Konferenz

Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen PKW

Ihre Vorteile

  • Treffen Sie Vertreter der innovativsten Unternehmen in diesem Bereich.
  • Hören Sie fachlich tiefgreifende Vorträge von Experten.
  • Begegnen Sie sämtlichen deutschen OEMs.
Thermomanagement als Retter der Elektromobilität

Die 5. VDI-Fachkonferenz „Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen Pkw“ diskutiert neue Möglichkeiten zur effizienten Innenraumklimatisierung von elektromotorisch angetriebenen Fahrzeugen. Hier werden Innovative Lösungen für Heizer und Kältemaschinen genauso behandelt, wie simulationsbasierte Ansätze und die Einbeziehung des elektrischen Antriebsstranges in die Gesamtbetrachtung.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag 15. November 2016

08:15 Uhr

Begrüßungskaffee/-tee

08:45 Uhr

Eröffnung der Konferenz durch den Konferenzleiter

Holger Großmann, Fachbuchautor, ehemals Audi

08:50 Uhr

Bewertung vertikaler Belüftungskonzepte hinsichtlich des thermischen Komforts

  • Dach- und Bodenbelüftung als Lösung für zukünftige Fahrzeugkonzepte
  • Vergleich numerische und experimentelle Untersuchungen
  • Berechnung Bewertungsindikatoren für den thermischen Komfort

Dipl.-Ing. Nesrine Boughanmi, Doktorandin, Konzernforschung, Volkswagen AG und Lehrstuhl für energieeffizientes Bauen, RWTH Aachen, Co-Autoren: Dr. Lukas Enke, Projektleiter, Konzernforschung, Volkswagen AG, Wolfsburg, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Christoph van Treeck, Lehrstuhl für energieeffizientes Bauen, RWTH Aachen

09:30 Uhr

Aufbau und Anwendung eines elektrischen Heiztextilsystems zur Steigerung des Innenraumkomforts – Kombinierte Behaglichkeits- und Luftschallanalyse 

  • Regelungsentwicklung für ein elektrisches Heiztextilsystem
  • Probandenstudien zur Analyse des subjektiven Komfortempfindens und Korrelation mit objektiven Messungen
  • Potentialbewertung des elektrischen Heiztextilsystems unter energetischen und Komfort-Gesichtspunkten 

Christoph Massonet M.Sc., Thermomanagement/Thermal Management, Co-Autoren: Marc Pingel, Damian Backes, Institut für Kraftfahrzeuge – RWTH Aachen University, Aachen

10:10 Uhr

Kaffeepause

10:40 Uhr

Innovatives Infrarot-Beheizungskonzept für Elektro- und Hybridfahrzeuge

  • Neues innovatives Beheizungskonzept
  • Erhöhung des Komforts
  • Reduzierung des Heizleistungsbedarfes
  • Erhöhung der Reichweite
  • Integration in ein Fahrzeug

Dr.-Ing. Rico Baumgart, Teamleiter Kühlung & Thermomanagement, Co-Autoren: Dipl.-Ing. Jörg Aurich, Andreas Meyer, Dipl.-Des. Arnim Baumann, Bhanu Sandeep Reddy Chirra, alle IAV GmbH, Chemnitz 

11:20 Uhr

Wärmepumpensysteme für Elektrofahrzeuge – Chancen und Herausforderungen

  • Anforderungen an das Thermomanagement und die Innenraumklimatisierung
  • Entwicklung innovativer Heizsysteme
  • Kosten, Bauraum und Gewicht

Dipl.-Ing Marc Graaf, Manager Kältekreislauf Systementwicklung, Co-Autor: Dipl.-Ing. Tobias Haas, Team Leader Kältekreislauf Systementwicklung, beide Hanon Systems Deutschland GmbH, Kerpen

12:00 Uhr

Mittagspause

13:15 Uhr

Alternative Klimatisierungssysteme mit Metallhydriden für Elektrofahrzeuge

  • Kälteerzeugung mit Metallhydriden – Aufbau und Vermessung des Funktionsdemonstrators
  • Experimentelle Untersuchung im Prüfstand und anschließende Modellvalidierung
  • Alternative Klimatisierungsysteme mit Metallhydriden für Elektrofahrzeuge – Simulation und Vergleich

Dipl.-Ing. Nasir Mounir, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Fahrzeugkonzepte, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Stuttgart

13:55 Uhr

Indirekte Kälteanlage mit Wärmepumpenfunktion für E-Fahrzeuge

  • Wärmepumpe
  • Kältemittel R744
  • Entfeuchtungsbetrieb mittels elektrischen Expansionsventil
  • Jahresenergiebilanz
  • HV-Speicher Abwärme Rückgewinnung

Dipl.-Ing. Matthias Hütter, Analysis Engineer, AVL List GmbH, Österreich, Graz, Co-Autoren: Benedikt Rabl, Dr. Alois Steiner beide VIRTUAL VEHICLE Research Center, TU Graz, Österreich 

14:35 Uhr

Kaffeepause

15:05 Uhr

Adsorptionsspeichersystem zur Fahrzeugklimatisierung

  • Adsorptionsspeicher auf Basis von Zeolith/Wasser
  • Kälte- oder Wärmespeicherung
  • Beladung durch Abwärme oder elektrische Energie
  • Modellbildung
  • Integration in einen Lkw

Dr.-Ing. Stefan Moldenhauer, Energy Management, Co-Autoren: Dr.-Ing. Rico Baumgart, Dipl.-Ing. Oliver Predelli, alle IAV GmbH, Chemnitz  

15:45 Uhr

Thermische Herausforderungen der Li-Ionen Batterien

  • Thermische Charakteristika der Li-Ionen Batterien
  • Thermische Einflüsse auf die Nutzung von Elektroantriebsträngen
  • Lösungsansätze bei Mercedes und SMART Fahrzeugen
  • Herausforderungen und Handlungsfelder in der Zukunft

Dipl.-Ing. Alfred Jeckel, Integration Hochvolt Batterie, Daimler AG, Sindelfingen

16:25 Uhr

Thermomanagement für Traktionsbatterien im Stadtbus

  • Das Batteriesystem im Detail
  • Einfluss der Temperatur auf den Energiespeicher
  • Thermomanagementmaßnahmen für die Vorkonditionierung

Dr. Björn Eberleh, Leiter Forschung und Versuch, Akasol GmbH, Darmstadt

17:05 Uhr

Ende des ersten Konferenztages

17:15 Uhr

Bustransfer zur Besichtigung des Mercedes-Benz-Museums

Erleben Sie in einer exklusiven Führung, außerhalb der normalen Öffnungszeiten, die Geschichte des Automobils. Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche erwarten Sie mehr als 1.500 Exponate. 

20:00 Uhr

Get-together

Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre mit Kollegen und Referenten, um bestehende Kontakte zu vertiefen, neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen persönlich auszutauschen.

Mittwoch 16. November 2016

08:50 Uhr

Begrüßung durch den Vorsitzenden

09:00 Uhr

Chancen zur Reichweitenoptimierung durch Gewichtseinsparung und Effizienzsteigerung 

  • Neue Herausforderungen an den traditionellen Kältekreislauf
  • Ersatz von Schlauchleitungen aus Aluminium durch Hochleistungskunststoffe
  • Vorteile durch reduziertes Gewicht, verbesserte Permeation und Wärmeübertragung

Dr.-Ing. Bert Leisenheimer, Leiter Vorentwicklung, Eaton Germany GmbH, Rastatt

09:40 Uhr

Systemischer Vollwärmeschutz und Flächenheizung im Automobil 

  • Notwendigkeit und Nutzen der thermischen Vollisolation
  • Thermische und akustische Isolation muss kein Mehrgewicht/Mehrbauraum bedeuten
  • Vorteile der Integration einer Flächenheizung in Strukturbauteile für Komfort und Energiebilanz
  • Merkmale und Verarbeitung der neuen Folien-Flächenheizelemente mit sehr hoher Leistungsdichte

Dr. Stephen Rudzewski, Leiter Technik und Innovation, Semcon Holding GmbH & Co. KG, Gaimersheim, Co-Autor: Dipl.-Ing. Christian Kussmann, Geschäftsführer Technik, ATT advanced thermal technologies GmbH, Graz, Österreich

10:20 Uhr

Multifunktionale Batteriegehäuse für elektrisch angetriebene PKW und Leicht-LKW 

  • Grundkonzept des multifunktionalen Batteriegehäuses
  • Aufbau als gestützte Vakuum-Isolierung
  • Funktionsweise des Thermomanagements
  • Rüttel- und Crash-sichere Einhausung der Batterie
  • Tragstruktur als Teil des Fahrzeugs

Dr.-Ing. Jobst H. Kerspe, Geschäftsführender Gesellschafter, TEB Kerspe, Mauer

10:40 Uhr

Kaffeepause

11:10 Uhr

48V-Bordnetz – Herausforderungen an das Thermomanagement 

  • Nutzen der 48V-Technologie für Umwelt- und Kostenziele der OEMs
  • Marktbetrachtung, Konzepte
  • Auswirkung 48V-Bordnetz auf die notwendige Heizleistung

Dr.-Ing. Christian Hainzlmaier, Director Electric Heating, Co-Autor: Dipl.-Ing. Tobias Hentrich, Teamlead Product Management, beide Webasto Thermo & Comfort SE, Stockdorf

11:50 Uhr

Performancesteigerung am Beispiel eines Elektrosportwagens durch Optimierung der Kühlluftführung

  • Kühlsystem in der Gesamtfahrzeugsimulation
  • Vorgehensweise bei der Optimierung
  • Systematische Optimierung
  • Quantifizierung im Gesamtfahrzeug

Dipl.-Ing. Alexander U. Kayser, Aerodynamik und Thermomanagement, Co-Autoren: Dr.-Ing. Timo Kuthada, FKFS, Leiter QPHPC, Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann, Vorstand, alle FKFS – Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren, Stuttgart  

12:30 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

Thermische Energiespeicher: Innovative Lösungen für das Thermomanagement zukünftiger Mobilitätskonzepte 

  • Herausforderungen beim Thermomanagement für zukünftige Mobilitätskonzepte
  • Übersicht thermischer Energiespeicherung
  • Aktuelle Arbeiten im DLR-Projekt Next Generation Car

Dr.-Ing. Volker Dreißigacker, Thermische Prozesstechnik, Co-Autoren: Dipl.-Ing. Mila Dieterich, Institut für Technische Thermodynamik, M.Sc. Werner Kraft, Institut für Fahrzeugkonzepte, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Stuttgart 

14:10 Uhr

Mess- und Auswertemethoden zur Quantifizierung der Wirkung von Thermomanagement im Fahrzeug 

  • Einzelsensoren versus Sensormatten
  • Transiente und stationäre Temperaturzielwerte bei Betrachtung der Messunsicherheit
  • Thermische und schwitzende Messpuppen und Korrelationen zu Probanden

Dipl.-Ing. Sylvia Summerer, Manager Test Laboratory, Gentherm Technologies GmbH, Odelzhausen

14:50 Uhr

Entwicklung einer Thermomanagement- und Verbrauchsoptimierten Ladestrategie für elektrifizierte Fahrzeuge 

  • Verursachergerechte Verlustzuweisung während des Ladevorgangs
  • Betrachtung verschiedener Ladearten und Verlustaufteilungen anhand von Messungen
  • Simulationsstudien zur Optimierung des Ladevorgangs und anschließender Fahrten

Dipl.-Wirtsch.-Ing Ole Roesky, Projektingenieur, TLK Thermo GmbH, Braunschweig

15:30 Uhr

Ende der Konferenz

Programmablauf einblenden

Reichweitenproblematik: Thermomanagement als Retter der Elektromobilität

 Die Innenraumklimatisierung stellt nach dem Antrieb die energieintensivste Anwendung im Fahrzeug dar. Der Hochvoltspeicher im Hybrid- und Elektrofahrzeug ist mit seiner begrenzten Kapazität nur bedingt im Stande, den Fahr- und Klimatisierungsbetrieb abzudecken. Die bislang geringe Kapazität der Traktionsbatterien soll vornehmlich zum Fahren und nicht zum Kühlen oder Heizen genutzt werden. Durch den hohen Energiebedarf der Innenraumklimatisierung kann sich der maximalen Aktionsradius eines Fahrzeugs teilweise um bis zu 50 % vermindern. Vor allem die Zuliefererindustrie hat auf dieses Problem reagiert und bietet innovative Lösungen für ein effizienteres Thermomanagement an. Die Konferenz „Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen Pkw“ stellt diese Lösungen vor und diskutiert deren praktische Anwendung in BEV und HEV.

Im Fokus stehen dabei die effiziente Klimatisierung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen und die dadurch mögliche Reichweitensteigerung. Ebenfalls thematisiert wird der elektrische Antriebsstrang, also HV-Speicher, E-Maschinen und Leistungselektronik, und das daran anknüpfende Wärmemanagement. Zudem gehen mehrere Vorträge auf die Potenziale zur intelligenten Analyse und Vorhersage von Fahrstrecken ein.

An wen wendet sich die Konferenz?

Die Konferenz „Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen Pkw“ richtet sich Fach- und Führungskräfte von:

  • OEMs
  • Forschungseinrichtungen
  • Automobilzulieferern

Melden Sie sich gleich für die Konferenz an

Sie möchten erfahren, welche Möglichkeiten ein optimiertes Thermomanagement für BEV und HEV bietet, um den Aktionsradius zu steigern? Sie möchten die Größen der Branche treffen und innovative Lösungen kennenlernen? Dann buchen Sie jetzt Ihren Platz für die Konferenz „Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen Pkw“.