Tagung

Emissionsminderung 2018 – Call for Papers

Ihre Vorteile

  • Tauschen Sie sich zu aktuellen Herausforderungen im Bereich Emissionsminderung aus.
  • Begegnen Sie zahlreichen Kollegen und hochkarätigen Experten.
  • Gestalten Sie mit einem Vortrag die Tagung mit.
VDI-Fachtagung: Emissionsminderung

Die Tagung „Emissionsminderung 2018“ ermöglicht Ihnen den gezielten Erfahrungs- und Informationsaustausch mit Kollegen und Experten – kompakt und aus der Praxis. Reichen Sie noch bis zum 30. Oktober Ihren Beitragsvorschlag in Form einer Kurzfassung ein und werden Sie selbst Teil des Programms der Tagung.

Eine Branche in Bewegung

Beim Thema Emissionsminderung stehen sich industrielle und behördliche Interessen gegenüber. In den letzten Jahren war die Entwicklung in diesem Bereich von einer ständigen Verschärfung der Vorgaben geprägt. Erfahren Sie auf der Tagung „Emissionsminderung 2018“, welche Auswirkungen die neue TA Luft sowie die Schlussfolgerungen aus den BVT-Merkblättern haben. Tauschen Sie sich über verschiedene Methoden der Emissionsminderung, die erforderliche Messtechnik und deren Anwendung in der Praxis aus. Hören Sie Expertenvorträge zur Beurteilung der infrage kommenden Maßnahmen mit Hilfe von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Life-Cycle-Analysen sowie Energie- und Ressourceneffizienzbewertungen.

Reichen Sie Ihren Beitrag bis zum 30. Oktober ein

Sie möchten als Referent die Tagung mitgestalten? Dann reichen Sie Ihre aussagekräftige Kurzfassung im Umfang von nicht mehr als 1 DIN A4 Seite bis zum 30. Oktober 2017 ein. Der Beitrag sollte innovative Technologien, interessante Methoden, Lösungen und Konzepte sowie konkrete Praxiserfahrung enthalten und sich mit einem der folgenden Schwerpunktthemen beschäftigen.

Schwerpunktthemen

Call for Papers herunterladen

  • Emissionsminderung von folgenden Stoffgruppen:
    • NOx, NH3, Quecksilber, Metalle u.a.
    • Formaldehyd, N2O u.a.
    • klimarelevante Gase
    • Feinstaub
  • Prozess- und produktionsintegrierte Emissionsminderung von leichtflüchtigen, organischen Verbindungen (VOC)
  • Direkte und diffuse Emissionen
  • Energie- und Ressourceneffizienz, Wirtschaftlichkeit und Life-Cycle-Analyse von Techniken zur Emissionsminderung
  • Messtechnik zur Emissionsüberwachung
  • Praxisbeispiele zu Prozess- und Anlagenoptimierungen
  • TA Luft
  • Industrielle Geruchsbeseitigung
Jetzt Beitrag einreichen

Wer teilnehmen sollte

Die Tagung „Emissionsminderung 2018“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die in folgenden Branchen arbeiten:

  • Lösemittelverarbeitende Industrie
  • Chemische Industrie
  • Mineralölindustrie
  • Glasindustrie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Automobilindustrie
  • Zement- und Kalkindustrie
  • Energieerzeuger aus regenerativen oder herkömmlichen Energien
  • Eisen- und Stahlindustrie
  • Abfallbehandlungsanlagen
  • KMU (Klein- und mittelständische Unternehmen)
  • große Anlagen zur Tierhaltung
  • Haushalte und Kleinverbraucher

Jetzt zur Tagung anmelden

Sie möchten keinen Beitragsvorschlag einreichen, sondern als Teilnehmer die Veranstaltung besuchen? Sie suchen nach einer Gelegenheit, sich mit Kollegen und Experten zu aktuellen Trends auszutauschen? Dann melden Sie sich jetzt zur Tagung „Emissionsminderung 2018“ an.

Veranstaltung buchen
12.06 - 13.06.2018 Nürnberg verfügbar 1040 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Dieter Bathen Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. / Duisburg

Olaf Büttner Clariant Produkte Deutschland GmbH / München

Dipl.-Ing. (FH) Dietmar Decker KBA-MetalPrint GmbH / Stuttgart

Dr.-Ing. Volker Hoenig VDZ gGmbH / Düsseldorf

Dipl.-Ing. Bernd Krause Umweltbundesamt / Dessau-Roßlau

Dr.-Ing. Torsten Reindorf Fachhochschule Trier / Trier

Dr.-Ing. Bernd Schricker Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH / Goldkronach

Dipl.-Ing. Rainer Skroch GEA Bischoff GmbH / Frankfurt

Dr. Ragnar Warnecke GKS Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH / Schweinfurt

Dr.-Ing. John Wolf Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf