Konferenz

Versagensmechanismen von Schraubenverbindungen 2017

Versagensmechanismen von Schraubenverbindungen – Konferenz

Schraubenverbindungen sollen eine hohe Funktions- und Betriebssicherheit gewährleisten. Schließlich ist diese Art der Verbindung mit die wichtigste im Fahrzeug- sowie beim Maschinen- und Anlagenbau. Die VDI-Fachkonferenz „Versagensmechanismen von Schraubenverbindungen“ befasst sich mit verschiedenen Versagensmechanismen, deren Ursache, Wirkung und Gegenmaßnahmen. Lernen Sie Schraubenverbindungen richtig auszulegen und zu validieren, um Schäden zu vermeiden.

Schraubenverbindungen richtig auslegen

Um verschiedene Konstruktionen im Fahrzeug sowie Maschinen und Anlagenbau effizient und sicher miteinander zu verbinden, kommen Schraubenverbindungen sehr häufig zum Einsatz. Doch trotz der häufigen Nutzung ist diese Art der Verbindung nicht ohne Fehler. Daher befasst sich die Fachkonferenz „Versagensmechanismen bei Schraubenverbindungen“ mit den entsprechenden Fehlerquellen und hilft Ihnen, Ihre hochbelastete Schraubenverbindungen künftig zu optimieren. Sie erfahren, wie sie den Versagensmechanismen auf die Spur kommen und wie sie diese vermeiden können.

Weitere Schwerpunktthemen sind u. a. die Schadensanalyse, der Oberflächenschutz von Schrauben, werkstoffmechanische Mechanismen sowie das Problem des selbsttätigen Losdrehens. Sie wollen wissen, wie Sie Schraubenverbindungen bei faserverstärkten Kunststoffen optimieren? Auch dann sind Sie bei dieser Veranstaltung richtig. Themenfelder wie selbstfurchende Schraubenverbindungen bzw. Direktverschraubung oder auch die Wasserstoffempfindlichkeit von ultrafesten Schrauben gehen ins fachliche Detail. Diese VDI Fachkonferenz bietet Ihnen dabei konkrete Beispiele für Ihren künftigen Umgang mit Schraubenverbindungen.

Ihre Vorteile:

  • Lernen Sie Schadensursachen, präventive Maßnahmen und Reparaturmöglichkeiten kennen.
  • Pflegen Sie Ihr berufliches Netzwerk und bauen Sie es aus.
  • Tauschen Sie sich mit Experten der Branche und Kollegen aus.

Diese Themen stehen auf der Agenda

Die Konferenz bietet Ihnen folgende Themen im Detail:

  • Multifunktionale Korrosionsschutzsysteme auf Zinkbasis
  • Versagensrisikien bei Gewindefurchenden Schraubenverbindungen und Abhilfemaßnahmen
  • Besondere Herausforderungen bei der Auslegung hochbeanspruchten Leichtbau-Schraubenverbindungen
  • Schraubenverbindungen richtig auslegen und validieren, um Schäden zu vermeiden
  • Effektives Sichern von Schraubenverbindungen mittels Keilsicherungsprinzip

An wen wendet sich die Konferenz?

Die Veranstaltung „Versagensmechanismen von Schraubenverbindungen“ richtet sich insbesondere an:

  • Hersteller und auch Anwender aus dem Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau
  • Ingenieure und Techniker der Bereiche Entwicklung, Konstruktion und Auslegung
  • Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen, Prüflaboren und Versicherungen
  • Sachverständige.

Ihre Konferenzleitung – Matthias Oechsner

Die Leitung der Konferenz übernimmt Prof. Dr.-Ing. Matthias Oechsner von der TU Darmstadt. Dort arbeitet er beim Zentrum für Konstruktionswerkstoffe als Leiter der Staatlichen Materialprüfungsanstalt Darmstadt.

Nutzen Sie die Chance zum Networking

Nutzen Sie das umfangreiche Wissen, das Ihnen diese Konferenz vermittelt, um künftig das Versagen von Schraubenverbindungen bestmöglich zu vermeiden und tauschen Sie sich bei der Konferenz mit Fachleuten zum Thema aus. Buchen Sie gleich Ihren Platz.

 

 

Veranstaltung buchen
31.01 - 01.02.2017 Darmstadt verfügbar 1290 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.