Lehrgang

Fachingenieur IT Engineering VDI - Modul 4: Systemische IT-Applikation und Implementierungen

Veranstaltungsnummer: 02LE044

  • Modelle zum Architektur-Management
  • Verbesserte Daten- und Informationsqualität
  • Bewertung verschiedener Zukunftstechnologien
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

06. – 07. Oktober 2022
Düsseldorf

Verfügbar

Unsere Zertifikatslehrgänge sind nicht online buchbar. Senden Sie uns jetzt eine Buchungsanfrage und wir beraten Sie gerne zu individuellen Buchungsmöglichkeiten. Nach Ihrer Anfrage melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Lehrgang anfragen

Hinweis

Dieses Modul kann nur im Rahmen des Zertifikatlehrgangs Fachingenieur IT Engineering VDI" gebucht werden.

So meistern Sie Herausforderungen bei der Implementierung

Zukunftsfähige IT-Systeme sind eine der Voraussetzungen für die Transformation hin zu einem agilen Unternehmen, das in der Lage ist, flexibel auf sich verändernde Marktbedingungen zu reagieren. Allerding stellen bestehende Legacy-Systeme und proprietäre Eigenentwicklungen die Verantwortlichen vor große Herausforderungen bei der Aktualisierung der IT-Strukturen und -Systeme.

Das Seminar „Systemische IT-Applikation und Implementierung“ zeigt, wie Sie diese Hürden meistern und Ihre IT-Systeme fit für die Integration neuer Technologien wie 3D-Druck, Sprachsteuerung oder mobile Anwendungen machen. Weitere Top-Themen sind u. a. kostensparende Vorhersagemodelle mittels Predictive Analytics, der Einsatz von Simulationsmethoden und Big-Data-Analysen.

Dieses Seminar ist das 4. der 4 Pflichtmodule des Zertifikatslehrgangs „Fachingenieur IT Engineering VDI“. Nach der Teilnahme an den 4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodulen sowie erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie als Nachweis Ihrer beruflichen Qualifikation ein anerkanntes VDI-Zertifikat.

Im Pflichtmodul 4 „Systemische IT-Applikation und Implementierung“ lernen Sie:

  • die verschiedenen Architekturkonzepte industrieller Informationssysteme kennen,
  • wie Sie mit der Herausforderung bestehender Legacy-Landschaften umgehen,
  • wie Sie die Daten- und Informationsqualität verbessern und so schnelle und fundierte Entscheidungen ermöglichen,
  • welche Voraussetzungen für Big-Data-Analysen im Produktionsumfeld geschaffen werden müssen,
  • wie Sie Technologietrends und Entwicklungen hinsichtlich der Relevanz für Ihr Unternehmen bewerten und
  • welche Zukunftstechnologien, wie z. B. additive Fertigung, künstliche Intelligenz oder Virtual und Augmented Reality, für den Einsatz in Ihrem Unternehmen in Frage kommen.


Ihr Ansprechpartnerin

Katharina Schmidt
+49 211 62 14-123
lehrgang@vdi.de

Top-Themen

  • Modelle zum Architektur-Management
  • Verbesserte Daten- und Informationsqualität
  • Bewertung verschiedener Zukunftstechnologien
  • Inkl. Fallbeispiele und Workshop

Programm

Architektur-Management industrieller Informationssysteme

  • Automatisierungspyramide
  • Plattformkonzepte
  • Netzwerke intelligenter Objekte

Fallbeispiel

  • Zukunftsausrichtung einer bestehenden Legacy-Landschaft

Datengetriebene Entscheidungsunterstützung

  • Daten- und Informationsqualität
  • Beschreibende und diagnostische Datenanalyse
  • Vorhersagemodelle mittels Predictive Analytics
  • Big-Data-Analysen im Produktionsumfeld
  • Einsatz von Simulationsmethoden
  • Digitale Zwillinge

Fallstudie

  • Predictive Maintenance
  • Big Data Analytics in der Elektronikfertigung

Zukunftstechnologien

  • Vorgehensmodell zur Bewertung von Technolgietrends
  • Additive Fertigungsverfahren
  • Sprachsteuerung und künstliche Intelligenz
  • Mobile Anwendungen
  • Virtual und Augmented Reality
  • Selbststeuernde Systeme

Workshop

  • Die Vision menschenleere Fabrik

Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Fachingenieur IT Engineering VDI“ richtet sich an die Fach- und Führungskräfte in Unternehmen aller Branchen im Bereich Produktion. Angesprochen sind dabei in erster Linie Mitarbeitende aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Fahrzeug- und Zulieferindustrie sowie der Elektro- und Elektronikindustrie. Dazu zählen:

  • Leitende in der Fertigung
  • Versuchsingenieur*innen
  • Konstrukteur*innen
  • Entwicklungsingenieur*innen
  • Berechnungsingenieur*innen
  • Ingenieur*innen aus Automation, Produktionstechnik und Innovations- und Technologiemanagement

Teilnehmen können zudem alle Ingenieur*innen und technischen Führungskräfte, die für ihre tägliche Arbeit oder ihre berufliche Weiterbildung Kenntnisse der Informationssystemtechnik inklusive einer anerkannten Zertifizierung erwerben wollen.

Ihr Referent

Prof. Dr. Christoph Laroque ist studierter und promovierter Wirtschaftsinformatiker und Experte für datengestützte Entscheidungsprozesse in Produktionsunternehmen. Seit Oktober 2013 arbeitet er als Professor für Wirtschaftsinformatik an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Schwerpunkte von Lehre und Forschung sind die Anwendung von (Big) Data-Analytics und Simulation in Produktion und Logistik. Prof. Laroque ist SixSigma Black-Belt und arbeitet in verschiedenen Fachausschüssen des VDI mit. Er ist Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Simulation (ASIM) und in der ASIM-Fachgruppe Simulation in Produktion und Logistik aktiv.