Seminar

Normen für Technische Zeichnungen - Teil 2: Form-, Lage- und Positionstoleranzen

Veranstaltungsnummer: 02SE282

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Form- und Lagetoleranzen in Zeichnungen
    funktionsgerecht angeben
  • Positionstolerierung nach DIN EN ISO 1101 und DIN EN ISO 5458
  • Wirtschaftliche Lösungen durch Vermeidung von Kettenbemaßungen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

04. – 05. November 2021
Online

Wenig Restplätze verfügbar

23. – 24. März 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

18. – 19. Mai 2022
Wien

Verfügbar

10. – 11. August 2022
Berlin

Verfügbar

19. – 20. Oktober 2022
Online

Verfügbar

14. – 15. Dezember 2022
Stuttgart

Verfügbar

01. – 02. März 2023
Online

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Ergänzend zum ersten Seminar zeigt der zweite Teil, wie Sie mit Positionstoleranzen Bauteile sicher beschreiben, um damit Mehrdeutigkeiten zu vermeiden und Kosten zu senken.

  • Nach dem Seminar kennen Sie die Grundlagen und Vorteile der Positionstolerierung nach DIN EN ISO 1101 und DIN EN ISO 5458.
  • Form- und Lagetoleranzen sind für Sie ein Instrument, um
    Funktionen richtig umzusetzen.
  • Sie lernen, wie Sie mit Positionstoleranzen Maße in Bezug auf Funktion, Fertigung und Fertigungsmesstechnik normgerecht festlegen und interpretieren.
  • Sie schaffen mit der Maximum-Material-Bedingung die Voraussetzung, um Lehren und Vorrichtungen zu bauen und ermöglichen
  • so eine Bauteilprüfung, die sich an der Funktion der Teile
    orientiert.

 

Wir empfehlen Ihnen, zunächst den 1. Teil des Seminars „Die neuen internationalen Normen für Zeichnungserstellung“ zu besuchen. Bei einer gleichzeitigen Buchung von Teil 1 und Teil 2 profitieren Sie auch vom vergünstigten Kombipreis.

Top-Themen

  • Form- und Lagetoleranzen in Zeichnungen
    funktionsgerecht angeben
  • Positionstolerierung nach DIN EN ISO 1101 und DIN EN ISO 5458
  • Wirtschaftliche Lösungen durch Vermeidung von Kettenbemaßungen
  • Funktionsorientierte Bauteilprüfung

Um welche Inhalte geht es in diesem Seminar?

Im Aufbauseminar „Die neuen internationalen Normen für Zeichnungserstellung“ stellt der Referent folgende Inhalte vor:

1. Tag 09:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr
2. Tag 08:30 bis ca. 16:00 Uhr

Form- und Lagetoleranzen nach DIN EN ISO 1101

  • Richtige Angabe der Form-, Richtungs-, Orts- und Lauftoleranzen
  • Neue ISO 1101: Welches Wissen braucht man, damit keine
    Reklamation kommen?
  • Was muss ein Messtechniker bei der Verifikation beachten?
  • Zusatzangaben in der Spezifikation mit Hilfe von Indikatoren
  • Bedeutung der in der DIN EN ISO 1101 gemachten Angaben von Filter und Filterwerten in Zeichnungen

Positionstolerierung nach DIN EN ISO 1101 und DIN EN ISO 5458

  • DIN EN ISO 5458: wesentliche Änderungen der Vorgaben für die Positionstolerierung
  • Zeichnungsbeispiele für Positionen
  • Bohrungsachse mit größter Positionsabweichung
  • Winkelbemaßung an Flächen
  • Sich wiederholende Funktionsgruppen an Werkstücken
  • Richtige Umsetzung der Norm in der Zeichnung: Zeichnungs-
    angaben und Definition der Toleranzzonen
  • Bezugsebenen, Mittelpunkte von Bezügen
  • Theoretisch genaue Maße bezogen auf das Bezugssystem
  • Formen von Toleranzzonen
  • Mittelebenen des Bezugselementes
  • Winkelmaße und Positionstoleranz von Lochkreisen
  • Runden von Maßeintragungen
  • Überarbeitung der DIN EN ISO 1660 (Profiltolerierung):
    Entscheidende Änderungen für Anwender und Messtechniker
  • Projizierte Toleranzzonen nach DIN ISO 10 578
  • Bemaßung nicht-formstabiler Teile nach ISO DIN ISO 10 579

Maximum- bzw. Minimum-Material-Prinzip

  • Überarbeitung der ISO 2692: Änderungen für Konstrukteure und Messtechniker
  • Begriffe und deren Aussagen
  • Maximum-Material-Grenzmaß
  • Minimum-Material-Grenzmaß
  • Prüfgrundsätze
  • Anwendungsbeispiele
  • Formelemente mit Achse; Position von Bohrungen
  • Spielraum bei der Aufteilung der Toleranzen
  • Ableitung der Fertigungsmöglichkeiten
  • Sicherung der Mindestwandstärke
  • Nulltoleranz und deren Interpretation
  • Toleranz t = 0 in Kombination mit der Max.-Material-Bedingung
  • Wirksamer Grenzzustand
  • Reziprozitätsprinzip
  • Aufteilung der Toleranzsumme auf Maß-, Form- und Lage-
    toleranzen

Zielgruppe

  • Für wen sind Zeichnungsnormen für Technische Zeichnungen wichtig?
  • Die Veranstaltung ist nicht nur für Technische Zeichner relevant. Die internationalen Normen sollte jeder kennen, der Zeichnungen erstellen, lesen, Teile herstellen oder prüfen muss. Das sind unter anderem:
  • Konstrukteure
  • Fertigungsplaner und Anwendungstechniker
  • Qualitätssicherer
  • Technische Produktdesigner
  • Techniker

Ihr Seminarleiter Dipl.-Ing. Ernst Ammon – ein Experte für internationale Normen

Dipl.-Ing. (Univ.) Ernst Ammon baute bei der Fa. Schaeffler, Herzogenaurach die Abteilung für Konstruktionsrichtlinien auf. Als Mitglied in den Arbeitskreisen geometrische Produktspezifikation „CEN/ ISO Geometrische Produktspezifikation und -prüfung“ und „Oberflächen“ vertritt er seit 2001 die Interessen der deutschen Industrie. Seit 2006 ist er deutscher Delegierter im ISO-Ausschuss TC 213 (GPS). In den Jahren 2008 bis 2019 wurde er zum Mitglied des Normenausschuss Technische Grundlagen berufen und zum stellvertretenden Fachbereichsleiter NA 152-03 FBR gewählt. Seit 2000 ist er Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE282

Die neuen internationalen Normen für Technische Zeichnungen Teil 2: ISO 1101 und ISO 2692

online **

Wenig Restplätze verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

Wien, Hotel wird noch bekannt gegeben **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

1100 Wien
Österreich

+43

Berlin, NH Berlin Alexanderplatz **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Landsberger Allee 26-32
10249 Berlin
Deutschland

+49 30/422613-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Stuttgart, Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Eichwiesenring 1/1/
70567 Stuttgart
Deutschland

+49 711/7266-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!

Die neuen internationalen Normen für Technische Zeichnungen Teil 2: ISO 1101 und ISO 2692

Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung

1.590,– €
1.690,– €
zzgl. Ust.

Die neuen internationalen Normen für Technische Zeichnungen Teil 1: Maße und Oberflächenangaben

Details anzeigen
1.590,– €
1.690,– €
zzgl. Ust.
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.