Seminar

Grundlagen des Facility Managements (FM)

Grundlagen Facility Management - Seminar

Das Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des Facility Managements. Sie lernen den Aufbau von FM-Organisationen und FM-Prozesse kennen. Sie erfahren, wie Technische Anlagen aufgebaut sind und funktionieren und können diese nach dem Seminar bewerten und prüfen. Dank zahlreicher Praxisbeispiele lernen Sie in der Weiterbildung den Betreiberalltag optimal verstehen.

Facility Management für eine optimale Gebäudebewirtschaftung

Der Deutsche Verband für Facility Management e.V. (GEFMA) beschreibt Facility Management als eine professionell geplante und durchgeführte Gebäudebewirtschaftung. Es vereint die notwendigen Unterstützungsprozesse des Kerngeschäfts eines Unternehmens.

Lernen Sie im Seminar die Grundlagen des Facility Managements für die optimale operative Gebäudebewirtschaftung kennen. Erfahren Sie, wie Sie Gebäude optimal betreiben und instand halten. Dazu vermittelt Ihnen die Weiterbildung breites Wissen von den Grundbegriffen des Facility Management über die Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung und Instandhaltungsprozesse bis hin zur Betreiberverantwortung.

Sie lernen in dem Seminar:

  • den Aufbau von FM Organisation und FM-Prozesse
  • den Aufbau und die Funktionsweise von technischen Anlagen
  • wie Sie technische Anlagen prüfen und bewerten
  • welche Aspekte der Instandhaltung es zu berücksichtigen gilt
  • Werkzeuge, Systeme und Standards im FM richtig einzusetzen
  • die Organisation, Steuerung und Dokumentation von Dienstleistungsprozessen
  • Betreiberverantwortung und Risiken beim Betrieb von Gebäuden und Anlagen zu verstehen

Die Inhalte des Seminars auf einen Blick

Das 2-tägige Seminar umfasst nachfolgende Themenkomplexe:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. TAG 10:00 bis ca. 17:30 Uhr
2. TAG 09:00 bis ca. 16:00 Uhr

Grundbegriffe im Facility Management (FM)

  • Einführung GEFMA (German Facility Management Association), Begriffsdefinitionen und Zielsetzungen
  • FM-Strategien und -Taktik
  • FM-Organisation und -Prozesse
  • Steuerung und Qualitätssicherung in der Dienstleistung
  • Personalführung: Motivation, Vertrauen und Risikobegrenzung

Technisches Gebäudemanagement

  • Technische Anforderungen und Begriffe
  • Relevante technische Normen wie DIN EN, GEFMA, VDI, EnEV, VDMA etc.
  • Anlagenstruktur der Technischen Gebäudeausrüstung – Erzeugung, Verteilung, Regelung und Automation
  • Technische Anlagen aufnehmen, übernehmen und bewerten
  • Gebäudeautomations- und Informationssysteme

Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung

  • Wärmeversorgung/Heizungsanlagen
    »» Prinzipieller Aufbau von Heizungsanlagen
    »» Übersicht der Systeme in der Heizungstechnik
  • Lüftung und Klimatisierung
    »» Luftbehandlungsfunktionen durch RLT-Anlagen
    »» Komponenten einer Lüftungsanlage
  • Wasserver- und Abwasserentsorgung
    »» Anlagen der Trinkwasserversorgung
    »» Feuerlösch- und Sprinkleranlagen
    »» Abwassersysteme im Gebäude
  • Stark- und Schwachstromanlagen
    »» Netzanschluss und Notstromversorgung
    »» Stromversorgung im Gebäude und Überstromschutzeinrichtungen
    »» Gefahrenmelde-, Kommunikations- und Informationssysteme
  • Beleuchtungstechnik
    »» Beleuchtungsarten, Lebensdauer, Anschaffungskosten etc.
    »» Anforderungen an die Beleuchtung von Arbeitsstätten
    »» Sicherheitsbeleuchtung
  • Fördertechnik
    »» Seil- und Hydraulikaufzug, Fahrtreppen und Befahranlagen

Standards, Systeme und Werkzeuge im FM

  • Anlagenaufnahme und Datenerfassung
  • Zustandserfassung und -bewertung von TGA
  • CAFM, Ticket- und Auftragssteuerungssysteme
  • Verknüpfung mit Gebäudeautomation
  • Verknüpfung mit Systemen der technischen Sicherheit
  • Technisches Instandhaltungscontrolling

FM- und Gebäudedokumentation

  • Gebäude-/Bestandsdokumentation – Dokumentation bei der Konzeption, Planung und Errichtung bzw. eventuellen Umbauphasen
  • Nutzungsdokumentation – z. B. Dokumentation zur Nutzungsvorbereitung sowie im Betrieb

Betriebs- und Instandhaltungsmanagement

  • Grundlagen Instandhaltung
    »» Relevante Normen und Richtlinien wie DIN EN, VDI, GEFMA, RealFM, AMEV etc.
  • Strategien für die Instandhaltung
  • Instandhaltungsprozesse – Inspektion, Wartung und Instandsetzung
    »» Feststellung und Beurteilung des Ist-Zustands
    »» Erstellen eines Wartungsplans, Funktionsprüfung etc.
    »» Inspektion und Wartung nach VDMA 24186, RealFM

Instandhaltungsleitfaden und VDI 3810

  • Störungsmanagement und Schwachstellenanalyse
    »» Organisation der Störungsabwicklung
    »» Störungsbehebung und Bedarfsmeldungen
  • Ressourcen- und Ersatzteilmanagement
  • Erstprüfungen, Prüfmanagement und Prüfpflichten
    »» Erforderliche Prüfungen – Art, Umfang und Fristen
    »» Prüfzyklen und zugelassene Personen zur Prüfung der Anlagen
    »» Prüfungen nach VDI 6022 „Raumlufthygiene“
    »» Prüfungen nach VDI/DVGW 6023 „Hygiene in Trinkwasser-Installationen“ und neue Trinkwasserverordnung 2013
    »» BGV A3 (TRBS 2131) Elektrosicherheit
    »» Energetische Inspektion Klimaanlagen >12 kW nach EnEV
    »» Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen nach VDI 2047-2
    »» Brand- und Explosionsschutz

Steuern von Dienstleistung und Dienstleistern

  • Festlegung Eigen- und Fremdleistungen
  • Ausschreibungsverfahren, LV versus Funktionalausschreibung, Vorbereitung und Durchführung
  • Auswahlkriterien für geeignete Partner
  • Steuerung der Leistungserbringung und Qualitätssicherung
  • FM-Vertragsmodelle wie Wartungsverträge etc.

Betreiberverantwortung

  • Verantwortung Eigentümer/Arbeitgeber – Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) etc.
  • Betreiberverantwortung und -pflichten im Lebenszyklus gemäß VDI 3810
  • Gefährdungsbeurteilungen – Überwachung, Umsetzung, Delegierung an geeignete Personen oder Organisationen

Wenn Sie Ihr Fachwissen über Facility Management und die technischen Gebäudeausrüstung vertiefen möchten, empfehlen wir Ihnen zusätzlich nachfolgende Veranstaltungen des VDI-Wissensforums:

An welche Zielgruppe wendet sich das Seminar?

Das Seminar wendet sich an Neu- und Quereinsteiger, die Kenntnisse zu den Grundlagen des Facility Managements erwerben möchten. Besonders angesprochen sind:

  • Technische Fachangestellte
  • Facility Manager und Objekt Manager
  • Bauleiter und Architekten
  • Vertriebsmitarbeiter von Bau- und Liegenschaftsbetrieben
  • Kommunen und Unternehmen der Industrie
  • Immobilienverwaltung
  • FM-Dienstleister

Ihr Seminarleiter – Dr.-Ing. Karl Ronald Miller

Als studierter MSR- und Elektrotechniker berät Dr.-Ing. Karl Rolande Miller heute in seinem eigenen Unternehmen „Service Kompetenz Kompakt“ andere Unternehmen. Seine Beratungsschwerpunkte sind Serviceoptimierung, Engineering Projekte in der TGA, Energiemanagement und Betriebssicherheit. Zuvor sammelte er umfangreiche Erfahrungen bei namhaften Unternehmen im technischen Bau und Betrieb sowie der Gebäudetechnik. Darüber hinaus engagiert sich Dr. Miller als Mitglied in zahlreichen Ausschüssen wie z.B. VDI 3810 „Betreiben und Instandhalten von gebäudetechnischen Anlagen“, GEFMA sowie DIN Spiegelausschuss „CEN/TC 348“.

Buchen Sie jetzt das Seminar

Sie möchten sich Grundlagen des Facility Managements aneignen? Sie wollen Ihr Know-how im technischen Gebäudemanagement ausbauen und die Funktion von Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung verstehen? Sie wollen lernen, die Technische Gebäudeausrüstung zu betreiben und Instand zu halten? Dann melden Sie sich jetzt zum Seminar „Grundlagenwissen Facility Management (FM)“ an.

Veranstaltung buchen
17.10 - 18.10.2016 Hamburg verfügbar 990 €
06.02 - 07.02.2017 Frankfurt am Main verfügbar 990 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.