Seminar

Der Gruppenleiter

Der Gruppenleiter – Seminar für Führungskräfte

Als Gruppenleiter stehen Sie zwischen Vorgesetztem und Mitarbeitern. Wie Sie diese anspruchsvolle Position ausfüllen, erfahren Sie im VDI-Seminar „Der Gruppenleiter“. Sie lernen, wie Sie Mitarbeiter aktiv führen und motivieren, Mitarbeitergespräche konstruktiv gestalten, Konflikte frühzeitig erkennen und lösen. Teil des Seminars sind verschiedene Gruppenarbeiten, Fallbeispiele und Rollenspiele, in denen Sie das erlernte Wissen praktisch vertiefen können.

Führungsverhalten sicher beherrschen

Gruppenleiter haben häufig vielfältige Aufgaben. Neben der eigenen fachlichen Arbeit müssen Sie Mitarbeiter anleiten, die Erledigung von Aufgaben überwachsen und für einen reibungslosen Ablauf des betrieblichen Alltags sorgen. Im VDI-Seminar „Der Gruppenleiter“ lernen Sie, wie Sie Mitarbeiter angemessen führen und dabei stets das richtige Maß zwischen Nähe und Distanz finden. Ziel des Seminars ist es, Ihnen als Führungskraft die wesentlichen Grundlagen eines aktiven Führungsverhaltens zu vermitteln.

Nach der Weiterbildung:

  • wissen Sie, wie Sie die Sandwichposition zwischen Vorgesetztem und Mitarbeitern gestalten können
  • können Sie Ihre Mitarbeiter aktiv führen
  • sind Sie in der Lage, Mitarbeitergespräche konstruktiv zu gestalten und den betrieblichen Alltag zu verbessern
  • identifizieren Sie Konflikte frühzeitig und können diese angemessen lösen
  • können Sie Ihre Mitarbeiter nachhaltig motivieren
  • wissen Sie um die Bedeutung der nonverbalen Kommunikation und können diese für sich nutzen

Neben Vorträgen zu den theoretischen Grundlagen beinhaltet das Seminar Gruppenarbeit, Rollenspiele und Fallstudien. Die Inhalte der Weiterbildung werden den Wünschen der Teilnehmer angepasst. Sie können auch eigene Praxisfälle vortragen, die dann in der Gruppe analysiert werden. Im Anschluss erhalten Sie die Seminarunterlagen mit Details zu einzelnen Seminarinhalten. Die Inhalte der Gruppenübungen bekommen Sie in Form von Fotoprotokollen.

Das bietet Ihnen die Weiterbildung inhaltlich

Das 2-tägige Seminar „Der Gruppenleiter“ hat folgende Programmpunkte im Detail:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

Tag 1: 09:30 – 17:30 Uhr

Tag 2: 08:30 – 16:00 Uhr

Was macht eine gute Führungskraft aus?

  • Was ist Führung?
  • Was sind die zentralen Führungstätigkeiten?
  • Das Verhältnis von Fachwissen und Führungs kompetenz
    • Wie viel Fachwissen ist noch nötig?
    • Dürfen Sie sich überhaupt noch in Detailfragen einmischen?
  • Faktoren, die den Führungsprozess beeinflussen
  • Zwischen Akzeptanz und Autorität
    • Wie Sie Respekt und Akzeptanz erlangen
    • Stabilität und Glaubwürdigkeit ausstrahlen
    • Ohne Authentizität geht es nicht
    • Die Führungskraft als Vorbild
  • Die zentralen Kompetenzen einer Führungskraft
    • Welche Führungsmittel stehen Ihnen zur Verfügung?
    • Wie es Ihnen gelingt, sich besser durchzusetzen
    • Was bringen Sie mit, was sollten Sie noch stärker entwickeln?
    • Umgang mit der formalen und informellen Organisationskultur

Mitarbeiter aktiv führen

  • Motivierendes Führungsverhalten
    • Die zentralen Motivationstheorien
    • Mitarbeiterverhalten verstehen und einordnen
    • Umgang mit unterschiedlichen Charakteren
    • Individuelle Motivation: Jeder Mitarbeiter tickt anders
    • Vielfalt der Mitarbeitermotive am Arbeitsplatz
    • Das Rüstzeug gekonnter Motivation
    • Erzielen Sie nachhaltigen Erfolg in schwierigen
  • Situationen durch situatives Führen
    • Motivation als wertschätzende Kommunikation
  • Mitarbeiter richtig einarbeiten
    • Den richtigen Zeitpunkt wählen
    • Kann Einarbeitung auch delegiert werden?
  • Arbeitsaufträge erteilen
    • Ist jeder Arbeitsauftrag eine Delegation?
    • Was ist mit den ungeliebten Aufgaben, die keiner machen will?
  • Arbeitsergebnisse kontrollieren
    • Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Kontrolle?
    • Lückenlos oder stichprobenartig?
    • Kontrolle, ohne ein negatives Gefühl beim
  • Mitarbeiter zu erzeugen
    • Transparenz von Kontrolle: Was Sie bei der
  • Kommunikation an Ihre Mitarbeiter beachten sollten
  • Zielvereinbarungen beherrschen
    • Wie Sie Zielvereinbarungen nutzen, um die eigenen und die Gruppenziele voranzutreiben
    • Unterschied zwischen Zielvorgaben und Zielvereinbarungen
    • Ziele richtig und für alle verständlich formulieren und vereinbaren
  • Professionell delegieren
    • Wie Sie „richtig“ delegieren und was Sie alles bedenken müssen
    • Die „richtigen“ Aufgaben an den „richtigen“
  • Mitarbeiter übertragen
    • Mitarbeiter durch Delegation motivieren – Sie werden entlastet, der Mitarbeiter lernt hinzu
    • Rahmenbedingungen festsetzen, damit Mitarbeiter erfolgreich sein können

Zusammenarbeit gestalten, auch mit dem „Chef“

  • Die Zusammenarbeit mit der eigenen Gruppe
    • Wie Sie Neuerungen auf den Weg bringen
    • Herausforderung Change Management – wie Sie wirksam auf Mitarbeiterverhalten einwirken
    • Verhalten bei Blockaden in der Gruppe
  • Zusammenarbeit und Kommunikation mit anderen
  • Gruppen und Abteilungen
  • Anforderungen von „OBEN“ – Im Spannungsfeld der Hierarchieebenen loyal und integer bleiben
    • Wie gehe ich mit der „Sandwichposition“ um? –
  • Wie weit darf ich mich vorwagen, wann muss ich mich zurücknehmen?
  • Steigern Sie Ihr Standing und lösen Sie dabei Zielkonflikte: So gelingt Ihnen die Gratwanderung zwischen sachlicher Verantwortung und persönlicher Akzeptanz

Mit Mitarbeitern reden

  • Klug und klar kommunizieren
    • Pflicht und Kür: Erfahren Sie, welche Kompetenzen Sie beherrschen müssen
    • Kommunikationsmodelle
    • Kommunikationsstörungen
    • Brücken bauen, Sinnhaftigkeit herstellen, überzeugen und begeistern
  • Sachlich, klar und menschlich wertschätzend kommunizieren
    • Die vier Aspekte der Kommunikation
    • Wie Gesprächshaltungen und -techniken Ihre Kommunikation beeinflussen
    • So umschiffen Sie erfolgreich Gesprächsklippen Beziehungen durch Gespräche gestalten
    • Wer fragt, der führt – Nutzen Sie die Regeln der Fragetechnik
    • Man kann nicht zuhören, wenn man spricht! – Die zehn Regeln des guten Zuhörens
    • Anforderungen an gelungene Kommunikation
  • Die Regeln des guten Feedbacks
    • Gelobt wird hier nicht – oder besser doch?
    • Ihre Mitarbeiter können nicht ahnen, was Sie denken: Ohne Feedback keine Verbesserung und Veränderung
    • Anerkennung richtig formulieren und kommunizieren
  • Die Bedeutung der non-verbalen Kommunikation
    • Erst wirkt die Person, dann das gesprochene Wort
    • Wie die Sprache unseres Körpers funktioniert
    • Fremde Körpersprache besser wahrnehmen und unsere eigene gezielter einsetzen
  • Besprechungen moderieren
    • Die Moderation als Mittel zum Meinungs- und Willensbildungsprozess Ihrer Gruppe
    • Ihre Aufgaben als Besprechungsmoderator
    • Die Regeln erfolgreicher Moderation
  • Inklusive Leitfaden zur Besprechungsmoderation
  • Konsequentes Konfliktmanagement
  • Kritik adäquat anbringen
    • Welche Vorstufen gibt es?
    • Welche Rahmenbedingungen zu beachten sind
    • Wie gehen Sie mit möglichen Mitarbeiterreaktionen auf Kritikgespräche um?
    • Der Umgang mit schwierigen Mitarbeitern Konflikte meistern
    • Konfliktarten und deren Auswirkungen
    • Sichere Zeichen für Konflikte – und wie Sie als Führungskraft damit umgehen sollten
    • Die Eskalationsstufen von Konflikten
    • Wie Sie die konstruktive Wirkung von offen ausgetragene Konflikten nutzen
  • Das „Harvard-Konzept“ als Konflikt-Lösungs-Hilfe
    • Der Gruppenleiter als Vermittler
    • Die Trennung von „Person“ und „Sache“
    • Neutralität als unabdingbare Voraussetzung

Inklusive Leitfäden zu den Gesprächsformen Kritik- und Konfliktgespräch

  • Beratung von Praxisfällen der Teilnehmer
  • Die Teilnehmer können eigene Praxisfälle vortragen.

Mittels Fallbearbeitung in Form von Gruppenarbeiten und/oder Videofeedback werden die Fälle analysiert. So erhalten die Teilnehmer ein konkretes Handwerkszeug für ihre eigene Praxis.

An wen wendet sich das Seminar?

Die Weiterbildung „Der Gruppenleiter“ eignet sich insbesondere für Ingenieure und Techniker, die in Ihrem Unternehmen mit Führungsaufgaben betraut sind.

Ihr Seminarleiter verfügt über langjährige Führungserfahrung

Diplom Pädagoge Ulrich Freimann ist seit 1999 als Geschäftsführer des Düsseldorfer Management-, Trainer- und Berater-Unternehmens Dr. Konrad Rump und Partner tätig. Davor arbeitete er als Gruppen- und Abteilungsleiter sowie später als Geschäftsführer eines Softwareunternehmens. Seine Erfahrungen aus dieser langjährigen Führungstätigkeit gibt er in Seminaren an andere Führungskräfte weiter. Seine Schwerpunkte sind Teammanagement, Projektmanagement und Verhandlungstechniken.

Melden Sie sich jetzt für die Weiterbildung an

Sie wollen wissen, wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren und wie Sie Konflikte rechtzeitig erkennen und lösen? Sie möchten die manchmal problematische Position als Mittler zwischen Mitarbeitern und Chef optimal ausfüllen? Dann ist das Seminar „Der Gruppenleiter“ genau richtig für Sie. Wählen Sie Ihren Termin und melden Sie sich noch heute an.

Veranstaltung buchen
05.12 - 06.12.2016 Düsseldorf ausgebucht 1790 €
26.04 - 27.04.2017 Aschheim bei München verfügbar 1790 €
28.08 - 29.08.2017 Köln verfügbar 1790 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.