Konferenz

Legionellen aus Rückkühlwerken

Veranstaltungsnummer: 07KO020

  • Profitieren Sie von aussagekräftigen Erfahrungsberichten anderer Betreiber und lernen Sie anhand konkreter Beispiele, wie Sie einen…
  • Erfahren Sie, welche Neuerungen es zur 42. BImSchV gibt und wie Sie diese in der Praxis umsetzen.
  • Nutzen Sie die Workshops und die Abendveranstaltung zum intensiven Erfahrungsaustauch mit Betreibern, Planern, Prüfexperten und…
Mehr Vorteile entdecken

Kommende Termine:

22. – 23. Februar 2022
Würzburg

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Die VDI-Konferenz „Legionellen aus Rückkühlwerken“ gibt Ihnen einen praxisorientierten Überblick zum Thema Legionellen in und aus Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern. Neben aktuellen Erfahrungsberichten zur Umsetzung der 42. BImSchV erfahren Sie anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie das Legionellenrisiko bewerten und mit welchen Maßnahmen Sie einen Ausbruch verhindern. So vermeiden Sie kostspielige Stilllegungen und minimieren die Haftungsrisiken für Ihr Unternehmen.

42. BImSchV gilt seit Juli 2017

Spätestens seit den Legionellenausbrüchen in Warstein und Jülich ist das Thema im öffentlichen Bewusstsein präsent. Auch die Politik hat darauf reagiert und mit der 42. BImSchV eine bessere Kontrolle von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern auf den Weg gebracht. Für Anlagenbetreiber haben sich daraus weitreichende Änderungen bei Errichtung, Betrieb, Wartung, Instandhaltung, Neubau oder Gefährdungsbeurteilung ergeben.

Vorteile

  • Profitieren Sie von aussagekräftigen Erfahrungsberichten anderer Betreiber und lernen Sie anhand konkreter Beispiele, wie Sie einen hygienisch einwandfreien Anlagenbetrieb sicherstellen.
  • Erfahren Sie, welche Neuerungen es zur 42. BImSchV gibt und wie Sie diese in der Praxis umsetzen.
  • Nutzen Sie die Workshops und die Abendveranstaltung zum intensiven Erfahrungsaustauch mit Betreibern, Planern, Prüfexperten und Behördenvertretern
  • Vertiefen und erweitern Sie ihr Netzwerk face-to-face in Würzburg

Das Programm der VDI-Konferenz "Legionellen in Rückkühlwerken":

10:00

Registrierung und Begrüßungskaffee

10:30

Begrüßung und Eröffnung durch die Konferenzleiter

Prof. Dr. med. Caroline Herr, Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin, Bayerisches Landesamt für Gesundheit  und Lebensmittelsicherheit, München (Moderation 1. Tag)

Dipl.-Ing. (FH) Guido Hilden VDI, ö.b.u.v. Sachverständiger, Guido Hilden Wasserhygiene, Wilnsdorf (Moderation 2. Tag)

10:40

Gesundheitsrelevanz, Ausbruchsmanagement und Überwachung von legionellenhaltigen Aerosolen aus Anlagen

  • Gesundheitsrelevanz von Legionellen
  • Ausbruchsmanagement (VDI 4259 Blatt 1)
  • Unterschiedliche Interessen Gesundheitsamt und Umweltämter

Prof. Dr. med. Caroline Herr, Fachärztin für Hygiene und Umwelt-
medizin, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München

Probenahme und Analytik

11:20

Probenahme von Bioaerosolen am Auslass von Verdunstungskühlanlagen mittels Nass-Zyklonabscheider

  • Notwendigkeit und Herausforderungen einer Aerosolmessung am Messobjekt Verdunstungskühlanlage
  • Durchführung der Emissionsmessung – Von der Charakterisierung des Messquerschnitts über die Probenahme bis hin zur Analytik
  • Erfahrungen und Ergebnisse aus der Praxis

Laura Welp, M.Sc., Wissenschaftliche Mitarbeiterin; Dipl.-Ing. Achim Hugo, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dr.-Ing Stefan Haep, Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Luftreinhaltung und Aerosole, Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA), Duisburg

12:00

Inaktivierung von Bioziden in Kühlwasserproben und Erfahrungen aus Aerosolbeprobungen von Verdunstungskühlanlagen

  • Herausforderungen bei der Inaktivierung von Bioziden bei der Kühlwasserprobenahme
  • Möglichkeiten der Inaktivierung nicht-oxidierender Biozide
  • Erfahrungen zur Beprobung von Aerosolen
  • Beurteilung der mikrobiologischen Belastung der Fortluft

Dr. rer. nat. Jan Frösler, Leiter Kühlwasseranalytik, Bereich Angewandte Mikrobiologie, IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft, Mülheim
an der Ruhr

12:40

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:40

Umgang mit der 42. BImSchV in Kühlwassersystemen in
einem Stahlwerk

  • Herausforderungen in gewachsenen, verzweigten
    Kühlwassersystemen
  • Einsatz von Bioziden
  • Erfahrung mit Legionellenschnelltests

Dipl.-Ing. (FH) Alexander Zechel, Betriebsingenieur Stahlwerk, Lech-Stahlwerke GmbH, Meitingen

Andere Quellen für Legionellosen

14:20

Neue Quellen für Legionellosen: Untersuchung von Wasser und Luftproben aus Fahrzeugwaschanlagen auf Legionellen mit qPCR und Kulturmethode

  • Übersicht zu Fallberichten von Legionellosen im Zusammenhang mit Fahrzeugwaschanlagen
  • Aufbau und Gefahrenpotenzial von Fahrzeugwaschanlagen
  • Durchführung der Probenahme, Probenahmestellen, Sammlung von Aerosolproben und Wasserproben
  • Analyse mittels qPCR, Lebensfähigkeits-qPCR und Kulturmethode
  • Darstellung der Ergebnisse und Schlussfolgerung

Johannes Redwitz, Sachbereich Arbeits- und Umweltmedizin / -epidemiologie, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München

14:40

Nassabscheider – Technische und rechtliche Anforderungen zum hygienegerechten Betrieb

  • Unterteilung Nassabscheider, konstruktiver Aufbau und Technik, Waschflüssigkeiten und deren Anforderungen
  • Anforderungen aus rechtlichen Vorschriften und technische
    Regeln hinsichtlich Konstruktion, Wasseraufbereitung und Behandlung
  • Hygienischer Betrieb: Umsetzungsstand in der Industrie

Thorsten Fochler, B.Sc. (Eng.), Team Leader Product Development & Plant Engineering, Camfil APC GmbH, Tuttlingen

15:20

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

World Café

15:50

Diskutieren Sie in Gesprächsrunden mit Fachexperten über
wichtige Themen rund um die 42. BImSchV

  • Kann für „Hybridkühler mit adiabatischer Vorkühlung“ generell eine Ausnahme gemäß §15 42.BImSchV erwirkt werden?
  • Können Legionellen-Schnelltests Kulturverfahren sinnvoll
    ergänzen oder gar ablösen?
  • Bioaerosolprobenahme zur Quellenfindung im Ausbruchsfall oder automatisierte Routineüberwachung?
  • Welche Erfahrungen machen Betreiber beim Einsatz von
    Bioziden?

Moderatoren:

Uwe Barchmann, B. Eng., GSK Vaccines GmbH, Marburg

Dipl.-Ing. (FH) Guido Hilden VDI, Guido Hilden Wasserhygiene, Wilnsdorf

Dipl.-Ing. (FH) Sven Rottkamp, DEKRA Automobil GmbH, Lohfelden

Laura Welp M.Sc., Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA), Duisburg

Dipl.-Ing. (FH) Alexander Zechel, Lech-Stahlwerke GmbH, Meitingen

17:15

Präsentation und Zusammenfassung der Ergebnisse der
World-Cafés

17:45

Ende des ersten Konferenztages

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das
VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit
anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche
zu führen.

08:55

Begrüßung und Moderation

Dipl.-Ing. (FH) Guido Hilden VDI

09:00

Technische Hygiene – Gemeinsamkeiten und Abgrenzungen der bestehenden VDI-Hygienerichtlinien

  • Der VDI als Regelsetzer
  • Gemeinsamkeiten in der Anwendung der Richtlinienreihen 2047, 3679, 6022 und 6023
  • Hinweise zu Nassabscheider, RLT-Anlagen und Trinkwasser-
    Installationen im Vergleich zu VKAs und KT
  • Praktisches Zusammenspiel verschiedener Anlagen

Dipl.-Ing. (FH) Guido HildenVDI

Technische Beurteilung von Rückkühlsystemen

09:40

Die Hygiene-Gefährdungsbeurteilung als Schlüssel zur verordnungskonformen Anlageneinstufung

  • Aufbau, Inhalte und Schwerpunkte der Hygiene-Gefährdungs-
    beurteilung
  • Erfahrungen zu verschiedenen Systemen im Anwendungsbereich der 42. BImSchV
  • Bandbreite vorliegender Hygiene-Gefährdungsbeurteilungen
    aus Sachverständigensicht

Dipl.-Ing. (FH) Dirk Tutas, ö.b.u.v. Sachverständiger, Tutas Energie+Umwelt, Katzweiler

10:20

Unterschiedliche Rückkühlsysteme im Hinblick auf die 42. BImSchV

  • Unterschiede bei Rückkühlsystemen (Trockenrückkühler, Adiabatische Rückkühler, Hybride Rückkühler, Kühlturm)
  • Anforderungen und Sichtweise nach der 42. BImSchV
  • Typische notwendige Wasseraufbereitungssysteme
  • Anforderung an die Wasserqualität

Martin Ugi, Senior Produktmanager, CABERO Wärmetauscher GmbH & Co. KG, Grafrath

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:30

Zulassung von Ausnahmen gemäß §15 42. BImSchV für
Verdunstungskühlanlagen

  • Welche Ausnahmen sind möglich?
  • Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?
  • Erstellung von Risikoanalysen zur Beantragung der Zulassung von Ausnahmen
  • Praxiserfahrungen mit möglichen Anlagenbeispielen

Dipl.-Ing. (FH) Sven Rottkamp, ö.b.u.v. Sachverständiger,  Fachverantwortlich Bereich Umwelt, Fachbereich Energie und Umwelt, DEKRA Automobil GmbH, Lohfelden

Aktuelle Erfahrungen der Behörden

12:10

Erfahrungen aus der Behördenpraxis

  • Anzeigepflichten gemäß §13 der 42. BImSchV
  • Überschreitung von Maßnahmewerten: Meldekette – Zusammenarbeit der Immissonsschutz- und Gesundheitsbehörden
  • Überprüfungen gemäß §14 der 42. BImSchV: Ergebnisse, Qualität und Vergleichbarkeit von Prüfberichten
  • Häufige Fragen an die Behörde aus Betreibersicht

Dipl.-Chem. Kerstin Werdelmann, Untere Immissionsschutz-
behörde / Untere Chemikaliensicherheitsbehörde, Landratsamt
Wartburgkreis, Bad Salzungen

12:50

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:50

Aktuelle Informationen rund um die 42. BImSchV

  • Ausnahmen: Zulassung, Prüfung, Erfahrungen der Behörden, Beispiele
  • Maßnahmenwertüberschreitungen: Häufigkeit, festgestellte Ursachen, Anlagenschwerpunkte
  • Betreiberpflichten: Welche Schwierigkeiten beobachten
    Behörden?
  • Sonstige aktuelle Informationen aus Behördensicht

Dr. sc. ETH Zürich Elisabeth Edom, Referentin, Referat Anlagenbezogene Luftreinhaltung, Anlagensicherheit, Störfallvorsorge,
Emissionshandel, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Hannover

Erfahrungsberichte von Anlagenbetreibern zur
Umsetzung der 42. BImSchV

14:30

Umsetzung der Betreiberverantwortung an Bestandsanlagen und Neuanlagen unter den Anforderungen der 42. BImSchV

  • Anpassung eingesetzter Biozide im Hinblick auf die VDI 2047
  • Erfahrungsbericht Nachrüstung von Bypassfiltrationsanlagen
  • Erfahrungsbericht Betrieb Wasserdatenmanagement und
    bedarfsgerechte Bioziddosierung
  • Senkung der Betriebskosten durch Optimierung der Wasser-
    aufbereitung

Uwe Barchmann, B. Eng., Project Manager Engineering, GSK Vaccines GmbH, Marburg

15:10

Umgang mit Verdunstungskühlanlagen aus Betreibersicht

  • FM-Dienstleistung in der Betreiberverantwortung
  • Bandbreite von 130 VKAs deutschlandweit
  • Erfahrung mit Maßnahmenwertüberschreitung und Behörden
  • Resümee der Betreibererfahrung mit der 42. BImSchV

Frank Henning, Produktmanager, TFM Produktmanagement,
ISS Communication Services GmbH, Bielefeld

15:50

Zusammenfassung und Schlusswort durch den Konferenzleiter

16:00

Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Die VDI-Konferenz „Legionellen aus Rückkühlwerken“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte von Anlagenbetreibern sowie Spezialisten zur Wasseraufbereitung und Wasserbehandlung, die in folgenden Bereichen tätig sind:

• Anlagen- und Gerätehersteller

• Infrastrukturversorgung und -entsorgung

• Umwelt- und Arbeitsschutz, Umwelttechnik, Gefahrstoffmanagement sowie Verfahrenstechnik

• TGA, Gebäudemanagement und Instandhaltung

• Anwendungstechnik

• Hygieneinstitute und Analyselabore

Darüber hinaus sind Experten bei der Gewerbeaufsicht und beim Gesundheitsamt, die in den Bereichen Umwelthygiene, Infektionsschutz und Umweltmedizin arbeiten, angesprochen.

Ausstellende

  • aquagroup AG
  • REICON Wärmetechnik und Wasserchemie Leipzig GmbH
  • INWATEC GmbH & Co KG
  • rqmicro AG
Aussteller oder Sponsor werden!

Exklusive Abendveranstaltung in stilechtem Ambiente

Am Abend des ersten Konferenztages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem exklusiven Get-together in einem fränkischen Weinlokal ein. Hier können Sie sich in entspannter Atmosphäre mit anderen Teilnehmenden und Referierenden austauschen und Ihr berufliches Netzwerk erweitern.

Nebenleistungen

Besuchen Sie im Vorfeld der Konferenz den VDI-Spezialtag "Auswahl und Betrieb von Rückkühlwerken" und erlangen Sie umfassende Kenntnisse über die hygienegerechte und nachhaltige Auswahl eines für Ihre Aufgabenstellung geeigneten Rückkühlsystems. Wir empfehlen Ihnen, beide Veranstaltungen zusammen zu buchen. Sie profitieren dann vom vergünstigten Kombipreis.

Die Leitung der Konferenz „Legionellen aus Rückkühlwerken“ übernehmen 2 renommierte Experten

Prof. Dr. med. Caroline Herr, Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin und Leiterin Arbeits- und Umweltbezogener Gesundheitsschutz am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie Professorin für Umweltbezogenen Gesundheitsschutz und Prävention am Institut und Poliklinik für Arbeits- Sozial- und Umweltmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie ist u. a. Präsidentin der Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin sowie Vorsitzende des Gemeinschaftsausschusses „Bioaerosole und biologische Agenzien“ der VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft.

Dipl. Ing. (FH) Guido Hilden VDI arbeitet nach dem Studium der Verfahrenstechnik/Umwelttechnik über 25 Jahre für verschiedene Unternehmen im Bereich der Wasseraufbereitung, Wasserbehandlung und Optimierung von wasserführenden Systemen. Er ist zugelassener Referent der VDI Hygienerichtlinien 2047, 3679, 6022 und 6023. Seit 2020 ist er als ö.b.u.v. Sachverständiger für die Überprüfung von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern nebenberuflich für sein Unternehmen Guido Hilden Wasserhygiene aktiv und Autor des Kommentars der Richtlinienreihe VDI 2047.

Sie möchten sich über die Erfahrungen von Betreibern, Planern und Behördenvertreten zur Umsetzung der 42. BImSchV informieren und austauschen? Sie wollen erfahren, wie andere Anlagenbetreiber mit dem Thema Legionellen in der Praxis umgehen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die VDI-Konferenz „Legionellen aus Rückkühlwerken“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07KO020

Legionellen aus Rückkühlwerken

Würzburg, Maritim Hotel Würzburg **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Pleichertorstr. 5
97070 Würzburg
Deutschland

+49 931/3053-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!

Legionellen aus Rückkühlwerken

Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung

1.190,– €
1.290,– €
zzgl. Ust.

Auswahl und Betrieb von Rückkühlwerken

21. Februar 2022 in Würzburg

Am Tag davor

Details anzeigen
840,– €
890,– €
zzgl. Ust.