Seminar

Kreislaufwirtschaft Bau Zirkuläre Wertschöpfung für die Gebäudeplanung

Veranstaltungsnummer: 07SE139

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, Zirkuläres Bauen – Grundlagen für kreislaufgerechtes Bauen
  • Circular Design – Prinzipien und Strategien für zirkuläre Gebäudeplanung
  • Wiederverwendung von Bauprodukten und Bauteilen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

15. – 16. April 2024
Leverkusen
de

Verfügbar

26. – 27. August 2024
Online
de

Verfügbar

02. – 03. Dezember 2024
Berlin
de

Verfügbar

07. – 08. April 2025
Frankfurt am Main
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten!

Die Bauindustrie ist für 40 % der Emissionen und 60 % des Abfalls verantwortlich. Mit Blick auf diese Zahlen und der damit verbundenen Verantwortung der Branche beschäftigen wir uns in diesem Seminar mit den Potenzialen, Emissionen einzusparen, um den Beitrag zur Klimaneutralität effektiv zu gestalten. Sie erhalten ein tiefes Verständnis für die Circular Economy und erfahren praxisnah, welche konkreten Ansatzpunkte es für eine Transformation hin zum kreislaufgerechtem Bauen gibt.

Sie lernen Begriffe und Zusammenhänge im Kontext der Circular Economy und einer nachhaltigen Ressourcennutzung kennen. Sie erfahren, wie Sie den Gebäuderessourcenpass in den jeweiligen Phasen eines Planungsprozesses anwenden, um Umweltauswirkungen gezielt zu steuern. Ein weiterer Fokus ist die Wiederverwendung von Bauprodukten und Bauteilen. Sie lernen, wie Sie diese ökologisch bewerten und mit Hilfe digitaler Tools in der Praxis sinnvoll einsetzen. Durch einen fundierten Einblick in den Rückbauplanungsprozess erfahren Sie, welche Bauteile sich besonders gut für eine Wiederverwendung eignen.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage, Umweltauswirkungen in Bauprojekten gezielt zu steuern und effektiv zu kommunizieren. So können Sie aktiv zur Transformation der Bauindustrie in eine nachhaltigere und kreislaufgerechtere Richtung beitragen.

Top-Themen

  • Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, Zirkuläres Bauen – Grundlagen für kreislaufgerechtes Bauen
  • Circular Design – Prinzipien und Strategien für zirkuläre Gebäudeplanung
  • Wiederverwendung von Bauprodukten und Bauteilen
  • Urban Mining – ReUse, Recycling und Refurbishment in Forschung und Praxis
  • Umweltwirkung und Restwert von Gebäuden ermitteln und darstellen
  • Bewertungsmethoden und Tools – Ökobilanz, Gebäuderessourcenpass

Ablauf des Seminars "Kreislaufwirtschaft Bau – Zirkuläre Wertschöpfung für die Gebäudeplanung"

Warum Sie das Seminar "Kreislaufwirtschaft Bau – Zirkuläre Wertschöpfung für die Gebäudeplanung" besuchen sollten:

Präsenz-Seminare:

1. Tag 10:00 bis 17:30 Uhr

2. Tag 08:30 bis 16:00 Uhr

Online-Seminare:

1. Tag 09:00 bis 16:30 Uhr

2. Tag 08:30 bis 16:00 Uhr

Einführung in die Kreislaufwirtschaft im Bauwesen

  • Circular Economy – Begriffe, Perspektiven und Debatten
  • Energieeffizienz, Ressourceneffizienz und Zirkularität
  • Nachhaltige Ressourcennutzung und die Rolle der Bauindustrie
  • Akteure der Bauwende: Herausforderung für Industrie und Planende
  • Interaktiv: Anreize für die Baubranche identifizieren und ­schaffen

Planungsstrategien zur Integration von Umweltaspekten

  • Planetare Grenzen und politische Vorgaben
    (von EU-Taxonomie bis zu Regelungen auf kommunaler Ebene)
  • Umweltwirkung quantifizieren – Ökobilanz und mehr
  • Ökologische Eigenschaften von Bauprodukten verstehen und anwenden
  • Umweltkenndaten in Datenbanken und Produktinformationen
  • Vorteile von Produkten aus erneuerbarer Rohstoffen
  • Interaktiv: Gegenüberstellung ausgewählter Produkte hinsichtlich ihrer Umweltwirkung

Urban Mining - Wiederverwendung von Bauprodukten

  • Ökologisches Potenzial von Urban Mining
  • Wiederverwendung von Produkten aus dem Urban Mining
  • Anthropogenes Stofflager: Verfügbarkeit verschiedener Materialgruppen für Einsatz als Recyclingmaterial und für die
    Wiedernutzung
  • Regulatorik, Gewährleistung und Zertifizierung
  • Interaktiv: Innenwände, Systembauteile, Ziegel

Sekundäre Bauprodukte finden

  • Zentrale und dezentrale Lager zur Vermittlung von sekundären Baumaterialien
  • Plattformen zur Vermittlung für private und gewerbliche Kunden
  • Digitale Tools zur Integration von Wiederverwendung
  • Interaktiv: Beispiel Gebäude mit Wiederverwendung auf der Concular Plattform

Zirkularität in der Glas- und Ziegelindustrie

  • Herausforderungen Klimaneutralität
  • Finden von Sekundärmaterial für Reuse und Recycling
  • Ziegelrückbau und Wiedereinsatz
  • Glasscheiben ausbauen und weiter nutzen
  • Forschungsergebnisse zur Festigkeit von Glasscheiben im Bestand
  • Kollaborationsformate zwischen Forschung und Industrie
  • Prototypen und Produktbeispiele aus der Praxis - Glasprodukte (mit und ohne thermische Anforderungen) und Ziegel
  • Interaktiv: Spannungsfeld Wettbewerb und globale Herausforderung

Umweltwirkung in den verschiedenen Planungs- und
Lebenszyklusphasen

  • Umweltwirkung in verschiedenen Lebenszyklusphasen
  • Ökobilanzierung (LCA)
  • Nachnutzungspotenzial
  • Restwertermittlung
  • Datengrundlage beim sich entwickelnden Planungsprozess
  • Digitale Tools für Produkte und Gebäude

Umweltwirkung kommunizieren - Gebäuderessourcenpass (GRP) für Neubau und Bestand

  • Umweltwirkung ermitteln und kommunizieren: Gebäude­ressourcenpass
  • Rahmenbedingungen: Motive, Akteure und Lebenszyklusphase der Dokumentation
  • Datengrundlage und die richtige Wahl der digitalen Tools
  • Prozess für einen GRP im Bestand
  • Umfrage und Gesprächsrunde zu Erfahrung und Herausforderungen
  • Gebäude als Rohstoffquellen der Zukunft
  • Interaktiv: Erstellen eines Gebäuderessourcenpasses

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich insbesondere an:

  • Projektverantwortliche in Ingenieur- und Planungsbüros
  • Architekt*innen
  • Verantwortliche in kommunalen Bauämtern
  • Bauherr*innen und Generalunternehmer*innen
  • Immobilienverwalter*innen
  • Mitarbeitende in Bau- und Rückbauunternehmen
  • Materialhersteller*innen

Ihre Seminarleitung für das Thema "Kreislaufwirtschaft Bau – Zirkuläre Wertschöpfung für die Gebäudeplanung"

Prof. Linda Hildebrand, Juniorprofessorin, RWTH Aachen, Aachen

Lore Ameel, Head of Services und Ann Kathrin Goerke, Projektmanagerin, beide Concular GmbH, Stuttgart*

*Hinweis: Das Seminar wird von Linda Hildebrand sowie abwechselnd von Lore Ameel und Ann Kathrin Goerke durchgeführt.

Linda Hildebrand ist Professorin für Rezykliergerechtes Bauen an der Fakultät Architektur der RWTH Aachen und Mitbegründerin von Concular. In der Lehre stehen Grundlagen, Methoden und Werkzeuge zur Integration natürlicher und gebauter Umwelt im Vordergrund. In ihren Forschungsprojekten beschäftigt sie sich ebenfalls mit der Implementierung von Nachhaltigkeitsstrategien. Linda Hildebrand war als Gastprofessorin an der University of Mitrovica, Kosovo (2013), der Bauhaus Universität Weimar (2016) sowie an der University of California Los Angeles (2017).

Lore Ameel arbeitet seit 2021 für Concular, eine digitale Plattform für Ressourceneffizienz. Dort leitet sie das Services Team, das Dienstleistungen für Bauherr*innen, Planungsbüros und Bauunternehmen anbietet und Bauvorhaben von der ersten Einschätzung und Material­erfassung über den Materialverkauf bis zur Planungs- und Rückbauberatung begleitet. Sie war für Concular u. a. am Ausbau der Materialiendatenbank, an der Entwicklung des Circularity Perfomance Index sowie am europäischen Forschungsprojekt Onto Deside beteiligt. Zuvor hat Lore Ameel als Architektin in unterschiedlichen deutschen und belgischen Planungsbüros mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit gearbeitet.

Ann Kathrin Goerke ist Projektmanagerin im Services Team bei Concular und betreut als Architektin und DGNB Auditorin zirkuläre Projekte in Theorie und Praxis. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen zum einen die Ersteinschätzung des Zirkularitätspotentials und die digitale Erfassung von Bestandsgebäuden mit anschließender Materialvermittlung. Zum anderen ist sie Expertin für Nachhaltigkeitszertifizierungen und ressourceneffizientes Planen. Sie ist nebenbei selbständige Architektin im Bereich regeneratives Bauen und hat langjährige Berufserfahrung in allen Leistungsphasen aus ihrer Zeit in diversen Architekturbüros in Stuttgart und Berlin.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE139

Kreislaufwirtschaft Bau Zirkuläre Wertschöpfung für die Gebäudeplanung

Leverkusen, Lindner Hotel Leverkusen BayArena **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Bismarckstr. 118
51373 Leverkusen
Deutschland

+49 214/8663-0 zur Website

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Berlin, Holiday Inn Berlin City West **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Rohrdamm 80
13629 Berlin
Deutschland

+49 30/38389-0 zur Website

Frankfurt am Main, Relexa Hotel Frankfurt am Main **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt am Main
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS