Simulation und Berechnung

Weiterbildung Simulationstechnik

Simulationstechnik und Berechnung im Maschinenbau

Das VDI Wissensforum bietet Ihnen im Bereich Simulationstechnik und Berechnung ein umfassendes Angebot an praxisnahen Weiterbildungen. Gemeinsam mit ausgewählten Referenten und Experten geben wir Ihnen in unserem Kursprogramm die Möglichkeit, sich über aktuelle Trends der Simulationstechnik zu informieren.

Denn bei der Entwicklung und Konstruktion von Produkten im Maschinenbau und der Automobilbranche spielen Simulationsmodelle und -verfahren bereits im frühen Entwicklungsstadium eine zunehmend wichtige Rolle. Mittels Simulationen kann etwa das Verhalten von Bauteilen und Baugruppen präzise vorausberechnet werden. Als Konstrukteur und Entwickler können Sie so im Vorfeld das physikalische Verhalten von Werkstoffen oder Bauteilen hinsichtlich Funktionalität, Stabilität oder Verformbarkeit testen. Der Vorteil solcher Modelle und Systeme: Einsparung von Kosten und wertvoller Entwicklungszeit.

Entdecken Sie unsere vielseitigen Veranstaltungen, um Ihr Wissen im Bereich der Simulationstechnik zu ergänzen und gleichzeitig Ihr berufliches Netzwerk auszuweiten.

Ihre Vorteile

  • NEU: Viele Veranstaltungen auch als Online-Kurs.
  • Erfahren Sie mehr zu aktuellen technologischen Verfahren und Methoden.
  • Erhalten Sie wertvolle fachliche Impulse von ausgewählten Referenten.
  • Profitieren Sie vom hohen Praxisbezug unserer Seminare.

Unsere Weiterbildungen zur Simualtionstechnik

Veranstaltungen (24)

Der Einsatz von Simulationstechnik bei der Produktentwicklung

Zunehmender Innnovationsdruck und immer kürzere Produktentwicklungszyklen erhöhen den Zeitdruck bei der Produktentwicklung. Dabei steigen auch die Anforderungen an einen möglichst optimierten und effizienten Entwicklungsprozess. In diesem Zusammenhang spielen Simulationen eine zunehmend wichtige Rolle: Die Werkzeuge und Methoden der Simulationstechnik können insbesondere in der Vorentwicklungsphase oder konstruktionsbegleitend zur Berechnung eingesetzt werden. So lassen sich Entwicklungszeiten deutlich verkürzen und Fehlinvestitionen effektiv vermeiden.

Ein weiterer Vorteil der Simulationstechnik: Auch vereinfachte Prinziprechnungen oder Versuche an Prototypen, wie sie früher üblich waren, werden immer mehr durch Simulationen an detailgetreuen virtuellen Modellen ersetzt. Mit speziellen Systemen kann auf diese Weise das Verhalten von Werkstoffen, Bauteilen oder Produktkomponenten im Voraus berechnet und frühzeitig optimiert werden. Noch einen Schritt weiter geht die virtuelle Produktentwicklung, bei der die schrittweise Entstehung des Produktes gänzlich mithilfe technischer Simulationen erfolgt.

Welche Inhalte erwarten mich in den VDI-Weiterbildungen zur Simulationstechnik?

In unseren Seminaren, Lehrgängen und Tagungen erwerben Sie praxisbezogen umfangreiches Wissen im Bereich Simulation und Berechnung und lernen entsprechende Werkzeuge, Methoden und Systeme kennen. Dabei sind die Themen der Veranstaltungen überaus breit gefächert: Egal ob Fluidtechnik, Finite-Elemente-Simulationen oder Betriebsfestigkeitsberechnung – beim VDI Wissensforum finden Sie das passende Kursangebot.

Vor allem profitieren Sie dabei von den Erfahrungen und dem fundierten Fachwissen unserer Referenten. Neben einem wertvollen Lernerlebnis bieten unsere Konferenzen Ihnen auch die Gelegenheit zur Vernetzung und zum fachlichen Austausch über aktuelle Simulationstechnologien und Markttrends.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, den anerkannten Zertifikatslehrgang Versuchsingenieur VDI sowie alle dazu notwendigen Module und Vorbereitungsworkshops zu belegen und mit dem entsprechenden Zertifikat abzuschließen.

Für wen sind die Weiterbildungen in der Simulationstechnik geeignet?

Ein wesentlicher Vorteil unseres Weiterbildungsangebots rund um Simulationen und Berechnung besteht darin, dass wir verschiedenste Zielgruppen und Fachkräfte jedes Wissenstands ansprechen. An wen sich die Lehrgänge im Speziellen richten und welche Kenntnisse vorausgesetzt werden, können Sie einfach den einzelnen Veranstaltungsseiten entnehmen. Zur Zielgruppe zählen zum Beispiel:

  • Führungsverantwortliche
  • Konstruktions- und Entwicklungsleiter
  • Innovationsbeauftragte
  • Ingenieure, Designer und Techniker aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Auslegung, Berechnung und Schadensanalyse
  • Hersteller und Anwender aus Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau
  • Sachverständige
  • Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen und Prüflaboren

Weiterbildung Simulationstechnik: Das sagen Teilnehmer

Dr. Volker Heinz
BorgWarner Drivetrain Engineering GmbH

"Der Kongress bietet für uns eine wichtige Plattform für Information, Austausch und Anregung. Hier berichten internationale Entwickler und Führungskräfte über Innovationen, technologische Trends und neue Lösungsansätze zur Optimierung des Gesamtantriebs in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Kosten."

Thomas Primetzhofer
Nufarm GmbH & Co. KG

"Das komplexe Thema wurde von den Vortragenden in passende Häppchen aufgeteilt und mit ihren Erfahrungen und Praxistipps unterlegt."