Weiterbildung Elektromobilität

Technologische Spitzenstellung der deutschen Industrie sichern

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge verschiedener Ausprägung werden mittelfristig das Verkehrsbild stark bestimmen. Noch ist der klassische Verbrennungsmotor dominierend. Die deutsche Bundesregierung fördert jedoch den Ausbau der Elektromobilität. Die deutsche Industrie ist auf diesen Zug längst aufgesprungen. Deutschland soll zum Leitmarkt für Elektromobilität werden. Bis dahin sind noch einige Hürden zu meistern. Technologien müssen ausgereift, Fahrzeuge kosten-attraktiv genug angeboten, die Ladeinfrastruktur flächendeckend ausgebaut und Sicherheitsanforderungen durchgängig erfüllt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet das VDI Wissensforum zahlreiche Weiterbildungen zur Elektromobilität in Form von Seminaren, Konferenzen und Tagungen an.

Ihre Vorteile

  • Wissensvorsprung zu heutigen und zukünftigen Technologien
  • Lernen, diskutieren und informiert sein
  • Fachlicher Austausch mit Experten auf Augenhöhe
  • Alle Filter löschen
ELIV-Marketplace

ELIV-Marketplace

Seien Sie dabei, wenn sich die Experten im Bereich Elektrik/Elektronik im Fahrzeug auf dem ELIV-Marketplace treffen. Auf 3 parallelen Konferenzen können Sie sich hier über Trends und Entwicklungen im Bereich Elektrik und Elektronik im Kfz, Nfz und in mobilen Arbeitsmaschinen informieren. In diesem...

  • 19.10. - 20.10.2016 in Baden-Baden
Details
E/E im PKW 2016 ELIV-Marketplace

Tagung

E/E im PKW 2016 ELIV-Marketplace

Der ELIV-Marketplace gibt zum 3. Mal einen Überblick über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen PKW, Nutzfahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen. Die PKW Veranstaltung im Speziellen fokussiert das Trendthema „Vernetztes und automatisiertes Fahren“.

  • 19.10. - 20.10.2016 in Baden-Baden
Details
Innovative Antriebe Der Ausblick auf die Mobilität von Morgen

Tagung

Innovative Antriebe Der Ausblick auf die Mobilität von Morgen

Die Antriebstechnologie ist in einem fundamentalen Wandel begriffen. Vor diesem Hintergrund haben wir unsere traditionsreiche Tagung „Innovative Antriebe“ einer inhaltlichen und strukturellen Neuausrichtung unterzogen. Die Tagung behandelt Themen wie notwendige Schlüsseltechnologien für neue...

  • 23.11. - 24.11.2016 in Dresden
Details
ELIV 2017

Tagung

ELIV 2017

Treffen Sie auf der "ELIV 2017" die Community der Fahrzeugelektronik. Erfahren Sie mehr zu Trendthemen wie der Elektromobilität oder dem Autonomen Fahren und tauschen Sie sich mit Experten der Branche aus.

  • 18.10. - 19.10.2017 in Bonn
Details

Elektroantriebe stagnieren trotz enormer Förderung

Nach wie vor ist der Marktanteil von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen in Deutschland, Frankreich, USA, Japan, China und Südkorea gering. Trotz der enormen Förderung seitens der Politik mit mehr als 2 Milliarden Euro und Anstrengung der Automobilindustrie, kommt die Elektromobilität bei den Kunden noch nicht richtig an. Neben unattraktiven Vertriebskonzepten sind vor allem technische Gründe, wie eine bislang unzureichende Batterieweite, die Ursache. Um die Elektromobilität weiter voranzutreiben, braucht es technisch sehr gut ausgebildete Fachkräfte, die Ihr Wissen stets auf dem neuesten Stand halten.
Der solitäre Elektroantrieb stagniert, die Hybridtechnik punktet hingegen als wichtige Brückentechnologie. Jeder OEM bietet diese Modelle an, auch im Hinblick auf den CO₂- Gesamtflottenverbrauch. Toyota gilt als Innovationstreiber, Tesla wirbelt aktuell den Markt mit seinen Mobilitätskonzepten auf, auch OEMs wie BMW mischen mit der i-Reihe mit. Das Hybridsystem auf Basis der 48V-Technik bietet enormes Potenzial. Die Brennstoffzelle spielt bislang keine Rolle. Experten rechnen damit, dass im Jahr 2020 bis zu 4 Millionen Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antriebsstrang auf den Straßen sein werden.
Egal ob Weiterbildung zum reinen Elektroantrieb oder zur Hybridtechnik, wir bieten das richtige Angebot für Sie. Das VDI Wissensforum arbeitet mit Experten aus dem Umfeld der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) zusammen. Diese unterstützt beispielsweise Akteure aus Industrie, Wissenschaft und Forschung wie auch Verbände und angeschlossene Weiterbildungseinrichtungen dabei, sich das nötige Know-how anzueignen.

Weiterbildung als Schlüssel für die Elektromobilität

Elektromobilität ist nur als ganzheitliches komplexes System begreifbar. Dabei spielt die Energieerzeugung, -verteilung und -umsetzung eine wichtige Rolle. Elektrische Energie in Fahrzeugen zuverlässig bereit zu stellen und Batteriesysteme sicher zu machen, ohne Einschränkung bei der Fahrdynamik, stellt Entwickler vor große Herausforderungen. Elektromobilität bietet viele Möglichkeiten, neue Fahrzeugkonzepte zu entwickeln.

In zahlreichen Weiterbildungen zur Elektromobilität vermitteln unsere Referenten Ihnen das notwendige Wissen, um die Herausforderungen dieses Bereiches erfolgreich zu meistern. Unsere Experten präsentieren aktuelle Technologiekonzepte und Trends. Diese Hauptthemen gilt es, weiter voran zu treiben. Ebenfalls zur Diskussion stehen kreative Ideen zu Fragen des Komforts, der Sicherheit- und Zuverlässigkeit neben Rohstoffverfügbarkeiten und Material wie Design. Experten sind überzeugt: Ohne die nötige Bildung und den Kompetenzerwerb auf dem Gebiet der Elektromobilität, wird sich diese nicht durchsetzen. Nur wer versteht, wie alternative Antriebstechnologien funktionieren, kann den Kunden überzeugen.
Informationen zu Veranstaltungen im Bereich Weiterbildungen Automobil.

Teilnehmerstimmen
Dr. Hans Welfers
Dr. Hans Welfers,
MAN Truck & Bus AG

Der Kongress in Baden-Baden ist für das Haus MAN eindeutig DIE Veranstaltung um den Überblick über neue Entwicklungen in der Fahrzeug-Elektronik zu erweitern aber auch um die intensive Netzwerkpflege zu Lieferanten, Dienstleistern und anderen OEM zu betreiben. Nicht nur Mitarbeiter, die unmittelbar mit der EE Entwicklung befasst sind, sondern mehr und mehr auch Ingenieure aus angrenzenden Bereichen wie z.B. der Chassis- oder Powertrainentwicklung holen sich hier wertvolle Informationen in Bezug auf neue Technologien aber auch für die Prozess- und Methodengestaltung.

Dr. Dieter Rödder
Dr. Dieter Rödder,
Senior Vice President, Future Mobility Systems, Robert Bosch GmbH

Die Veranstaltung hat hinsichtlich Qualität der fachlichen Beiträge ein anhaltend hohes Niveau erreicht. Alle 2 Jahre trifft sich in Baden-Baden praktisch die gesamte Elektrik/Elektronik Kfz-Branche. Daher bieten sich hervorragende Möglichkeiten zum Austausch über Trends und neue Entwicklungen.