Seminar

Grundlagen der metallischen Werkstofftechnik

Veranstaltungsnummer: 02SE323

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Aufbau metallischer Werkstoffe und Defekte
  • Charakterisierung von Mikrostrukturen
  • Wärme- und thermomechanische Behandlung
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

08. – 09. November 2022
Stuttgart

Verfügbar

09. – 10. März 2023
Düsseldorf

Verfügbar

28. – 29. Juni 2023
Fürth

Verfügbar

07. – 08. November 2023
Dresden

Verfügbar

30. – 31. Januar 2024
Frankfurt am Main

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Im Seminar werden allgemeine werkstoffkundliche Grundlagen vermittelt. Dabei werden die Beziehungen zwischen der Struktur und dem Gefüge von Werkstoffen sowie den daraus resultierenden Eigenschaften ebenso betrachtet wie Verarbeitungs- und Beanspruchungs-Aspekte. Zudem werden die chemisch-physikalischen Grundlagen, thermodynamische Aspekte und Elemente der zerstörenden und zerstörungsfreien mechanischen Werkstoffprüfung vermittelt und anhand von anschaulichen Fallbeispielen diskutiert.

Kaum ein Hightech-Produkt kommt ohne Materialien mit maßgeschneiderten Eigenschaften aus. Aufgrund des interdisziplinären Charakters der modernen Werkstofftechnik, sind Kenntnisse der grundlegenden Mechanismen notwendig, damit ein sicherer Umgang mit Werkstoffen von der Herstellung bis zur Prüfung gewährleistet werden kann. Wissen und Kompetenz auf dem Gebiet der metallischen Werkstoffe sind hochaktuell und relevant.

 

Sie erlernen grundlegende Zusammenhänge der werkstoffmechanischen Prüfung und klassische Verfahren zur Ermittlung von Werkstoffkennwerten, die zum Beispiel Dimensionierungs- Berechnungen, Zuverlässigkeits- und Schadensanalysen sowie die Bewertung von technologisch relevanten Werkstoffeigenschaften ermöglichen. Die wichtigsten Wärmebehandlungsverfahren für Stahl- und Aluminiumlegierungen werden thematisiert. Der richtige Einsatz von Werkstoffen, aufgrund ihrer entsprechenden Eigenschaften, wird beleuchtet. Auf mögliche Versagensursachen und deren Erscheinungsbild wird eingegangen.

Top-Themen

  • Aufbau metallischer Werkstoffe und Defekte
  • Charakterisierung von Mikrostrukturen
  • Wärme- und thermomechanische Behandlung
  • Arbeiten mit dem Eisen-Kohlenstoff-Diagramm
  • Arbeiten mit Zeit-Temperatur-Umwandlungs-Diagrammen
  • Mechanische Prüfverfahren – vom klassischen Zugversuch bis zur zerstörungsfreien Prüfung

Programm

1. Tag 09:00 bis 17:15 Uhr

Einführung:

  • Einordnung der Materialklassen: Metalle, nicht Metalle,
    chem. Verbindungen
  • Charakteristische physikalische Eigenschaften
  • Grundlagen zu den verschiedenen Kristallgittern
  • Was ist eine Mikrostruktur?

Thermodynamik:

  • Legierungen und Phasen
  • Diffusion und Keimbildung
  • Erkennen der Phasenübergänge (Zustandsdiagramm)

Mechanische Prüfung I:

  • Messmethoden und ihre Funktionsweise
  • Grundlagen der Dehnrate
  • Härtemessungen
  • Zug- und Druckversuch

Thermomechanische Behandlung:

  • Blechwerkstoffe: Umformverfahren & Temperatureinfluss
  • Rekristallisation & Erholungsvorgänge
  • Ausscheidungshärtung in Aluminiumlegierungen

 Wärmebehandlung von Stählen:

  • Gefüge in Stählen
  • Erkennen der Phasenzusammensetzung (Eisen-Kohlenstoff-Diagramm)
  • Verständnis zur Bildung von Gefügen (Zeit-Temperatur-Umwandlungs-Diagramm)

Mechanische Prüfung II:

  • Überblick zur Notwendigkeit der Bruchmechanik: theoretische Grundlagen zur Linear-Elastischen Bruchmachink (LEBM)
  • Ermüdung: Versagensmechanismen und Prüfmethoden
  • Kriechen: Materialverhalten und Schädigung

Mikrostrukturcharakterisierung:

  • Methoden zur Spezifikation der Mikrostruktur (LM, REM, TEM u.w.)
  • Abgrenzung der Methoden hinsichtlich der Prüfverfahren
  • Grenzen der Verfahren

Zerstörungsfreie Prüfung (ZfP):

  • Physikalische Grundlagen
  • Überblick zu häufig verwendeten Verfahren
  • Ultraschallprüfung
  • Durchstrahlende Verfahren
  • Magnetische Verfahren

Zielgruppe

Ingenieure und Techniker aus

  • Forschung und Entwicklung
  • Fertigung und Konstruktion
  • Produktion und Qualitätssicherung
  • Service

Ihre Referenten für das Seminar "Grundlagen der metallischen Werkstofftechnik":

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Martin F.-X. Wagner, Chemnitz
Dr.-Ing. Sebastian Fritsch, Chemnitz

Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik, Fakultät für Maschinenbau, Technische Universität
Chemnitz; MWWTec GmbH – Materialwissenschaft und Werkstofftechnik

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE323

Grundlagen der metallischen Werkstofftechnik

Stuttgart, Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Eichwiesenring 1/1/
70567 Stuttgart
Deutschland

+49 711/7266-0 zur Website

Düsseldorf, Novotel Düsseldorf Airport **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Wanheimer Straße 78
40472 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/29888-0 zur Website

Fürth, Fürther Hotel Mercure Nürnberg West **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Laubenweg 6
90765 Fürth
Deutschland

+49 911/9760-0 zur Website

Dresden, NH Dresden Neustadt **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Hansastr. 43
01097 Dresden
Deutschland

+49 351/8424-0 zur Website

Frankfurt am Main, Relexa Hotel Frankfurt am Main **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt am Main
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS