Lehrgang

Produktionsleiter VDI - Modul 2: Führen von Produktionsteams – Zielgerichtet und authentisch

Veranstaltungsnummer: 02LE022

  • Mitarbeiterführung und -kommunikation
  • Konflikte erkennen und lösen
  • Zentrale Führungstheorien und -modelle
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

19. – 20. Mai 2022
Düsseldorf

Verfügbar

01. – 02. Dezember 2022
Stuttgart

Verfügbar

Unsere Zertifikatslehrgänge sind nicht online buchbar. Senden Sie uns jetzt eine Buchungsanfrage und wir beraten Sie gerne zu individuellen Buchungsmöglichkeiten. Nach Ihrer Anfrage melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Lehrgang anfragen

Hinweis

Dieses Modul kann nur im Rahmen des Zertifikatslehrgangs Produktionsleiter VDI gebucht werden.

Durch gute Führung Effizienz steigern, Qualität sichern und Stillstände vermeiden

Eine der zentralen Aufgaben des Produktionsleiters ist die Führung des Produktionsteams. Das 2. Pflichtmodul des Zertifikatslehrgangs Produktionsleiter VDI bereitet Sie gezielt auf diese Aufgabe vor. Das Seminar vermittelt Ihnen umfassendes Know-how zum Thema Mitarbeiterführung. Im Rahmen der Weiterbildung beleuchten Sie Ihr Führungsverhalten durch Tests kritisch und trainieren dieses in verschiedenen Übungen.

Nach dem Seminar wissen Sie:

  • welche Führungstheorien und -modelle für kompetentes Führen in der Produktion existieren und wie Sie diese anwenden,
  • wie Sie Mitarbeitende motivieren und wie Sie Demotivation verhindern,
  • wie die Gruppendynamik in den Schichten funktioniert und wie Sie diese beeinflussen,
  • wie Sie Konflikte lösen und
  • wie Sie aus Ihren Mitarbeitenden ein effektives Team formen.

Mittels des erworbenen Know-hows sind Sie nach dem Seminar in der Lage, Rahmenbedingungen zu schaffen, die ein konstruktives Miteinander ermöglichen. Dadurch können Sie die Effizienz der Produktion steigern, die Qualität sichern und Stillstände vermeiden.


Ihre Ansprechpartnerin

Katharina Schmidt
​ +49 211 62 14-123 
 ​ lehrgang@vdi.de 

Top-Themen

  • Mitarbeiterführung und -kommunikation
  • Konflikte erkennen und lösen
  • Zentrale Führungstheorien und -modelle
  • Inkl. Praxisleitfaden und Tipps für den Alltag

Programm

Bestandsaufnahme

  • Der situative Führungsstil in der Praxis
  • Den Entwicklungsstand der Mitarbeitenden erkennen und einordnen
  • Unterschiedliche Mitarbeitende – unterschiedlicher Führungsstil: Delegation, enge Führung, Unterstützung/Beratung
  • Mitarbeitende erfolgreich weiterentwickeln

Test zum Führungsverhalten – Den eigenen Führungsstil kritisch beleuchten

Motivation von Mitarbeitern in der Produktion

  •     Erkenntnisse der Motivationspsychologie
  •     Die persönlichen Bedürfnisse der Schichtmitarbeitenden erkennen
  •     Die Potenziale der Mitarbeitenden nutzen – Demotivation vermeiden
  •     Mit Motivationsfaktoren die Grundlage für einen Leistungsschub schaffen

Die eigene Persönlichkeit als Vorbild

  • Mitarbeitende mitziehen und begeistern 
  • Wertschätzung kann Berge versetzen
  • Die Vorbildfunktion der Führungsmannschaft

Kooperation zwischen Schichten und Hierarchieebenen

  • Klarheit von Aufgaben und Zielen über alle Führungsebenen und Schichtgruppen
  • Präzision in der Weitergabe von Informationen 
  • Disziplin in der eigenen Arbeitsorganisation 
  • Die schichtübergreifende Zusammenarbeit: Abstimmung in der Vorgehensweise zwischen Tag- und Wechselschicht 
  • Gruppendynamik verstehen 
  • Entwicklungsphasen von Schichtgruppen unterstützen 
  • Verantwortung übertragen – Gestaltungsfreiräume eröffnen 
  • Die Rolle als „Dienstleister“ für die eigenen Mitarbeitenden annehmen

Führungsaufgaben und -werkzeuge in der Produktion

  • Rahmensetzung als Orientierung für Ihre Mitarbeitenden
  • Wie Sie Ziele richtig vereinbaren 
  • Wie Sie Besprechungen effizient moderieren
  • Informationsmanagement im Schichtbetrieb: Schichtübergaben gestalten
  • Kontrolle als Steuerungsfunktion 
  • Entscheidungen effizient treffen und kommunizieren 
  • Delegation als bestes Mittel des eigenen Zeitmanagements

Umgang mit Konflikten

  • Das eigene Konfliktprofil erkennen 
  • Konflikte wahrnehmen und als Chance nutzen 
  • Konflikteskalation verstehen und die eigene Intervention darauf ausrichten 
  • Die Konfliktbeteiligten identifizieren und deren Positionen und Interessen unterscheiden
  • Konfliktlösung nach dem „Win-Win-Prinzip“ als Königsweg 
  • Neutral und objektiv als Konfliktvermittler agieren 
  • Fragetechnik und Aktives Zuhören als unablässige Methoden 
  • Kritik als bedarfsgerechte Verhaltenskorrektur 
  • Stellung beziehen und Kritik nachvollziehbar formulieren 
  • Konfliktbeendigung durch Machteingriff

Ablaufmodelle zu Problem-, Konflikt- und Kritikgesprächen. Exemplarisches Trainieren anhand von praxisnahen Rollenspielen.

Den Wechsel gestalten: Anwendungen in der Praxis

  • Gute Führung von Anfang an 
  • Orientierung in der neuen Rolle gewinnen 
  • Praxisleitfaden zur Fallbearbeitung 
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmenden

Tipps und Anregungen für den persönlichen Arbeitsalltag – Exemplarische Bearbeitung von Teilnehmendenfällen

Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Produktionsleiter VDI“ richtet sich an technische Fach- und Führungskräfte, die bereits in der Produktion oder produktionsnahen Bereichen tätig sind und eine leitende Position einnehmen wollen oder vor kurzem eingenommen haben. Dazu zählen vor allem:

  • Produktionsleiter*innen
  • Leiter*innen der Herstellung
  • Leiter*innen der Logistik
  • Montageleiter*innen
  • Technische Leiter*innen

Darüber hinaus eignet sich die Weiterbildung für alle Ingenieur*innen und technischen Führungskräfte, die Kenntnisse im Bereich Produktionsleitung erwerben und/oder sich diese Kenntnisse zertifizieren lassen möchten.

Ihr Referent

Ihr Referent Herr Dipl. Päd. Ulrich Freimann ist seit 1999 Geschäftsführer des Management – Trainer und Berater Unternehmens Dr. Konrad Rump und Partner in Düsseldorf. Zuvor war er Gruppenleiter, Abteilungsleiter und schließlich Geschäftsführer eines Softwareunternehmens, das sich auf die Softwareerstellung für den Dienstleistungssektor spezialisiert hat. Er ist zudem Experte in den Bereichen Führung, Teammanagement und Verhandlungsgeschick. Dieses Wissen gibt er regelmäßig in Trainings und bei der Beratung von Produktions- und Dienstleistungsunternehmen weiter.

Feedback

Dritan Goga, W.L. Gore & Associates GmbH
"Mir hat besonders gut gefallen, dass die praxisbezogenen Themen in Gruppenarbeiten aufgearbeitet wurden"

Michael Montenarh, EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH
"Das Seminar hat mir gut gefallen, da es einen hohen Praxisbezug besitzt und der Referent uns die Themen sehr gut vermitteln konnten. Durch seine fachliche Kompetenz konnte er auf die Fragen der Teilnehmer sehr gut eingehen."

Thomas Huber, Stadt Zürich
"Das zweite Pflichtmodul hat mir sehr gut gefallen und all meine Erwartungen erfüllt. Ich freue mich auf die folgenden Seminare."

Das könnte Sie interessieren…
Seminar

Produktionsplanung und Supply Chain Management: Nachhaltige Optimierun…

Mit Produktionsplanung und Supply Chain Management Prozesse optimieren ✓ Weiterbildung für Ingenieure ► Jetzt informieren.

05. – 06.07.2022Hamburg
12. – 13.09.2022Online
03. – 04.11.2022Frankfurt am Main
02. – 03.02.2023Stuttgart
20. – 21.04.2023Online
Auch Inhouse buchbar
Lehrgang

Fachingenieur IT Engineering VDI - Modul 1: Informationssysteme und So…

Im 1. Pflichtmodul des Zertifikatslehrgangs lernen Sie systemorientierte Informatik, Informationsmanagement und Software Engineering kennen.

28. – 29.09.2022Stuttgart