Lehrgang

Modul 4: Energieeffizienz durch Gebäudeautomation

Dieses Modul kann nur im Rahmen des Lehrgangs "Fachingenieur Gebäudeautomation VDI" gebucht werden.

Energieeffizienz durch Gebäudeautomation

Das Seminar „Energieeffizienz durch Gebäudeautomation“ ist das 4. Pflichtmodul des Zertifikats-Lehrgangs „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“. Im Vordergrund des Seminars steht das große Potenzial, dass die Gebäudeautomation bezüglich der Energieeffizienz von Gebäuden mit sich bringt. Sie lernen, die technischen, strategischen und organisatorischen Voraussetzungen für ein systematisches Energie- und Gebäudemanagement zu schaffen. Teil der Weiterbildung sind 2 Praktika.

Optimales Energiemanagement mit Gebäudeautomation

Die Weiterbildung „Energieeffizienz durch Gebäudeautomation“ ist eines von 4 Pflichtmodulen des Zertifikats-Lehrgangs "Fachingenieur Gebäudeautomation VDI". Der Lehrgang besteht aus 7 Modulen (4 Plicht- und 3 Wahlpflichtmodule) und vermittelt Ihnen den zielorientierten Einsatz der Methoden und Funktionen der Gebäudeautomation. Nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie das anerkannte Zertifikat „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“.

Im Seminar „Energieeffizienz durch Gebäudeautomation“ erfahren Sie, wie Sie die Raum- und Gebäudeautomation für ein sinnvolles Energiemanagement nutzen. Sie lernen:

  • die normativen Rahmenbedingungen für Planung, Errichtung und Betrieb energieeffizienter Gebäude zu verstehen und umzusetzen.
  • den Einfluss von Gebäudeautomation auf die Energieeffizienz von Gebäuden zu erkennen und zu berechnen.
  • die technischen, strategischen und organisatorischen Voraussetzungen für ein systematisches Energie- und Gebäudemanagement zu schaffen.
  • Methoden und Tools für das Energiemanagement und die optimierte Betriebsführung anzuwenden.

2 Praktika sind in diese Weiterbildung integriert. Sie betreffen die Bereiche Anlagen- und Energie-Monitoring.

Wie sehen die Inhalte der Weiterbildung im Detail aus?

In dem 2-tägigen Seminar vermittelt Ihnen der Referent folgende Inhalte:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr | 2. Tag 08:30 - 16:30 Uhr

Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden

  • Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz von Nutz- und Wohngebäuden
  • Sollvorgaben für das Raumklima: Begriffsklärung, Einflussfaktoren, Anforderungen an die Behaglichkeit (ISO 7730)
  • Energieverbrauch für die Raumkonditionierung: Temperatur, Luftqualität, Beleuchtung: Einflussfaktoren und Optimierungsmöglichkeiten
  • Energieeffizienz im gesetzlichen und normativen Kontext (EPBD, DIN V 18599, DIN EN 15232, VDI 3813, VDI 3814)

Energieeffizienz durch Anlagenautomation

  • Planung energieeffizienter Anlagentechnik im Gebäude
  • Aufgabe der Gebäudeautomation bei der Optimierung der Wärme- und Kälteerzeugung sowie der Wärme- und Kälteverteilung
  • Bewertungsgrößen für die Energieeffizienz
  • Werkzeuge für das Anlagen-Monitoring und für die Optimierung der Betriebsführung

Alles automatisieren oder mit dem Nutzer kooperieren?

  • Vor- und Nachteile von Automatismen in der Raumautomatisierung
  • Assistenzsysteme in Nutzgebäuden (Smart Building)
  • Assistenzsysteme in Wohngebäuden (Smart Home)
  • Systemarchitekturen, Funktionen und Ausführungsbeispiele

Stromerzeugende Gebäude

  • Management der lokalen Energieerzeugung
  • BHKW
  • Fotovoltaik
  • Solarthermie
  • Nutzung der Gebäudeautomation für das lokale Lastmanagement

Energiebenchmarking von Gebäuden

  • Verfahren zur Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden
  • Gewinnung von Kenngrößen
  • Nutzung von Daten aus der Gebäudeautomation für das Energiebenchmarking
  • Diagnoseverfahren mit Daten hoher zeitlicher Auflösung
  • Fehlererkennung in der Gebäudeautomation
  • Praktikum:
    • Optimierung der Wärmeverteilung durch Gebäudeautomation
    • Management der lokalen Energieerzeugung eines BHKW

Ihr Experte und Seminarleiter:
Prof. Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus

Für wen ist der Lehrgang „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“ geeignet?

Der Lehrgang richtet sich an:

  • Systemintegratoren
  • Planer und Mitarbeiter von Planungsbüros
  • Bauherren
  • Betreiber
  • Errichter und Hersteller von Anlagen zur Gebäudeautomation.

Außerdem ist die Veranstaltung eine gute Weiterbildungsmöglichkeit für Fach- und Führungskräfte, die umfangreiches Wissen zur Gebäudeautomation erwerben wollen.

Ihr Seminarleiter Prof. Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus: Ein Experte für Gebäudeautomation

Prof. Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus studierte Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Nachrichtentechnik an der Universität Duisburg und promovierte dort mit dem Thema „Modellgestützter Entwurf verteilter Systeme“. Von 1990 bis 2012 entwickelte er am Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme (IMS) in Duisburg Technologien und Produkte für die intelligente Haustechnik und Software-Lösungen für die Sytemintegration. Seit 2011 ist er Professor für Technische Gebäudeausrüstung an der Hochschule Ruhr West und seit 2012 zusätzlich Professor für Energiemanagement in der Immobilienwirtschaft an der EBZ Business School in Bochum. Er ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Vaillant Group, des Sozialwerk St. Georg, des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung und des Forum Contracting. Seine Forschungs- und Lehrtätigkeiten beziehen sich auf den Einsatz der Gebäude- und Hausautomatisierung zur Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden und zur Assistenz der Nutzer.

Melden Sie sich zum Lehrgang „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“ an

Sie möchten Ihre Kenntnisse im Bereich der Gebäudeautomation vertiefen? Sie wollen das anerkannte Zertifikat „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“ erwerben? Dann melden Sie sich für die Weiterbildung an! Sie können den Lehrgang telefonisch oder per Mail buchen.