Tagung

Emissionsminderung 2018

  • Tauschen Sie sich zu aktuellen Herausforderungen im Bereich Emissionsminderung aus.
  • Begegnen Sie zahlreichen Kollegen und hochkarätigen Experten.
VDI-Fachtagung: Emissionsminderung

Die Tagung „Emissionsminderung 2018“ ermöglicht Ihnen den gezielten Erfahrungs- und Informationsaustausch mit Kollegen und Experten – kompakt und aus der Praxis.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Alte und neue Metriken für die Beurteilung luftgetragener Partikel: Kopplung von Immissions- und Emissionsmessungen
Autor: Dr. Astrid C. John, Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) e.V.

Whitepaper anfordern

Eine Branche in Bewegung

Beim Thema Emissionsminderung stehen sich industrielle und behördliche Interessen gegenüber. In den letzten Jahren war die Entwicklung in diesem Bereich von einer ständigen Verschärfung der Vorgaben geprägt. Erfahren Sie auf der Tagung „Emissionsminderung 2018“, welche Auswirkungen die neue TA Luft sowie die Schlussfolgerungen aus den BVT-Merkblättern haben. Tauschen Sie sich über verschiedene Methoden der Emissionsminderung, die erforderliche Messtechnik und deren Anwendung in der Praxis aus. Hören Sie Expertenvorträge zur Beurteilung der infrage kommenden Maßnahmen mit Hilfe von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Life-Cycle-Analysen sowie Energie- und Ressourceneffizienzbewertungen.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Tagung

Dienstag, 12. Juni 2018

09:00

Registrierung

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Dr. Martin Oerter, Geschäftsführer, Forschungsinstitut der Zementindustrie FIZ GmbH, Düsseldorf

10:05

Grußworte

N.N., Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

10:15

Einführung und 60 Jahre Kommission Reinhaltung der Luft KRdL

Dr. Martin Oerter, Geschäftsführer, Forschungsinstitut der Zementindustrie FIZ GmbH, Düsseldorf

Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen

Moderation: Dipl.-Ing. Bernd Krause

10:30

TA Luft Neufassung: Die wichtigsten geplanten Änderungen für Behörden und Betreiber

  • Neufassung der TA Luft
  • Vorsorgeanforderungen an genehmigungsbedürftige Anlagen

Dipl.-Ing. Rainer Remus, Wissenschaftlicher Oberrat, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

11:00

Der Sevilla-Prozess und die Erarbeitung von BVT Merkblättern – Sachstand und aktuelle Entwicklung

  • Entwicklung von BVT Merkblättern im Sevilla-Prozess
  • Auftretende Probleme bei der Umsetzung der Anforderungen in Deutschland
  • Aktuelles Arbeitsprogramm der EU Kommission zur IndustrieemissionsRichtlinie

Dipl.-Kristallograph Katja Kraus, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

11:30

Kurzpräsentationen der Posterreferenten

Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Dietmar Decker

P1 CFD-Analyse der Urea-Eindüsung in BHKWs
Dipl.-Ing. Jochen Paal, CFD Ingenieur, Spraying Systems Deutschland GmbH, Schorndorf

P2 Kaltplasmatechnologie zur Reduzierung der Geruchs- und der TOC-Konzentration: Ein Fallbeispiel aus der Reifenindustrie
M. A. B. Sc. Lars Hülsmann,
Produktmanager, Riedel Filtertechnik GmbH, Leopoldshöhe

P3 Sensormodul zur mobilen Überwachung von Klärschlammemissionen
Dipl.-Ing. Oliver Ortlinghaus,
Liutec – Labor für innovative Umwelttechnik Ing.-GmbH, Münster

P4 Prozessoptimierung durch manuelle Einzelmessungen
Dipl.-Ing. Thorsten Noll,
Geschäftsfeldleiter TA-Luft und IED-Anlagen, TÜV Rheinland Energy GmbH, Köln

P5 Entwicklung eines kompakten Absorbers mit Durchbruchswarnung zur Abscheidung aus Quecksilber aus diskontinuierlich anfallenden Abluftströmen
M. Sc. Isabelle Klöfer,
wissenschaftliche Mitarbeiterin, IUTA Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Duisburg

P6 Die neue Fotooxidation in der Abluft – Wirtschaftliche VOC Reduktion für niedrige bis mittlere Konzentrationen und Geruchselimination
Frank Seitz,
Geschäftsführer, uviblox GmbH, Heidelberg

12:00

Mittagessen mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Quecksilber – Hg: Aktuelles zur Messtechnik

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Dieter Bathen

13:15

Adsorption von elementarem Quecksilber aus diskontinuierlichen Abluftströmen im Festbett

  • Stoffdaten einer Versuchsanlage zur Adsorption von elementarem Quecksilber aus der Gasphase an kohlenstoffhaltigen Adsorbentien
  • Mathematische Modellierung der Adsorptionsvorgangsbeschreibung

M. Sc. Jonas Moritz Ambrosy, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Duisburg-Essen, Duisburg

13:45

Rechtssichere Bestimmung von niedrigen Quecksilberkonzentrationen in Rauchgasen und aktueller Stand der Messtechnik

  • Gesetzliche Anforderungen der Überwachung von Hg-Emissionen
  • Zertifizierung von automatischen Emissionsmesseinrichtungen
  • Alternative Möglichkeiten zu Quecksilbermessung

Dipl.-Ing. Thorsten Noll, Geschäftsfeldleiter TA-Luft und IED-Anlagen, TÜV Rheinland Energy GmbH, Köln

14:15

Simultane Hg und SO2 Minderung mit stationären Sorptionsmodulen

  • Chemisorption von Hg aus Abgasen mit stationären Sorptionsmodulen
  • Katalytische SO2-Umwandlung
  • Betriebserfahrung aus Kohlekraftwerken, Zementwerken, Klärschlammverbrennungs- und Demonstrationsanlagen

Dr. rer. nat. Ole Petzold, Business Development Manager, W. L. Gore & Associates GmbH, Putzbrunn

14:45

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Stickstoffoxide - NOx: Minderungsstrategien und Anwendungen

Moderation: Dipl.-Ing. Rainer Skroch

15:30

High Efficiency SNCR mit Hilfe von Advanced Process Control

  • Highh Efficiency SNCR in der Zementindustrie durch eines Advanced Process Control Ansatzes und hocheffizienter Düsentechnologie
  • Verbrauchsreduzierung bei Einhaltung verschärfter Grenzwerte

Dipl.-Ing. Claus Fritze, Abteilungsleiter Anwendungstechnik/Umwelttechnik, Lechler GmbH, Metzingen

16:00

Entwicklung eines energieeffizienten Verfahrens zur katalytischen Niedertemperatur-Entfernung von NOx aus industriellen Abgasen

  • Entwicklung partikelförmiger Katalysatoren
  • Niedertemperaturentstickung im Filterschichtverfahren

Dr.-Ing. Margot Bittig, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Duisburg

16:30

Katalytische Abluftreinigung: Verminderung des NOx Ausstoßes industrieller Kaffeeröstanlagen unter Verzicht des Einsatzes zusätzlicher Reduktionsmittel

  • Selektive Oxidation: Ausnutzung unterschiedlicher Reaktivitäten von Oxidationskatalysatoren

Dr. Ing. Chemie Michael Wanner, Projektleiter, ReiCat GmbH, Gelnhausen

17:00

Technologien der katalytischen Nachbehandlung von Verbrennungsabgasen und die Auslegungsprinzipien von Katalysatoren und Systemen

  • Optimale Katalysatorstrategie auf Basis von Betriebsbedingungen und Deaktivierungsmechanismen
  • Anwendungsbeispiel SCR und Oxidationskatalyse zur Entstickung einer Formaldehydminderung von Gasmotoren

Dr. rer. nat. Dipl.-Chem. Dirk Reichert, Abteilungsleiter Technik, Johnson Matthey Catalysts (Germany) GmbH, Redwitz

17:50

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 18:00

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Gerüche: Aktuelles zur Geruchsbeseitigung

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Torsten Reindorf

09:00

Geruchsbeseitigung bei der Produktion von Aromen und Duftstoffen: Effizienzsteigerung durch kombiniertes Adsorptionsverfahren

  • Vergleich der Effizienz verschiedener Geruchsfilter
  • Präsentation eines zweistufigen Adsorptionsverfahrens

Dr. Gerald Jödicke, Expert on Odour Management, Givaudan International AG, Kemptthal, Schweiz

09:30

Industrielle Geruchsbeseitigung bei der Herstellung von Gummiwerkstoffen - die ökologischen Vorteile eines Hybridfiltersystems mit integrierter Wärmerückgewinnung

  • Verfahren zur kombinierten Geruchsbeseitigung: VOC-Abscheidung und Wärmerückgewinnung

Dipl.-Volksw. Rolf Kurtsiefer, Geschäftsführer, KMA - Umwelttechnik GmbH, Königswinter

10:00

Mischnebelsysteme mit Mikroemulsionen für die industrielle Geruchsbehandlung

  • Geruchsbehandlung durch Mikroemulsionen in Kombination mit Cellulosefiltern
  • Geruchsbehandlung auf Basis von Adsorption und chemischen Reaktionen

Dipl.-Geogr. Herta Schießl, Geschäftsführerin, SKH GmbH - An-Institut der Universität Regensburg, Ortenburg

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Flüchtige Organische Komponenten – VOC: Herausforderungen und neue Technologien

Moderation: Dr.-Ing. Bernd Schricker

11:15

Effizienzsteigerung bei der Wärmeerzeugung in thermischen Nachverbrennungsanlagen durch Parallelschaltung von Abluftvorwärmsystem und Prozesswärmeerzeuger

  • Überführung von Anlagenkonzepten der thermischen Abgasreinigung in Ersatzschaltbilder
  • Wirkungsgradbetrachtungen der Erzeugung von Prozesswärme

Dr. -Ing. Dr. rer. nat. Sven Meyer, Process Engineering, Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

11:45

Fotooxidation zur Reduzierung des Gesamtkohlenstoff- und Formaldehydgehalts in der Abluft der Lebensmittel- und Textilindustrie

  • Darstellung der UV/Ozontechnologie zur Reinigung der Abluft
  • Untersuchungsergebnisse der Effizienz dieser Anlagen, besonders für Verbindungen wie Formaldehyd und Aromaten

Dr. Dieter Böttger, Leiter Entwicklung und Vertrieb, oxytec GmbH, Hamburg

12:15

Einsatz eines strahlungsgekühlten, thermischen Wasserdampfplasmas zur Behandlung von treibhausrelevanten, perfluorierten Abluftströmen

  • Abreinigung von Perfluorverbindungen aus der Abluft bspw. von Halbleiterindustrie, Abfallbehandlung, Aluminiumindustrie
  • Einsatz eines thermischen Wasserdampfplasmas ohne Wasserkühlung des Reaktionsraumes

Dr.-Ing. Daniel Dobslaw, Stellvertretender Abteilungsleiter, Universität Stuttgart, Institut für Siedlungswasserbau, Stuttgart

12:45

Überwachung und Minderung betriebsbedingter Methanemissionen aus Über-/Unterdrucksicherungen der Gasspeicher von Biogasanlagen

  • Messtechnik zur Überwachung von Über-/Unterdrucksicherungen
  • Langzeituntersuchungen an landwirtschaftlichen Biogasanlagen

Dipl.-Ing. (FH) Torsten Reinelt, Technischer Angestellter, Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH, Leipzig

13:15

Mittagsessen mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Staubförmige Emissionen

Moderation: Dr. John Wolf

14:30

Staubminderung beim Umschlag bzw. Handling von Sinter durch Staubbindemittel

  • Versuche zum Einsatz von Staubbindemitteln an Sinter
  • Prüfung der Gleichwertigkeit gegenüber Absaugeinrichtung mit anschließender Abluftreinigung

Dipl.-Ing. Bernhard Thull, Thyssenkrupp Steel Europe AG Direktionsbereich Umwelt- und Klimaschutz, Duisburg

15:00

Katalytische Heißgasfiltration - Erfahrungen bei der kombinierten Entstaubung, Entschwefelung und Entstickung von heißen Abgasen

  • Grundlagen, Randbedingungen und Anwendungsbeispiele

Dipl. -Ing. Univ. Martin Förster, Process Engineer, Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH (LTB), Goldkronach

15:30

Abschlussdiskussion

15:40

Ende der Veranstaltung

Wer teilnehmen sollte

Die Tagung „Emissionsminderung 2018“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die in folgenden Branchen arbeiten:

  • Lösemittelverarbeitende Industrie
  • Chemische Industrie
  • Mineralölindustrie
  • Glasindustrie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Automobilindustrie
  • Zement- und Kalkindustrie
  • Energieerzeuger aus regenerativen oder herkömmlichen Energien
  • Eisen- und Stahlindustrie
  • Abfallbehandlungsanlagen
  • KMU (Klein- und mittelständische Unternehmen)
  • große Anlagen zur Tierhaltung
  • Haushalte und Kleinverbraucher

Jetzt zur Tagung anmelden

Sie suchen nach einer Gelegenheit, sich mit Kollegen und Experten zu aktuellen Trends auszutauschen? Dann melden Sie sich jetzt zur Tagung „Emissionsminderung 2018“ an.
 

Ideelle Träger

Logo iuta
Logo Umweltbundesamt
Logo VDZ

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Dieter Bathen Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. / Duisburg

Olaf Büttner Clariant Produkte Deutschland GmbH / München

Dipl.-Ing. (FH) Dietmar Decker KBA-MetalPrint GmbH / Stuttgart

Dr.-Ing. Volker Hoenig VDZ gGmbH / Düsseldorf

Dipl.-Ing. Bernd Krause Umweltbundesamt / Dessau-Roßlau

Dr.-Ing. Torsten Reindorf Fachhochschule Trier / Trier

Dr.-Ing. Bernd Schricker Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH / Goldkronach

Dipl.-Ing. Rainer Skroch GEA Bischoff GmbH / Frankfurt

Dr. Ragnar Warnecke GKS Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH / Schweinfurt

Dr.-Ing. John Wolf Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf

Veranstaltungsnummer: 06TA001

Emissionsminderung 2018

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Sponsoren

Sponsoren Silber

Logo Johnson Matthey Catalysts (Germany) GmbH

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Centriair
  • ci-Tec GmbH
  • Dürr Systems AG
  • ENDEGS GmbH Mobile VOC Combustion
  • Krantz GmbH
  • Riedel Filtertechnik GmbH
  • uviblox GmbH

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben