Seminar

Planungs- und baubegleitendes Facility Management

Veranstaltungsnummer: 07SE131

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Organisation des Gebäudebetriebs und Erstellung eines Betriebskonzepts
  • Dringend notwendige Leistungen in der Planungs- und Baubegleitung
  • Inbetriebnahmemanagement - Erfolgreich vom Bau in den Betrieb
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

27. – 28. Juni 2024
Online
de

Verfügbar

24. – 25. Oktober 2024
Online
de

Verfügbar

17. – 18. Februar 2025
München
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

In der gängigen Planung und Errichtung von Gebäuden werden die Aspekte des professionellen Gebäudebetriebs oftmals nur ungenügend beachtet. Aufgrund der Komplexität der Gebäude, des Technisierungsgrades, der Digitalisierung sowie der Nachhaltigkeitsanforderungen muss der Gebäudebetrieb jedoch frühzeitig geplant und optimiert werden. In dieser Weiterbildung lernen Sie die wesentlichen Anforderungen des planungs- und baubegleitenden Facility Managements kennen.

Hierfür erfahren Sie, welche Maßnahmen ein nachhaltiger, kosten- und organisationsoptimierter Betrieb voraussetzt. Anhand von Praxisbeispielen werden alle notwendigen Leistungen vorgestellt und erläutert. Darüber hinaus lernen Sie die wichtigsten Normen und Richtlinien für den Gebäudebetrieb kennen. Beispielrechnungen zeigen Ihnen die richtige Vorgehensweise zur Berechnung der Nutzungskosten und der langfristigen Lebenszykluskosten. Vergleichswerte aus dem fm.benchmarking helfen Ihnen bei der Bewertung des zu erwartenden Kostenniveaus. Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage eine optimale Projektorganisation zu etablieren, um bei Neubau- und Sanierungsprojekten einen optimierten Gebäudebetrieb sicherzustellen und Lebenszykluskosten zu senken.

Top-Themen

  • Organisation des Gebäudebetriebs und Erstellung eines Betriebskonzepts
  • Dringend notwendige Leistungen in der Planungs- und Baubegleitung
  • Inbetriebnahmemanagement - Erfolgreich vom Bau in den Betrieb
  • Nutzungs- und Lebenszykluskosten früh erkennen und optimieren
  • Digitalisierung von Gebäuden (BIM, CAFM, GA) und Nachhaltigkeits-
    kriterien für Neubau und Bestand

Diese Themen behandelt das Seminar "Planungs- und baubegleitendes Facility Management"

Erfahren Sie von Experten, wie Sie den Gebäudebetrieb optimieren.

Präsenz-Seminare:

1. Tag 10:00 bis 17:00 Uhr | 2. Tag 09:00 bis 15:30 Uhr

Online-Seminare:

1. Tag 09:00 bis 16:00 Uhr | 2. Tag 09:00 bis 15:30 Uhr

Übersicht und Organisation der planungs- und baubegleitenden Leistungen

  • Notwendige Leistungen in der Planungs- und Bauphase
  • Abgleich mit der Gesamtprojektzeitplanung
  • Notwendige Leistungen je HOAI-Phase
  • Vorstellung der optimalen Projektorganisation
  • Zusammenwirken Projektsteuerer, Architekt, Fachplaner und FM-Beratung

Aufbau FM-Organisation

  • Vorstellung möglicher Betreibermodelle
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Betreibermodelle
  • Notwendiges Betriebskonzept zur Organisation des Gebäude-
    betriebs
  • Inhalte eines Gebäudebetriebskonzeptes
  • Berücksichtigung der Anforderungen nach VDI 3810

Organisation der Eigenleistungen

  • Normen, Richtlinien u.a. GEFMA 100
  • Identifikation von Eigenleistungen
  • Notwendige interne Organisation
  • Berechnung des Personalbedarfs für Eigenleistungen
  • Abschätzung des Personalbedarfs für Fremdleistungen

Sicherstellung der Wahrnehmung der Betreiberverantwortung

  • Notwendige Maßnahmen nach GEFMA 190 und VDI 6022
  • Identifikation von wesentlichen Eigenleistungen zur Sicher-
    stellung der Gebäudeverfügbarkeit
  • Notwendige, resultierende planungs- und baubegleitende Leistungen
  • Vorbereitung eines Prüfkatasters sowie der fachgerechten Instandhaltungsleistungen, Schwerpunkt Wartung

Nachhaltigkeit und ESG

  • Nachhaltigkeitskriterien in frühen Planungsphasen am Beispiel der SNAP-Methodik
  • Nachhaltigkeitszertifizierung nach DGNB, BNB und GEFMA
  • Nachhaltigkeits-Check für Planungen und vorbereitende Maßnahmen zur Zertifizierung von Bestandsgebäuden
  • Notwendige Berechnungen für ESG-Kriterien

Nutzungs- und Lebenszykluskostenberechnung

  • Gliederung der Lebenszykluskosten
  • Mögliche Verfahren zur Ermittlung der Lebenszykluskosten (LZK)
  • Aufbau eines Berechnungsmodells LZK
  • Praxisbeispiele: LZK für einen Neubau sowie für den Wirtschaftlichkeitsvergleich Neubau/Sanierung
  • Mögliche Szenarienberechnungen, z. B. Simulation von Energiepreissteigerungen

Vergleichskennzahlen für die Nutzungs- und
Lebenszykluskostenberechnung

  • Aufbau des fm.benchmarking Datenpools mit detaillierten Daten
  • Die richtige Nutzung des fm.benchmarking im Vergleich mit den Berechnungsergebnissen
  • Mögliche Kostenoptimierungspotenziale anhand von Beispielen

Prüfung der Gebäudeplanung

  • Sichtung der vorliegenden Planungen in den HOAI-Phasen, der grafischen Darstellungen und Erläuterungsberichte
  • Klärung der Leistungsabläufe des technischen Gebäudemanagements
  • IT-Systeme in der Planung, Ausführung und im Gebäudebetrieb

Digitalisierungsstrategie und IT-Systeme

  • IT-Systeme in der Planung, Ausführung und im Gebäudebetrieb
  • Aktuelle Entwicklungen u. a. BIM und Raumautomation
  • Erstellung einer langfristigen IT-Strategie
  • Zusammenwirken verschiedener Gebäude eines Unternehmens
  • Gebäudeautomation als wichtiges Instrument des Gebäudemanagements

Organisation, Dokumentation und Daten

  • BIM nach VDI 2552
  • Überführung der Daten von Planung/Bau in den Betrieb
  • Auswahl und Zusammenwirken mit dem CAFM-System

Ausschreibung und Vergabe von FM-Leistungen

  • Ablauf und Projektzeitplanung einer FM-Ausschreibung
  • Daten und Inhalte einer FM-Ausschreibung
  • Bieterauswahl, Angebotseinholung und Bietergespräche
    (Besonderheiten des öffentlichen Vergaberechts)
  • Notwendige Vergabe der Wartungsverträge an den Errichter

Inbetriebnahmemanagement und Start-Up-Phase

  • Notwendige Leistungen des Inbetriebnahmemanagements
  • Abgleich mit den Anforderungen des Gebäudebetriebs
  • Start-Up der Eigen- und Fremdleistungen, IT-Systeme etc.
  • Aufbau des notwendigen Monitorings

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus folgenden Bereichen:

  • Gebäudeeigentum und -nutzung in Industrie, öffentlicher Hand, Banken/Versicherungen etc.
  • Architektur und TGA-Planung
  • Immobilien-, Asset- und Property Management
  • Projektentwicklung und -steuerung

Ihre Experten zum Thema "Planungs- und baubegleitendes Facility Management":

Prof. Uwe Rotermund, Geschäftsführer, Prof. Uwe Rotermund Ingenieurgesellschaft mbH & Co KG, Höxter

Tobias Dominik Rotermund, Geschäftsführer, Prof. Uwe Rotermund Ingenieurgesellschaft mbH & Co KG, Höxter

Prof. Dipl.-Ing. Uwe Rotermund M. Eng. TM ist Professor an der FH Münster für Organisation, Facility Management, Immobilien-Lebenszyklus-Management und Nachhaltigkeit. Weiterhin ist er geschäftsführender Gesellschafter der rotermund.ingenieure mit den Arbeitsschwerpunkten Organisation von FM-Abteilungen, Ausschreibung und Controlling von Serviceleistungen, Benchmarking von Kosten und Personalstärken sowie Berechnung und Optimierung von Lebenszykluskosten von Immobilien. ­Parallel leitet er das verbandsoffene fm.benchmarking 2023. Seit 16 Jahren erstattet er als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Facility Management Gerichts-, Schieds- und Parteigutachten.

Tobias Rotermund B. Eng. M. Sc. ist Geschäftsführer bei rotermund.ingenieure. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen CREM- und FM-Organisation, der Ermittlung von Lebenszykluskosten und Personalbedarf sowie der Beratung im Kontext von FM-Leistungen und IT-Systemen. Umfangreiche Praxiserfahrungen im Immobilien- und Facility Management, insbesondere in Großprojekten, hat er seit 2014 als Projektleiter gesammelt.Weiterhin ist er Junior-Lounge-Leiter der GEFMA Lounge Niedersachsen und Gründungsmitglied des AREP, dem Alumniverein der Absolventen des Studiengans „Immobilien- und Facility Management“ in Münster.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE131

Planungs- und baubegleitendes Facility Management

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

München, NH München Messe **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Eggenfeldener Str. 100
81929 München
Deutschland

+49 89/99345-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS