Tagung/Kongress

7. VDI Fachtagung Emissionsminderung 2024

Veranstaltungsnummer: 06TA001

  • Werden Sie Referent der Tagung und präsentieren Sie Ihre Erfahrungen und neuesten Entwicklungen.
  • Tauschen Sie sich zu aktuellen Herausforderungen im Bereich Emissionsminderung aus.
  • Begegnen Sie zahlreichen Kollegen und hochkarätigen Experten.

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest.

Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Die Tagung „Emissionsminderung 2024“ ermöglicht Ihnen den gezielten Erfahrungs- und Informationsaustausch mit Kollegen und Experten – kompakt und aus der Praxis.

Eine Branche in Bewegung

Beim Thema Emissionsminderung stehen sich industrielle und behördliche Interessen gegenüber. In den letzten Jahren war die Entwicklung in diesem Bereich von einer ständigen Verschärfung der Vorgaben geprägt. Erfahren Sie auf der Tagung „Emissionsminderung 2024“, den aktuellen rechtlichen Stand sowie die zu erwartenden Auswirkungen für Betreiber und Genehmigungsbehörden Tauschen Sie sich über verschiedene Methoden der Emissionsminderung, die erforderliche Messtechnik und deren Anwendung in der Praxis aus. Hören Sie Expertenvorträge zur Beurteilung der infrage kommenden Maßnahmen mit Hilfe von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Life-Cycle-Analysen sowie Energie- und Ressourceneffizienzbewertungen.

Vorteile

  • Werden Sie Referent der Tagung und präsentieren Sie Ihre Erfahrungen und neuesten Entwicklungen.
  • Tauschen Sie sich zu aktuellen Herausforderungen im Bereich Emissionsminderung aus.
  • Begegnen Sie zahlreichen Kollegen und hochkarätigen Experten.
  • Nutzen Sie das exzellente Netzwerk aus Industrie, Wissenschaft und behördlichem Umfeld, um Up-to-date zu sein.

Programm

ab 09:00

Registrierung der Teilnehmenden und Begrüßungskaffee

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Dr.-Ing. Martin Oerter, Leitung Werksgruppe Nord, Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden

Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen

Moderation: Dipl.-Ing. Bernd Krause, Umweltbundesamt, Dessau

10:15

TA Luft – Wesentliche Änderungen, Herausforderungen, Konsequenzen in der Praxis und laufende Aktivitäten

  • Bedeutung der TA Luft für die immissionsschutzrechtliche Anlagengenehmigung
  • Umsetzung Europäischer Vorgaben wie BVT-Schlussfolgerungen und CLP-Verordnung
  • Darstellung der wichtigsten emissionsseitigen Änderungen
  • Laufende Aktivitäten des Bundes und der Länder zur praktischen Anwendung der TA Luft 2021
    Dipl.-Ing. Rainer Remus, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Nachhaltige Produktion und Produkte, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau
10:45

Wichtige Neuerungen der novellierten Industrieemissionsrichtlinie 2024

  • Neuerungen bezüglich Grenzwertsetzung
  • Verbindliches Umweltmanagementsystem und Transformationspläne
  • Stärkere Berücksichtigung der Dekarbonisierung in BREFs
    Dipl.-Ing. Michael Suhr, Nationale Koordinierungsstelle zur IE-Richtlinie, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau
11:15

Die Lösemittelbilanz bei VOC Anlagen als Nachweis des Grenzwertes für diffuse Emissionen

  • Rechtliche Grundlagen: 31. BImSchV, BVT-Schlussfolgerungen STS und WGC
  • Definition „Diffuse Emissionen“ in den BVT-Schlussfolgerungen STS und WGC sowie 31. BImSchV z.B. §2 Abs. 6
  • Übersicht der Input- und Outputmengen
  • Methoden zum Nachweis des Grenzwertes für diffuse Emissionen
  • Minimierung der Unsicherheit der Daten der Lösungsmittelbilanz
    Dr. Richard Schlachta, Leitung des Sachgebietes 50 Technischer Umweltschutz, Regierung von Oberbayern, München, Dipl.-Ing. (FH) Robert Behm, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg
11:45

Postervorstellung

Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Dietmar Decker, Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Diffuse Emissionen

Moderation: Dr.-Ing. Christoph Sager, VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) – Normenausschuss, VDI e. V., Düsseldorf

14:00

Dichte Flanschverbindungen – Richtlinie VDI 2290

  • Regulatorischer Rahmen; Anforderungen und Chancen 
  • Technische Vorgaben zum Dichtheitsnachweis
  • Organisatorische Anforderungen an Betreiber und Behörden
    Prof. Dr.-Ing. Heinrich Wilming, Geschäftsführer, IBW Consulting, Borken
14:30

Technik zur Vermeidung und Verminderung von diffusen Emissionen — Regel- und Absperrarmaturen

  • Armaturenprüfung nach ISO 15848-1
  • Geforderte Leckageklassen nach TA Luft
  • Reduzierung der Emissionsraten durch optimierte Montage
    Dr.-Ing. Manfred Schaaf, Geschäftsführer, Amtec Messtechnischer Service GmbH, Lauffen
15:00

Erstellung der Lösemittelbilanz im Kontext der 31. BImSchV – Rechtliche Anforderungen, praktische Herausforderungen und Unsicherheiten

  • Datengrundlage für die Erstellung von Lösemittelbilanzen
  • Unsicherheiten bei der Erstellung von Lösemittelbilanzen
  • Ansätze zur Verbesserung der Datenqualität
    Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. nat. Sven Meyer, Examination Board, Prof. Dr. Alfred Stapelfeldt, Umweltrecht und Klimaschutzrecht, Technische Hochschule Bingen, Bingen am Rhein
15:30

Entwicklung einer analytischen Berechnungsmethode zur Auslegung thermoplastischer Flanschsysteme

  • Anforderungen an TP-Flanschsysteme (TA Luft)
  • Besonderheiten zur Auslegung von TP-Flanschsystemen
    Finn Bartmann M. Sc., Doktorand, Labor Dichtungstechnik, Prof. Dr.-Ing. Alexander Riedl, Dekan, Fachbereich Physikingenieurwesen, Fachhochschule Münster, Steinfurt, Prof. Dr.-Ing. Elmar Moritzer, Leiter KTP, Universität Paderborn
16:00

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

16:30

VKA Control – Bewertung von Legionellenemissionen aus Verdunstungskühlanlagen: Neue Erkenntnisse und Methoden

  • Mess- und Probenahmekonzept zur Emissionserfassung an Verdunstungskühlanlagen
  • Erfahrungen, Ergebnisse und Bewertungsmethodik
    Laura Welp M. Sc., wissenschaftliche Mitarbeiterin, Luftreinhaltung und Gasreinigung, Achim Hugo, Dr. Stefan Haep, Institut für Umwelt & Energie, Technik & Analytik e.V., IUTA, Duisburg

Verbrennungsführung und Minderung organischer Emissionen

Moderation: Dr.-Ing. Bernd Schricker, Dürr Systems AG, Goldkronach

17:00

27. BImSchV versus Klimaschutz

  • Emissionsminderung in Krematorien – CO als Leitparameter für die Verbrennungsqualität
  • Temperaturabsenkung in der Nachbrennkammer (LAI-Papier)
  • CO2 -Fußabdruck
    Dr.-Ing. Gebhard Schetter, Geschäftsführung/Vorstand, Schetter GmbH & Co. KG, Kirchheim u. Teck
17:30

Industrielle Geruchs- und VOC-Beseitigung – Nachrüstung mit Fotooxidationssystemen in der Klärschlammtrocknung

  • UV-Technik, Aktivkohlefiltration, Thermische Nachverbrennung
  • Klimaneutralität und Schutz
  • Energieeinsparung
    Dipl.-Ing. Frank Seitz, Geschäftsführer, NEWFOOX DNFO Abluftconsulting Seitz, Ludwigshafen
18:00

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 19:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmenden und Referierenden vertiefende Gespräche zu führen.

Abgasreinigung – Neue Verfahren und Überraschungen beim Stand der Technik

Moderation: Dr.-Ing. Ragnar Warnecke, GKS–Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH, Schweinfurt

09:00

Gegenwart und Zukunft der direkten Behandlung von Abluft mit nicht-thermischen Plasmen zur Reduktion von Industriellen Emissionen

  • Direkte nicht-thermische Plasma-/Kaltplasmabehandlung
  • Geruch, Aerosole, flüchtige organische Verbindungen
  • Abluftgasreinigung
    Dr rer. nat. Deike Hatscher, Seniorforscherin und Ratgeberin Chemie, SEID AS, Sandnes, Norwegen, Dr. Arne Joakim Coldevin Bunkan, Forscher, norwegisches Forschungsinstitut der Verteidigung (FFI), Kjeller, Norwegen
09:30

Erfahrungen mit der SCR Technologie in der Zementindustrie

  • Stand der Ausstattung von Zementdrehöfen mit SCR-Technik
  • Aufgetretene Probleme hinsichtlich der Standzeit der Katalysatoren
  • Optimierungsmaßnahmen und Empfehlungen für den zukünftigen Einsatz in der Zementindustrie
    Dr.-Ing. Volker Hoenig, Geschäftsführer, Umwelt und Betriebstechnik, VDZ Technology gGmbH, Düsseldor
10:00

tand der Forschungsarbeiten zu Per- und Polyfluorierten Alkylsubstanzen (PFAS) aus Feuerungen

  • Stand des Wissens zum Abbau von PFAS in Pilot- und Industrieanlagen
  • Eingesetzte Messverfahren
  • Vorstellung und Bewertung eigener Messergebnisse an einer Pilotanlage unter Bedingungen der 17. BImSchV
    Dr.-Ing. Hans-Joachim Gehrmann, Wissenschaftler, Verbrennungsund Partikeltechnologie, Vanessa Nuredin B. Sc., Dr. Krasimir Aleksandrov, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), EggensteinLeopoldshafen
10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Thermische Verfahren – Umgang mit neuen Herausforderungen

Moderation: Prof.-Dr.-Ing. Torsten Reindorf, Hochschule Trier

11:00

Frühzündung in RTO-Anlagen: Analyse und Konsequenzen für Auslegung und Betrieb

  • Sekundärrohstoffaufbereitung mit Abgasinhaltsstoffen H2 und CO bzw. CH4 und H2
  • Energieeffizienz und GWP-Minderung
  • Vorstellung unterschiedlicher Verfahrenskonzepte für den Abgasreinigungsprozess
    Dr.-Ing. Olaf Neese, Geschäftsführung, Anlagenoptimierung, Dipl.-Ing. Karl-Heinz Dammeyer, Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Łukasz Piech, Geschäftsführer, CVET GmbH, Clausthal-Zellerfeld
11:30

Energieeffiziente und wirtschaftlich optimierte Abluftreinigungsanlagen

  • Herausforderungen der Betreiber und Hersteller
  • Vorteile und Notwendigkeit der grundlegenden Analyse
  • Erreichung aktuellster Grenzwerte
  • Best Practice
    Dipl.-Ing. Heino Schulze, Head of Sales, Wessel Umwelttechnik GmbH, Hamburg
12:00

Chancen und Herausforderungen beim Bau sehr großer RTO-Anlagen

  • Unterschiede von 5-, 7- und 9-Topf- RTO-Anlagen im Vergleich zu konventionellen 3-Topf-Systemen
  • Herausforderungen hinsichtlich Logistik und Montage
  • Maßnahmen zur Optimierung des Energiemanagements und der Reingasemissionen
    Dipl.-Ing. (FH) Carsten Walddörfer, Teamleiter Produktmanagement, Forschung & Entwicklung, Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
12:30

Überblick über thermische Abgasreinigungssysteme hinsichtlich der Erreichbarkeit von Emissionswerten

  • Übersicht thermische Abgasreinigungstechnologien
  • Erreichbare Emissionswerte und Grenzen der einzelnen Technologien
  • Zukünftig erwartete Grenzwerte BREF/BAT
    Dipl.- Chem. Ing. Joachim Bosch, CTS/Process Engineering, Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
13:00

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Praktische Anwendung neuer Verfahren und Aktuelles zur Abwärmenutzung

Moderator: Dr.-Ing. Martin Oerter, Leitung Werksgruppe Nord, Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden

14:00

Anwendung der Flammlosen Oxidation in der Luftreinhaltung zur Senkung von NOx und Methan-Emissionen

  • Erläuterungen zur Funktionsweise der flammlosen Oxidation
  • Grundlagen und Anwendungen zur NOx-Minderung
  • Anwendungen zur Reduzierung des Methanschlupfs
    Dr.-Ing. Roland Berger, Geschäftsführer, Dr. Dieter Uhlig, e-flox GmbH, Renningen
14:30

Die überarbeitete VDI 3930 – Effiziente Nutzung der Abwärme industrieller Abgase

  • Stand der Überarbeitung
  • Änderungen und neue Inhalte der überarbeiteten Richtlinie
    Dr.-Ing. Bernd Schricker, Senior Manager, Dürr Systems AG, Goldkronach
15:00

Abschlussdiskussion

Dr.-Ing. Martin Oerter, Leitung Werksgruppe Nord, Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden

15:15

Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Die Tagung „Emissionsminderung 2024“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die in folgenden Branchen arbeiten:

  • Lösemittelverarbeitende Industrie
  • Chemische Industrie
  • Mineralölindustrie
  • Glasindustrie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Automobilindustrie
  • Zement- und Kalkindustrie
  • Energieerzeuger aus regenerativen oder herkömmlichen Energien
  • Eisen- und Stahlindustrie
  • Abfallbehandlungsanlagen
  • KMU (Klein- und mittelständische Unternehmen)
  • große Anlagen zur Tierhaltung
  • Haushalte und Kleinverbraucher

Aussteller

  • Dürr Systems AG
  • Excelitas Noblelight GmbH
  • ETS Group GmbH
Das Ausstellerpaket mit Freiticket, Nettostandfläche und Firmeneintrag im Ausstellerverzeichnis (print und online) kann noch gebucht werden. Reservieren Sie sich eine der limitierten Standflächen in der Fachausstellung. Oder werden Sie Sponsor für eine umfassende Präsenz vor und während der Veranstaltung.
Aussteller oder Sponsor werden!

Jetzt zur Tagung anmelden

Sie suchen nach einer Gelegenheit, sich mit Kolleg:innen und Expert:innen zu aktuellen Trends auszutauschen? Dann melden Sie sich jetzt zur Tagung „Emissionsminderung 2024“ an.

 

Hotel gesucht in Nürtingen?

Best Western Plus Hotel Am Schlossberg
Tel. +49 (0)7022/704-0
E-Mail: info@schlossberg.bestwestern.de
Zimmer abrufbar bis 01.05.2024
(Stichwort „VDI“)


 

Fachlicher Träger:

Die Tagung wird fachlich durch die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) – Normenausschuss- Fachbereich Umweltschutztechnik unterstützt.
Weitere Infos: https://www.vdi.de/tg-fachgesellschaften/vdi-kommission-reinhaltung-der-luft-krdl/umweltschutztechnik

Programmausschuss

Prof. Dieter Bathen

Prof. Dieter Bathen

Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA) / Duisburg

Olaf Büttner

Olaf Büttner

Henrikat GmbH / Rosenheim

Dipl.-Ing. (FH) DIETMAR EMIL DECKER

Dipl.-Ing. (FH) DIETMAR EMIL DECKER

Dürr Systems AG / 70195 Stuttgart

Dr.-Ing. Volker Hoenig

Dr.-Ing. Volker Hoenig

VDZ Technology GmbH / Düsseldorf

Dipl.-Ing. Bernd Krause

Dipl.-Ing. Bernd Krause

Umweltbundesamt / Dessau-Roßlau

Dr.-Ing. Martin Oerter

Dr.-Ing. Martin Oerter

Dyckerhoff GmbH / Wiesbaden

Prof. Torsten Reindorf

Prof. Torsten Reindorf

Hochschule Trier / Trier

Dr.-Ing. Christoph Sager

Dr.-Ing. Christoph Sager

Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf

Dr.-Ing. Bernd Schricker

Dr.-Ing. Bernd Schricker

Dürr Systems AG / Goldkronach

Dr.-Ing. Ulrich Schwarz

Dr.-Ing. Ulrich Schwarz

GEA Bischoff GmbH / Frankfurt

525890290110_Ragnar_Warnecke_1.IRVDIPROD_CDV.jpg

Dr.-Ing. Ragnar Warnecke

GKS Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH / Schweinfurt