Frau tippt auf Tablet.

Fachingenieur IT Engineering VDI

anfragen

Starke Nachfrage nach Generalisten mit Schnittstellenkompetenz

Kenntnisse im Bereich der Informationssystemtechnik werden momentan von den Unternehmen stark nachgefragt. Kein Wunder: Schließlich schreitet die Digitalisierung in der Produktion unaufhaltsam voran. So hat z. B. der Anteil der mikroprozessorgesteuerten Systeme mit „embedded Software“ rasant zugenommen. Und das nicht nur in der Automobilindustrie. Gefragt sind daher Ingenieure, die über entsprechende Zusatzqualifikationen in Informatik verfügen. Dieses Wissen ermöglicht Ihnen, die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus den klassischen Ingenieursdisziplinen erfolgreich zu koordinieren und zu ergänzen.

Die Weiterbildung vermittelt Ihnen umfassendes Wissen zur Software- und Hardware-Entwicklung und der Systemsicherheit im Bereich der IT-Anwendungssysteme des Ingenieurswesens. Mit diesen Kenntnissen sind Sie in der Lage, Schnittstellenfunktionen zwischen Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik in Ihrem Unternehmen zu übernehmen. Als Generalist*in mit hoher Schnittstellenkompetenz können Sie die Brücke zwischen klassischem Ingenieurswesen und der IT schlagen. Dies hilft Ihnen, Aufgabenstellungen, die sich aus der zunehmenden Digitalisierung ergeben, leistungsorientiert und erfolgreich zu lösen.

Der Zertifikatslehrgang „Fachingenieur IT Engineering VDI“ bereitet Sie gezielt mit 4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodulen auf diese Aufgaben vor. Nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie ein VDI-Zertifikat, das Ihnen Ihre Kenntnisse bescheinigt. Konzipiert wurde der Zertifikatslehrgang „Fachingenieur IT Engineering VDI“ vom VDI Wissensforum in enger Zusammenarbeit mit Experten aus Industrie und Wissenschaft. Berufstätige profitieren von der hohen zeitlichen und räumlichen Flexibilität. Sie können wählen, wann Sie in den Zertifikatslehrgang einsteigen und an welchen Orten Sie die einzelnen Module innerhalb einer Frist von 2 Jahren absolvieren.

Der Zertifikatslehrgang vermittelt Fach- und Methodenkenntnisse in den folgenden Bereichen:

  • Informationssysteme
  • Software Engineering
  • Integrierte Informationstechnik
  • Netzwerktechnologie
  • Systemsicherheit
  • Systemische IT-Applikation
  • Implementierung

Ihre Ansprechpartnerin

Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie unsere FAQs und unser Informationsblatt zu den Zertifikatslehrgängen.

Ihre Vorteile durch die Teilnahme

  • Sie erhalten das anerkannte Zertifikat „Fachingenieur IT Engineering VDI“.
  • Sie erwerben in 4 Pflichtmodulen fundiertes Grundlagenwissen zur Informationssystemtechnik.
  • Sie können in 3 von 6 Wahlpflichtmodulen Ihr Wissen interessen- und aufgabenspezifisch vertiefen.
  • Sie sind bei der Wahl der Module zeitlich und räumlich flexibel.
  • Sie können neue Kontakte zu Teilnehmenden und Vortragenden knüpfen und Ihr berufliches Netzwerk ausbauen.
  • Sie profitieren von der idealen Mischung aus Technik-, Führungs- und Managementwissen.

Ihre Vorteile als Führungskraft sowie Personaler*in

  • Sie investieren in die gezielte Qualifikation Ihrer Mitarbeitenden und erweitern systematisch das Know-how von Spitzenkräften in Ihrem Unternehmen.
  • Sie binden wichtige Mitarbeitende an Ihr Unternehmen und präsentieren sich als attraktives Unternehmen für qualifizierte Nachwuchskräfte.
  • Sie sichern sich Wettbewerbsvorteile durch Mitarbeitende mit anerkanntem Qualifizierungszertifikat „Fachingenieur IT Engineering VDI“.

Hinweis: Alle nachfolgenden Pflichtmodule können situationsbedingt auch online stattfinden.

Prüfungsvorbereitung

Prüfung

Wer sollte teilnehmen?

Der Zertifikatslehrgang „Fachingenieur IT Engineering VDI“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte in produzierenden Unternehmen aller Branchen. Angesprochen sind insbesondere Mitarbeitende aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektro- und Elektronikindustrie sowie der Fahrzeug- und Zulieferindustrie. Dazu zählen:

  • Leitende in der Fertigung
  • Versuchsingenieur*innen
  • Konstrukteur*innen
  • Entwicklungsingenieur*innen
  • Berechnungsingenieur*innen
  • Ingenieur*innen aus Automation, Produktionstechnik und Innovations- und Technologiemanagement

Teilnehmen können ebenfalls alle Ingenieur*innen und technische Führungskräfte, die für ihre tägliche Arbeit oder ihre berufliche Weiterbildung Kenntnisse der Informationssystemtechnik inklusive einer aussagekräftigen Zertifizierung erwerben möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahmevoraussetzung für den Zertifikatslehrgang und die Zertifikatsprüfung ist ein ingenieurwissenschaftlicher (Fach-) Hochschulabschluss. Darüber hinaus sind mindestens drei Jahre Berufserfahrung zum Zeitpunkt der Zertifikatsprüfung nachzuweisen. Die Teilnahmequalifikation wird bei Anmeldung durch den VDI geprüft. Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung ist der Besuch von 4 Pflichtmodulen und 3 Wahlpflichtmodulen. Sollten Sie keinen ingenieurwissenschaftlichen (Fach-) Hochschulabschluss vorweisen können, sprechen Sie uns gerne an.

Fachingenieur IT Engineering VDI

Wenn Sie diesen Zertifikatsehrgang buchen möchten, fragen Sie diesen bitte an. Entsprechend Ihrer Anfrage werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Ihre Ansprechpartnerin Frau Katharina Schmidt wird Sie individuell zum Thema beraten und gemeinsam mit Ihnen die optimale Ausführung des Lehrgangs festlegen.

Bildquelle: © yoh4nn – istockphoto.com