Tagung/Kongress

VDI-Fachtagung Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2024

Veranstaltungsnummer: 02TA403

  • Diskutieren Sie neueste Entwicklungen und Erkenntnisse mit renommierten Fachkräften aus Industrie und Forschung.
  • Profitieren Sie von moderiertem Networking: Sie fragen – Experten antworten.
  • Informieren Sie sich über aktuelle Forschungsthemen zum Präzisions- und Tiefbohren.

Kommende Termine:

12. – 13. März 2024
Dortmund
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Die VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2024“ ist der etablierte Branchentreffpunkt, auf dem Sie sich mit führenden Experten aus Industrie und Wissenschaft zu den neuesten Entwicklungen austauschen können. Die Tagung findet am Institut für Spanende Fertigung der TU Dortmund vom 12. - 13. März 2024 statt.

Der Branchentreffpunkt für Hersteller, Anwender und Forschungsinstitute

Die Herstellung von Präzisionsbohrungen und Bohrungen mit großen Bohrtiefen stellt hohe Anforderungen an Werkzeuge, Maschinen und die Prozessauslegung . Zur Erzielung hoher Bohrungsqualitäten ist entsprechendes Vorwissen und Erfahrung beim Präzisions- und Tiefbohren erforderlich. Daher ist ein regelmäßiger, intensiver Austausch zwischen Anwendern, Werkzeugherstellern, Maschinenherstellern und Kühlschmierstoffanbietern wichtig. Das VDI Wissensforum hat die VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2024“ als Branchentreffpunkt speziell für diese Zielgruppen konzipiert.

Die Tagung hat einen hohen Praxisbezug und will konkrete Lösungsmöglichkeiten für die Aufgabenstellungen der Teilnehmenden liefern. Beim moderierten Networking können, sowohl persönlich als auch anonym, über ein Interaktionstool oder auch direkt im Plenum Fragen gestellt werden. Antworten geben u. a. die Experten des VDI-Fachausschusses 106 „Präzisions- und Tiefbohren“, die Referenten und die Experten im Plenum. Diskutieren Sie offen und gewinnen Sie kompetente Partner für Ihre Fragestellungen.

Die VDI-Fachtagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2024“ findet mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Spanende Fertigung (ISF) der Technischen Universität Dortmund und des Instituts für Werkzeugmaschinen (IfW) der Universität Stuttgart statt.

Das sind die Top-Themen in 2024:

  • Innovative Lösungen zur Optimierung von Präzisions- und Tiefbohrprozessen
  • Anforderungen der Zerspantechnologie im Wandel der Automobilbranche
  • Sensorintegrierte Werkzeugsysteme für die Bohrbearbeitung von Automobilkomponenten
  • 3D Messtechnik für präzise und tiefe Bohrungen
  • Werkstückautomatisierung und neue maschinelle Entwicklungen für das Tiefbohren
  • Fachkräfte der Zukunft durch attraktive Bildungsmaschinen für die Zerspanung begeistern

Vortragende von u.a. diesen Firmen, tragen zum Wissenstransfer bei:
6C Tools ● botek Präzisionsbohrtechnik ● ECOROLL ● FGW Forschungsgemeinschaft
Werkzeuge und Werkstoffe ● Gebr. Heller Maschinenfabrik ● Klostermann ●
Mikron Germany ● Quaker Houghton ● Robert Bosch ● Tacchi Giacomo e Figli ●
Technische Universität Dortmund ● Technische Universität Wien ●
TBT Tiefbohrtechnik ● Universität Stuttgart ● URMA

Vorteile

  • Diskutieren Sie neueste Entwicklungen und Erkenntnisse mit renommierten Fachkräften aus Industrie und Forschung.
  • Profitieren Sie von moderiertem Networking: Sie fragen – Experten antworten.
  • Informieren Sie sich über aktuelle Forschungsthemen zum Präzisions- und Tiefbohren.
  • Nutzen Sie das Wissen von Experten zur Auswahl geeigneter Werkzeugkonzepte.

Programm

11:00

Registrierung der Teilnehmenden und Mittagsimbiss

Ort: Technische Universität Dortmund, Rudolf-Chaudoire-Pavillon, Baroper Straße 303, 44227 Dortmund

12:00

Begrüßung und Eröffnung durch die Tagungsleitung

Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Dirk Biermann, Institutsleiter, ISF, TU Dortmund
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Möhring, Institutsleiter, IfW, Universität Stuttgart

Eröffnungsvortrag

12:15

Wissensbasierte Entwicklung und Optimierung von Tiefbohrprozessen

  • Entwicklung effizienter Ejektortiefbohrprozesse mittels Smoothed Particle Hydrodynamics (SPH)
  • Kryogene Minimalmengenschmierung beim Tiefbohren schwer zerspanbarer Werkstoffe
  • Flexibles Konturieren von Tiefbohrungen mit Durchmessern im Bereich von 10 bis 40 mm
    Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Dirk Biermann, Institutsleiter, ISF, TU Dortmund

E-Mobilität

Moderation: Dr.-Ing. Hans Fuß, BGTB GmbH Beratende Ges. für Tiefbohr- und Zerspanungstechnik, Dortmund

12:45

Auswirkungen auf die Anforderungen an die Zerspantechnologie im Wandel der Automobilbranche

  • Vergangenheit: Verbrennungsmotor – Zerspanprozesse, höhere Systemdrücke, Druckschwellfestigkeiten
  • Gegenwart: Bestehende Bauteile effizienter fertigen, begrenzte Neuprojekte, Optimierung für Zukunftsprodukte mit geringen Stückzahlen
  • Zukunft: Brennstoffzellen-Komponenten, Wasserstofftanks, E-Achsen – neue Materialien, neuer Fokus in den Zerspanprozessen
  • Herausforderung: Rückgang des Stellenwerts der Zerspanung, Verlagerung des Fokus auf alternative Fertigungsprozesse
    Dipl.-Ing. Christian Scholl, Leiter des „Center of Competence“ für Zerspanung mit geometrisch bestimmter Schneide, Geschäftsbereich Powertrain Solutions, Robert Bosch GmbH, Homburg
13:15

Sensorintegrierte Werkzeugsysteme für die Bohrbearbeitung von Automobilkomponenten

  • Modulares Sensor- und Kommunikationssystem für Werkzeugsysteme
  • Integration in der Werkzeugmaschine für die autonome Prozessführung
  • Anwendungsbeispiele aus der E-Mobilität
    Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. habil. Friedrich Bleicher, Institutsvorstand, IFT, TU Wien, Österreich
13:45

Kaffeepause

Oberfläche und Bohrungsqualität

Moderation: Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. habil. Friedrich Bleicher, IFT, TU Wien, Österreich

14:15

Schäl-Glattwalzen – So erfüllen die Werkzeuge die zukünftigen Herausforderungen

  • Aktueller Stand der Technik für den Kombinationsprozess Schäl-Glattwalzen
  • Trends und Herausforderungen für den wirtschaftlichen Einsatz
  • Neue Entwicklungen: Digitalisierung & Nachhaltigkeit
    Dr.-Ing. Oliver Maiß, Leiter Forschung, Entwicklung und Konstruktion, ECOROLL AG Werkzeugtechnik, Celle
14:45

3D Messtechnik für präzise Messungen – auch von tiefen Bohrungen

  • Übersicht von geeigneten Messtechnologien
  • Auswahl der passenden Sensorik: schaltende und messende Tastsysteme
  • Vorstellung geeigneter Antaststrategien sowie von Auswertemöglichkeiten einer Bohrung
    Dipl. Wirt.-Ing. Christian Klostermann, Geschäftsführer, Klostermann GmbH, Remscheid
15:15

Einfluss der Prozessdynamik auf die Oberflächenkonditionierung beim BTA Tiefbohren

  • Grundlagen der Oberflächenkonditionierung beim BTA Tiefbohren
  • Analyse der Oberflächenrandzone BTA gebohrter Proben
  • Betrachtung der Prozessdynamik beim BTA Tiefbohren
  • Vorstellung einer Anwendung zur Vorhersage der wahrscheinlichen Eigenfrequenzen und möglichen Rattermarken
    Robert Schmidt, M. Sc., Wiss. Mitarbeiter, Zerspanung – Prozesstechnologie, Lucas Brause, Wiss. Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Dirk Biermann, Institutsleiter, Apl. Prof Andreas Zabel, Oberingenieur, ISF, TU Dortmund, Simon Strodick, Wiss. Mitarbeiter, Prof. Frank Walther, Institutsleiter, Lehrstuhl für Werkstoffprüftechnik (WPT), TU Dortmund
15:45

Kaffeepause

Moderiertes Networking: Sie fragen – Experten des VDI-Fachausschusses antworten

16:15

Stellen Sie Ihre konkreten Fragen zum Präzisions- und Tiefbohren:

  • Senden Sie Ihre Fragen live über unser Interaktionstool
  • Ihre konkreten Fragen und Aufgabenstellungen können Sie auch schon im Vorfeld an Pia Hofmann (hofmann@vdi.de) senden.

Besichtigung des ISF-Versuchsfelds:

Informieren Sie sich über aktuelle Forschungsthemen des Instituts für Spanende Fertigung (ISF) zum Tiefbohren und allgemein im Bereich der Zerspanungstechnik.

ab 17:15

  • Auskammerwerkzeuge für kleine Durchmesser
  • Schwingungsdämpfende CFK-Bohrrohre für das BTA-Tiefbohren
  • Kryogene Minimalmengenschmierung beim Tiefbohren
18:30

Bustransfer vom ISF zur Abendveranstaltung

19:00

Get-together in der Hövels Hausbrauerei

(Hoher Wall 5-7, 44137 Dortmund)

Werkzeuge

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Dirk Biermann, ISF, TU Dortmund

08:30

Ansätze für effiziente Tiefbohrprozesse

  • Schwingungsüberlagerung
  • Sensorintegration
  • Adaptives Bohren
  • CO2 -Bilanzierung
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Hans-Christian Möhring, Institutsleiter, Dr.-Ing. Dipl.-Gwl. Rocco Eisseler, Gruppenleiter Zerspanungstechnologie, Johannes Ramme, Jan Wolf, Walther Maier, IfW, Universität Stuttgart
09:00

Tiefbohrwerkzeuge mit Wechselteilen

  • Erhöhung der Produktivität beim BTA- und Ejektor-Tiefbohren durch optimiertes Schneiden
  • Verbesserungen an Einlippenbohrern mit Wechselteilen
  • Einsatzmöglichkeiten von Tiefbohrwerkzeugen mit Wechselteilen
    Dipl.-Ing. Jürgen Wenzelburger, Geschäftsführer, botek Präzisionsbohrtechnik GmbH, Riederich
09:30

Paketbohren von hybriden Werkstoffen

  • Anforderungen aus der Automobilindustrie
  • GFK und Stahl – Inkompatible Zerspanungseigenschaften
  • Prozess- und Werkzeugauslegung
  • Vorstellung von Lösungsansätzen
    Dr.-Ing. Thomas Bruchhaus, Fachbereichsleiter Werkzeuge, FGW Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e. V., Remscheid, Georg Mahlfeld, M. Sc., Teamleiter Trennende Verfahren für die zirkuläre Produktion, IWF, TU Braunschweig
10:00

Kaffeepause

Maschinen

Moderation: Dipl.-Ing. Jürgen Wenzelburger, botek Präzisionsbohrtechnik GmbH, Riederich

10:30

Produktives Tiefbohren: Trends in der Werkstückautomatisierung

  • Herausforderungen moderner Produktion
  • Tiefbohren und Automatisierung – gestern und heute
  • Ausblick auf „morgen“
    Dipl.-Ing. Jan Wolf (BA), Konstruktionsleiter, Konstruktion Mechanik, TBT Tiefbohrtechnik GmbH + Co, Dettingen/Erms
11:00

The role of the deep drilling machine tool in the modern industry and the challenges for the future

  • The deep hole drilling machine in the contemporary industry
  • The steps to be taken and the challenges of the future
  • Tacchi‘s role in the development of advanced solutions for drilling large components
    Dr. Giovanni Tacchi, Executive Director for Sales, Finance, Logistics and Human Resources, Tacchi Giacomo e Figli S.p.A., Castano Primo, Italy
11:30

Erfahrungsbericht: Junge Menschen für Zerspanung begeistern und dabei Kompetenzen fördern – Die Fabrik und die Bildungsmaschine als Lernökosystem

  • Qualifizierung in Serie durch Serienproduktion von Bildungsmaschinen: CNC-ProfiTrainer
  • Begeisterung durch Mitgestaltung des Lern- und Wertschöpfungsökosystems
  • Begreifbare Praxis als Nährboden für Fachkräfte der Zukunft
    Dipl.-Ing. Werner Kirsten, Leiter Lehr- und Lernfabrik, Gebrüder Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
12:00

Cooling efficiency in metal cutting operations

  • Cooling properties of metalworking coolants
  • Temperature distribution in cut
  • Modelling and measurement
    Marco Quené, B. Sc., Research Engineer, Center of Innovation Metalworking Solubles, Quaker Houghton, AH Uithoorn, Netherlands
12:30

Mittagspause

Feinst- und Mikrobearbeitung

Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Möhring, IfW, Universität Stuttgart

13:30

Hochleistungsbohren in Titan, rostfreien Stählen und Superlegierungen – Zerspanungsrelevante physikalische Eigenschaften von Superwerkstoffen

  • Herausforderungen: Hohes Hitzegefüge in der Schneidzone, schwieriger Spanbruch, Verklemmen der Bohrer, Ausbruch der Schneiden
  • Lösungen: Neuartiges Kühlsystemkonzept, innovative und materialspezifische Schneidgeometrien, hohe Prozesssicherheit und Nachhaltigkeit dank strenger internen Prüfverfahren
  • Ergebnisse: Hohe Qualitätsstandards bei Bohrungsgenauigkeit
    Robert Heimann, Geschäftsführer und Vertriebsleiter, Mikron Germany GmbH, Rottweil, Dr. Alberto Gotti, Division Tool, F&D Leiter, Head of R&D, Mikron Switzerland AG, Agno, Schweiz
14:00

Modulare Werkzeugkonzepte für die Bohrungsfeinstbearbeitung

  • Kombination aus hochpräzisen Werkzeugträgern und Präzisionsschneiden mit Schnellwechselsystem
  • Optimal auf die Applikation abgestimmte PVD-Beschichtungen
  • Minimaler Ressourceneinsatz und maximale Prozesssicherheit
    Dr. Juri Wehrs, Director Engineering Tools, Gianluca Bara, Director Sales Tools, Gilbert Zumsteg, Director Innovation Tools, URMA AG, Rupperswil, Schweiz
14:30

Mikro PKD-Bohrer für die Bearbeitung spröd-harter Werkstoffe

  • Herausforderungen bei der Herstellung von Mikro Bohrern aus PKD
  • Anforderungen an Bohrwerkzeuge für die Bearbeitung
  • Entwicklung neuer Geometrien für die Keramikbearbeitung
    Jens Boos, Geschäftsführer, 6C Tools AG, Dietlikon, Schweiz
15:00

Zusammenfassung und Schlussworte

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Möhring, Institutsleiter, IfW, Universität Stuttgart

15:15

Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Die VDI-Tagung „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2024“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Hersteller von Werkzeugmaschinen
  • Werkzeughersteller
  • Hersteller und Anbieter von Kühlschmierstoffen
  • Verarbeiter
  • Anwenderunternehmen aus verschiedenen Branchen, z. B. Antriebstechnik, Automobilindustrie, Luftfahrtindustrie und Bergbau

Aussteller

Aussteller oder Sponsor werden!

Besichtigung des ISF-Versuchsfeldes mit praktischen Vorführungen: Besuchen Sie die exklusive Abendveranstaltung

Am Ende des 1. Veranstaltungstages bietet sich Ihnen die Möglichkeit, das ISF-Versuchsfeld zu besichtigen und einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte des ISF (Institut für Spanende Fertigung, TU Dortmund) zu erhalten. Zudem bietet Ihnen die Abendveranstaltung die ideale Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmenden und Referent*innen auszutauschen und Ihr berufliches Netzwerk zu erweitern.

Nutzen Sie die Tagung und die Erfahrungen der Experten*innen: Jetzt direkt Ihr Ticket buchen!

Möchten Sie sich mit Anwendern, Werkzeugherstellern und Kühlschmierstoffanbietern über neueste Entwicklungen im Präzisions- und Tiefbohren austauschen? Die Tagung hat einen hohen Praxisbezug und will Ihnen als Teilnehmer*In konkrete Lösungsmöglichkeiten für Ihre Aufgabenstellungen liefern. Melden Sie sich gleich zur „Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2024“ an.

Hotel gesucht in Dortmund?

B&B Hotel Dortmund Messe
Tel.: +49 (0) 231 5 4955-0
E-Mail: dortmund-messe@hotelbb.com
Zimmer abrufbar bis 01.02.2024 (Stichwort „VDI“)

IntercityHotel Dortmund
Tel.: +49 (0) 231 563680
E-Mail: dortmund@intercityhotel.com
Zimmer abrufbar bis 12.02.2024 
(Stichwort „VDI Präzisions- und Tiefbohren“)

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02TA403

VDI-Fachtagung Präzisions- und Tiefbohren aktuell 2024

Dortmund, Institut für Spanende Fertigung (ISF) Technische Universität Dortmund **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Baroper Str. 303
44227 Dortmund
Deutschland

+49 231/755-2784 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS

Programmausschuss

Prof. Dirk Biermann

Prof. Dirk Biermann

Institut für Spanende Fertigung (ISF) Technische Universität Dortmund / Dortmund

Prof. Friedrich Bleicher

Prof. Friedrich Bleicher

Technische Universität Wien / Wien

Dr.-Ing. Thomas Bruchhaus

Dr.-Ing. Thomas Bruchhaus

Forschungsgemeinschaft Werk- zeuge und Werkstoffe e.V FGW / Remscheid

Dr.-Ing. Rocco Eisseler

Dr.-Ing. Rocco Eisseler

Universität Stuttgart Institut für Werkzeugmaschinen / Stuttgart

Dr.-Ing. Hans Fuß

Dr.-Ing. Hans Fuß

BGTB Beratende Ges. für Tiefbohr- Zerspanungs- technik GmbH / Dortmund

Prof. Hans-Christian Möhring

Prof. Hans-Christian Möhring

Universität Stuttgart Institut für Werkzeugmaschinen / Stuttgart

Dr.-Ing. Thomas Sowa

Dr.-Ing. Thomas Sowa

Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf

Dipl.-Ing. Jürgen Wenzelburger

Dipl.-Ing. Jürgen Wenzelburger

botek Präzisionsbohrtechnik GmbH / Riederich