Tagung

Emissionsminderung

Ihre Vorteile

  • Treffen Sie die wichtigsten Fachexperten aus Industrie, Forschung, Wissenschaft, Verwaltung und Behörden.
  • Diskutieren Sie aktuelle Ansätze zur prozess- und produktionsintegrierten Emissionsminderung.
  • Lernen Sie aus aktuellen Praxisberichten und –beispielen.
  • Erweitern und pflegen Sie Ihr Netzwerk.
VDI-Fachtagung: Emissionsminderung

Die VDI Fachtagung „Emissionsminderung“ findet am 26. und 27. April 2016 in Nürnberg statt. Sie setzt auf einen intensiven Austausch über die zu erwartenden Änderungen zum Beispiel in der TA Luft und die weitgehend bereits umgesetzten Verschärfungen der Emissionswerte, die unter anderem der 13. und 17. BImSchV unterliegen.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

Dienstag, 26. April 2016
1. Tagungstag "Emissionsminderung"

09:30 Registrierung


10:00 Begrüßung und Eröffnung durch den Tagungsleiter
Dr.-Ing. Ragnar Warnecke, Geschäftsführer, GKSGemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH, Schweinfurt

Grußworte
MDgtin. Dr. Monika Kratzer, Bayerisches Staatsministerium für
Umwelt und Verbraucherschutz, München

Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen
Moderator: Dipl.-Ing. Bernd Krause, Umweltbundesamt, Dessau

10:20 Nationale Umsetzung der künftigen BVTSchlussfolgerungen für Großfeuerungsanlagen
• BVT für große Kraftwerke
Dipl.-Ing. Rolf Beckers, Chemische Industrie, Feuerungsanlagen, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau


11:00 TA Luft 2017: Die wichtigsten geplanten emissionsseitigen Änderungen für Betreiber und Behörden
• Novellierung der TA Luft
• Vorsorgeanforderungen an genehmigungsbedürftigen Anlagen
Dipl.-Ing. Rainer Remus, Wissenschaftlicher Oberrat, Bundesumweltamt, Dessau

11:40 Kurzpräsentationen der Posterreferenten
Moderator: Dipl. Ing. (FH) Dietmar Decker, KBA-Metalprint GmbH, Stuttgart

12:00 Mittagspause und Besuch der Fachausstellung Quecksilber – Hg:
Emissionsbegrenzungen und deren Einhaltung

Moderator: Prof. Dr.-Ing. Dieter Bathen, Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Duisburg

13:15 Vergleichbarkeit von Hg-Grenzwerten (insbesondere
USA – Deutschland) sowie Möglichkeiten der Hg-Emissionsbegrenzung für deutsche Kohlekraftwerke

• Quecksilberminderung und Stand der Rauchgasreinigung in den USA
• Verbesserung der Hg-Oxidation im Kessel oder Verhinderung einer Re-Emission
   über REA-Wäscher
Dr.-Ing. Bernd Heiting, Geschäftsführer, Heiting Consulting UG, Krefeld

13:50 Verfahrensvergleich von Maßnahmen zur Hg-Minderung
• Übersicht zu gängigen Optionen der Hg-Minderung
• Randbedingungen und Ergebnisse der Hg-Minderung
Dr.-Ing. Jan Schütze, Projektingenieur Rauchgasreinigung, VPC GmbH, Leipzig

14:20 Quecksilberemissionen aus Krematorien
• Messungen im Roh- und Reingas
• Abscheideleistung der Abgasreinigung
Dr.-Ing. Gebhard Schetter, Geschäftsführer, Schetter GmbH & Co. KG, Köngen

14:50 und Besuch der Fachausstellung

Flüchtige Organische Komponenten – VOC: Herausforderungen und neue Technologien

Moderator: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Otto Carlowitz, Institut für Umweltwissenschaften, TU Clausthal

15:35 Lösungsmittelverarbeitende Industrie in Österreich – Emissionsminderung und Emissionswerte
• Überblick über Branchen und Produktionstechnologien
• Emissionsminderungstechnologien und damit erreichbare Emissionswerte
DI Dr. Jakob Svehla, Nationaler Experte, DI Gertraud Moser, Umweltbundesamt Österreich, Wien

16:05 Methanemissionen in der Lebensmittelproduktion – das Carbon Footprint Problem der klassischen Minderungstechnologien
• Carbon Footprint Vergleich: Thermische Nachverbrennungsanlage vs.
   Hybridfilterverfahren
• Die Bedeutung des Methans im Ökobilanzvergleich
Dipl. Volkswirt Rolf Kurtsiefer, Geschäftsführer, KMA Umwelttechnik GmbH, Königswinter, Dipl.-Ing. Yury Aleksin, Prof. Dr. Ulrich Riebel, Lehrstuhl Mechanische Verfahrenstechnik, BTU Cottbus-Senftenberg

