Seminar

Seminar zur Betriebssicherheitsverordnung – Bedeutung und Anforderungen

Seminar Betriebssicherheitsverordnung in der Instandhaltung

Lernen Sie im Seminar „Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung“ alles über die Verordnung und wie Sie deren Anforderungen rechtssicher und wirksam umsetzen können. Erfahren Sie, wie Sie Gefährdungsbeurteilungen erstellen und potenzielle Belastungsfaktoren erfassen. Teil des Seminars sind auch Übungsaufgaben, Fachbeiträge, Teilnehmerdiskussionen sowie Fallbeispiele. So wird eine praxisnahe Wissensvermittlung sichergestellt.

Mehr Arbeitssicherheit bei der Instandhaltung

Die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmittel sowie die Verantwortung des Betreibers und die Benutzung der Arbeitsmittel durch Beschäftigte werden durch die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) geregelt. Das Seminar „Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung“ vermittelt den Aufbau und rechtlichen Hintergrund der Betriebssicherheitsverordnung sowie deren Bedeutung für die Instandhaltung im Betrieb. Sie lernen den Stellenwert und die Auswirkungen der BetrSichV innerhalb des Arbeitsschutzes kennen.

Darüber hinaus sind Sie nach dem Seminar in der Lage, mittels Gefährdungsbeurteilung bei der Instandhaltung Rechtssicherheit zu garantieren und den Arbeitsschutz umzusetzen. Als Teilnehmer erfahren Sie, welche Belastungsfaktoren für die Mitarbeiter, insbesondere die älteren Mitarbeiter, bestehen.

Nach der Teilnahme am Seminar „Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung“ kennen Sie:

  • die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung und wissen diese rechtssicher und wirksam umzusetzen
  • die relevanten technischen Regeln für Instandhaltungstätigkeiten und wissen, wie Sie die Anforderungen bezüglich Arbeitsschutz und Arbeitsmittel realisieren können
  • geeignete Instrumente, um Gefährdungen und Belastungen bewerten und rechtsichere Maßnahmen umsetzen zu können
  • mögliche Maßnahmen zum Schutz und zur Unterstützung älterer Mitarbeiter und Wissen, um diese zu planen

Die Themen des Seminars im Überblick

Das 2-tägige Seminar „Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung“ befasst sich mit folgenden Themen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. TAG 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Einführung in das Arbeitsschutzrecht

  • Zusammenhang zwischen Maschinenrichtlinie, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung
  • Zielsetzung der Betriebssicherheitsverordnung für die Tätigkeiten der lnstandhalter
  • Aufbau und Anwendungsbereich der Betriebssicherheitsverordnung
  • Konkretisierung der Betriebssicherheitsverordnung

Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung

  • Umsetzung der Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes und der Betriebssicherheitsverordnung

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1112 Instandhaltung

  • Geltungsbereich der TRBS 112

  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung (lnformationsbeschaffung, Gefährdungsermittlung)
  • Arbeitssystemanalyse

GRUPPENARBEIT: ERSTELLEN SIE EINE ARBEITSSYSTEMANALYSE ZUR VORBEREITUNG EINER GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG AN EINEM BEISPIEL

2. TAG 08:30 Uhr bis gegen 15:00 Uhr

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1112 Instandhaltung

  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung (Risikobewertung, Maßnahmenentwicklung)

  • Risikograph und Leitmerkmalmethode

  • Alter(n)sgerechte Arbeitsgestaltung

GRUPPENARBEIT: ERMITTELN SIE GEFÄHRDUNGEN UND BELASTUNGEN AN EINEM BEISPIEL (AUS IHRER INSTANDHALTUNG)

Pflichten des Arbeitgebers/Betreibers

  • Prüfung von Arbeitsmitteln im Rahmen der BetrSichV und Anforderungen an die Prüfer (befähigte Person, Sachkundiger, Sachverständiger)
  • Grundlegende Anforderungen an Arbeitsmittel erfüllen
  • Explosionsschutz sicher stellen
  • Unterweisung für Instandhaltungspersonal zielgerichtet durchführen
  • Gefährdungsbeurteilung für lnstandhalter
  • Besondere Risiken in der Instandhaltung

GRUPPENARBEIT: FÜHREN SIE AN EINEM (EIGENEN) BEISPIEL EINE VOLLSTÄNDIGE GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG FÜR IHRE INSTANDHALTUNG DURCH

Zusammenarbeit

  • Organisation und Anforderungen an die Zusammenarbeit mehrerer Arbeitgeber
    (Anlagenverantwortlicher, Arbeitsverantwortlicher, Freigabeoder
    Erlaubnisscheinverfahren)
  • Weitere Anforderungen

Zu berücksichtigende Anforderungen aus weiteren Technischen Regeln

  • TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung
  • TRBS 1201 Prüfungen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftiger Anlagen (explosionsgefährdete Bereiche, Gefahren durch Dampf und Druck)
  • TRBS 1203 Befähigte Person/Unterwiesene Person (Explosionsgefährdungen, Druckgefährdungen, elektotrische Gefährdungen)
  • TRBS 2111 Mechanische Gefährdungen
  • TRBS 1151 Gefährdungen an der Schnittstelle Mensch-Arbeitsmittel-ergonomische und menschliche Faktoren
  • TRBS 2121 Gefährdungen von Personen durch Absturz
  • TRBS 2210 Gefährdungen durch Wechselwirkungen

Ab 14:00 Uhr Abschlussdiskussion

Für wen eignet sich das Praxisseminar zur Betriebssicherheitsverordnung?

Die Weiterbildung ist inhaltlich auf folgende Berufsgruppe ausgerichtet:

  • Verantwortliche im Bereich Instandhaltung/Erhaltung sowie Betriebssicherheit
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Führungskräfte, die für die rechtssichere Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben verantwortlich sind
  • Fertigungsleiter, insbesondere Betreiber von Maschinen und Anlagen
  • Betriebsleiter

Ihr Seminarleiter – Experte für Arbeitssicherheit und Gefährdungsbeurteilung

Dipl.-Sich.-Ing. Tobias Berens vom BIT Berufsforschungs- und Beratungsinstitut für interdisziplinäre Technikgestaltung e.V. in Bochum leitet das Praxisseminar. Er arbeitet seit vielen Jahren in Forschungs- und Beratungsprojekten zum Thema Arbeitssicherheit, Gefährdungsbeurteilung sowie Maschinensicherheit. Herr Berens ist aktives Mitglied der Initiative Neue Qualität der Arbeit.

Buchen Sie jetzt das Seminar „Betriebssicherheitsverordnung in der Instandhaltung“

Sie sind im Bereich Instandhaltung oder Arbeitssicherheit tätig und möchten gerne mehr über die hier geltenden Arbeitsschutzanforderungen lernen? Sie interessieren sich für deren praxisnahe Umsetzung insbesondere in Bezug auf die Arbeitsmittel? Dann melden Sie sich jetzt zum Seminar an.

Veranstaltung buchen
27.10 - 28.10.2016 Düsseldorf ausgebucht 1590 €
14.12 - 15.12.2016 Frankfurt am Main verfügbar 1590 €
01.03 - 02.03.2017 Stuttgart verfügbar 1590 €
21.06 - 22.06.2017 Ratingen verfügbar 1590 €
27.09 - 28.09.2017 Nürnberg verfügbar 1590 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.