Tagung

Optische Technologien in der Fahrzeugtechnik

Optische Technologien in der Fahrzeugtechnik 2016 | VDI Wissensforum

Optoelektronische Komponenten und Systeme sind in den letzten Jahren zu festen Bestandteilen in der Entwicklung und Konstruktion von optischen Technologien geworden. Dabei geht das Einsatzfeld heute weit über die reine Fahrzeuginnen- und -außenbeleuchtung hinaus. Optische Technologien spielen z.B. zunehmend auch zur Komfort- und Sicherheitssteigerung für Fahrer und Fahrzeug eine große Rolle.

Tagung Optische Technologien in der Fahrzeugtechnik – Steigende Bedeutung auch für Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren

Die Anforderungen an Fahrzeuge erhöhen sich in der heutigen Zeit rasant. So sollen Fahrzeuge nicht nur besonders emissionsarm fahren, sondern auch den Fahrer bestmöglich unterstützen. Fahrerassistenzsysteme z.B. sind daher heute fester Bestandteil neuer Fahrzeuge. Kunden können hier aus einer Vielzahl von Systemen wählen, die zu großen Teilen auf neuen Entwicklungen aus dem Bereich der optischen Technologien basieren. Displays, Augmented Reality, Kameraunterstützung etc. sind dabei nur einige dafür benötigte Komponenten und Systeme.

Diese und weitere Technologien steigern den Komfort sowie die Sicherheit für den Fahrer. Aber sie werden auch immer wichtiger im Zusammenhang mit dem Trendthema „Autonomes Fahren“. Wie können optische Technologien z.B. bei der Erkennung von Hindernissen etc. helfen? Mittels Kameras? Durch optische Sensorik? All diese Fragen beschäftigen aktuell zahlreiche Experten.

Trotz ihrer Einbindung in die Entwicklung neuer Technologien beschäftigt sich die Branche natürlich auch weiterhin leidenschaftlich mit den ‚klassischen‘ Themen wie z.B. Fahrzeuginnen- und Außenbeleuchtung, Lichterzeugung und neue –quellen sowie Scheinwerfertechnologien. Auch auf diesem Feld gibt es immer neue Anforderungen und Wünsche von Herstellern und Endkunden.

Diskussionsplattform für Experten aus dem Bereich der optischen Technologien in der Fahrzeugtechnik

Unter der fachlichen Trägerschaft der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) greifen Experten auf der Tagung „Optische Technologien in der Fahrzeugtechnik“ im Juni 2018 bereits zum achten Mal die rasante Entwicklung der Branche auf.

Im Mittelpunkt des Programms stehen neben aktuellen Konzepten der Lichterzeugung und Fahrzeugbeleuchtung sowie Möglichkeiten der Sichtunterstützung auch Aspekte zur optischen Sensorik und Kameratechnik. Ergänzend werden Trends in der Gesetzgebung beleuchtet.

Ziel der Tagung ist der Informationsaustausch zwischen Experten aus industrieller Praxis und Forschung. Angesprochen sind Vertreter der Automobilindustrie, Systemlieferanten, Leuchtmittelhersteller, Halbleiterindustrie, Dienstleister und Produzenten aus den Bereichen Sensorik und Kameratechnik sowie Forschungsinstitute, die sich über die aktuellen technischen Entwicklungen und die damit verbundenen Optionen im Hinblick auf die wesentlichen Anwendungsfelder der Optischen Technologien in der Fahrzeugtechnik informieren wollen.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Tagung

Dienstag, 05. Juni 2018

08:00

Registrierung

09:20

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. Cornelius Neumann, Karlsruher Institut für Technologie

Lichtquellen

Moderation: Prof. Dr. Cornelius Neumann, Karlsruher Institut für Technologie

09:30

Vorteile der Elektronikintegration in LED-Komponenten

  • 1k Pixel LED für ADB/AFS Anwendungen
  • Adressierbare RGB-LEDs
  • Thermische Aspekte der integrierten LED Komponenten
  • Systemaspekte der Integration

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Grötsch, Principal Key Expert/Applications, Automotive Exterior Europe, Co-Autoren: Dr. Uli Hiller, Dipl.-Ing. (FH) Rainer Huber, alle OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg

10:00

Evolution und Anwendung von Automotive-LASER-Lichtquellen im Kraftfahrzeug-Scheinwerfer

  • Reichweitenerhöhung im Zusatzfernlicht durch Laserlichtquellen
  • Eigenschaften von Laserlichtquellen im Vergleich zu LED
  • Möglichkeiten des Einsatzes von Laserlichtquellen in weiteren Lichtfunktionen

Dipl.-Phys. Martin Licht, Entwicklungsingenieur, Lichttechnik, Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Demonstratorenausstellung

Hochauflösende Scheinwerfertechnologien

Moderation: Dr. Ina Petermann-Stock, Volkswagen AG, Wolfsburg

11:00

Technologische und physiologische Bewertung eines hochaufgelösten Laserscanner-Scheinwerfersystems

Realisierung hochaufgelöster Lichtfunktionen durch additive Lichtbilderzeugung

  • Gefahr der ungleichmäßigen Lichtverteilung und damit Inhomogenitäten
  • Bewertungsmethoden zur Homogenitätseinschätzung
  • Ergebnisse am Beispiel des iLaS-Laserscanner-Systems

Philipp Ansorg, M.Sc., Entwicklungsingenieur, Entwicklung Innovationen Licht/Sicht, AUDI AG, Ingolstadt, Co-Autoren: Prof. Dr. Cornelius Neumann, Karlsruher Institut für Technologie, Dr. rer. nat. Cornelius Möckel, LurexX optical GmbH, Ingolstadt

11:30

Fusion zwischen Sensor- und Scheinwerfersystem – Abstandsmessung durch aktive Triangulation mit strukturiertem Laserlicht

  • Konzeptvorstellung: Nutzung besonderer optischer Eigenschaften von Laserlicht und Ergänzung des Scheinwerfers um eine messende Einheit
  • Messprinzip: 3D-Tiefenrekonstruktion durch aktive Triangulation
  • Dekodierung im Kamerabild durch räumlich kodierte Laser Patterns
  • Leistungsfähigkeitsanalyse des Systems

Simon Mates, M.Sc., Doktorand, Entwicklung Fahrerassistenz Plattform/Systeme, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach, Co-Autoren: Jonas Stoll, M.Sc., Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Stork, beide Karlsruher Institut für Technologie

12:00

Hochaufgelöster LCoS Scheinwerfer

  • Innovativer Ansatz für einen hochaufgelösten Scheinwerfer
  • Optomechanischer Aufbau und Lichtmodulator LCoS
  • Performance Demonstration

Dr.-Ing. Joscha Roth, Projektleiter, Licht und Displays, Co-Autor: Dr. Ina Petermann-Stock, beide Volkswagen AG, Wolfsburg

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Demonstratorenausstellung

Hochauflösende Scheinwerfertechnologien

Moderation: Dr. Karsten Eichhorn, HELLA KGaA Hueck & Co., Lippstadt

13:45

Aktiver Scheinwerfer mit DMD-Technologie zur Erzeugung vollständiger Lichtverteilungen

  • Spezielle verzeichnende Projektionsoptik zur Erzeugung vollständiger Lichtverteilungen
  • Integration des Prototyps in ein Serienfahrzeug
  • Dynamische Erprobung neuartiger Lichtfunktionen

Marvin Knöchelmann, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Produktentwicklung und Gerätebau, Co-Autoren: Dr.-Ing. Gerolf Kloppenburg, Prof. Dr.-Ing. Roland Lachmayer, alle Leibniz Universität Hannover

14:15

Digitalisierung des Lichts: Unterstützung des Fahrers in unfallträchtigen Situationen

  • Sicherheitsgewinn durch hochaufgelöste Scheinwerfer
  • Anwendungsfälle abgeleitet von der Unfallstatistik
  • Simulation hochaufgelöster Scheinwerfersysteme
  • Echtzeitberechnung der Lichtverteilungen

Dr. rer. nat. Carsten Wilks, Leiter Vorentwicklung Lichtelektronik, Co-Autor: Dipl.–Ing. Boris Kubitza, beide HELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt

14:45

Bewertungskriterien für die Zulassung lichtbasierter Fahrerassistenz

  • Allgemeingültige Bewertungskriterien hochaufgelöster Lichtfunktionen
  • Schnellverfahren zur Zulassung lichtbasierter Fahrerassistenz
  • Anwendung bereits in der Funktionsentwicklung

Patric Jahn, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lichttechnisches Institut, Co-Autor: Prof. Dr. Cornelius Neumann, beide Karlsruher Institut für Technologie

15:15

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Demonstratorenausstellung

15:45

Intelligente Ansteuerung von zukünftigen Lichtfunktionen

  • Potentialanalyse einer künstlichen Intelligenz für Lichtassistenzsysteme
  • Unterstützung der Lichtassistenzsysteme durch Machine Learning
  • Lichtsysteme mit an den Menschen angelehnter Situationswahrnehmung

Johannes Reschke, M.Sc., Entwicklungsingenieur, Entwicklung Innovationen Licht/Sicht, AUDI AG, Ingolstadt, Co-Autor: Prof. Dr. Cornelius Neumann, Karlsruher Institut für Technologie

16:15

Tiefenwahrnehmung basierend auf aktuellen Scheinwerferentwicklungen

  • 3D Rekonstruktion basierend auf Kamera Scheinwerfer Fusion
  • Redundanzerweiterung durch automobile Lichtsysteme
  • Deep Learning für intelligente Lichtanwendungen
  • Bildverarbeitungsmethoden für intelligente Lichtprojektionen

Christian Schneider, M.Sc., Doktorand, Entwicklung - Elektrik/ Elektronik – Assistenz – Plattform/Systeme, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach

16:45

Akzeptanz von Registrierungsfehlern im Augmented Reality Head-up-Display

  • Fahrerunterstützung durch Augmented Reality im Head-up-Display (AR-HUD)
  • Klassifizierung von Störeinflüssen und Fehlerarten bei der Registrierung virtueller Inhalte
  • Empirische Untersuchung zur Bewertung auftretender Registrierungsfehler im AR-HUD

Vitalij Sadovitch, M.Sc., Doktorand, Konzernforschung, Co-Autor: Dipl.-Ing. Michael Wittkämper, beide Volkswagen AG, Wolfsburg

17:15

Langnachleuchtende Luminophore zur Anwendung im Bereich des hochautomatisierten Fahrens

  • Substanzielle Verbesserung der Umfeld- und Personenwahrnehmung jetziger Fahrerassistenzsysteme vor weitreichendem Einsatz des hochautomatisierten Fahrens
  • Besondere Verbesserungsnotwendigkeit bei Nacht, Nebel, Nässe und Schnee
  • Entscheidender Beitrag durch Anpassung von Straßenmarkierungen oder anderer Arten von Markierungen für Straßen (oder auch für Autos)
  • Zukünftig entscheidende Rolle: Emittierung von Licht im nahen oder kurzwelligen Infrarot-Bereich durch langnachleuchtende Luminophore

Dr. rer. nat., Dipl.-Chem. Janet Arras, Postdoktorandin und Projektleiterin, Institut für Anorganische Chemie, Karlsruher Institut für Technologie

17:45

Ende des ersten Veranstaltungstages

Im Anschluss

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 06. Juni 2018

Visualisierung und Simulation

Moderation: Dr. Thomas Reiners, LMT Lichtmesstechnik Berlin GmbH, Berlin

08:30

Messmethoden zur Bewertung dynamischer Blendsituationen

  • Dynamische Blendsituationen im Straßenverkehr
  • Messmethoden zur Blendbewertung

Dipl.-Ing. Melanie Helmer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lichttechnisches Institut, Karlsruher Institut für Technologie

09:00

Durchgängige simulative Evaluierung von Lichtfunktionen

  • Herausforderungen bei der Absicherung von Lichtfunktionen
  • Simulation in einer virtuellen Umgebung
  • Ableitung von Methoden für Test und Validierung

Steffen Strebel, M.Sc., Doktorand, Entwicklung Elektrik/Elektronik Software – Test und Validierung, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach, Co-Autor: Prof. Dr. Cornelius Neumann, Karlsruher Institut für Technologie

09:30

Systemverifikation hochkomplexer Lichtquellen – Ein notwendiger Schritt auf dem Weg zu hochauflösenden Scheinwerfersystemen

  • Komplexität hochauflösender Lichtquellen
  • Anforderungen an die Systemverifikation hochauflösender Lichtquellen
  • Herausforderung bei der Systemverifikation aufgrund der Verschmelzung von Elektronik und Lichttechnik
  • Test-Setup zur Verifikation der Systemperformance hochauflösender Lichtquellen

Dr.-Ing. Benedikt Kleinert, Teamleiter, Co-Autor: Dipl.-Ing. Sven Bogdanow, beide IAV GmbH, Gifhorn, Dipl.-Ing. Thomas Liebetrau, Infineon Technologies AG, Neubiberg

10:00

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Demonstratorenausstellung

Kommunikation und Wirkung von Licht

Moderation: Dipl.-Ing. Doris Boebel, Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen

10:30

Animierte Leuchten-Funktionen: „Spielereien“ als Vorreiter visueller Car-to-X Kommunikation

  • Autonomes Fahren samt Car-to-X Kommunikation als anstehende Revolution
  • Leuchten zur visuellen Kommunikation mit menschlichen Verkehrsteilnehmern
  • Klare Definition komplexer Animationen zur Verhinderung einer Reizüberflutung

Dipl.-Wirt.-Phys. Michael Ritter, und Dipl.-Ing. Chandana Adikari, beide Entwicklungsingenieur, Lichttechnik, Signalleuchten und LEDs, Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen

11:00

Realisierungsmöglichkeiten für hochaufgelöste Umfeldprojektionen im Automobil

  • Umfeldprojektion als neue Funktion im Kraftfahrzeug
  • Neuartige Anforderungen: schräge, hochauflösende Projektion auf kompaktem Bauraum
  • Technologievergleich und –empfehlung für Umfeldprojektionen

Christopher Bremer, M.Sc., Promotionsstudent, Vorentwicklung Licht, Co-Autor: Dipl.-Ing. Burkhard Lewerich, beide BMW Group, München, Prof. Dr. Cornelius Neumann, Karlsruher Institut für Techologie

11:30

Über die optische Kommunikation automatisierter Fahrzeuge mittels gerichteter Lichtsignale auf Basis eines abbildenden Mehrlinsensystems

  • Ersetzen der nonverbalen Kommunikation des Fahrers an automatisierten Kfz durch Lichtfunktione
  • Transport wesentlicher Botschaften über die Farbe eines Lichtsignals am Fahrzeug
  • Gerichtete Adressierung von Botschaften (z.B. Detektionsrückmeldung) durch Bündelung des Lichtsignals und Ausleuchtung diskreter Raumwinkel
  • Technologische Lösung: Lichtverteilung und -adressierung über ein abbildendes Mehrlinsensystem

Jan-Henning Willrodt, M.Sc., Doktorand, Institut für Automobile Lichttechnik und Mechatronik (L-LAB), Lippstadt, Co-Autor: Alexander Klarius, M.Eng., HELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt, Prof. Jörg Wallaschek, Leibniz Universität Hannover

12:00

Auswirkungen von Mesostrukturen auf die Reflexionseigenschaften im Fahrzeuginnenraum

  • Einfluss verschiedener Texturen auf das reflektierte Licht
  • Hohe Variantenvielfalt im Innenraum mit verblockten Lichtquellen
  • Auswirkungen auf die wahrgenommene Helligkeit mit different streuenden Sekundärstrahlern
  • Mögliche Charakterisierung von Mesostrukturen

Markus Schöneich, M.Sc., Doktorand, Entwicklung Innenlicht, Daimler AG, Sindelfingen

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Demonstratorenausstellung

Signalfunktion

Moderation: Dr. Thomas Reiners, LMT Lichtmesstechnik Berlin GmbH

13:30

Progressive LED-Blade-Technologie für eindrucksvolle Fahrzeugleuchten

  • LED-Blades als Alternative zu organischen Leuchtdioden (OLEDs)
  • Erweiterung der Designfreiheiten durch Verwendung von LED-Blades im Vergleich zu automobilen Serien-OLEDs
  • Darstellung der vielfältigen Designoptionen der LED-Blade anhand einer Prototypenheckleuchte

Dr. Thorsten Hornung, Entwicklungsingenieur Lichttechnik, Vorausentwicklung, Co-Autoren: Albert Ebenbichler, Marco Vollmer, alle odelo GmbH, Stuttgart

14:00

Diffraktive Diffusoroptiken als Ersatz für Volumenstreuer

  • Zukünftige Vermeidung volumenstreuender DF-Materialien für homogene Ausleuchtung
  • Diffusoroptiken mit refraktiven und diffraktiven Eigenschaften als Ersatz für Volumenstreuer
  • Optische Möglichkeiten und technologische Prozessschritte
  • Darstellung der Ergebnisse an Hand von Untersuchungen, Simulationen und Mustern

Dipl.-Ing. Martin Mügge, Fachreferent, Vorentwicklung Licht Signalfunktionen, HELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt

14:30

Innovationspotenzial in der automobilen Lichttechnik – Vergleich Exterior vs. Interior

  • Signalleuchten und insb. Scheinwerfer im Vordergrund bei Innovationen
  • Höchste Anzahl von LEDs und Applikationen
  • Der Vergleich Exterior vs. Interior: hohes Potenzial und weiteres Wachstum für den Innenraum

Dipl.-Ing. Detlef Decker, Senior Consultant, PGUB Management Consultants GmbH, Bickenbach

15:00

Verleihung des Best Paper Awards und Schlusswort

15:15

Ende der Veranstaltung

Programmausschuss

Doris Boebel Automotive Lighting Reutlingen GmbH / Reutlingen

Dr. Karsten Eichhorn HELLA KGaA Hueck & Co. / Lippstadt

Dr. Reinhold Fieß Robert Bosch GmbH / Stuttgart

Dr. Wolfgang Huhn AUDI AG / Ingolstadt

Dipl.-Ing. Sascha Knake-Langhorst DLR - Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V. / Braunschweig

Prof. Dr.-Ing. Karsten Lemmer DLR - Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V. / Braunschweig

Dipl.-Ing. (TU) Peter Löbig BMW AG / München

Dr.-Ing. Erik-Uwe Marquardt Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf

Prof. Cornelius Neumann KIT Karlsruher Institut für Technologie / Karlsruhe

Dr. Ina Petermann-Stock Volkswagen Aktiengesellschaft / Wolfsburg

Dr. Thomas Reiners LMT Lichtmesstechnik GmbH Berlin / Berlin

Dipl.-Wirt.Ing. Jörg Zimmermann Continental Automotive GmbH / Regensburg

Veranstaltungsnummer: 01TA404

Optische Technologien in der Fahrzeugtechnik

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Teilnehmerstimmen

Thomas Liebetrau
Thomas Liebetrau,
Infineon Techologies AG, System Architect, Lead Principal Engineer Automotive Body Systems

„Hochaktuelle Themen, sehr gute Vorträge ein nahezu perfekter Branchentreff“

Aussteller

  • BTE-Bedämpfungstechnik GmbH
  • Optics Balzers AG
  • Schott AG

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben