Seminar

Metallkundliche Grundlagen der Wärmebehandlung

Metallkundliche Grundlagen der Wärmebehandlung

Angefangen bei der Bedeutung von Kristallbaufehlern bis hin zum Zusammenhang zwischen Wärmebehandlung und Werkstoffeigenschaften: Vertiefen Sie Ihr Fachwissen zum Thema Wärmebehandlung und erfahren Sie mehr über Leistungsfähigkeit und Grenzen der einzelnen Wärmebehandlungsverfahren. Alle Teilnehmer erhalten eine ausführliche Dokumentation des Seminars sowie zum Abschluss eine VDI Teilnahmebescheinigung.

Die Wirkung der Wärmebehandlung auf Werkstoffe und Bauteile

Die Wärmebehandlung von Werkstoffen legt im Wesentlichen seine Eigenschaften fest. Die Kenntnisse über die Vorgänge in metallischen Werkstoffen bei der Wärmebehandlung erlauben dem Anwender daher die gezielte Optimierung von Bauteilen – passend zur Verwendung.

Das Seminar „Metallkundliche Grundlagen der Wärmebehandlung“ vermittelt Ihnen die physikalischen und werkstofftechnischen Grundlagen der Wärmebehandlung – insbesondere von Stahl und ausscheidungshärtenden Aluminiumlegierungen. Sie lernen, wie Wärmebehandlungsparameter und Werkstoffeigenschaften zusammenhängen. Sie bekommen einen Überblick über die unterschiedlichen Wärmebehandlungsverfahren, ihre Anwendungsbereiche sowie Grenzen und lernen die Bedeutung von Kristallbaufehlern bei der Wärmebehandlung kennen. Nicht zuletzt erfahren Sie, wie Sie Wärmebehandlungsfehler vermeiden können.

Die Inhalte des Seminar in der Übersicht

Das 2-tägige Seminar „Metallkundliche Grundlagen der Wärmebehandlung beinhaltet folgende Themenkomplexe:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. TAG 09:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Struktur metallischer Werkstoffe

  • Aufbau und Eigenschaften von Metallen
  • Übersicht über Gitterbaufehler in Metallen
  • Bedeutung von Gitterbaufehlern für Umformung und Wärmebehandlung
  • Gleichgewichtsnahe Wärmebehandlung von Stahl
  • Das Eisen-Kohlenstoff-Phasendiagramm

Gleichgewichtsgefüge im Stahl

  • Einfluss des Kohlenstoffs und der Legierungselemente
  • Normalisieren und Glühen von Stahl
  • Gleichgewichtsferne Wärmebehandlung von Stahl
  • Entstehung und Eigenschaften von Martensit
  • Entstehung und Eigenschaften von Bainit
  • Entstehung und Eigenschaften von Restaustenit
  • Härten und Vergüten von Stahl
  • Zeit-Temperatur-Umwandlungs-Diagramme (ZTU)

Wärmebehandlung von Randschichten

  • Übersicht über die wichtigsten Randschichthärteverfahren
  • Grundlagen des Induktionshärtens
  • Zeit-Temperatur-Austenitisierungs-Diagramme (ZTA)• Grundlagen des Einsatzhärtens und Nitrierens


2. TAG 09:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr

Grundlagen der Wärmebehandlung von Aluminium

  • Das Al-Cu-Phasendiagramm
  • Lösungsglühen und Ausscheidungshärten
  • Eigenschaften ausscheidungshärtender Aluminiumlegierungen

Bauteilgestaltung und Wärmebehandlungsfehler

  • Eigenspannungen und Verzug
  • Entstehung und Vermeidung von Wärmebehandlungsfehlern
  • Wärmebehandlungsgerechtes Konstruieren

Stand der Simulation von Wärmebehandlungen in der Industrie

  • Motivation – Warum Werkstoffsimulation in der Industrie
  • Status Quo und ein Ausblick auf die neueste Entwicklungen in der Werkstoffsimulation

Für wen ist das Weiterbildungsangebot relevant?

Das Grundlagenseminar richtet sich an alle, die für die Wärmebehandlung in metallverarbeitenden Unternehmen verantwortlich sind sowie an interessierte Fachkräfte aus den Bereichen:

  • Qualitätswesen
  • Konstruktion
  • Einkauf

Ihre Seminarleiter – Experten für Werkstoffzuverlässigkeit und Metallurgie

Leiter des Seminars sind im Wechsel Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrich Krupp sowie Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Michels. Beide sind an der Hochschule Osnabrück am Laborbereich Materialdesign und Werkstoffzuverlässigkeit der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik tätig.

Prof. Krupp leitet den Forschungsschwerpunkt OptiHeat, der sich mit der Optimierung der Wärmebehandlung bainitischer Stähle und Superlegierungen beschäftigt.

Prof. Michels ist seit 2006 Professor für Metallurgie und Fertigungstechnologie und befasst sich u.a. mit Fragestellungen zur Wärmebehandlung von Stählen und Aluminiumgusslegierungen.

Melden Sie sich jetzt zur Teilnahme an

Sie interessieren sich für die Grundlagen, Wirkung und Grenzen von Wärmebehandlungsprozessen? Dann buchen Sie jetzt das Seminar „Metallkundliche Grundlagen der Wärmebehandlung“.

Veranstaltung buchen
27.03 - 28.03.2017 Düsseldorf verfügbar 1490 €
03.07 - 04.07.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1490 €
23.11 - 24.11.2017 Stuttgart verfügbar 1490 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.