Konferenz

15. VDI-Fachkonferenz „Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen“

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile

  • Tauschen Sie sich mit Experten der Branche aus, knüpfen Sie neue Kontakte oder intensivieren Sie bestehende Kontakte.
  • Treffen Sie ein breites Expertenfeld von Anlagenbetreibern, Dienstleister, Planer und Berater, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von Hochschulen.
  • Diskutieren Sie die neuesten technischen Lösungsansätze.
  • Erhalten Sie zahlreiche Praxisberichte und konkrete Erfahrungen.
Konferenz: Feuerung und Kessel in Großfeuerungsanlagen

Die Feuerungsoptimierung und die Verminderung von Korrosion und Belagsbildung bleiben im Fokus der Anstrengungen beim Betrieb von Großfeuerungs- und insbesondere von Müllverbrennungsanlagen (MVA). Das Instandhaltungsmanagement und die Kosteneffizienz stehen dabei ebenfalls im Zentrum des Interesses wie auch die Bewertung von Quecksilberemissionen und deren Reduktion.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag, 14. Juni 2016

09:15

Begrüßung

Dr.-Ing. Ragnar Warnecke, Geschäftsführer, GKS – Gemeinschaftskraftwerk
Schweinfurt GmbH, Schweinfurt

Neues Wissen zu den Vorgängen in der Feuerung

09:30

VOKos – Ein Forschungsprojekt für die Praxis

  • Konzept des Forschungsvorhabens
  • Verfahrenstechnik und Korrosion
  • Der Sinn von Modellierung

Dr.-Ing. Ragnar Warnecke, Geschäftsführer, GKS – Gemeinschaftskraftwerk
Schweinfurt GmbH, Schweinfurt

10:10

Beschreibung des Brennstofftransports mit „einfachen“
Gleichungen

  • Transportversuche an verschiedenen Anlagen
  • Quantifizierung der Brennbettgeschwindigkeit
  • Ermittlung praxisnaher Berechnungsgleichungen für eine
    verbesserte Feuerungsleistungsregelung

Dipl.-Ing. Martin Zwiellehner, Bereichsleiter Prozess- und Umwelttechnik,
SAR Elektronic GmbH, Dingolfing

10:50

Kaffeepause

Vom Brennstoff zur Korrosion

11:30

Auswirkungen von Beschickung und Rostbewegung auf den
Brennstofftransport in MVA‘s

  • Simulation der Feuerung von Abfallverbrennungsanlagen
  • Brennstoffbewegung auf dem Rost

Dr.-Ing. Siegmar Wirtz, Energieanlagen und Energieprozesstechnik, Ruhr-
Universität Bochum

12:10

Charakterisierung der korrosionsrelevanten Partikelphase
in Feuerung und Kessel

  • Auslegung eines geeigneten Messsystems
  • Charakterisierung von Partikelkonzentration und
    -zusammensetzung
  • Zusammenhang von Chlor im Rauchgas und Korrosion

Dr. Stefan Schumacher, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Luftreinhaltung und
Filtration, Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) e.V., Duisburg

12:50

Modellierung der Reaktionen und des Stofftransports in
Überhitzerbelägen

  • Laborversuche zu Reaktionen im Belag
  • Untersuchung realer und Labor-Beläge
  • Modellbildung und Simulation zu Reaktionen und
    Transportvorgängen

M.Sc. Daniel Ott, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Experimentalphysik,
Universität Augsburg, Institut für Physik, Augsburg

13:30

Mittagspause

14:30

Einfluss des Sauerstoffs und der Oberflächenbelegung auf
den Korrosionsschichtaufbau des unlegierten Stahls 16Mo3
in chlor- und schwefelhaltigen Atmosphären

  • Mechanismus der HT-Chlor-Korrosion
  • Laborversuche mit Praxisergebnissen
  • Sauerstoff-Abhängigkeiten der Korrosion

Dipl.-Ing. Ludmilla Konrad, Hochtemperaturwerkstoffe, Priv.-Doz.
Dr. Mathias Galetz, Dechema Forschungsinstitut, Frankfurt am Main

15:10

Impaktormessungen im Rauchgasstrang einer Müll- und
Kohlelinie des GKS-Schweinfurt

  • Impaktormessungen im realen Betrieb von Müll- und
    Kohleverbrennung
  • Untersuchung der Stäube und Korngrößenverteilung
  • Abscheideleistung der Rauchgasreinigung

Dr.-Ing. Robert Daschner, Abteilungsleiter, Fraunhofer Institut für Umwelt-,
Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT e.V., Sulzbach-Rosenberg

15:50

Vorstellung der MVA Berlin-Ruhleben

  • Anlagenkonzept
  • Erfahrungen mit der neuen Linie
  • Entsorgungssituation

Dipl.-Ing. Jens Peitan, Werkleiter MHKW Ruhleben, Berliner Stadtreinigung,
Berlin

16:30

Kaffeepause und Abfahrt zur Besichtigung (Bustransfer)

17:00

Besichtigung des Müll-Heiz-Kraftwerkes in Berlin-Ruhleben

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte kreuzen Sie bei der
Anmeldung die Zusatzleistung an, wenn Sie an der Besichtigung
teilnehmen möchten.
Festes Schuhwerk ist zwingend erforderlich!

ab 20:00

Abendveranstaltung

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI
Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte
Atmosphäre, um Erfahrungen auszutauschen, Ihr Netzwerk zu
erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende
Gespräche zu führen.

Mittwoch, 15. Juni 2016

Kosten und Betriebserfahrungen

09:00

Minderung von Kesselverschmutzungen in
Sonderabfallkesseln

  • Vorhersage von Reinigungszyklen für Kessel
  • Verschmutzungsbeseitigung anhand kennzahlbasiertem
    Indikatorsystem
  • Vorhersage unabhängig vom Abfallmenü, anhand
    thermodynamischer Parameter

M.Sc. Patrick Strübbe, Betriebsingenieur, Currenta GmbH & Co. OHG,
Leverkusen

09:40

Holzheizkraftwerk Berlin-Neukölln – Fernwärme aus
Biomasse

  • Altholz – ein regenerativer Brennstoff unbekannter Herkunft
  • Anforderungen an den Betrieb
  • Instandhaltungskostenoptimierung

Dipl.-Ing. Stefan Lühr, Kraftwerksleiter, RWE Energiedienstleistungen
GmbH, Berlin

10:20

Das richtige Maß für die Instandhaltung – Erfahrungen aus
der TRB Bitterfeld

  • Instandhaltungskosten
  • Vorgehen bei der Instandhaltungsplanung
  • Vergleich von Plan zu Ist

Dr.-Ing. Dietmar Rötsch, Kraftwerksleiter, PD energy GmbH,
Bitterfeld-Wolfen

11:00

Kaffeepause

11:30

Optimierung des Personaleinsatzes

  • Unternehmenspolitische Überlegungen
  • Technische und organisatorische Voraussetzungen
  • Personaleinsatz und Personalkosten

Masch.-Ing. HTL Arthur Schnieper, Projektleiter, Renergia
Zentralschweiz AG, Perlen, Schweiz

12:10

Müllbunkererweiterung und Sanierung in Zeiten der
Kapazitätsdiskussion und welche Rolle spielt dabei der
Müllkran

  • Erfahrungsbericht zum Neubau des Müllbunkers und der
    Sanierung des alten Bunkers
  • Entscheidungskriterien zum Neubau des Bunkers
  • Automatisierung des Krans
  • Umzug der Leitwarte in die neue Krankanzel

Dipl.-Ing. (FH) Frank Nachtsheim, Betriebsleiter, MVA Müllverwertungsanlage
Bonn GmbH, Bonn

12:50

Neue Rostaschenaufbereitungsanlage am Standort des
MHKW Wuppertal

  • Übernahme der Aufbereitungsanlage in Eigenverantwortung
  • Technische Prozessoptimierung
  • Beurteilung der Produktquantitäten/-qualitäten

Dipl.-Chem. Schlenz, Prokurist Rostaschenaufbereitung, WVW Wertstoffverwertung
Wuppertal GmbH, Wuppertal

13:30

Mittagessen

Feuerung, Kessel und Emissionen

14:30

Quecksilberemissionen aus deutschen
Braunkohlekraftwerken

  • Umrechnung der monatlichen US-Grenzwerte in deutsche
    Maßeinheiten
  • Datenbasis zur Ermittlung von betrieblichen Monatsmittelwerten
  • Aktueller Stand der Quecksilberminderungsmaßnahmen in
    Braunkohlekraftwerken

Prof. Dr.-Ing. Alfons Kather, Leiter Institut für Energietechnik,
Technische Universität Hamburg-Harburg, Hamburg

15:10

Minderung des Korrosionsrisikos im Feuerraum eines
EBS-Kraftwerkes

  • Korrosionsschäden im 1. Zug des EBS-Kessels
  • Korrosionsmechanismen und Gegenmaßnahmen
  • Betriebserfahrungen mit dem Schwefelbrenner

Dipl.-Ing. Thomas Tappe, Kraftwerksleiter, Weener Energie GmbH & Co. KG,
Weener

15:50

Abschlussdiskussion und Zusammenfassung

Dr.-Ing. Ragnar Warnecke, Geschäftsführer,
GKS – Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH, Schweinfurt

Programmablauf einblenden

Experten der Branche treffen sich in Berlin

Profitieren Sie vom Wissen der Fachleute aus allen Bereichen der Feuerungs- und Kesseltechnik auf der VDI-Fachkonferenz „Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen“.

Ihre Vorteile

  • Tauschen Sie sich mit Experten der Branche aus, knüpfen Sie neue Kontakte oder intensivieren Sie bestehende Kontakte.
  • Treffen Sie ein breites Expertenfeld von Anlagenbetreibern, Dienstleister, Planer und Berater, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von Hochschulen.
  • Diskutieren Sie die neuesten technischen Lösungsansätze.
  • Erhalten Sie zahlreiche Praxisberichte und konkrete Erfahrungen.

Die Themen der VDI-Fachkonferenz „Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen“

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge zu folgenden Themen:

Profitieren Sie darüber hinaus von Praxisberichten aus verschiedenen Anlagen mit Müll-,
EBS-, Biomasse- und Kohle-Feuerung.

Am Nachmittag des ersten Konferenztages haben Sie die Gelegenheit zur Besichtigung des Müll-Heiz-Kraftwerkes in Berlin-Ruhleben, bevor Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-Together einlädt.

Zielgruppe der Konferenz

Die Konferenz „Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen“ spricht folgende Personen an:

  • Geschäftsführer, Technische Leiter und Betriebspersonal aus Biomasse-, Ersatzbrennstoff- und Müll-Verbrennungsanlagen, aus (Kohle-)Kraftwerken und aus der Zementindustrie 
  • Berater und Servicedienstleister, die Verbrennungsanlagen oder deren Einzelkomponenten projektieren, planen und bauen
  • Vertreter von Behörden und Planungsbüros
  • Mitarbeiter von Hochschulen sowie aus Forschung und Entwicklung

Get-together am ersten Konferenzabend

Nutzen Sie im Anschluss an den ersten Konferenztag die Möglichkeit, sich bei einem gemütlichen Get-together mit Referenten und anderen Teilnehmern – den Experten der Branche – über neueste Trends und Entwicklungen auszutauschen und erweitern Sie Ihr Expertennetzwerk.