Seminar

Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung

Veranstaltungsnummer: 02SE179

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Instandhaltung im Spannungsfeld von Maschinenrichtlinie und ­Betriebssicherheitsverordnung
  • Gefährdungsbeurteilung nach Betriebssicherheitsverordnung: ­Stolpersteine und Hilfsmittel
  • Arbeitsschutz in der Instandhaltung systematisch organisieren
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

01. – 02. Dezember 2021
Online

Verfügbar

15. – 16. Februar 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

03. – 04. Mai 2022
Online

Verfügbar

21. – 22. Juni 2022
Stuttgart

Verfügbar

13. – 14. September 2022
Online

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten!

Im Seminar finden Sie Antworten auf Fragen wie diese: Muss man Gefährdungsbeurteilungen für alle Instandhaltungs­tätigkeiten durchführen? Wie können die Aufgaben und Tätigkeiten von Instandhaltern möglichst sicher und mit geringen Stillstandszeiten realisiert werden? Wie kann ich die Zusammenarbeit mehrerer Arbeitgeber organisieren?

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) regelt die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber, die Verantwortung von Betreibern sowie die Benutzung von Arbeitsmitteln durch die Beschäftigten bei der Arbeit. Das Schutzkonzept der BetrSichV hat alle von den Betriebsmitteln ausgehenden Gefährdungen zu berücksichtigen. Ziel der Weiterbildung ist es, diese Arbeitsschutzanforderungen für Instandhaltungstätigkeiten sowie Möglichkeiten zur praxisnahen Umsetzung der Anforderungen zu vermitteln.

Nach dem Seminar wissen Sie,

  • wie Sie die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung in der Instandhaltung rechtssicher und ­wirksam umsetzen
  • welche technischen Regeln Sie für Instandhaltungstätigkeiten berücksichtigen müssen
  • wie Sie ­Gefährdungen und Belastungen bewerten und recht­sichere Maßnahmen umsetzen und dokumentieren können
  • welche Maßnahmen Sie für älter werdende ­Belegschaften planen können

Dieses Seminar können Sie auch als Wahlpflichtmodul innerhalb des Lehrgangs "Produktionsleiter VDI" buchen.

Top-Themen

  • Instandhaltung im Spannungsfeld von Maschinenrichtlinie und ­Betriebssicherheitsverordnung
  • Gefährdungsbeurteilung nach Betriebssicherheitsverordnung: ­Stolpersteine und Hilfsmittel
  • Arbeitsschutz in der Instandhaltung systematisch organisieren
  • Improvisation vs. Arbeitssicherheit – Herausforderungen bei der Arbeit an laufenden Maschinen
  • Regeln der Zusammenarbeit mit Fremdfirmen

Ablauf des Seminars "Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung"

Erfahren Sie im Seminar "Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 08:30 bis ca. 15:00 Uhr

Einführung in das Arbeitsschutzrecht

  • Zusammenhang zwischen Maschinenrichtlinie, ­Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung
  • Zielsetzung der Betriebssicherheitsverordnung für die ­Tätigkeiten der lnstandhalter
  • Aufbau und Anwendungsbereich der Betriebs­sicherheits­verordnung
  • Konkretisierung der Betriebssicherheitsverordnung

Arbeitsschutz mit Hilfe der Gefährdungsbeurteilung

  • Umsetzung der Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes und der Betriebssicherheitsverordnung

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1112
(Instandhaltung)

  • Geltungsbereich der TRBS 1112
  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung ­(lnformationsbeschaffung, Gefährdungsermittlung)
  • Arbeitssystemanalyse
Gruppenarbeit: Erstellen Sie eine Arbeitssystemanalyse zur Vorbereitung einer Gefährdungsbeurteilung an einem Beispiel

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1112 ­(Instandhaltung)

  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung (Risiko­bewertung, Maßnahmenentwicklung)
  • Risikograph und Leitmerkmalmethode
  • Alter(n)sgerechte Arbeitsgestaltung
Gruppenarbeit: Ermitteln Sie Gefährdungen und ­Belastungen an einem Beispiel (aus Ihrer ­Instandhaltung)

Unterweisung

  • Mögliche Themenschwerpunkte bei Instandhaltungs­tätigkeiten
  • Betriebsanweisungen
  • Unterweisung für Instandhaltungspersonal
  • Besondere Risiken in der Instandhaltung
  • Arbeiten an laufenden Maschinen
Gruppenarbeit: Führen Sie an einem (eigenen) Beispiel eine vollständige Gefährdungsbeurteilung für Ihre ­Instandhaltung durch

Zusammenarbeit

  • Rechte und Pflichten bei der Zusammenarbeit mehrerer ­Arbeitgeber
  • Koordinator nach BetrSichV
  • Sonderregelung Baustellen

Zu berücksichtigende Anforderungen aus weiteren

  • Technischen Regeln
  • TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheits­technische Bewertung
  • TRBS 1201 Prüfungen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftiger Anlagen (explosionsgefährdete Bereiche, Gefahren durch Dampf und Druck)
  • TRBS 1203 Befähigte Person/Unterwiesene Person (Explosionsgefährdungen, Druckgefährdungen, elektotrische Gefährdungen)
  • TRBS 2111 Mechanische Gefährdungen
  • TRBS 1151 Gefährdungen an der Schnittstelle ­Mensch-Arbeitsmittel-ergonomische und menschliche Faktoren
  • TRBS 2121 Gefährdungen von Personen durch Absturz
  • TRBS 2210 Gefährdungen durch Wechselwirkungen

Abschlussdiskussion

Zielgruppe

Das Seminar "Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung" richtet sich an:

  • Instandhalter/Erhalter; Fertigungsleiter/Betriebsleiter
  • Verantwortliche für die Betriebssicherheit von ­Maschinen und Anlagen
  • Fachkräfte für Arbeitssischerheit
  • Führungskräfte mit Verantwortung für die rechtssichere ­Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben

Sie interessieren sich auch für ähnliche Veranstaltungen? Weitere Weiterbildungen im Bereich Instandhaltung oder Arbeitssicherheit finden Sie in der jeweiligen Übersicht.

Ihr Referent für das Seminar "Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung":

Dipl.-Sich.Ing. Tobias Berens, Sicherheitsingenieur, BIT Berufsforschungs- und Beratungsinstitut für interdisziplinäre Technikgestaltung e.V., Bochum

Herr Berens ist Sicherheitsingenieur und ­ausgebildete Fachkraft für Arbeitssicherheit. Seit vielen Jahren arbeitet er in Forschungs- und Beratungs­projekten zur inhaltliche Ausgestaltung der Themen Gefährdungsbeurteilung nach ArbSchG, BetrSichV und BildschirmArbV sowie Maschinensicherheit nach MaschRL und BetrSichV.

Herr Berens war Lehrbeauftragter der Universität Bochum zum Thema Interdisziplinäre Aspekte des Arbeitsschutzes und ist aktives Mitglied der Initiative Neue Qualität der Arbeit.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE179

Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in der Instandhaltung

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Stuttgart, Ibis Styles Stuttgart **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Teinacher Str. 20
70372 Stuttgart
Deutschland

+49 711/9540-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS