Konferenz

Power-To-X - Brückentechnologie oder realistische Zukunftsperspektive?

Veranstaltungsnummer: 06KO097

  • Hören Sie top-aktuelle Vorträge zu den neuesten technischen und regulatorischen Entwicklungen im Bereich Power-To-X.
  • Profitieren Sie von Best-Practice-Beispielen, die konkret aufzeigen, worauf es bei der Planung und Durchführung von Power-To-X-Projekten…
  • Tauschen Sie sich mit führenden Experten aus Energiewirtschaft, Industrie und Wissenschaft aus.
Mehr Vorteile entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest.

Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Die VDI-Konferenz „Power-To-X“ befasst sich mit der Transformation regenerativ erzeugten Stroms in grünen Wasserstoff und andere strombasierte Energieträger. Die Konferenz stellt die neuesten technologischen und regulatorischen Entwicklungen vor und gibt einen Überblick über die Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung von Power-To-X-Projekten. Diskutieren Sie mit führenden Experten aus Industrie und Wissenschaft, ob Power-To-X „nur“ eine Brückentechnologie ist oder langfristige Zukunftsperspektiven für die Dekarbonisierung aller Sektoren bietet.

Sektorenübergreifende Dekarbonisierung mit grünem Wasserstoff und Power-To-X

Fossile Energieträger sind in vielen Industrie- und Mobilitätsanwendungen fest verankert. Die Dekarbonisierung dieser Bereiche stellt eine enorme volkswirtschaftliche Herausforderung dar, insbesondere wenn Anwendungen nicht über eine direkte Elektrifizierung adressiert werden können. Hier werden grüner Wasserstoff sowie mittels Power-To-X-Verfahren erzeugte strombasierte Energieträger zukünftig eine wichtige Rolle spielen. Basis für die Power-To-X-Prozessketten ist in der Regel Wasserstoff, der mit regenerativ erzeugtem Strom per Wasserelektrolyse gewonnen wird.

Doch welche Technologien sind am besten geeignet, um die erforderlichen Mengen zur richtigen Zeit bereitzustellen? Wie effizient und wirtschaftlich sind die Verfahren? Und welche Weichenstellungen müssen seitens der Politik erfolgen, damit Forschung und Industrie die passenden Lösungen entwickeln und umsetzen können? Die VDI-Konferenz „Power-To-X“ ist die Plattform, auf der Sie sich sektorenübergreifend zu diesen und anderen top-aktuellen Fragen zum Umbau des Energiesystems mit den Pionieren der Branche austauschen können. Zahlreiche Erfahrungsberichte zu bereits umgesetzten Power-To-X-Anwendungen helfen Ihnen, eigene Projektideen zu entwickeln und zu konkretisieren.

Vorteile

  • Hören Sie top-aktuelle Vorträge zu den neuesten technischen und regulatorischen Entwicklungen im Bereich Power-To-X.
  • Profitieren Sie von Best-Practice-Beispielen, die konkret aufzeigen, worauf es bei der Planung und Durchführung von Power-To-X-Projekten ankommt.
  • Tauschen Sie sich mit führenden Experten aus Energiewirtschaft, Industrie und Wissenschaft aus.
  • Nutzen Sie die exklusive Abendveranstaltung, um in entspannter Atmosphäre branchenübergreifend neue Kontakte aufzubauen.

Programm

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Lars Jürgensen, Hochschule Bremen

Technische Herausforderungen bestehen

10:10

Die Rolle von Power-To-X-Verfahren im zukünftigen Energiesystem

  • Einbindung von Power-To-X Prozessen in das Energiesystem
  • Power-To-X Prozessrouten und Produkte
  • Herausforderungen und Hemmnisse
  • Fazit und Ausblick

Dr.-Ing- Andreas Lindermeir, Leiter Abteilung Chemische
Energiesysteme, CUTEC Forschungszentrum, TU Clausthal,
Clausthal-Zellerfeld

10:50

Large scale water electrolysis: Green hydrogen technology for multi- and gigawatt installations

  • Thyssenkrupp nucera and our water electrolyser
  • Sustainable green value chains
  • What we are working on for customers

Dr.-Ing. Leif Christian Kröger, External Affairs Manager Green Hydrogen, thyssenkrupp nucera, Dortmund

11:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

12:00

Power-To-Gas: Elektrolyse, Direct Air capture, Synthese

  • Motive für Power-To-Gas: Energiespeicher, Nutzung Erdgasnetz und –speicher, …
  • Vergleich verschiedener Elektrolyse- und Direct Air Capture Verfahren
  • Methansynthese: heterogen-katalytisches Verfahren
  • Parameter für die Wirtschaftlichkeit

Prof. Dr.-Ing. Rolf Bank, Stellv. Standortleiter und Leiter
Prozessentwicklung, MAN Energy Solutions SE, Deggendorf

12:40

Wasserstoff als Standortfaktor!?

  • Wie entwickelt sich gerade die Wasserstoffindustrie in
    Deutschland?
  • Welche Rahmenbedingungen haben Einfluss auf den
    Markthochlauf?
  • Welche Technologien stehen im Vordergrund?
  • Welche Standortkriterien beeinflussen die Investitions-
    entscheidung internationaler Unternehmen?
  • Was tut sich im Wasserstoffbereich im Ausland?

Heiko Staubitz, Senior Manager Investor Consulting Hydrogen & Energy Infrastructure, Germany Trade and Invest GmbH, Berlin

13:20

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Rechtliche und systemische Aspekte

14:30

Cross-industrielle Systeme für einen nachhaltigen Energie- und Rohstoffwandel

  • Multikriterielle Bewertung von Power-To-X- und CCU-Systemen
  • Defossilisierung wo keine Dekarbonisierung möglich ist
  • Modellierung und Simulation von Multiagentensystemen
  • Konzeptionierung von zukunftsfähigen Wertschöpfungsketten

Dr.-Ing. Sebastian Stießel, Gruppenleiter Cross-industrielle Systeme, Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen und Geschäftsstellenleiter SPIN - Spitzencluster Industrielle Innovationen, Essen

15:10

Der Rechtsrahmen für Power-To-X – vom Hemmschuh zum Treiber der Entwicklung

  • Power-To-X aus Erneuerbaren Energien – Rechtsfragen im Überblick
  • Anwendbare Gesetze und Verordnungen
  • Abgaben und Umlagen auf den genutzten Strom
  • Voraussetzungen für grünen Wasserstoff
  • Fazit und Ausblick

Dr. Florian Valentin, Rechtsanwalt | Partner, von Bredow Valentin Herz Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Berlin

15:50

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:20

Grüner Strom = grüner Wasserstoff? Rechtliche Rahmen-
bedingungen für den eingesetzten Strom

  • Welche Erzeugungsanlagen können für grünen Wasserstoff genutzt werden?
  • Welche Auswirkungen haben die Netzentgelte auf die
    Wasserstofferzeugung?
  • Ansätze für die Überarbeitung der Netzentgeltsystematik

Dr. Fabian Sösemann, Leiter Business Development,
Syndicusrechtsanwalt, GP JOULE GmbH, Pohnstorf

17:00

Grüner Wasserstoff aus Elektrolyseuren: Eine techno-ökonomische Betrachtung

  • Kriterien zur Bewertung von Elektrolyseuren und ihren
    Nebenanlagen
  • Interpretation von Effizienzen
  • Einfluss von Degradation und Stromquelle

Dr.-Ing. Sebastian Heuer, Process Engineer, RWE Technology
International GmbH, Essen

17:40

Ende des ersten Veranstaltungstages

 ab 18:30 Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Projekterfahrungen aus verschiedenen Anwendungen

09:00

Wasserstoff in der praktischen Anwendung

  • Hydrogen Hystory..... aufzeigen der unterschiedlichen Anlagenkonzepte in der Vergangenheit und die Learnings for today
  • Anwendungsbereiche: in welchen Bereichen wird Wasserstoff schon heute in der Mobilität eingesetzt
  • Herausforderungen bei der Standortwahl
  • Betriebskosten, Sicherheit, Fehlerquellen..... was macht den aktuellen Betrieb zu einer Herausforderung
  • Wo wollen wir hin ? Zukünftige Anwendungsbereiche

Frank Belmer, Hydrogen Operations Engineer Europe,
Shell Deutschland GmbH, Hamburg

09:40

Kleine Projekte, große Wirkung - Der Nutzen kleinskaliger Projekte für die Skalierung zu Multi-MW-Elektrolyseprojekten

  • Übersicht über Anwendungsfelder von Wasserstoff und derzeitige Projektgrößen
  • Welche Herausforderungen warten bei der Skalierung auf
    Ingenieur*Innen?
  • Vorstellung realisierter PEM-Elektrolyseprojekte im
    < 2-MW-Bereich
  • Lehren aus mehreren Inbetriebnahmen mit verschiedenen Anwenderszenarien für die Skalierung

Dipl. Ing. Franziska Scharf, Product Expert, H-TEC Systems GmbH, Augsburg

10:20

Biologische Methanisierung in der Praxis - vom Labor zur
kommerziellen Anlage

  • Biologische Grundlagen und Entwicklung der Technologie
  • Vergleich verschiedener Konzepte und Abgrenzung zur
    chemischen Methanisierung
  • Erfahrungen mit Versuchs- und Demonstrationsvorhaben
  • Ausblick, Marktchancen und Rahmenbedingungen

Simon Schneller, Projektingenieur, MicroPyros BioEnerTec GmbH, Straubing

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:30

H2-Mare - Herstellung von grünem Wasserstoff und
Power-To-X-Produkten in Offshore-Windparks

  • Potenzial der Offshore-Windenergie zur Herstellung von grünem Wasserstoff und PtX-Folgeprodukten
  • Zielsetzung des Leitprojekts H2-Mare
  • Übersicht über die Forschungsthemen der einzelnen Verbund-
    projekte unter dem Dach von H2-Mare
  • Aktueller Stand der Arbeiten nach dem ersten Jahr

Prof. Dr.-Ing.habil. Roland Dittmeyer, Direktor des Instituts für Mikroverfahrenstechnik (IMV), Karlsruher Institut für Technologie

Chancen für zukünftige Wasserstoffanwendungen

12:10

Brennstoffzellen in industriellen Anwendungen

  • Technologieübersicht zu verschiedenen Brennstoffzellen und deren Einsatzszenarien
  • Detailbetrachtung im Anwendungsfeld Digitale und Kritische Infrastrukturen
  • Aktuelle Entwicklungen im Innovationscluster Clean Power Net des BMDV
  • Kurzübersicht zum Nationalen Innovationsprogramm
    Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP II)

Tobias König, Teamleiter Sektorübergreifende Vernetzung, NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Berlin

12:50

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:50

Forschung und Entwicklung zur Anpassung industrieller Thermoprozesse an aktuelle Klimaschutzvorgaben

  • Überblick über nationale und internationale Forschungsinitiativen
  • ausgewählte FuE-Projekte für die Mineralstoffindustrie sowie thermische Abfallbehandlungsanlagen
  • Kriterien für die Technologieauswahl und -bewertung

Dipl.-Ing. Monika Vogt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin; Dipl.-Ing. Andrew Berry, Wissenschaftlicher Mitarbeiter; M. Sc. Sven Meschede, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, alle IUTA e.V., Duisburg

14:30

Beitrag der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen zum
PtX Potenzial

  • Zahlen, Daten, Fakten zum Markt
  • Beitrag der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen zum
    Klimaschutz
  • Praxisbeispiele zu PtX-Projekten
  • Geänderte Rahmenbedingungen eröffnen neue Perspektiven
  • Abwärmepotenziale für neue Anwendungsfelder

Dipl.-Ing. Martin Treder, stellv. Geschäftsführer, ITAD e.V.,
Düsseldorf

15:10

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort

Prof. Dr.-Ing. Lars Jürgensen

15:20

Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Die VDI-Konferenz „Power-To-X“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen entlang der gesamten Power-To-X-Prozesskette. Angesprochen sind u.a. Akteure aus den Bereichen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Projektmanagement
  • Anlagenherstellung
  • Genehmigung und Überwachung

Aussteller

  • Siemens AG
    Aussteller oder Sponsor werden!

    Abendveranstaltung

    Das VDI Wissensforum lädt Sie am Abend des ersten Veranstaltungstages zu einem Get-together ein. Hier haben Sie die Gelegenheit, sich mit Kollegen und Referenten auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und Ihr berufliches Netzwerk gezielt zu erweitern.

    Sichern Sie sich Ihren Konferenzplatz

    Sie möchten die technischen Möglichkeiten und Potenziale der verschiedenen Power-To-X-Verfahren mit führenden Experten aus Industrie und Wissenschaft diskutieren? Sie wollen erfahren, was Sie bei der Umsetzung eigener Power-To-X-Projekten beachten sollten? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die VDI-Konferenz „Power-To-X“.