Tagung

42. Deutsche Compoundiertagung – Vom Rohstoff zum Extruder

Ihre Vorteile

  • Erwerben Sie brandaktuelles Know-how im Bereich Compoundierung.
  • Erhalten Sie Impulse zur Optimierung Ihrer Prozesse und Verfahren.
  • Tauschen Sie mit anderen Fachleuten Erfahrungen aus.
42. Deutschen Compoundiertagung

Auf der Deutschen Compoundiertagung treffen sich 2016 bereits zum 42. Mal die Experten der Branche, um über Entwicklungen und Trends beim Thema Compoundierung zu diskutieren. Seien Sie beim Branchentreff dabei und hören Sie zahlreiche topaktuelle Vorträge von namhaften Rohstoff-, Maschinen- und Compound-Herstellern.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Tagung

Dienstag, 6. Dezember 2016

09:00

Begrüßung durch die Tagungsleiter

Dr.-Ing. Anne Thümen, Senior Scientist, BASF SE, Ludwigshafen
Dipl.-Ing. Hans Schneider, Leiter Technische Unternehmensentwicklung,
Zeppelin Systems GmbH, Friedrichshafen

09:05

Anwendungsgebiete für die Compoundiertechnik

  • Geschichte des Zweischneckenextruders
  • Auslegungskriterien für Drehmoment und Volumen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Compoundiertechnik

Dipl.-Ing. Frank Lechner, Leiter Verfahrenstechnik, Coperion GmbH,
Stuttgart

09:40

Modellierung der Diffusion in festen oder porösen
Partikeln

  • Matrixdiffusion
  • Waschen poröser Feststoffe, Methoden der Entwässerung
  • Auswirkungen auf das Fließverhalten

Dr.-Ing. Joseph Weber, Engineering Manager, Dow Stade GmbH & Co OHG,
Stade

10:15

Kaffeepause

Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen

11:00

Das bisschen Staub? Aber bitte ohne Explosion

  • Grundlagen des Staubexplosionsschutzes
  • Explosionstechnische Kenndaten
  • Konzepte für den Staubexplosionsschutz

Dipl.-Ing. Gesa Gosda, Expertin für Explosionsschutz, M.Sc. Manja Hoding,
Covestro Deutschland AG, Leverkusen

11:30

Explosionsschutz – Regelungen und Verantwortung

  • Nationale und internationale Vorschriften
  • Umsetzung bei der Herstellung und im Betrieb
  • Verantwortlichkeiten

Dr. Berthold Dyrba, Dyrba Explosionsschutz, Bad Schönborn

12:00

Einsatz von Gefahrstoffen in der Compoundierung

  • Gefährdungspotenziale durch Gefahrstoffe
  • Relevante Arbeitsplatzgrenzwerte in der Compoundierung
  • Konzept zur Überwachung von Expositionen

Dr.-Ing. Eric Richter, Director Product Development, Albis Plastic GmbH,
Hamburg

12:30

Mittagessen

Fördern und Dosieren

14:00

Dosierung von Flüssigkeiten und Pumpensysteme in der
Compoundiertechnik

  • Überblick über die verschiedenen Anwendungsbereiche
  • Innovationen in der Pumpentechnik
  • Praxisbeispiele zu Anwendungen optimierter Systeme

Dipl.-Ing. (TU) Jörg Sommer, Vertriebsingenieur, Dipl.-Ing. Roland Schwab,
LEWA GmbH, Leonberg

14:30

Lagern und Austragen von schwerfließenden Schüttgütern

  • Fließeigenschaften von Schüttgütern
  • Was heißt schwerfließend?
  • Austragetechnik

Dipl.-Ing. Harald Heinrici, Geschäftsführer, Schwedes + Schulze
Schüttguttechnik GmbH, Wolfenbüttel

15:00

Optimierung des Einzugs von Polymerpulvern und
pulverförmigen Füllstoffen auf gleichsinnig drehenden
Zweischneckenextrudern

  • Einzugsbeschränkung von Pulvern
  • Optimierung von Schneckengeometrien
  • Einzugshilfen für pulverförmige Materialien

Dipl.-Geologe Stefan Mohr, Verfahrensingenieur Zweischneckenextruder,
Dipl.-Ing (FH) Lars Darnedde, KraussMaffei Berstorff, Hannover

15:30

Kaffeepause

Recycling und Zerkleinern

16:15

Faser, Folie, Staub und Mahlgut – Recycling und
Compounding in einem Prozessschritt

  • Die Preconditioning Unit spielt mit dem Extruder (zusammen)
  • Extrusion und Filtration am Beispiel Mahlgut
  • Add on – Compoundieren in einem Schritt

Ing. Mag. Robert Obermayr, Produktmanagement, EREMA Engineering
Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H, Ansfelden, Österreich

16:45

Zerkleinerung von Kunststoffen

  • Kryogene Zerkleinerung von Kunststoffen
  • Pulverdesign, Pulvercharakterisierung
  • Recycling
  • Hochdruckversprühen

B.Sc. Katrin Braesch, Materialsysteme und Hochdrucktechnik,
Dipl.-Ing. (FH) Christina Eloo, Fraunhofer UMSICHT e.V., Oberhausen

17:15

Ende des ersten Tages

19:30

Get-Together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum
zu einem Get-Together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr
Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende
Gespräche zu führen.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Fördern und Mischen

09:00

Verdichten und Kompaktieren

N.N., AMANDUS KAHL GmbH & Co. KG, Reinbek

09:30

Anforderungen und Herausforderungen beim Fördern
in der chemischen Industrie

  • Einsatzgebiete und Limitierungen der Pneumatische Förderung
  • Anforderungen an mechanische Förderung
  • Herausforderung bei der Dosierung von Schüttgütern

Dipl.-Ing. Daniel Silbernagel, Research Manager Solids Handling,
Dipl.-Ing. Hanno Wolf, BASF SE, Ludwigshafen

10:00

Homogenisieren und Mischen in der Compoundierung

  • Anforderung an das Mischen und Homogenisieren – Vermeidung von
    Entmischung
  • Bauformen von Mischern und deren Einteilung
  • Mischsilos und Mechanische Mischer
  • Anlagenkonzepte und Anwendungen

Dr.-Ing. Harald Wilms, Leiter Unternehmensentwicklung, Zeppelin Power
Systems GmbH & Co. KG, Achim

10:30

Kaffeepause

11:15

Simulation von Partikelströmungen mittels DEM anhand
von Anwendungsbeispielen aus der industriellen Praxis

  • Was ist Simulation von Partikelströmung mittels DEM?
  • Anwendungen in der Compoundiertechnik
  • Möglichkeiten und Grenzen der Methode

Dipl.-Ing. Gudrun Schmidt, High Viscosity Technologies, Covestro
Deutschland AG, Leverkusen

Trends in der Compoundierung

11:45

Reaktivextrusion von Biokunststoffen

  • Reaktivextrusion zwischen Polyhydroxbutyrat (PHB), einem Haftvermittler
    und Polyethylenglykol (PEG)
  • Herstellung eines Blockcopolymers
  • Veränderung der mechanischen und thermischen Eigenschaften

Prof. Dr.-Ing. Christian Bonten, Leiter Institut für Kunststofftechnik,
M.Sc. Linda Goebel, Universität Stuttgart

12:15

Auf dem Weg zur energetischen Prozessoptimierung

  • Prozessbezogenes Energiemanagement
  • Integrierte Messtechnik
  • Multikriterielle Prozessoptimierung

Dipl.-Ing. Christoph Kugler, Gruppenleiter Prozessmesstechnik,
Dipl.-Volkswirt Oliver Stübs, Dr.-Ing. Peter Heidemeyer, SKZ – Das Kunststoff-
Zentrum gGmbH, Würzburg

12:45

Mittagessen

14:00

Moderne multiskalige Simulationsmethoden für Feststoffund
Partikelsysteme

  • Diskrete-Elemente-Methode für Partikel
  • Numerische Strömungsmechanik, Populationsbilanzen
  • Dynamische Fließschemasimulation von vernetzen Feststoffsystemen

Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Stefan Heinrich, Institutsleiter, Dr.-Ing. Maksym
Dosta, Institut für Feststoffverfahrenstechnik und Partikeltechnologie,
Technische Universität Hamburg

14:30

Materialaufbereitung für die Additive Fertigung

  • Verfahren und Materialien
  • Herausforderung für die Aufbereitung
  • Anwendungsbeispiele

Prof. Dipl.-Ing. Daniel Schwendemann, Stv. Institutsleiter
Fachbereichsleiter Compoundierung/Extrusion, Dipl.-Ing. (FH) Florian
Gschwend, IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung HSR
Hochschule für Technik Rapperswil, Schweiz

15:00

Abschlussdiskussion

15:15

Ende der Veranstaltung

Programmablauf einblenden

Bewährte und innovative Compoundier-Lösungen

Die Ansprüche an Kunststoffe wachsen stetig. Immer häufiger müssen Eigenschaftsprofile mittels anwendungsspezifischer Anreicherung der Kunststoffe mit Additiven und Füllstoffen optimiert werden. Dabei gilt es für Compoundeure, immer wieder neue Herausforderungen zu meistern, innovative Lösungen zu finden sowie Prozesse zu optimieren.

Auf der 42. Deutschen Compoundiertagung bekommen Sie einen Überblick über den Stand der Technik im Bereich Compoundierung und lernen neue Lösungen sowie Entwicklungstrends kennen. Erfahren Sie u. a. mehr zur Compoundierung im Extruder und welche Eigenschaften der Compounds für die Weiterverarbeitung wichtig sind. Im Fokus der Veranstaltung stehen in diesem Jahr die Themen Sicheres Lagern, Fördern und Dosieren sowie Schütten und Mischen. Mit Frau Dipl.-Ing. Anne Thümen (BASF) und Herrn Dipl.-Ing. Hans Schneider übernehmen 2 ausgewiesene Experten im Bereich Kunststoffaufbereitung die Leitung der Tagung.

An wen wendet sich die Tagung?

Die Tagung ist der etablierte Branchentreff im Bereich Compoundierung und lohnt sich für sämtliche Fach- und Führungskräfte auf diesem Gebiet. Insbesondere wendet sich die Tagung an Mitarbeiter von:

  • Rohstoffherstellern
  • Compound-Herstellern
  • Herstellern von Compoundieranlagen und Peripherie

Erfahrungsaustausch und Netzwerkerweiterung

Neben dem Erwerb von aktuellem Know-how bietet Ihnen die 42. Deutsche Compoundiertagung auch die Möglichkeit, sich informell mit Kollegen auszutauschen und Ihr berufliches Netzwerk auszubauen. Nutzen Sie insbesondere die Abendveranstaltung im Brauhaus Barfüßer, zu der das VDI Wissensforum alle Teilnehmer am ersten Veranstaltungstag einlädt, um mit Referenten und anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Sichern Sie jetzt Ihren Platz

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket und seien Sie bei der 42. Deutsche Compoundiertagung dabei. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich über Innovationen zu informieren, mit den Experten der Branche auszutauschen und Ihre eigenen Erfahrungen im Kreis fachkundiger Kollegen zu diskutieren.

Veranstaltung buchen
06.12 - 07.12.2016 Nürnberg verfügbar 1220 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Programmausschuss

Dipl.-Ing. Manuela Gehringer Allod Werkstoff GmbH & Co. KG / Burgbernheim

Dr. Thomas König Covestro AG / Leverkusen

Dr. Heiko Körner LEONI Kabel Holding GmbH / Roth

Dipl.-Ing. Frank Kriebisch ALBIS PLASTIC GMBH / Hamburg

Dipl.-Ing. Frank Lechner Coperion GmbH / Stuttgart

Dr.-Ing. Peter Ryzko Müller Kunststoffe GmbH / Lichtenfels

Dipl.-Ing. Hans Schneider Zeppelin Systems GmbH / Friedrichshafen

Dr.-Ing. Anne Thümen BASF SE / Ludwigshafen

Dr.-Ing. Thomas Winkelmann KraussMaffei Berstorff GmbH / Hannover