Seminar

Kraftwerkschemie für den wirtschaftlichen Betrieb von Groß-, Heiz- und Industriekraftwerken

Kraftwerkschemie für wirtschaftlichere Kraftwerke

In dem 2-tägigen Seminar zum Thema Kraftwerkschemie erfahren Sie sehr praxisnah, anhand von Schadensbeispiele, wie Sie Schäden durch Korrosion, Ablagerungen und Verschleiß vermeiden. Das Seminar hilft Ihnen, Ihre Kraftwerksanlagen zukünftig sicher, umweltfreundlich und wirtschaftlich zu betreiben und nachhaltig vor Verschleiß oder Korrosionsschäden zu schützen.

Korrosionsschäden vermeiden – Kosten senken

Nach einer grundlegenden Einführung in die Kraftwerkschemie lernen Sie im Seminar, die Wechselwirkung zwischen Wasser und Dampf sowie Bauteilen und Kraftwerkskomponenten kennen. Sie erfahren, wie Sie durch Auswahl der optimalen chemischen Betriebsweise die Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit Ihres Kraftwerkes steigern können. Sie lernen, wie Sie die Betriebskosten optimieren und die Kosten für Instandhaltung, Reparatur sowie Wartung senken können.

Informieren Sie sich im Seminar „Kraftwerkschemie für den wirtschaftlichen Betrieb von Groß-, Heiz- und Industriekraftwerken“ über:

  • Ursachen und Vermeidung von Korrosion im Kraftwerksbetrieb
  • die verschiedenen chemischen Betriebsweisen und wie Sie die passende Betriebsweise für Ihre Anlage auswählen
  • Probenahme und Messtechnik
  • Anwendung von Konditionierungsmitteln
  • Möglichkeiten der Optimierung der chemischen Betriebsweisen (Einsatz von Chemikalien, Verminderung Wasserverbrauch/Abwasser)
  • typische Störungen und geeignete Gegen- und Überwachungsmaßnahmen

Die Inhalte des Seminars in der Übersicht

Das 2-tägige Seminar umfasst folgende Themenbereiche:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. TAG 09:00 Uhr – 18:30 Uhr

EINFÜHRUNG/AUFGABEN KRAFTWERKSCHEMIE

Schadensbeispiele und ökonomische Auswirkungen

  • Schäden und Beeinträchtigungen aufgrund falscher Kraftwerkschemie
  • Schäden und Beeinträchtigungen aufgrund nicht angepasster kraftwerkechemischer Überwachung
  • Ökonomische Betrachtung der Schäden

Grundlagen der Kraftwerkchemie

  • Allgemeine chemische Grundlagen
  • Werkstoffe, Korrosion und Ablagerungen
  • Wasseraufbereitung
  • Flockung, Fällung und Entkarbonisierung
  • Vollentsalzung
  • Kondensatreinigung
  • Abwasseraufbereitung

Probenahme- und Dosiersysteme

  • Design für repräsentative Probenahmen
  • Online Messtechnik
  • Wartung und Kalibrierung der Messgeräte
  • Aus- und Bewertung von Messergebnissen
  • Automatisierung der Dosierung
  • Richtige Positionierung der Dosierstellen

Chemie des Wasser-Dampfkreislaufs

  • Chemische Fahrweisen/Vergleich von Richtlinien verschiedener Organisationen
    »» VGB
    »» IAPWS
    »» DIN
    »» Weitere Richtlinien
  • Turbinenrichtlinien
  • Bauarten von Kesseln und die Anforderungen an die Chemie
    »» Benson
    »» Umlaufkessel
    »» Weitere (z.B. Großwasserraumkessel)

2. TAG 08:00 Uhr – 16:30 Uhr

Chemie des Wasser-Dampfkreislaufs (Fortsetzung)

  • Chemische Maßnahmen bei
    »» Anfahren
    »» Dauerbetrieb
    »» Störungen

Chemie der Hilfssysteme

  • Hauptkühlwasser
    »» Durchlaufkühlung
    »» Rückkühlung
  • Nebenkühlsysteme
    »» Geschlossenes Zwischenkühlwasser
    »» Generatorkühlkreisläufe
  • Kosteneinsparpotenziale durch Chemikalienoptimierung
    (Fallbeispiele)

Chemische Maßnahmen während der Montage und Inbetriebsetzung

  • Druckproben, Spülen und Beizen
    »» Sauberkeitsanforderungen während Fertigung und Montage
    »» Wasserqualität für Druckproben
    »» Methoden und Richtlinien für die chemische Reinigung
  • Ausblasen
    »» Wasserchemie während des Dampfblasens
  • 1. Anfahren
    »» Speisewasserqualität
    »» Dampfqualität

Betriebskostenoptimierung durch Kraftwerkschemie

  • Anlagenplanung: was sollte beachtet werden?
  • Wechselwirkungen zwischen Werkstoffen und im Kraftwerk vorkommender Wasserqualitäten
  • Chemische Fahrweisen auf individuelles Anlagendesign abstimmen
  • Betriebliche Überwachung optimal durchführen

Die Inhalte der Weiterbildung erhalten alle Teilnehmer in Form eines umfassenden Handbuchs.

Für wen empfiehlt sich dieses Seminar? Das Seminar „Kraftwerkschemie für den wirtschaftlichen Betrieb von Groß-, Heiz- und Industriekraftwerken“ wendet sich an

  • Kraftwerks- und Betriebsleiter
  • Betriebspersonal
  • Entwickler und Planer von Kraftwerken oder Müllverbrennungsanlagen
  • Servicedienstleister

Ihre Seminarleiter – Experten für Kraftwerkschemie

Die Leitung des Seminars übernehmen Michael Rziha und Dr.-Ing. Frank Udo Leidich. Herr Rziha ist Principal Key Expert für Kraftwerkschemie bei der Siemens AG Energy Solutions. Er war viele Jahre als Abteilungsleiter für Anlagenreinigungskonzepte sowie für Inbetriebsetzungschemiker tätig. Herr Rziha hat umfassende Erfahrung in den Bereichen Inbetriebsetzung von Kraftwerken, Wasseraufbereitung sowie Kraftwerkschemie.

Der promovierte Chemiker Dr.-Ing. Frank Udo Leidich leitet seit vielen Jahren die Abteilung Kraftwerkschemie bei ABB, jetzt ALSTOM. Zusätzlich kümmert er sich als Scientific Discipline Mentor Chemistry um den Wissensaustausch der Chemiker des Unternehmens.

Buchen Sie jetzt Ihr Seminar

Sie möchten mehr über das Thema Korrosion im Kraftwerksbetrieb erfahren? Sie möchten wissen, wie Sie Schäden durch Korrosion, Ablagerungen oder durch Verschleiß vermeiden können und so Kosten senken? Sie möchten die optimale Betriebsweise für Ihre Anlage auswählen? Dann melden Sie sich jetzt zum Seminar „Kraftwerkschemie für den wirtschaftlichen Betrieb von Groß-, Heiz- und Industriekraftwerken“ an.

Veranstaltung buchen
25.04 - 26.04.2017 Nürnberg verfügbar 1390 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.