Seminar

Weiterbildung BWL: Mit Betriebswirtschaftslehre zum Erfolg

Weiterbildung BWL für technische Führungskräfte

Das Seminar „BWL Praxiswissen für technische Führungskräfte“ bringt Ihnen Grundlagen und Methoden der Betriebswirtschaft näher. Lernen Sie betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen sowie die Grundlagen der Kostenrechnung, der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, des Projektmanagement und Controllings kennen. Empfehlen Sie sich durch die in der BWL Weiterbildung erworbenen kaufmännischen Kenntnisse für eine Position im Management.

Betriebswirtschaftslehre als grundlegender Faktor des Unternehmenserfolgs

Egal ob groß oder klein, jedes Unternehmen sieht sich heutzutage mit der Notwendigkeit konfrontiert, sich verstärkt betriebswirtschaftlich auszurichten. Auf allen Firmenebenen muss unternehmerisch gedacht werden, um Erfolgsfaktoren auszubauen und gezielte, betriebswirtschaftlich abgesicherte Entscheidungen zu treffen. Auch technische Fach- und Führungskräfte benötigen zunehmend betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

In der Weiterbildung „BWL Praxiswissen für technische Führungskräfte“ lernen Sie:

  • die bedeutendsten Fachbegriffe der Betriebswirtschaft kennen
  • ein Unternehmen als komplexes System zu erfassen und dessen betriebswirtschaftliche Zusammenhänge nachzuvollziehen
  • Bilanz, Kostenrechnung sowie Gewinn- und Verlustrechnung in Hinblick auf Inhalt und Reichweite zu beurteilen
  • welche Schlüssel-Kennzahlen (KPIs) sich für Ihren betrieblichen Alltag eignen
  • durch welche Controllinginstrumente Sie Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen und abwenden
  • moderne Marketingmöglichkeiten kennen

Zudem macht Sie das Seminar mit zahlreichen praktischen Tools sowie den neuesten Trends im Bereich Marketing vertraut.

Die Weiterbildung in BWL im Detail

Um folgende Inhalte dreht sich das Seminar:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

Tag 1: 09:00 - 18:00 Uhr
Tag 2: 08:30 - 17:00 Uhr

Grundlagen der Betriebswirtschaft

  • Teilgebiete der Betriebswirtschaft und Ihre Einordnung in das Gesamtsystem
  • Basismodell der Betriebswirtschaft
  • Wichtige Grundbegriffe der Betriebswirtschaft
  • Ökonomisches Prinzip
  • Produktivität/Wirtschaftlichkeit/Gewinn/Liquidität

Kosten- und Leistungsrechnung: Basis des Controllings

  • Ziele und Aufgaben des internen Rechnungswesens
  • Kostenrechnungsysteme
  • Kalkulation zu Voll- und Teilkosten
  • Kostenrechnung: Kostenarten, Kostenstellen und Kostenträger
  • Betriebsabrechnungsbogen (BAB)
  • Deckungsbeitragsrechnung

Externes Rechnungswesen: Bilanzen lesen und beurteilen

  • Jahresabschluss und Bilanzierung
    • Bilanzierung nach nationalen (HGB) und internationale Rechnungslegungsnormen (IFRS, US-GAAP)
    • Aufbau und Inhalte einer Bilanz
    • Gewinn- und Verlustrechnung
    • Bilanzanalyse und -politik

Führen mit Kennzahlen: Schlüsselkennzahlen (KPIs) für den Unternehmenserfolg

  • Die wichtigsten erfolgs- und finanzwirtschaftlichen Kennzahlen (z.B. ROI, ROE, ROS, ROCE, EBIT, EBITDA, Cash Flow, Working Capital) und Kennzahlensysteme
  • Rentabilitätskennziffern
  • Wertorientierte Kennzahlen (z.B. DCF, EVA)
  • Balanced Scorecard

Controlling: Einsatz- und Entscheidungsfelder im technischen Bereich

  • Break-Even-Analyse
  • Ressourcenplanung und Budgetierung
  • Beurteilung von Investitionen mittels Bar- und Kapitalwertmethode (PV Present Value und NPV Net Present Value)
  • Projekte erfolgreich steuern
  • Claimmanagement mittels Sensitivitätsanalyse und Simulation
  • Risikomanagement
  • Kostenmanagement (z.B. Target Costing, Prozesskostenrechnung)
  • Supply-Chain-Management

Unternehmensführung: Neue Anforderungen an Fach und Führungskräfte

  • Bedeutende Führungsansätze und Managementstrategien
  • Enterprise 2.0
  • Moderne Marketingerkenntnisse und -instrumente (z.B. Neuromarketing, Guerilla Marketing, Virales Marketing, Social Media Marketing)

Weitere wichtige Management-Tools, Wirtschaftsthemen und aktuelle Trends

  • SWOT-Analyse – Welche Stärken und Schwächen hat das Unternehmen und wo liegen die Chancen und Risiken auf dem Markt?
  • Value Management (Wertanalyse)
  • Mergers & Acquisitions
  • Due Diligence
  • Subprime-Krise/Wirtschafts- und Finanzkrise
  • u.v.m.

Das Seminar ist sehr praxisorientiert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen individuelle Umsetzbarkeit und nachhaltige Anwendung der erworbenen Kenntnisse. Jeder Teilnehmer erhält ein umfangreiches Handbuch zu den Themen des Seminars.

An wen wendet sich das Seminar?

Die Weiterbildung in BWL richtet sich an technische Führungskräfte, die Basiswissen über Betriebswirtschaft erwerben oder vorhandene Kenntnisse auffrischen möchten. Speziell angesprochen sind:

  • Projektleiter
  • Gruppenleiter
  • Abteilungsleiter
  • Bereichsleiter

Ihre Seminarleitung – Gernot Keller

Dipl.-Kfm. Gernot Keller war an der Fachhochschule Gelsenkirchen Lehrbeauftragter im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen. Derzeit ist er Lehrbeauftragter für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der FOM Hochschule für Ökonomie & Management sowie Vertretungsprofessor für Internationales Rechnungswesen und Controlling an der Fachhochschule Worms. Zudem berät er Unternehmen bei komplizierten betriebswirtschaftlichen Fragen und ist als Fachautor tätig. Gernot Keller ist nach einem Ranking einer der besten 20 Dozenten seines Faches – unter ungefähr 45.000 anderen.

Melden Sie sich jetzt zur Weiterbildung in BWL an

Sie benötigen für Ihre Tätigkeit betriebswirtschaftliches Wissen? Sie möchten sich für eine Position im Management empfehlen und sich die dafür erforderlichen kaufmännischen Kenntnisse aneignen? Oder Sie sind bereits in einer Leitungsfunktion und möchten Ihre Kenntnisse in Betriebswirtschaft einfach nur auffrischen? Dann buchen Sie Ihren Platz in der Weiterbildung „BWL Praxiswissen für technische Führungskräfte“.

Veranstaltung buchen
02.03 - 03.03.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1690 €
08.06 - 09.06.2017 Hamburg verfügbar 1690 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.