Tagung

Reifen – Fahrwerk – Fahrbahn

Ihre Vorteile

  • Diskutieren Sie mit Kollegen und Experten die Trends der Branche.
  • Gestalten Sie als Referent die Tagung aktiv mit und etablieren Sie sich als Experte.
  • Nehmen Sie an der exklusiven Abendveranstaltung teil und tauschen Sie sich in informeller Atmosphäre aus.
Reifen – Fahrwerk – Fahrbahn - VDI Tagung

Die traditionsreiche Tagung „Reifen – Fahrwerk – Fahrbahn“ informiert alle 2 Jahre über Innovationen in der Entwicklung und Auslegung von Reifen, Fahrwerkstechnik und Fahrbahn.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Tagung

25. Oktober 2017

07:30 Registrierung und Ausgabe der Tagungsunterlagen

08:30 Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Burkhard Wies, VP Tire Line Development Worldwide, Continental AG, Hannover

Plenarvorträge

Moderation:

Prof. Dr.-Ing. Burkhard Wies

08:45 Digitale Neuordnung im Fahrwerk

  • Aktuelle Trends, schnelle Innovation und ökonomische Grundprinzipien verändern unser Tagesgeschäft
  • Denkweise, Schwerpunkte und Arbeitsweise müssen sich rasch und fundamental ändern
  • Digitalisierung verändert unsere Industrie nachhaltig
  • Urbanisierung als Prüfstein für Anpassungsfähigkeit
  • Chancen durch Kooperations- und Entwicklungsmodelle

Dipl.-Ing. Thomas Müller MBA, Leiter Entwicklung Fahrwerk, Peter Kusch, Audi AG, Ingolstadt

09:15 Innovationen in der Reifentechnologie: Die Zukunft beginnt schon heute

  • Klassischer Zielkonflikt: Optimierter Rollwiderstand, Nassbremsen, Handling
  • Elektrisches Fahren und Reifentechnologie
  • Reifensensorik
  • Vernetzung von Reifeninformationen

Dipl.-Ing. Jan Racké, Manager Global Technology Planning and Innovation, Goodyear Innovation Center Luxembourg, Colmar Berg, Luxemburg

09:45 Kaffeepause

Fahrerassistenzsysteme und Sicherheit

Moderation:

Dr.-Ing. Frank Diermeyer, TU München

10:30 Assistenzsystem für Aquaplaning-Situationen

  • Warnung vor Aquaplaning durch Verwendung von neuartigen Reifensensoren
  • Kontrollierbarkeit der Aquaplaning-Situation für den Fahrer
  • Aquaplaning-Assistenz durch Bremseneingriff an der Hinterachse
  • Simulation von Aquaplaning mit einem empirisch angepassten Reifenmodell

Dr.-Ing. Thomas Raste, Head of Competence Center Global Chassis & Motion Control,
Dipl.-Ing. Bernd Hartmann, Continental AG, Frankfurt am Main

11:00 Identification and evaluation of tire-related parameters with an influence on road safety using the Statistical Over Representation Approach (SORA)

  • Tire-related parameters influencing road safety
  • The existence of statistical biases and correlations regarding tire performance in accident data
  • Further significant parameters in respect to long lasting performance
  • Statistical Over Representation Approach (SORA) to estimate the influence of vehicle safety relevant factors
  • Conclusions for the design of appropriate tire performance tests and to give more precise information to stakeholders

Dipl.-Ing. Florian Spitzhüttl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH, Dresden, Dipl.-Ing. Frédéric Biesse, Dipl.-Ing. Fabrice Goizet, M.F.P. Michelin, Clermont Ferrand, Frankreich 

11:30 Optimierung der Fahrdynamik durch zukunftsweisende Vernetzung und Integration von mechatronischen Fahrwerksystemen

  • Hochperformante wie auch alltagstaugliche Sportwagen (Spreizung Fahrdynamik und Komfort)
  • Einsatz mechatronischer Komponenten
  • Vernetzung und Integration von Fahrwerksystemen
  • Entwicklungsprozesse für eine zentrale Rechenplattform im Fahrwerk

Dipl.-Ing. Marc Petit, Projektleiter Elektronische Fahrwerkplattform, Entwicklung Fahrwerk Mechatronik, Dipl.-Ing. Markus Gantikow, B.Eng. Inf. Nils Kallert, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach

12:00 Mittagspause

Tire Modelling

Moderation:

Dr.-Ing. Thomas Kersten, Volkswagen AG

13:30 Reifensimulationsmodelle der Zukunft

  • "State of the Art" Reifenmodelle und aktuelle Anforderungsprofile
  • Ein Reifenmodell für alle Anwendungsfälle?
  • Skalierbarkeit, Rechenzeit und Genauigkeit sowie Vorhersagevermögen von Reifenmodellen in der Produktentwicklung
  • Anforderungsprofile an Reifenmodelle der Zukunft

Dr. Michael Selig, Vehicle Dynamics Engineer, Dr. Mathias Meyer, Dr. Stephan Westermann, Dr. Frank Petry, Goodyear S.A., Colmar-Berg, Luxemburg

14:00 Efficient prediction of tire performance on smooth ice – a physical approach

  • Verständnisaufbau von Reifeneigenschaften auf kritischen Oberflächen, um automatisiertes Fahren zu ermöglichen
  • Modellierung der Gummi-Eis-Reibung unter Berücksichtigung von Energiedissipation ins Eis und dessen Aufschmelzen, Deformation der Profilblöcke und infolgedessen Kontaktflächenverlust und Wischkanteneffekte
  • Balance zwischen physikalischer Genauigkeit und schnellen Lösungen
  • Beispielhafte Berechnungen und Vergleich mit Testergebnissen
  • Berechnung eines aktuellen Winterreifenprofils

Dr. rer. nat. Hansjörg Zeller, Projektleiter Technologieentwicklung für Winterreifen, R&D PLT Replacement worldwide, Dipl.-Ing. Klaus Wiese, Prof. Dr.-Ing. Burkhard Wies, Continental Reifen Deutschland GmbH, Hannover

14:30 A study of parameter identification for a thermal-mechanical tire model based on Flat Track Measurements

  • Analysis of the Tire Temperature-dependent characteristics
  • Procedure for parameter identification of MTS Flat-Track
  • Advanced physical tire models for vehicle dynamics simulations
  • Effect of the tires temperature on vehicle dynamic

Ing. Francesco Calabrese, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Mathematische Methoden in Dynamik und Festigkeit, Fraunhofer-Institut für Technound Wirtschaftsmathematik ITWM, Kaiserslautern, Christian Ludwig, Hyundai Motor Europe Technical Center GmbH, Dr. rer. nat. Manfred Bäcker, Fraunhofer ITWM, Kaiserslautern

15:00 Kaffeepause

CO2-Effizienz

Moderation:

Dipl.-Ing. Stefan Küster, Pirelli Deutschland GmbH

15:45 Auswirkungen der Reifendimension auf den Energieaufwand im Umfeld verschiedener Fahrzyklen und Fahrzeugkonzepte

  • Mobilität im Wandel: Neue Fahrzeugkonzepte und Anwendungsgebiete
  • Effizienzrelevante Reifenparameter: Aerodynamik, Massenträgheit und Rollwiderstand
  • Energieanteile nach Zyklen: Simulation spezifischer Energieaufwände
  • Reifendimension: Einfluss auf effizienzrelevante Reifenparameter
  • Effiziente Reifendimension: Betrachtung beispielhafter Szenarien

Adrian Strigel M.Sc. Maschinenbau, Doktorand, Ulrico Peckelsen M.Sc., BMW AG, München, Prof. Dr. rer. nat. Frank Gauterin, Karlsruher Institut für Technologie (Universität), Karlsruhe

16:15 Analyse und Beeinflussung der Wärmeströme an Lkw-Reifen zur Reduzierung des Rollwiderstandes

  • Analyse des Temperatureinflusses auf den Reifenrollwiderstand
  • Optimierung der Wärmeströme im Rad
  • Reduzierung des Rollwiderstandes und des Fahrzeugverbrauchs im Betrieb
  • Einschätzung des Einflusses der geänderten Temperaturverhältnisse auf das Handlingverhalten

Dipl.-Ing. Oliver Sipply, Forschungsingenieur, Michael Linden M.Sc., Univ. Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge RWTH Aachen University, Aachen

16:45 Aerodynamische Effizienz von Fahrwerkskomponenten bei zukünftigen Fahrzeugen

  • Bedeutung der Aerodynamik für CO2-Emissionen
  • Fahrwerk und Unterboden
  • Fahrniveau
  • Räder
  • Bremsen

Prof. Dr.-Ing. Thomas Schütz, Leiter Aerodynamik BMWi und Konzepte, BMW AG, München

Podiumsdiskussion

17:15 Individualverkehr 2030: Besitzlos, vollautomatisiert, Autofrei?

In unserer Gesprächsrunde geht Nina Ruge der Frage nach, welche Veränderungen der Individualverkehr bis 2030 erfährt. Spezielles Interesse liegt hier bei den Auswirkungen für die Reifen- und Fahrwerksentwicklung.
Ob der Fahrspaß auf der Strecke bleibt und ob Sie in Zukunft einen PKW noch Ihr Eigen nennen werden, erfahren Sie von folgenden
Diskussionsteilnehmern:

  • Bernd Wieland, Chefredakteur, Autobild
  • Thomas Müller, Leiter Entwicklung Fahrwerk, Audi AG
  • Romain Hansen, Director Technology Projects, Goodyear
  • Prof. Bernhard Schick, Vehicle Dynamics – DAS/HAD, University of Applied Science Kempten

ab 18:15 Exklusive Abendveranstaltung

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie die Continental AG zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

26. Oktober 2017

Vertikal-Dynamik

Moderation:

Dr.-Ing. Christian Hartweg, Adam Opel AG

08:40 Straßenklassifizierung und Einzelhindernisdetektion für cloudbasierte vertikale Fahrwerksfunktionen

  • Vorstellung präadaptiver Vertikalregelung – Welche Vorteile sind zu erwarten?
  • Aufzeigen von Fahrbahneigenschaften – Auf welche Weise lassen sich Fahrbahnunebenheiten und Einzelhindernisse beschreiben?
  • Datengenerierung im Fahrzeug – Wie kann ein echtzeitfähiges Verfahren zur Straßenzustandsschätzung und Einzelhindernisdetektion im Fahrzeug aussehen?
  • Datenübertragung ans Backend – Wie kann der Datentransfer überwacht bzw. die Datengenerierung im Fahrzeug begrenzt werden?
  • Keywords: Car-2-X, präadaptive/vorausschauende Fahrwerksregelung, Straßenzustandsschätzung, Straßenklassifizierung, Einzelhindernisdetektion

Andreas Noll M.Sc., Entwicklungsingenieur, Doktorand, Entwicklung Fahrwerkregelung Funktionen/Software, Audi AG, Ingolstadt, Prof. Dr.-Ing. Christoph Ament, Universität Augsburg, Augsburg

09:10 Übertragung rollender Reifeneigenschaften auf einen stationären vertikaldynamischen Achsenprüfstand

  • Simulative Methodenentwicklung
  • Reifenübertragungsverhalten
  • Vergleich rollende und stehende Reifencharakteristika
  • Validierung an einem servo-hydraulischen Achsenprüfstand

Dipl.-Ing. Tobias Winkler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bereich Fahrwerk, Jan Friedrichs M.Sc., Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge RWTH Aachen University, Aachen

09:40 Validierungskonzept für vertikaldynamische Fahrzeugeigenschaften

  • Objektive Modellvalidierungsmethode für die statische Absicherung von Simulationsergebnissen
  • Anwendung dieser Methode für vertikaldynamische Modellanforderungen
  • Der Vier-Sterne-Stempel-Gesamtfahrzeugprüfstand als Versuchsumgebung für die Modellvalidierung
  • Identifikation des Einflusses des Reifenmodells auf die vertikaldynamische Modellvalidität

Michael Viehof M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Technische Universität Darmstadt, Darmstadt, Dr.-Ing. Michael Kochem, Adam Opel AG, Rüsselsheim, Prof. Dr. rer. nat. Hermann Winner, Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

10:10 Das neue Aktivfahrwerk im Audi A8

  • Motivation und Kundennutzen
  • Technische Lösungswege
  • Lösung des Zielkonflikts Fahrdynamik und Fahrkomfort?
  • Ein Enabler für hochautomatisiertes Fahren?

Dipl.-Ing. (FH) Joachim Schmitt, Projektleiter, Entwicklung Federungssysteme, Audi AG, Ingolstadt

10:40 Kaffeepause

Geräuschemissionen

Moderation:

Dipl.-Ing. Tommaso D’Avanzo, BMW AG

11:10 Untersuchung des Geräuschverhaltens von KraftfahrzeugSchwingungsdämpfern und Elastomerlagern

  • Definition von Poltern
  • Objektivierung des Poltergeräuschs anhand des Schalldrucks und der Karosseriebeschleunigung
  • Untersuchung von möglichen Stellgrößen zur Verringerung der Polterneigung eines Fahrzeugs
  • Möglichkeiten zur frühzeitigen Vorhersage der Polterneigung im Fahrzeugentwicklungsprozess

Tobias Brenner M.Sc., Doktorand, Dr.-Ing. Karl-Josef Rieger, Daimler AG, Sindelfingen, Prof. Dr.-Ing. habil. Hon. Prof. (NUST) Dieter Bestle, BTU Cottbus-Senftenberg, Cottbus

11:40 Experimental study of the tire cavity noise and its correlation with the exterior tire-road noise emission

  • Tire test bench
  • Tire cavity noise
  • Tire-road noise
  • Statistical analysis

Julien Pinay M.Sc., Akademischer Mitarbeiter, Prof. Dr. rer. nat. Frank Gauterin, Dr.-Ing. Hans-Joachim Unrau, Teilinstitut Fahrzeugtechnik, Institut für Fahrzeugsystemtechnik, Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe

12:10 Einfluss der Dynamik des Füllgases des Reifens auf Betriebszustände

  • Reifenmodellierung und NVH
  • Linearisierung unter Beachtung der Rotation
  • Kopplung von Struktur- und Strömungsmechanik

Dipl.-Ing. Dipl.-Math. Axel Gallrein, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Mathematische Methoden in Dynamik und Festigkeit, Dr. Manfred Bäcker, Ing. Francesco Calabrese, Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, Kaiserslautern

12:40 Mittagspause

Material und Test

Moderation:

Prof. Dr.-Ing. Burkhard Wies, Continental AG

13:50 Vergleich des Reifenfülldruckeinflusses auf Reifenkennlinienmessungen unter Labor- und Realbedingungen

  • Analyse von Reifenkennlinienmessungen (Bremsschlupf-Umfangkraftbeiwert-Messungen)
  • Vergleich des Reifenfülldruckeinflusses auf Reifencharakteristiken mit Messergebnissen
  • Erweiterung des Magic-Formula-Reifensimulationsmodells für große Reifenfülldruckvariationen

Dipl.-Ing. Kristian Höpping, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Augsburg, Florian Büchner B. Sc., Fachgebiet Kraftfahrzeugtechnik, TU Ilmenau, Ilmenau

14:20 Ein neuer Laborprüfstand zur Bewertung von einzelnen Reifenprofilklötzen

  • Linearprüfstände zur Bewertung von Profilklötzen
  • Reifenprüfstände sind beschränkt auf das Abrollen des Gesamtreifens und eine globale Kraftmessung
  • Neues Prüfstandkonzept verbindet die Abrollbewegung des Reifens und die lokale Kraftmessung am Einzelklotz
  • Unterscheidung und Untersuchung von verschiedenen Antriebsund Bremsschlupfzuständen
  • Beispielhafte Messergebnisse und Videos

Dipl.-Ing. Tim Linke, Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand, Institut für Dynamik & Schwingungen, Leibnitz Universität Hannover, Dipl.-Ing. Klaus Wiese, Continental Reifen Deutschland GmbH, Hannover

14:50 Smart Rubber and Tire Innovations for Next Tire Generations

  • Tire innovations influenced by new smart tire materials concepts
  • Rubbers with automatic self-healing properties and enhanced tear resistance
  • Conductive rubbers for stretchable sensors and data gathering during the driving process
  • Advanced 4D Nano Design and multiscale compound-to-tire simulation on the basis of minute structural data

Prof. Dr. Gert Heinrich, Universitätsprofessor, Dr. Amit Das, LeibnizInstitut für Polymerforschung Dresden e.V., Dresden

15:20 Verleihung des VDI-Best Paper Award

Der beste Vortrag eines Nachwuchswissenschaftlers (max. 33 Jahre) wird mit dem Best Paper Award der Tagung "Reifen – Fahrwerk – Fahrbahn" prämiert. Der Preis wird mit einem Betrag von 500,- EUR dotiert und kann nur am Ende der Tagung persönlich entgegengenommen werden.

15:40 Ende der Veranstaltung

Programmablauf einblenden

Wie sich Reifen, Fahrwerk und Fahrbahn durch aktuelle Entwicklungen verändern

Megatrends wie die Vernetzung des Automobils bewirken bei Reifen und Fahrwerk einen hohen Innovationsdruck. Dabei sind viele Fragen noch ungeklärt: Worin bestehen überhaupt die funktionalen Vorteile einer Vernetzung von Reifen und Fahrwerk? Sind regelbare Fahrwerke sinnvoll und geht durch automatisiertes Fahren vielleicht der Fahrspaß verloren? Inwiefern lassen sich in Simulationen Reifen und Fahrwerk verbinden und worauf kommt es für praktische Reifensimulationsmodelle künftig an?

Die Tagung „Reifen – Fahrwerk – Fahrbahn“ nimmt sich dieser und vieler weiterer Fragen an. Das Themenspektrum reicht vom Entwicklungsprozess der Zukunft bis hin zu speziellen Aspekten wie Emissionen und Smart Road.

Das Rahmenprogramm der Tagung

Während einer exklusiven Abendveranstaltung im Verkehrsmuseum München haben Sie die Gelegenheit, in informellerer Runde neue berufliche Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen. Im Vorfeld der Tagung können Sie ergänzend am VDI-Fahrevent „Technologie erleben“ im Fahrsicherheits-Zentrum Hannover-Messe / Laatzen teilnehmen.

Jetzt Ticket buchen

Sie möchten als Teilnehmer die Veranstaltung besuchen, hochkarätige Vorträge hören und sich mit Experten und Kollegen austauschen sowie vernetzen? Dann melden Sie sich gleich für die Tagung „Reifen – Fahrwerk – Fahrbahn“ an.

Veranstaltung buchen
25.10 - 26.10.2017 Hannover Nur noch wenige Plätze verfügbar 1190 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Programmausschuss

Dipl.-Ing. Tommaso D'Avanzo BMW AG Forschungs- und Innovationszentrum / München

Dr.-Ing. Frank Diermeyer Technische Universität München Fakultät für Maschinenwesen / Garching

Prof. Frank Gauterin Karlsruher Institut für Technologie KIT / Karlsruhe

Dipl.-Ing. Bernd Hartmann Continental AG / Frankfurt

Dr. Christian Hartweg Adam Opel AG / Rüsselsheim

Dr.-Ing. Thomas Kersten Volkswagen Aktiengesellschaft / Wolfsburg

Dipl.-Ing. Stefan Küster Pirelli Deutschland GmbH / Breuberg

Dr.-Ing. Günter Leister Daimler AG / Sindelfingen

Dr. Thomas Maulick Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG / Weissach

Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser Fakultät für Bauingenieurwesen (FB3) RWTH Aachen / Aachen

Dr. rer. nat. Frank Petry Goodyear Innovation Center Luxembourg (GIC*L) / Colmar-Berg

Prof. Bernhard Schick Fachhochschule Kempten Hochsch.f.Technik u.Wirtschaft / Kempten

Dr. Armin Schöpfel Audi AG / Ingolstadt

Dipl.-Ing. Edwin van Stad Bridgestone Deutschland GmbH / Bad Homburg

Dipl.-Ing. Michael Staude TÜV SÜD Product Service GmbH / Garching

Dipl.-Ing. Daniel Wegener Institut für Kraftfahrzeuge - ika - RWTH Aachen University / Aachen

Prof. Dr.-Ing. Burkhard Wies Continental AG / Hannover

Prof. Dr. Hermann Winner TU Darmstadt / Darmstadt