16:35 Technologische und wirtschaftliche Vorteile durch Einsatz von Konzentrations-Glättern bei der Reinigung von VOCAbgasen
• Einführung in die Grundlagen der Glättung von Konzentrationsspitzen
• Praxisbeispiele und Betriebserfahrungen
Dr. rer. nat. Sven Meyer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Clausthal, Institut für Umweltwissenschaften, Clausthal- Zellerfeld, Dipl.-Ing. Lutz Rafflenbeul, Rafflenbeul Anlagenbau GmbH, Langen


17:05 Die Neue Fotooxidation in der Abluft – Wirtschaftliche VOC-Reduktion für niedrige bis mittlere Konzentrationen
• Geruchselimination und VOC-Reduktion mittels direkter und regenerativer
   Fotooxidation
• Umsetzung der VDI-Richtlinie 2441
Dipl.-Ing. Frank Seitz, Senior Team Manager, IBL Umwelt- und Biotechnik GmbH, Heidelberg


18:00 Get-Together
Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das
VDI Wissensforum zu einem Get-Together ein. Nutzen sie die
entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen
Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 27. April 2016
2. Tagungstag "Emissionsminderung"

Stickstoffoxide – NOx: Minderungsstrategien und Anwendungen

Moderator: Dipl.-Ing. Rainer Skroch, Leiter F&E, GEA Bischoff GmbH, Frankfurt

09:00 Stickoxidminderung im Zielkonflikt mit Energieeffizienz und Naturschutz
• SNCR und Ammoniakschlupf vs. Naturschutz
• SCR vs. elektrischer Wirkungsgrad
Dipl.-Ing. Norbert Suritsch, Vorstandsvorsitzender, Müller-BBM
Holding AG, Müller-BBM Umwelt GmbH, Planegg

09:35 Einhaltung der verschärften NOx- und NH3-Grenzwerte bei bestehenden Anlagen
• Einfluss der verschärften Grenzwerte für NOx und NH3 auf die Anlagentechnik
• Prozessbeispiele und Ergebnisse, aktuelle Entwicklungen
Dr.-Ing. Wolfgang Schüttenhelm, Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Philip Reynolds, ERC Technik GmbH, Buchholz

10:05 Primärmaßnahmen zur Minderung von NOx-Emissionen in der Hochtemperatur-Thermoprozesstechnik: Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen
• Verbrennungstechnische Primärmaßnahmen zur NOx- Minderung: Stufung,
   FLOX, Oxy-Fuel,…
• Einfluss der Brennstoffe auf die NOx-Emmissionen: Erdgasqualität, Wasserstoff,
   Biogase
Dr.-Ing. Jörg Leicher, Dr.-Ing. Anne Giese, Prof. Dr.-Ing. Klaus Görner, Gas- und Wärme-Institut Essen e.V., Essen


10:35 und Besuch der Fachausstellung

Stickstoffoxide – NOx: Minderungsstrategien und Anwendungen

Moderator: Dipl.-Ing. Olaf Büttner, Clariant Produkte (Deutschland) GmbH, Bruckmühl

11:20 Effizienzsteigerung und Reduzierung von NOx Emissionen von Prozessöfen in Erdöl-Raffinerien
• Feuerungsoptimierung durch gezieltes Einstellen des
   Brennstoff/Luftverhältnisses
• Neuartige Messapparatur
Dipl.-Chem.-Ing. Markus Webel, Inhaber, EE Emission Engineering GmbH, Ludwigshafen am Rhein

11:50 3 Wege SCR Katalysator für Biogasanlagen
• Gleichzeitige Reduktion der Formaldehyd, Kohlenmonoxid und
   Stickoxidemissionen mit einem Katalysator für Biogasanalgen
• Optimale Emissionen bei gleichzeitig minimalem Kraftstoffeinsatz
Dipl.-Ing.(TU) MBA Dirk Goeman, Geschäftsführer, Dr. Klaus- Dieter Zanter, Emission Partner GmbH & Co. KG, Saterland-Ramsloh, Jan Philipp Willmann, Spezialmaschinenbau Kurre GmbH, Saterland-Ramsloh

12:20 Stickoxidarme katalytische Nachverbrennung von VOC bei Röstprozessen in der Lebensmittelindustrie am Beispiel von Kaffee
• Zielsetzung und Funktionsweise
• Messergebnisse und Ausblick
Prof. Dr.-Ing. Torsten Reindorf, Fachrichtung Gebäude-, Versorgungsund
Energietechnik, Hochschule Trier, Dipl.-Ing. Milan Davidovic, CUTEC Institut GmbH, Clausthal-Zellerfeld, Dr.-Ing. Bernd Schricker, Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach

12:50 Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

Staubförmige Emissionen: Fokus Feinstpartikel

Moderator: Prof. Dr.-Ing. Torsten Reindorf, Hochschule Trier

14:00 Emissionen von Nanopartikeln aus Anlagen und Prozessen – von der Produktion bis zum Recycling
• Systematische Betrachtung zu Freisetzungsprozessen
• Immissionsmessergebnisse aus dem Umfeld einer Produktionsanlage
Dr. Astrid C. John, Dr. Ulrich Quass, Prof. Dr. Thomas Kuhlbusch, IUTA e.V., Luftreinhaltung & Nachhaltige Nanotechnologie, Duisburg


14:30 Heißgasfiltration mit simultaner katalytischer Entstickung industrieller Abgase
• Reduzierung mehrerer Komponenten in einem Schritt
• Kompakte Bauweise
Dr. Ing. Ulrich Schwarz, Forschung und Entwicklung, Dipl.-Ing. Rainer Skroch, GEA Bischoff GmbH, Frankfurt, Dr. rer. nat. Martin Dunkel, BWF Tec GmbH & Co. KG, Offingen

15:00 Emissionen aus Kleinfeuerungsanlagen und deren Minderung
• Emissionen in Abhängigkeit von der Anlagentechnik
• Minderungsmaßnahmen und Stand der aktuellen Entwicklungen
Dr. rer. nat. (Chemie) Ingo Hartmann, Arbeitsgruppenleiter,
Dr.-Ing. Volker Lenz, Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH, Leipzig


15.30 Abschlussworte
Dr.-Ing. Ragnar Warnecke

Der richtige Weg in die Zukunft

Praktische Maßnahmen zur Emissionsminderung müssen vor allem unter dem Gesichtspunkt der erforderlichen Messtechnik, der richtigen Auswahl der Methoden und deren Anwendung in der Praxis diskutiert und beurteilt werden. Um den richtigen Weg zu effizienten Minderungsstrategien aufzuzeigen, sind darüber hinaus die Beurteilung der infrage kommenden Maßnahmen mit Hilfe von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Life-Cycle-Analysen sowie Energie- und Ressourceneffizienzbewertungen notwendig. Die VDI Tagung „Emissionsminderung“ hilft Ihnen dabei, Ihren richtigen Weg zur Emissionsminderung zu finden.

Ihre Vorteile

  • Treffen Sie die wichtigsten Fachexperten aus Industrie, Forschung, Wissenschaft, Verwaltung und Behörden.
  • Diskutieren Sie aktuelle Ansätze zur prozess- und produktionsintegrierten Emissionsminderung.
  • Lernen Sie aus aktuellen Praxisberichten und –beispielen.
  • Erweitern und pflegen Sie Ihr Netzwerk.

Zielgruppe der VDI Fachtagung

Die VDI Fachtagung „Emissionsminderung“ richtet sich an Mitarbeiter aus:

  • Industrie und produzierendem Gewerbe
  • Umwelttechnikunternehmen,
  • Planungs- und Beratungsbüros,
  • Wirtschaftsverbänden,
  • Hygiene- und Messinstituten,
  • Bau- und Umweltausschüssen,
  • Hochschulen,
  • Umweltämtern und Gewerbeaufsichtsämtern,
  • Umweltschutzbeauftragte und Sicherheitsfachkräfte.

Fach- und Posterausstellung

Begleitet wird die VDI Fachtagung durch eine Fach- und eine Posterausstellung. Kommen Sie ins Gespräch mit Referenten, Ausstellern und Teilnehmern, nutzen Sie das Know-how der Experten vor Ort, lösen Sie Ihre Problemstellungen.

Fachlicher Träger Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN-Normenausschuss KRdL

Melden Sie sich jetzt an!

Sie möchten wissen welche Messtechniken und geeignete Methoden zur Emissionsminderung erforderlich sind? Dann sichern Sie sich Ihren Platz.

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Dieter Bathen IUTA e. V. Institut für / Duisburg

Olaf Büttner Clariant Produkte Deutschland GmbH / München

Prof. Dr.-Ing. Otto Carlowitz Institut für Umweltwissenschaften (IUW) / Clausthal-Zellerfeld

Dipl.-Ing. (FH) Dietmar Decker KBA-MetalPrint GmbH / Stuttgart

Dr.-Ing. Volker Hoenig Forschungsinstitut der Zement- / Düsseldorf

Dipl.-Ing. Bernd Krause Umweltbundesamt / Dessau-Roßlau

Dr.-Ing. Torsten Reindorf Fachhochschule Trier / Trier

Dipl.-Ing. Rainer Skroch GEA Bischoff GmbH / Frankfurt

Dr.-Ing. Ragnar Warnecke GKS Gemeinschaftskraftwerk / Schweinfurt

Dr.-Ing. John Wolf Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf