Seminar

Abdichtung von Verkehrsflächen auf Brückenbauwerken und in Parkhäusern

Veranstaltungsnummer: 07SE150

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Bauweisen bei Parkhäusern und Brücken
  • Planung und Ausführung im Neubau und im Bestand
  • ZTV-ING 6-1 bis 6-5, DIN 18532 - Europäische Normen - Stand der Überarbeitungen und neue Festlegungen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

19. – 20. Juni 2023
Düsseldorf

Verfügbar

09. – 10. Oktober 2023
Hamburg

Verfügbar

11. – 12. Dezember 2023
Online

Verfügbar

04. – 05. März 2024
Freising

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Sie beschäftigen sich mit der Planung, Ausschreibung, Ausführung oder Überwachung von Abdichtungsmaßnahmen von befahrenen Flächen auf Brücken oder in Parkhäusern? In dieser Weiterbildung werden Sie auf den aktuellen Stand der Regelwerke und der Entwicklungen neuer Bauweisen und Baustoffe gebracht.

Die erfahrenen Seminarleiter greifen die geänderten Festlegungen in den überarbeiteten ZTV-ING 6-1 (ehemals ZTV-ING 7-1) auf und erläutern Ihnen die Hintergründe. Auch für die anderen in Überarbeitung befindlichen Abschnitte wird der Änderungsbedarf dargestellt, so dass Sie für die dort geregelten Bauweisen auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. Dazu zählen die Abdichtungen mit zwei Polymerbitumen-Schweißbahnen und einer Schutzschicht aus Walzasphalt, Flüssigkunststoff-Dichtungsschichten und Beläge auf Stahlbrücken. Sie lernen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen der ZTV-ING und der DIN 18532 kennen. Hinsichtlich der Versiegelungen und Kratzspachtelungen werden neue innovative Baustoffe vorgestellt, die kürzere Ausführungszeiten aber auch die Ausführung bei niedrigen Temperaturen ermöglichen.

Darüber hinaus lernen Sie Schäden und deren Ursachen kennen und erfahren, wie Sie diese vermeiden oder instandsetzen. Ebenfalls wird auf die Detailausbildung, insbesondere in den Randbereichen, eingegangen. Für die Abdichtungen und Belägen auf Brücken werden hierzu die Richtzeichnungen des BMDV herangezogen.

Top-Themen

  • Bauweisen bei Parkhäusern und Brücken
  • Planung und Ausführung im Neubau und im Bestand
  • ZTV-ING 6-1 bis 6-5, DIN 18532 - Europäische Normen - Stand der Überarbeitungen und neue Festlegungen
  • Neue Baustoffe für Grundierungen, Versiegelungen und Kratzspachtelungen
  • Richtzeichnungen und Detailausbildungen
  • Abdichtung von Stahlbrücken incl. RHD-Beläge
  • Fahrbahnübergänge - Asphalt oder Polyurethan
  • Neubau und Instandsetzung, Regelwerke

Ablauf des Seminars "Abdichtung von Verkehrsflächen auf Brückenbauwerken und in Parkhäusern"

Erfahren Sie im Seminar "Abdichtung von Verkehrsflächen auf Brückenbauwerken und in Parkhäusern" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:30 bis 16:30 Uhr

2. Tag 09:00 bis 16:00Uhr

Regelwerke

  • Aktueller Stand der ZTV-ING
  • Aufbau und Anwendung der Abdichtungsnormen der
    Reihe DIN 1853x
  • Abdichtung befahrener Parkflächen nach DIN 18532
  • Europäische Produktnormen
  • CE-Kennzeichnung: handelbar versus anwendbar
  • Hinweise für neue, innovative Bauweisen
  • Zustimmung im Einzelfall (ZiE)

Abdichtungen und Beläge auf Betonbrücken

  • Betonvorbereitung und Behandlung
    (Versiegelung, Kratzspachtelung)
  • Polymerbitumen-Schweißbahnen, Anforderungen und Einbau
  • Einlagig mit Schutzschicht aus Gussasphalt
  • Zweilagig mit Schutzschicht aus Walzasphalt
  • Flüssigkunststoff-Dichtungsschichten
  • Schutz- und Deckschichten
  • Bindemittel für den temperaturabgesenkten Einbau
  • Besondere Anforderungen
  • Möglichkeiten des Gradientenausgleichs
  • Schäden vermeiden, Schäden instandsetzen
  • Besonderheiten bei der Ausschreibung und Ausführung
    im Bestand

Abdichtung befahrener Flächen von Trog- und Tunnelbauwerken

  • Besonderheiten bei der Ausschreibung und Ausführung
  • Grundsätzliche Überlegungen zur Planung

Neue Baustoffe für schnelle Abdichtungen

  • Versiegelungen und Kratzspachtelungen aus PMMA (H PMMA)
  • Vorteile bei der Ausführung
  • Anwendungsgrenzen
  • Versiegelungen aus Spezialpolyurethanen
  • Abdichtungen nach dem Hinweisblatt H HANV
  • Belagserneuerung an einem Wochenende
  • Hohlraumreiches Asphalttraggerüst
  • Verfüllbaustoff
  • Ausführungsbeispiele↓

Abdichtung befahrener Parkflächen nach DIN 18532

  • Planung, Ausschreibung und Ausführung von Abdichtungen, Schäden und Instandsetzung
  • Bauweisen
  • Eine Polymerbitumen-Schweißbahn in Verbindung mit
    Gussasphalt
  • Zwei Polymerbitumen-Schweißbahnen in Verbindung mit einer Schutzschicht aus Walzasphalt
  • Kombinationen aus Kunststoff- und Bitumenbahnen
  • Abdichtungen aus Flüssigkunststoff
  • Fehlermöglichkeiten und deren Vermeidung

Detailausbildungen und Sonderlösungen

  • Richtzeichnungen nach den RiZ-ING
  • Detailausbildungen und Sonderlösungen bei Parkflächen
  • Rampen mit und ohne Beheizung
  • Fugenprofile und Randfugenausbildung

Stahlbrücken

  • Abdichtungssysteme und Beläge auf Stahlbrücken (ZTV-ING 6-4)
  • Reaktionsharz-Dichtungssystem
  • Bitumen-Dichtungssystem
  • Polymerbitumen-Schweißbahnen
  • Materialspezifische Besonderheiten
  • Anforderungen an den Gussasphalt
  • Reaktionsharzgebundene Dünnbeläge nach den ZTV-ING 6-5

Fahrbahnübergänge

  • Geräuscharme Fahrbahnübergänge aus Asphalt
  • Anwendungsbereiche
  • Besonderheiten bei der Planung
  • Ausführung und Schadensursachen
  • Innovative, standfeste Fahrbahnübergänge aus Polyurea oder Polyurethan
  • Vor- und Nachteile
  • Materialspezifische Besonderheiten
  • Konstruktionsdetails

Deckschichten auf Brücken und Nutzschichten auf Parkbauten

  • Unterschiede in der Zusammensetzung des Gussasphalts
  • Grundsätze für die Planung
  • Unterschiede bei der Oberflächenbehandlung
  • Fehlervermeidung

Zielgruppe

Mitarbeitende der Fachbereiche Brücken- und Verkehrsbau, Abdichtung und Parkbauten aus:

  • Ingenieurbüros
  • Bauunternehmen
  • Bauämtern, Behörden und Prüfstellen
  • Sachverständige

Ihre Experten für das Seminar "Abdichtung von Verkehrsflächen auf Brückenbauwerken und in Parkhäusern"

Dipl.-Ing. Manfred Eilers, Experte Abdichtungen und Beläge auf Brücken, Bundesanstalt für Straßenwesen BASt, Bergisch Gladbach und Dipl.-Ing. Peter Rode, Sachverständigenbüro Rode, Siegburg

Dipl.-Ing Manfred Eilers ist seit 1983 bei der Bundesanstalt für Straßenwesen beschäftigt und seit 1993 in der Abteilung „Brücken- und Ingenieurbauwerke“ für die Abdichtungen und Beläge auf Beton- und Stahlbrücken zuständig. Herr Eilers leitet bei der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) den für die Regelung von Abdichtungen befahrener Flächen zuständigen Arbeitsausschuss AA 7.7 „Brückenbeläge“ und die Arbeitskreise AK 7.7.1 „Beläge auf Betonbrücken“ und AK 7.7.3 „Flüssigkunststoff-Dichtungsschichten“. Weiterhin ist er Mitglied im Lenkungsausschuss „Asphaltstraßen“.

Dipl.-Ing Peter Rode ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Gußasphalt, Asphaltstraßenbau und Bauwerksabdichtung mit Asphalt und Bitumenbahnen bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Herr Rode hat an der Technischen Universität Darmstadt Bauingenieurwesen, mit der Vertiefungsrichtung Verkehrswesen und Straßenbau studiert. Anschließend war er an der TU Berlin als Laborleiter tätig und hat in der Fachrichtung Straßenbau geforscht. Nach seiner mehrjährigen Tätigkeit als Bauleiter in einem Straßenbauunternehmen hat er 1995 seine Tätigkeit in der bga Beratungsstelle für Gußasphaltanwendung e.V. aufgenommen, dort ist er seit 1997 Geschäftsführer.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE150

Abdichtung von Verkehrsflächen auf Brückenbauwerken und in Parkhäusern

Düsseldorf, Lindner Hotel Airport **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Unterrather Str. 108
40468 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/9516-0 zur Website

Hamburg, Novotel Hamburg City Alster **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Lübecker Str. 3
22087 Hamburg
Deutschland

+49 40/39190-0 zur Website

online **

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Freising, München Airport Marriott Hotel **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Alois-Steinecker-Str. 20
85354 Freising
Deutschland

+49 8161/966-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS