Wandel der Bauteile und Ihrer Anforderungen
  • Neue Herausforderungen der Bohrungsfeinbearbeitung
  • Innovative Werkzeugsysteme und Ihre Einsatzgebiete

Dr.-Ing. Dirk Sellmer, Vice President Research and Development, Mapal Dr. Kress KG, Aalen

09:15

Präzisionsbearbeitung mit Aussteuerwerkzeugen und Cyberphysischen Zusatzmodulen

  • Innen- und Konturbearbeitung mit höchster Präzision
  • KomTronic – U-Achs-Systeme, Aussteuerwerkzeuge, Planzüge
  • BaZmod – Cyber-physische Systeme für Werkzeugmaschinen
  • HSK-i – Ein neuer Standard für intelligente Werkzeuge

Dipl.-Ing. Steffen Braun, Leiter FG Maschinenuntersuchung, IfW, Universität Stuttgart, Michael Renz, Leiter Aussteuerwerkzeuge, Research & Development, KOMET Deutschland GmbH, Besigheim

09:45

Innovative Schneidstoffkonzepte für eine effiziente Bohr- und Aufbohrbearbeitung

  • Besonderheiten der Schneidstoffkonzepte
  • Anforderungen an die Bohr- und Aufbohrbearbeitung
  • Aufbohrwerkzeuge der nächsten Generation
  • Produktivitätsgewinn – Abstimmung von Schneidstoff und Werkzeugkonzept

Dr.-Ing. Ina Terwey, Product Manager Milling and Drilling/Boring, Sandvik Tooling Deutschland GmbH – Coromant, Düsseldorf

10:15

Kaffeepause

Umfeld

Moderation:
Dr.-Ing. Ivan Iovkov

10:45

Equipment & Services Solutions

  • Houghton’s Solutions Approach
  • European Customer Solutions Centres
  • FluidTrend – Data Driven Solutions
  • FluidControl – Fully automated Condition Monitoring and Auto-Top-Up System

Rainer Hoerbst, Equipment & Services Solutions Manager, Houghton International Inc., Manchester, UK

Produktives Tiefbohren – Möglichkeiten der Haupt- und Nebenzeitverkürzung durch innovative Maschinen- und Werkzeugkonzepte

  • Ansätze zur Automatisierung von Tiefbohrprozessen
  • Einsatzbeispiele für Hochleistungs-Einlippenbohrer
  • Wendeplatten-Tiefbohrwerkzeuge für höhere Produktivität und Prozesssicherheit

Dr.-Ing. Thomas Bruchhaus, Leiter Werkzeug- und Technologieentwicklung, TBT Tiefbohrtechnik GmbH + Co, Dettingen/Erms

11:45

Einsatz von Bohrölzuführapparaten (BOZA) beim BTA-Tiefbohren

  • Zubehör für das BTA-Tiefbohren
  • Funktionen und Typen von Bohrölzuführapparaten
  • Einflussfaktoren für die Auslegung von Bohrölzuführapparaten
  • Einsatzbereiche, Randbedingungen und Grenzwerte des Einsatzes

Dr.-Ing. Wolfram Schmidt, Konstruktionsleiter, BTATiefbohrsysteme GmbH, Achim

12:15

Vorteile beim Einsatz synthetischer Grundöle für Tiefbohröle

  • Definition synthetischer Grundöle
  • Physikalische Vorteile, Beispielrechnungen
  • Beispielanwendung im Bereich Einlippenbohren

Dr.-Ing. Christophe Huber, Product Line Manager Chip Creating Machining, Houghton Europe/Houghton Deutschland GmbH, Dortmund

12:45

Mittagspause

Anwendung

Moderation:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Möhring

13:45

Präzisionstiefbohren von kleinen Bohrungen

  • Anforderungen an kleine Bohrungen und wo diese benötigt werden
  • ISO Norm 13485 (Qualitätsmanagementsysteme für Medizinprodukte)
  • Die Herausforderungen (Rahmenbedingungen)
  • Marktaussichten

Markus Bär, Geschäftsleiter, Tiefbohrbär GmbH, Rothrist, Schweiz

14:15

Erschließung neuer Anwendungsbereiche bei der Bohrungsbearbeitung von Spritzgussformen auf Bearbeitungszentren (BAZ)

  • Besondere Herausforderungen
  • Neue Werkzeugkonzepte
  • Herausforderungen bei der Implementierung von I4.0 Methoden

Dipl.-Ing. (FH) Ralf Wittmann, Bereichsleiter Produktion, Schneider Form GmbH, Dettingen-Teck

14:45

Tiefbohren als potentielle Schlüsseltechnologie bei der Herstellung von High-Performance-Motorenkomponenten

  • Anforderungen an die Bohrungsqualität bei Ventilführungen
  • Herausforderungen beim Tiefbohren von Hohlventilen für den Rennsportbereich
  • FEM-Simulation des späteren Belastungszustands in Abhängigkeit der erzeugten Bohrungsqualität

Dr.-Ing. Hendrik Abrahams, Fertigungsingenieur Forschung und Entwicklung, Märkisches Werk GmbH, Halver

15:15

Zusammenfassung und Schlussworte

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Möhring

15:30

Ende der Veranstaltung

Wer sollte teilnehmen?

Die VDI-Tagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Hersteller von Werkzeugmaschinen
  • Werkzeughersteller
  • Hersteller und Anbieter von Kühlschmierstoffen
  • Verarbeiter
  • Anwenderunternehmen aus verschiedenen Branchen, z. B. Antriebstechnik, Automobilindustrie, Luftfahrtindustrie und Bergbau

Ihr Mehrwert: Die VDI Richtlinie 3209 Blatt 1

In der Teilnahmegebühr ist die überarbeitete VDI 3209 Blatt 1 - Tiefbohren mit äußerer Zuführung des Kühlschmierstoffes (BTA- und ähnliche Verfahren) beinhaltet, die Sie vor Ort erhalten. Die Richtlinie gibt Hinweise zum Schälen und Glattwalzen von Bohrungen. Sie enthält Richtwerte für die Anwendung der Schäl- und Glattwalzwerkzeuge bei verschiedenen Werkstoffen.

Exklusive Abendveranstaltung & Besuch des ISF-Versuchsfelds

Sie haben die Möglichkeit, sich während der Besichtigung des ISF-Versuchsfelds über die aktuellen Forschungsarbeiten am Institut für Spanende Fertigung der Technischen Universität Dortmund zu informieren. Am Abend des 1. Veranstaltungstages erwartet Sie ein exklusives Networking-Event im Signal Iduna Park. Bis Ende 2005 firmierte die Spielstätte des BVB Dortmund unter dem Namen Westfalenstadion. Die ganz besondere Atmosphäre schafft ideale Voraussetzungen für entspanntes Netzwerken und einen intensiven Informationsaustausch mit Kollegen und Experten.

Jetzt Tagungsticket buchen – Frühbucherrabatt bis 22.01.2019

Sie wollen sich zu aktuellen Fragestellungen des Präzisions- und Tiefbohrens mit den führenden Experten aus Industrie und Wissenschaft austauschen? Sie möchten mit Ihren Kollegen und Experten des VDI-Fachausschusses 106 konkrete Praxisbeispiele offen diskutieren? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf der VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019“ – bis zum 22.01.2019 zahlen Sie den günstigeren Frühbucherpreis.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02TA403

Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019

Dortmund,

Technische Universität Dortmund Fakultät Maschinenbau

verfügbar

Frühbucherpreis bis 21.01.2019

890,– € zzgl. 19% UmSt.

790,– € zzgl. 19% UmSt.

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Dirk Biermann Institut für Spanende Fertigung (ISF) Technische Universität Dortmund / Dortmund

Dr.-Ing. Thomas Bruchhaus TBT Tiefbohrtechnik GmbH & Co. / Dettingen

 Rocco EisselerDipl.-Ing. Dipl.-Gwl. Rocco Eisseler Universität Stuttgart Institut für Werkzeugmaschinen / Stuttgart

Dr.-Ing. Hans Fuß BGTB Beratende Ges. für Tiefbohr- und Zerspanungstechnik mbH / Dortmund

Günter Meckel Houghton Deutschland GmbH Chemie für Metallbearbeitungs-Technik / Dortmund

Dipl.-Ing. Sebastian Mildner Wohlenberg Werkzeugmaschinen GmbH / Hannover

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Möhring Universität Stuttgart Institut für Werkzeugmaschinen / Stuttgart

Veranstaltungsnummer : 02TA403

Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2019

weitere Hotelpartner: Hotel für Tagung bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben