Konferenz

32. VDI-/ITAD-Konferenz Thermische Abfallbehandlung 2020

  • Erfahren Sie aus erster Hand, welche gesetzlichen Neuregelungen aus der EU und aus Deutschland zukünftig auf Sie zukommen werden.
  • Welche Auswirkungen haben die Corona-Krise, eine Rezession, der Klimawandel und die Energiewende auf die Weiterentwicklung der Branche – diskutieren Sie mit den Referenten.
  • Tauschen Sie sich mit anderen Anlagenbetreibern und Komponentenherstellern über gelungene Optimierungs-, Modernisierungs- und Neubauprojekte aus.
  • Informieren Sie sich über die Entwicklung alternativer Nutzung Ihrer Anlagen.
Thermische Abfallbehandlung 2020

Die VDI-/ITAD- Fachkonferenz „Thermische Abfallbehandlung“ lädt Betreiber von Abfallbehandlungsanlagen, Mitarbeiter von Komponentenherstellern, Ingenieur- und Beratungsbüros sowie Behördenvertreter und Mitarbeiter von Forschungsinstituten zum traditionellen Branchentreff der Abfallverbrenner nach Würzburg ein. Diskutieren Sie mit Ihren Kollegen die Auswirkungen anstehender, novellierter gesetzlicher Regelungen neuer technischer und gesellschaftlicher Entwicklungen für die Thermische Abfallbehandlung.

Der Branchentreff der Abfallverbrenner

Energiewende, Corona-Krise, Kapazitäten, BVT-Merkblatt Abfallverbrennung, Energieeffizienz, Modernisierungen und Optimierungspotenziale sind Schlagworte, mit denen sich die Betreiber von Abfallverbrennungsanlagen derzeit beschäftigen müssen. Die thermische Abfallbehandlung als integrativer Bestandteil und Grundpfeiler einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft dient hierbei einerseits der schadlosen Entsorgung von Abfällen und gewährleistet die Entsorgungssicherheit für Siedlungs- und Gewerbeabfälle. Andererseits ist sie auch klimafreundlicher Wärme- und Stromlieferant.

Die Schwerpunktthemen der 32. VDI-/ITAD-Fachkonferenz

Folgende Themen werden praxisorientiert auf der nächsten VDI-/ITAD-Konferenz „Thermische Abfallbehandlung“ beleuchtet:

  • Aktuelle branchenspezifische Entwicklungen in der europäischen und deutschen Abfallwirtschaft
  • Auswirkungen des Klimawandels auf die Thermische Abfallbehandlung
  • Aktuelle Neu- und Umbauprojekte in Deutschland
  • Zukunft der Thermischen Abfallbehandlung – Synergieeffekte am Standort
  • Neue technische Entwicklungen in Rauchgasreinigung, Kesseltechnik, Reststoffentsorgung und Instandhaltung

Das Programm der VDI-Fachkonferenz "Thermische Abfallbehandlung 2020"

Die Veranstaltung behandelt im Einzelnen folgende Themen :

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 06. Oktober 2020

18:00 Uhr Get-Together Maritim Würzburg

19:30 Uhr Treffen Hotellobby

19:45 Uhr Nachtwächterführung in der Stadt Würzburg (Dauer: 1 Stunde) in Gruppen

Mittwoch, 07. Oktober 2020

08:30

Registrierung und Begrüßungskaffee

09:15

Begrüßung und Eröffnung

Dipl.-Ing. Carsten Spohn, Geschäftsführer, ITAD - Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen Deutschland e.V., Düsseldorf

Dipl.-Ing. Michael Theben, Abteilungsleiter, Abteilung VII „Klimaschutz“, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, Düsseldorf

Keynote-Vortrag

09:25

Treibhausgasneutrale Kreislaufwirtschaft und die Rolle der thermischen Abfallbehandlung

Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer, Germanwatch e.V., Berlin

Impulsvorträge

09:55

Vision Klimaneutralität für Deutschland

  • Das Klimaziel von Paris und was es bedeutet
  • Die Herausforderung: Klimaneutralitätsszenarien für Deutschland
  • Was bedeutet Klimaneutralität für die deutsche Abfallwirtschaft?

Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer, Abteilungsleiter, Zukünftige Energie- und Industriesysteme, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Wuppertal

10:10

Von der Vision zu praktischen Schritten der Umsetzung

  • Klimaschutzpotenziale der Branche
  • Sektorenkopplung, innovative Energie- und Klimaschutzprojekte

Dipl.-Ing. Carsten Spohn

10:15

Klimapolitische Darstellung im Verbund

  • xxxxx
  • xxxxx
  • xxxxx

Dr. Joachim Manns, Geschäftsführer, MVV Umwelt GmbH, Mannheim

Podiumsdiskussion

10:20

Kann die Thermische Abfallbehandlung einen sinnvollen Beitrag zur Decarbonisierung leisten?

Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer, Germanwatch e.V., Berlin

Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer, Abteilungsleiter, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Wuppertal

Dr. Hans-Jörg Weddige, Group Coordinator Energy, Climate and Environment Policies, ThyssenKrupp AG, Essen

Dr. Joachim Manns, Geschäftsführer, MVV Umwelt GmbH, Mannheim

Dipl.-Ing. Michael Theben, Abteilungsleiter, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, Düsseldorf

Moderation: Dipl.-Ing. Carsten Spohn

11:20

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Aktuelle branchenspezifische Entwicklungen

11:50

Waste-to-Energy und der Europäische Green Deal

  • EU Kreislaufwirtschaftspaket 2.0
  • EU Klimagesetz
  • EU Aktionspläne „Nullverschmutzung“

Dr. Ella Stengler, Geschäftsführerin, CEWEP e.V., Brüssel, Belgien

12:10

Thermische Abfallbehandlung in Deutschland im Jahr der Corona-Krise - aktueller Stand, neue Entwicklungen und Ausblick

  • Aktuelle Zahlen und Daten aus Deutschland
  • Rolle der Thermischen Abfallbehandlung in der Kreislaufwirtschaft (Gewährleistung der Entsorgungssicherheit, Schadstoffsenke)
  • Die Thermische Abfallbehandlung als systemrelevante Entsorgungsinfrastruktur
  • Perspektiven der Thermischen Abfallbehandlung - Roadmap 2040

Dipl.-Ing. Carsten Spohn

Klimaschutz und Emissionshandel

12:30

Green Deal, Industriestrategie, Emissionshandel - Quo vadis Industrie

  • Was ist der Green Deal?
  • Aktuelle Entwicklungen im Emissionshandel
  • Klimaneutrale und kreislauforientierte Industrie
  • Carbon Border Adjustment

Dipl.-Ing. Michael Theben

12:50

BEHG, TEHG oder CO2-Steuer - was ist das kleinere Übel?

  • Führt kein Weg an der CO2 - Bepreisung für Thermische Abfallbehandlungsanlagen vorbei?
  • Unterliegt Abfall dem BEHG?
  • Welche Alternativen gibt es?

Dipl.-Ing. Martin Treder, stv. Geschäftsfüher, ITAD - Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen Deutschland e.V., Düsseldorf

13:10

Vorstellung der beteiligten Aussteller

13:30

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Alternative Nutzungsmöglichkeiten

14:45

Das EEG-Eigenstromprivileg - Risiko und Chancen

  • Messen und Schätzen von Drittstrommengen
  • Sachstand Amnestieregelungen
  • Fördermöglichkeiten bei Modernisierungen

Dr. Gernot-Rüdiger Engel, Partner, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg; Lehrbeauftragter für Umweltrecht und Energierecht, Berlin School of Economics and Law

15:10

TAB + PPA = ?

  • Power Purchase Agreements: Trend oder Buzzword?
  • Szenarien zur Entwicklung der Strompreise
  • TAB + PPA = H2 ?

Fabian Huneke, Senior Expert, Energy Brainpool GmbH & Co. KG , Berlin

15:35

Methanolsynthese - Aktueller Sachstand zum CCU an einer konkreten MVA

  • Einführung in das aktuelle Projekt
  • Regulatorische Rahmenbedingungen
  • Spannungsfeld Sektorenkopplung
  • Erlössituation

Dipl.-Ing, Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Marius Stöckmann, Geschäftsleiter/ Werkleiter Eigenbetrieb, Zweckverband für Abfallwirtschaft Südwestthüringen (ZASt), Zella-Mehlis

16:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:30

Zertifizierung von Wasserstoff

  • Wachsende Bedeutung von Wasserstoff in allen Verbrauchssektoren
  • Wasserstoff und thermische Abfallbehandlung
  • CertifHy: Europäische Zertifizierung von Wasserstoff

Matthias Altmann, Senior Consultant, Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn

16:55

GET H2 - Startschuss für eine bundesweite H2-Infrastruktur

  • Wasserstoff als Schlüsselelement der Energiewende
  • Beitrag der bestehenden Gasnetzinfrastruktur
  • Der GET H2 Nukleus als kurzfristiges Startprojekt
  • Die Initiative GET H2

Frank Heunemann, Geschäftsführer, Nowega GmbH, Münster

17:20

Ende des ersten Veranstaltungstages

Get-together

ab 19:30 Einladung Fränkischer Abend:

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen. Veranstaltungsort: Bürgerspital Weinstuben

Donnerstag, 08. Oktober 2020

Energienetze und Sektorenopplung

09:00

Die Carnot Batterie in der MVA: neue Chancen mit Flexibilität und Sektorenkopplung

  • Carnot Batterie im Einsatz: Wandlung der TAB in ein Speicherkraftwerk
  • Technische Einbindungsvarianten und Perspektiven
  • Die wirtschaftlichen Potenziale
  • Erfahrungen aus der Schweiz

Dr. Jörg Strese, Chief Marketing Officer, Carbon-Clean Technologies GmbH, Köln

09:25

Entwicklungen in der Regelleistung - neue Technologien und Märkte

  • Frequenzhaltung im Allgemeinen
  • Entwicklungen im Regelleistungsmarkt
  • Anforderungen an die Präqualifikation zur Erbringung von Regelleistung
  • Europäische Initiativen

Tim Riedel, Referent für Regelleistung, TenneT TSO GmbH, Bayreuth

09:50

Zukünftige Rolle flexibler Kraftwerke auf Verteilnetzebene

  • Das Energiesystem im Wandel
  • Flexibilitäten im Energiesystem der Zukunft
  • Rolle der Anlagen zur thermischen Abfallbehandlung auf Verteilnetzebene

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Zdrallek, Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik, Bergische Universität Wuppertal

10:15

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Aus der Praxis für die Praxis - Neu- und Umbauprojekte in Deutschland

10:45

Erneuerung einer Rauchgasreinigungslinie im MHKW Solingen

  • Technische Konzepte
  • Rechtliche Rahmenbedingungen – Anlagenbegriff, BAT 2019
  • Sicherstellung der Entsorgungssicherheit während des Umbaus

Dipl.-Ing. Volker Grotefeld, Geschäftsführer, Sweco GmbH, Köln; Dipl.-Ing. Olaf Schmidt; Leiter Teilbetrieb Abfallwirtschaft/ MHKW, Technische Betriebe Solingen

11:10

Chancen der kommunalen Zusammenarbeit bei der Klärschlammverwertung - technische Synergien, wirtschaftliche Vorteile

  • Bedarfsabklärung der Städte und Kommunen, Vorbereitung einer Zweckverbandsgründung
  • Öffentlichkeitsarbeit im politischen Umfeld
  • Ökologische Bewertung vs. wirtschaftslicher Betrieb?

Dr.-Ing. Frank Schumacher, Geschäftsführer; Thorsten Jakob, Verwaltung, Personal und IT, Zweckverband RBB Restmüllheizkraftwerk Böblingen

11:35

Besonderheiten der Verbrennung in einer zirkulierenden Wirbelschicht

  • Wirkungsgrad und Energiebedarf
  • Flexibilität im Brennstoff-Mix
  • Reststoffqualitäten
  • Instandsetzungsbedarf

Dr. Kurt Wengenroth, Prokurist, B+T Energie GmbH, Alsfeld

12:00

Eingangskontrollmessung Radioaktivität – Installation und Umgang mit Detektion

  • Aufbau der Messeinrichtung
  • Betriebsablauf bei Radioaktivalarm
  • Anzahl der Funde, Arten der Nuklide
  • Zusammenarbeit mit der Behörde
  • Abkippen, abklingen oder aussortieren?

Andreas Hänschen, Strahlenschutzbeauftragter, Müllverwertung Borsigstraße GmbH, Hamburg

12:25

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Aktuelles aus der Gesetzgebung

13:25

Die Bedeutung der BVT-Schlussfolgerungen für die Abfallverbrennung

  • Anmerkungen zum Durchführungsbeschluss (EU) 2019/2010
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Umsetzung der BVT-Schlussfolgerungen in Deutschland
  • Anwendbarkeit auf verschiedene Fallgestaltungen

Dr. Stefan Kobes, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Partner, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg

13:50

Aktueller Stand der nationalen Umsetzung der BVT-Schlussfolgerungen für die Abfallverbrennung im Immissionsschutzrecht

  • Anwendungsbereich des BVT-Merkblattes Abfallverbrennung und daraus resultierende Umsetzung in unterschiedlichen Regelwerken
  • Anpassung der kontinuierlich zu messenden Emissionsparameter als Folge
  • Besonderheiten bei diskontinuierlich zu messenden Emissionsparametern und die Anpassung der Messhäufigkeit
  • POP als besondere Herausforderungen bei den Anforderungen an die nationale Umsetzung
  • Besondere Maßnahmen zur Staubminderung für Anlagen zur Aufbereitung von Aschen und Schlacken aus der MVA

Dipl.-Ing. Markus Gleis, Wissenschaftlicher Oberrat, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

14:15

TA Abstand - Aktueller Sachstand

  • Veranlassung für die Erarbeitung einer TA Abstand
  • Ergebnisse des Bund/Länder-Arbeitskreises
  • Das Planspiel und seine Konsequenzen
  • Wesentliche Inhalte des aktuellen Entwurfs

Dr. Norbert Wiese, Fachbereichsleiter, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen

14:40

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort

Dipl.-Ing. Carsten Spohn, Dipl.-Ing. Michael Theben

15:00

Ende der Veranstaltung

Vorabendtreff und Fränkischer Abend

Kommen Sie nach Würzburg und nutzen Sie den Austausch mit Fachkollegen zu aktuellen Themen der Thermischen Abfallbehandlung. Am Abend des 6. Oktober findet der ITAD-Diskussionsabend statt. Am Abend des 7. Oktober laden wir Sie wie gewohnt zum beliebten Fränkischen Abend im Bürgerspital Weinstuben ein.

Sonderpreise für Mitglieder der ITAD, Behörden und Hochschulen

Buchen Sie die 32. VDI-/ITAD-Konferenz „Thermische Abfallbehandlung“ als ITAD-Mitglied zum Preis von 980 €. Rabatte für Behördenvertreter, Hochschulangehörige und Studenten sind auf Anfrage möglich.

Zielgruppe

Zielgruppe der Konferenz

Angesprochen sind bei der 32. VDI-/ITAD-Fachkonferenz „Thermische Abfallbehandlung“:

  • Geschäftsführer, Technische Leiter und Betriebspersonal aus Biomasse-, Ersatzbrennstoff-, Sonderabfall- und Müll-Verbrennungsanlagen
  • Berater und Servicedienstleister, die Verbrennungsanlagen oder deren Einzelkomponenten projektieren, planen und bauen.
  • Vertreter von Behörden sowie Planungs- und Beratungsbüros
  • Mitarbeiter von Hochschulen sowie aus Forschung und Entwicklung

Unsere Zusatzleistungen für Sie

VDI-/ITAD-Spezialtag am 06. Oktober

Am Vortrag der Konferenz findet der VDI-/ITAD-Spezialtag „Zukunft der thermischen Abfallbehandlung“ statt. Nutzen Sie den Tag und informieren Sie sich aktuell über die zukünftigen Chancen und Herausforderungen der Thermischen Abfallbehandlung. Spezialtag und Konferenz können im Kombination zu einem reduzierten Kombipreis gebucht werden.

Unsere Partner

Kooperationspartner

Logo IPS Kontakt [1910]

Praxisvorträge

Bergische Universität Wuppertal | Germanwatch | Ludwig-Bölkow Systemtechnik | MVV | Müllverwertung Borsigstraße | Nowega | Restmüllheizkraftwerk Böblingen | Sweco | Technische Betriebe Solingen | TenneT | UBA | Wuppertal Institut für Klima, Energie und Umwelt | ZASt

Das könnte Sie interessieren...

Konferenz
© Jensemann04 - fotolia.com
12. VDI-Fachkonferenz Klärschlammbehandlung

29.09. - 30.09.2021
Düsseldorf

Die VDI-Fachkonferenz „Klärschlammbehandlung“ 2021 thematisiert gesetzliche Neuerungen und technische Lösungen für die mechanische oder thermische Behandlung von Klärschlämmen und...

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com – Baloncici
Abfallrecht und Abfallmanagement in der Praxis
  • 07.04. - 08.04.2021 in Düsseldorf
  • 10.08. - 11.08.2021 in Freising
  • 07.12. - 08.12.2021 in Frankfurt am Main

Alles über die Verordnungen des Abfallrechts. Hier lernen Sie, wie Haftungsrisiken im Abfallmanagement minimiert werden.

Informieren & Buchen

Seminar
© istock.com - Noemi Brana
Einstufung und Klassifizierung von Abfällen
  • 08.12. - 09.12.2020 in Freising bei München
  • 21.04. - 22.04.2021 in Filderstadt bei Stuttgart
  • 18.08. - 19.08.2021 in Berlin
  • 14.12. - 15.12.2021 in Karlsruhe

Einstufung und Klassifizierung von Abfällen anhand Abfallverzeichnis ✔ Seminar für technische Fachkräfte

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO059

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Sobald die Veranstaltung wieder gebucht werden kann, informieren wir Sie gerne per E-Mail.

Durch Absenden Ihrer Kontaktdaten verpassen Sie zukünftig keine Updates mehr zu unseren Veranstaltungen.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Aussteller

  • Explosion Power GmbH
  • Knick Elektronische Messgeräte GmbH & Co. KG
  • Lhoist Rheinkalk GmbH
  • Lydall Gutsche GmbH & Co. KG
  • PROMECON process measurement control GmbH
  • Rosink-Werkstätten GmbH
  • RVT Process Equipment GmbH
  • solutions-ahead Schweiz GmbH
  • Uniper Anlagenservice GmbH
  • VENTURO Ingenieurgesellschaft mbH

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Teilnehmerstimmen

Dipl.-Ing. Andreas Pohl,
TESIUM GmbH

Gute Veranstaltung, gute Fachvorträge und ein sehr gutes Zeitmanagement. Super organisierte, praxisorientierte Veranstaltung.

Simone Heger,
Bayrisches Landesamt für Umwelt

Gut durchdachtes Hygienekonzept

Bertram Jacobi,
PreZero Energy GmbH

Organisation unter dem Aspekt „Corona“ hervorragend

Dipl.-Volksw. Uwe Schmidt,
Spreerecycling GmbH & Co. KG

Gute Gespräche, Themen über Tellerrand hinaus

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben