Spezialtag

VDI-Spezialtag „Spritzgießen von Silikonelastomeren“

VDI Spezialtag –Spritzgießen von Silikonelastomeren

Die Verarbeitung von Spritzgießteilen aus Flüssigsilikon (LSR) oder Festsilikon (HTV) stellt erhöhte Anforderungen an Anlagentechnik, Werkzeugtechnik und Prozessführung. Der Spezialtag „Spritzgießen von Silikonelastomeren“ stellt die hocheffizienten, verfahrenstechnischen Lösungen in ihrer ganzen Bandbreite vor und geht auf die technologischen Ansätze wie auch die anwendungsspezifischen Felder besonders ein.

Verarbeitung und Vorteile von Flüssigsilikon

Das Spritzgießen mit Flüssigsilikon (Liquid Silicone Rubber, LSR) ist ein spezielles Duroplastverfahren, bei dem ein Zweikomponenten-Verbund gemischt und anschließend zur Herstellung des Formteils mit einem Katalysator unter Wärmeabgabe ausgehärtet wird. Die Formgebung der LSR-Teile erfolgt dabei in einem Spritzgussverfahren, das dem herkömmlichen Spritzgießen von Thermoplasten ähnelt. Der Hauptunterschied besteht darin, dass das Materialzufuhrsystem gekühlt und die Form beheizt wird.

Flüssigsilikon ist wärme- und chemikalienbeständig und besitzt einen hohen elektrischen Widerstand. LSR-Bauteile behalten ihre physikalischen Eigenschaften auch bei extremen Temperaturen bei und halten Sterilisationsverfahren stand, was sie für Anwendungen auch in der Medizintechnik interessant macht.

Der VDI-Spezialtag findet am 18. Februar 2016 im Anschluss an die VDI-Jahrestagung „Spritzgießen 2016“ statt.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Themen des VDI-Spezialtags „Spritzgießen von Silikonelastomeren“

In zahlreichen Vorträgen informieren Sie renommierte Fachleute über Trends, Technik und Innovationen des Spritzgießens von Silikonelastomeren. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und erfahren Sie mehr über:

  • Aktuelle Trends in der Materialentwicklung
  • Realisierung von Hart-Weich-Verbunden in der Mehrkomponententechnik
  • LSR-Bauteile in Hochspannungsanwendungen und optischen Komponenten
  • Unterschiede zwischen hydraulischer, pneumatischer und elektrischer Dosierung
  • Kleinstmengendosierung für den Mikrospritzguss
  • Innovative Maschinen- und Anlagentechnik für den LSR-Spritzguss
  • Moderne Werkzeugkonzepte für das Silikon-Spritzgießen

Ein Erfahrungsbericht über die Anwendungstechnik aus Sicht des Verarbeiters rundet den VDI-Spezialtag ab.

Zielgruppe des VDI-Spezialtags

Der VDI-Spezialtag „Spritzgießen von Silikonelastomeren“ richtet sich in 1. Linie an Konstrukteure, Entwickler, Werkzeugbauer und Verfahrenstechniker, die sich für die Grundlagen und Praxisanwendung dieses innovativen Verfahrens in der Spritzgießtechnik interessieren.

Ihr Seminarleiter

Dr. Thomas Walther studierte Maschinenbau an der Universität Stuttgart und promovierte dort anschließend am Institut für Feinwerktechnik im Bereich „Variotherme Werkzeugtemperierung“.

Seit 2000 ist er bei der ARBURG GmbH & Co KG in Lossburg tätig, zuerst in der anwendungstechnischen Entwicklung, seit 2009 als Leiter der Anwendungstechnik.

Melden Sie sich jetzt zum Spezialtag an

Sie möchten sich einen Überblick über das Spritzgießen von Silikonelastomeren verschaffen. Sie möchten mehr zu Technik und Trends rund um das Verfahren erfahren? Dann melden Sie sich jetzt für den Spezialtag „Spritzgießen von Silikonelastomeren“ an. Profitieren Sie bei gemeinsamer Buchung mit der Tagung „Spritzgießen 2016“ von unseren günstigen Kombi-Angeboten!