Seminar

Auslegung sicherer Steuerungen nach EN IS0 13849

mit Teilnahmebescheinigung

EN IS0 13849 – Steuerungen auslegen

Mit Veröffentlichung der Norm EN ISO 13849-1 wurde der Begriff der Steuerungskategorie durch den neuen Begriff des Performance Level (PL) ersetzt. Die richtige Durchführung und Anwendung der Berechnungsmethoden ergeben in Kombination mit der Steuerungsarchitektur eine zuverlässige Lösung für eine sicherheits­gerichtete Steuerung.

Nach dem Seminarbesuch wissen Sie, wie Sie die erforderliche Sicherheit nach der Maschinenrichtlinie erreichen und die Voraussetzungen für eine rechtmäßige CE-Kennzeichnung erfüllen.

  • Sie erhalten fundierte Kenntnisse über die sicherheitstechnische Gestaltung von Steuerungen bei Neubauten und bei Änderungen von Maschinen und Anlagen.
  • Die EN ISO 13849-1 wird ausführlich erläutert und die daraus ­resultierenden Anforderungen an Steuerungen dargestellt.
  • An Praxisbeispielen erarbeiten Sie die sicherheits-technische Auslegung von Steuerungen sowie die zugehörige Berechnung.
  • Sie lernen, mit Softwareunterstützung (SISTEMA), die Sicherheit von Steuerungen im Rahmen der DIN EN ISO 13849-1 zu bewerten und zu validieren.

Top Themen

  • Grundsätzliche Anforderungen an die Sicherheit von Steuerungen nach EN ISO 13849-1
  • Sicherheitstechnische Gestaltung von Steuerungen bei Neubauten und bei Änderungen von Maschinen und Anlagen
  • Voraussetzungen für eine rechtmäßige CE-Kennzeichnung, inkl. der ­rechtlichen und normativen Zusammenhänge
  • Sicherheitssteuerungen nach EN ISO 13849-1 (mit SISTEMA) auslegen und berechnen
  • Validierung der Steuerung nach EN ISO 13849-2 mittels FMEA am ­praktischen Beispiel

Ablauf des Seminars "Auslegung und Validierung sicherer Steuerungen nach EN ISO 13849"

Erfahren Sie im Seminar "Auslegung und Validierung sicherer Steuerungen nach EN ISO 13849" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Rechtliche und normative Zusammenhänge

  • Maschinenrichtlinie: Verpflichtung zu Gefahrenanalyse bzw. Risikobeurteilung
  • EN ISO 12100-1, Bild 2: Der 3-stufige iterative Prozess zur ­Risikominderung
  • EN ISO 13849-1, Bild 1: Übersicht über die Risikobeurteilung/­Risikominderung durch steuerungstechnische Maßnahmen

EN ISO 13849-1 – Einführung

  • Grundsätzliche Anforderungen an die Sicherheit von Steuerungen
  • Anforderungen an Steuerungen beim Umbau von Maschinen und Anlagen
  • Erläuterung und Vorgehensweise bei der Bestimmung von:
  • SIL (Safety Integrity Level)
  • PL (Performance Level), PLr
  • Kategorie/Struktur einer Steuerung
  • MTTFd (Mean Time To Dangereous Failure)
  • B10d ( Schaltspielzahl nach welcher 10% der Bauteile ­gefährlich ausgefallen sind)
  • PFHD Wert (Probability of Dangereous Failure per Hour)

Sicherheitstechnische Auslegung von Steuerungen

  • Zusammenhänge der EN ISO 13849-1 zu
  • EN ISO 13850 (Sicherheit von Maschinen – Not-Halt),
  • EN 60 204-1 (Sicherheit von Maschinen – Elektrische ­Ausrüstung) und
  • EN ISO 13849-2 (Validierung)
  • Anforderungen und Auslegung von Sicherheitsfunktionen

Vorstellung eines Anwendungsbeispiels

Steuerungstechnische Überwachung einer Schutztür:

  • Gefahrenanalyse/Risikobeurteilung
  • Bestimmung des PLr (Risikoparameter zur Bestimmung des erforderlichen Performance Level)
  • Auslegung der Steuerung:
  • Auswahl und Verschaltung der Sensorik und Aktorik;
  • Berechnung des erreichten Performance Levels;
  • Schaltungsbeispiele
  • Validierung nach EN ISO 13849-2

Einsatz von Software zur Auslegung von Sicherheitssteuerungen nach EN ISO 13849-1

  • Beispielberechnung mit SISTEMA, dem kostenloses Software-
    system des IFA (ehemalige Bezeichnung BGIA: Institut für
    Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung)
  • Beschreibung der Schnittstelle zur Gefahrenanalyse bzw. ­Risikobeurteilung von „Safexpert“ zu SISTEMA.

Validierung von Steuerungen

  • Inhalt und Aufbau der EN ISO 13849-2 „Validierung“
  • FMEA (FehlerMode Effekt Analyse) als Validierungswerkzeug
  • Vorstellung eines FMEA-Beispiels
  • Typische Realisierungsfehler in Steuerungen,
    z. B. Einsatz von Standardkomponenten

Übungsbeispiele

Sie erarbeiten sicherheitsgerichtete Steuerungsstrukturen und berechnen und analysieren diese anhand der Vorgaben der EN ISO 13849-1 sowie der EN ISO 13849-2. Die jeweiligen Lösungen werden ausführlich diskutiert, um typische Fehler zu analysieren.

Nachfolgende Aufgaben werden hierbei u.a. bearbeitet:

  • Erstellung von Blockschaltbildern aus vorhandenen Schaltungen als Grundlage für die Anwendung der EN ISO 13849-1
  • Erstellung, Berechnung und Validierung einer typischen ­Stellungsüberwachung von Schutztüren
  • Analyse von Schaltungen mit verknüpften Sicherheitsfunktionen (Not-Halt, Stellungsüberwachung)
  • Erstellung, Berechnung und Validierung von Steuerungen für die sichere Weg-/Geschwindigkeitserfassung eines elektrischen Antriebes

Zielgruppe

Das Seminar "Auslegung und Validierung sicherer Steuerungen nach EN ISO 13849" richtet sich an:

  • Konstrukteure und Planer aus dem Bereich Steuerungsbau
  • Mitarbeiter der Instandhaltung
  • SPS Programmierer und Inbetriebsetzer von Maschinen und Fertigungsanlagen
  • Dienstleister im Bereich Risikobeurteilung und CE-Kennzeichnung, sofern auch steuerungstechnische Lösungen relevant sind.

Ihre Referenten für das Seminar "Auslegung und Validierung sicherer Steuerungen nach EN ISO 13849":

Dipl.-Ing. Berthold Heinke, Berufsgenossenschaft Holz und Metall, Düsseldorf

Klaus-Dieter Becker, BG ETEM Branchenverwaltung Druck und Papierverarbeitung, Wiesbaden

Herr Heinke hat mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Automatisierungs- und Steuerungstechnik. Er ist Leiter des Kompetenzzentrums Elektrotechnik und Stellvertr. Leiter der Prüf- und Zertifizierungsstelle HSM (Notified Body). Er ist zudem Mitglied im nationalen und internationalen Komitee zu EN ISO 13849-1/EN ISO 13849-2/EN ISO 13850/EN 13850 sowie im DKE K225 (EN 60204-1 und EN 60204-32).

Herr Becker ist seit 1992 als Technische Aufsichtsperson und Prüfer in der Prüf- und Zertifizierungsstelle der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse im Fachbereich Druck und Papierverarbeitung aktiv. Herr Becker nimmt weltweit Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen ab und leitet die Elektrotechnik im Fachbereich Druck und Papierverarbeitung. Neben seiner Mitgliedschaft in verschiedenen internationalen und nationalen Arbeitskreisen ist er Vorsitzender der EN ISO 13849-1 – Sicherheitsbezogene Steuerungen und EN 13849-2 – Validierung.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE112

Auslegung sicherer Steuerungen nach EN IS0 13849

Frankfurt am Main,

QGREENHOTEL by Meliá*

Katharinenkreisel,
60486 Frankfurt
+49 69/70730-0 zur Webseite

verfügbar

Freising bei München,

Mercure Hotel München Freising Airport Ehemals: Dorint Hotel Airport München Freising*

Dr.-von-Daller-Str. 1-3,
85356 Freising
+49 8161/532-0 zur Webseite

verfügbar

Stuttgart,

Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe*

Eichwiesenring 1/1,
70567 Stuttgart
+49 711/7266-0 zur Webseite

verfügbar

1.690 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© Frédéric Massard - Fotolia.com
CE-Kennzeichnung im Maschinen- und Anlagenbau
  • 16.10. - 17.10.2018 in Aschheim bei München
  • 05.02. - 06.02.2019 in Stuttgart
  • 04.06. - 05.06.2019 in Düsseldorf

Im Seminar "CE-Kennzeichnung im Maschinen- und Anlagenbau" lernen Sie, die Anforderungen aus der Maschinenrichtlinie effizient umzusetzen.

Informieren & Buchen

Seminar
© Jeanette Dietl – fotolia.com
Gefährdungsbeurteilung für die Elektrotechnik Beurteilung d. Sicherheit elektrischer Tätigkeiten

29.01. - 30.01.2019
Düsseldorf

Lernen Sie, rechtssichere Gefährdungsbeurteilungen für die Elektrotechnik zu erstellen und im Produktionsprozess zu nutzen. Infos zum Seminar hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© Inok - Fotolia.com
MRK-Systeme: Sichere Mensch-Roboter-Kollaboration
  • 25.09. - 25.09.2018 in Stuttgart
  • 22.01. - 22.01.2019 in Düsseldorf

Das Seminar "Sichere MRK-Systeme" macht Sie mit dem nötigen Know-how vertraut, um Mensch-Roboter-Kollaborationen sicher umzusetzen. Jetzt informieren und Platz sichern.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE112

Auslegung sicherer Steuerungen nach EN IS0 13849


Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben